Relaisboard Gefahr

  • Das Datenblatt ist meist für die ganze Familie ULN200x. Die haben alle unterschiedliche Widerstände integriert, der 2003 hat 2,7k für bis zu 5Volt, der 2004 ist die 12Volt-Ausführung mit 10,2k, der 2002 hat eine 7Volt Z-Diode und 10,2k und kann bis 25Volt am Eingang ab. Der 2001 hat keine Widerstände, da muß die Schaltung angepasst werden.

    Edited once, last by orb ().

  • Aaaaalsooo:


    Anscheinend ist es ja doch nicht sooo schwer.


    Geht der also: http://www.reichelt.de/ICs-U-Z…UPID=2921;artnr=ULN+2003A


    Dann werde ich das damit machen. Doch verstehe ich den Schaltplan nicht so recht.


    Hab ich das jetzt so verstanden: Am IC kommt nur GND, mehr erst nicht. Dann kommt also bspw. GPIO 14 an 1, dann IN1 vom Relaisboard an 16:


    GPIO 24 (bspw.)>>1 am IC>>16 am IC>>IN1 am Relais


    Alle GND werden verbunden (von der Stromversorgung, Relaisboard und IC). Stimmt das so?


    Und das klappt dann so wenn ich 4 Ports habe?

  • Immer langsam, Racer ...


    jetzt bestell Dir das Zeugs mal und dann sehen wir weiter.


    Vom Prinzip:


    GPIOxx -> IN (Eingang) 1 | ULN2003 | OUT -> > > > -> IN 1 | Relais 1 |
    GPIOxx -> IN (Eingang) 2 | ULN2003 | OUT -> > > > -> IN 2 | Relais 2 |
    GPIOxx -> IN (Eingang) 3 | ULN2003 | OUT -> > > > -> IN 3 | Relais 3 |
    GPIOxx -> IN (Eingang) 4 | ULN2003 | OUT -> > > > -> IN 4 | Relais 4 |


    Bis dann,
    -ds-


    PS: den Rest der Verdrahtung lass ich mal weg, bevor Du noch auf dumme Gedanken kommst ;) ...


  • Anscheinend ist es ja doch nicht sooo schwer.


    ist leichter als mit dem Transistor, kein Gesuche von Basis Emitter Kollektor !



    Hab ich das jetzt so verstanden: Am IC kommt nur GND, mehr erst nicht. Dann kommt also bspw. GPIO 14 an 1, dann IN1 vom Relaisboard an 16:


    GPIO 24 (bspw.)>>1 am IC>>16 am IC>>IN1 am Relais
    Alle GND werden verbunden (von der Stromversorgung, Relaisboard und IC). Stimmt das so?


    ja



    aber an COM Pin9 die 5V Vcc anzulegen wäre auch nicht schlecht (für die Schutzdioden im IC !) im Moment werden die zwar nicht gebraucht, aber das sollte man immer im Hinterkopf behalten !
    Der ULN könnte ja auch direkt Relais steuern dann wären die Schutzdioden an Com Pin 9 besser angeschlossen an Vcc 5V hier in dem Fall Relais mit 5V


    PS unbenutzte Eingänge (hier vom ULN2003) sollten auch immer auf GND gelegt werden

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

    Edited once, last by jar ().

  • jar, ist der 10kWiderstand echt unnoetig? Mich wuerde interessieren wieso der Autor dann doch noch einen dazwischen geklemmt hat. Nicht evtl. als Schutz oder so?



    Racer, auf der relaiskarte existiert ja nur ein GND-Pin, Jumper bleibt auch dran.
    Transistoren habe ich die 2N222 genommen, da ich welche da hatte.
    [Blocked Image: http://circuits.datasheetdir.com/309/CDIL-2N2222-pinout.jpg]
    Hab das ganze auf nem Breadboard gesteckt und mit WebIOPI getestet.
    230V konnte ich auch erfolgreich schalten.
    Die ULN Idee ist natuerlich Sauberer, Platzsparender und du brauchst weniger Kabelzeug.


    Externe Netzteile sind auch nicht unbedingt noetig, wenn dein RPi unbelastet ist(USB).
    Koenntest also auch 8 Kanaele Problemlos betreiben.. (Soweit das alles aus den diversen Foren richtig ist, was ich so zusammengesucht hab ueber das Board)


    Bei mir ist es so, dass ich alle 8 Kanaele verwende dazu auch USB, dafuer habe ich aber einen HUB mit eigener Stromversorgung.


  • jar, ist der 10kWiderstand echt unnoetig? Mich wuerde interessieren wieso der Autor dann doch noch einen dazwischen geklemmt hat. Nicht evtl. als Schutz oder so?


    warum der Autor das machte ? musst du ihn fragen.


    1. als Spannungsteiler vom PI Ausgang wäre das falsch beschaltet.
    2. gegen Überschwinger kann der helfen (wenn der PI abschaltet gibt es ja Induktionspulse, kaum störend aber möglicherweise nachweisbar)
    3. um den Transistor auch dann zu sperren wenn der PI ab ist, damit die Relais nicht anfangen zu klappern (falls sich der Transistor eine Radiowelle einfängt !)


    es ist vieles denkbar, auch das der Ersteller des Plans den Spannungsteiler nicht verstanden hat.

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

    Edited once, last by jar ().

  • naja, die Relais sind mit 5V 70mA angegeben, wenn alle 4 angezogen sind sind das 280mA die den Pi und damit die Sicherung, die sowieso zu knapp ausgelegt ist, belasten. Ich würde auch ein extra Netzteil empfehlen.


    Die 10k verhindern ein Schwingen wenn nichts am Eingang angeschlossen ist. Für Bastelaufbauten sinnvoll, wenn alles fest verkabelt wird sind die aber überflüssig.

  • Ein extra Netzteil wird auf jeden Fall verwendet, da ich eh ein PC Netzteil verwende, somit habe ich gut 30A zur Verfügung :)


    Also für die ULN brauch ich jetzt keine Widerstände, die sind integriert?


  • Also für die ULN brauch ich jetzt keine Widerstände, die sind integriert?


    wie Oliver schrieb, ohne ULN sein Nachname wird das nix (wollten wir nicht genauer formulieren ?), aber wenn du den ULN2003A meinst ja.....

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)


  • naja, die Relais sind mit 5V 70mA angegeben, wenn alle 4 angezogen sind sind das 280mA die den Pi und damit die Sicherung, die sowieso zu knapp ausgelegt ist, belasten. Ich würde auch ein extra Netzteil empfehlen.


    Also laut Amazon in der Beschreibung "Jeder Kanal benötigt 15-20mA.", ich geh davon aus, dass die das Relais meinen, oder?

  • Also laut Amazon in der Beschreibung "Jeder Kanal benötigt 15-20mA.", ich geh davon aus, dass die das Relais meinen, oder?


    nö die LED Anzeige und Optokoppler, die Relais wurden ja schon mit 70mA benannt, ich glaub Oliver war es....könnte jedenfalls passen.


    15-20 mA bezieht sich eher auf LED als auf Relais jedenfalls !

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Moin zusammen,


    hmmm ... da hab ich mal wieder einen Fall für unsere Elektronik-Spezialisten:


    wenn ich einen ULN2003 nehme und direkt verdrahte, dann funktioniert das Ganze zwar einwandfrei - also ich kann die Relais problemlos mit Webiopi schalten.
    Aber die beiden Schalt-Leuchtdioden des Relais-Mouduls glimmen ganz leicht. Der Strom ist praktisch nicht messbar und das Ganze lässt sich auch reproduzieren, wenn ich einen passenden Eingang des ULN mit dem Finger berühre.
    Scheint also nix dramatisches zu sein ...


    Ich habe jetzt keine Widerstände vor die Eingänge gelegt. Reicht da der interne des ULN nicht aus? Sollte ich mal einen hochohmigen Widerstand an den Eingang stecken und auf 3V3 legen? Oder jeweils einen pullup(?) an die beiden Ausgänge des ULN?



    cu,
    -ds-


  • tja da wird wohl nix über bleiben als das du mal genau dein Relaismodul benennst, dessen Plan nimmst und mit deinem ULN ergänzt, also einen Plan zeichnest wie du verdrahtet hast, du verwechselst ja immer noch die Emitterschaltung mit der Kollektorschaltung, ich tippe auf Schaltungsfehler deinerseits.

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Ah ... tach jar ...


    na ich tipp da halt auf ein Potentialproblem.
    Ausserdem hatte ich mich im vorigen Post vertan:


    Quote


    ... Sollte ich mal einen hochohmigen Widerstand an den Eingang stecken und auf 3V3 legen? ...


    Das ist, nachdem ich noch mal drüber nachgedacht habe, unlogisch.
    Wenn, dann müsste da ein Widerstand von jedem benutzten Eingang des ULN auf Masse ( pulldown(?) ) ... oder sehe ich das falsch?


    Vom Prinzip her passt ja alles ... das muss mit den GPIOs zu tun haben, denn sobald ich die abstecke, ist es dunkel und die Relais schalten anstandslos sobald ich Spannung an den jeweiligen Eingang des ULN lege.


    cheers,
    -ds-


    PS: Schaltplan möchte ich jetzt nicht hier posten ... ich möchte unseren Zauberer nicht verführen ...

  • na ich tipp da halt auf ein Potentialproblem.


    Vom Prinzip her passt ja alles ... das muss mit den GPIOs zu tun haben, denn sobald ich die abstecke, ist es dunkel und die Relais schalten anstandslos sobald ich Spannung an den jeweiligen Eingang des ULN lege.



    welche Spannung legst du denn an den Eingang ?


    du kannst ja GPIO simmulieren, high ist 3,3V und low ist GND


    das COM Signal Pin9 wird wohl wie das Relais 5V haben ? und wenn wir an das selbe Relais denken dann steuerst du eh den Optokoppler von 5V nach low und das eben mit dem Ausgang vom ULN ich hoffe 2003A weil die anderen eben andere Vorwiderstände oder keinen haben

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Jepp ... 2003A - mit integrierten Widerständen.
    Und genauso wie Du es beschrieben hast, habe ich es zuerst auch simuliert ... 3V3 an den Eingang - klack und LED an, Spannung weg - klack und LED aus ... Masse auf Eingang - dunkel.
    GPIO an den Eingang - ganz leichtes Glimmen der LED (sieht man eh nur bei Dämmerung/Dunkelheit) - webiopi Pin auf OUT und high - klack und LED an, Pin auf Low - klack und LED glimmt nur noch ein bisschen.
    Multimeter genommen: glimmende LED -> weder messbarer Strom noch messbare Spannung am Eingang des ULN2003.
    Steckbrett-Kabel an den Eingang des ULN - andere Seite (ebenfalls Stecker, abisoliert) zwischen die Finger: leichtes Glimmen der LED


    Naja, notfalls reden wir da morgen weiter. Da dürfte Racer seine Teile haben und ich kann die Schaltung posten.


    ciao,
    -ds-


  • Und genauso wie Du es beschrieben hast, habe ich es zuerst auch simuliert ... 3V3 an den Eingang - klack und LED an, Spannung weg - klack und LED aus ... Masse auf Eingang - dunkel.
    ciao,
    -ds-


    prima, hast alles richtig gemacht !



    GPIO an den Eingang - ganz leichtes Glimmen der LED (sieht man eh nur bei Dämmerung/Dunkelheit) - webiopi Pin auf OUT und high - klack und LED an, Pin auf Low - klack und LED glimmt nur noch ein bisschen.


    OK, dann macht die SW was nicht so passendes, sie schaltet wieder auf Input,


    also hilft wirklich nur ein pulldown (R zwischen Eingang ULN und GND) 1k Ohm - 10k Ohm -> testen
    10k sollte reichen, wenn nicht notfalls verringern.
    Der interne pullup vom GPIO reicht wohl für die ULN Erkennung.

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

    Edited once, last by jar ().