Sonoff Smarthome Geräte

  • Nachschlag:


    Ich habe nun das Teil in Betrieb genommen:
    Die Standard-Software aufs Handy geladen:



    Geht gar nicht (!)... (Mikro???, Standort???, Kamera???) :wallbash:
    Fliegt also asap wieder runter... jetzt mal zur Erstinbetriebnahme mein "altes" Handy verwendet.....


    Nach Installation nervt sofort ein Update (der Handy-SW) in Form eines apk-Paketes, welches sich nur nach Änderung des Sicherheitsstatus installieren lässt (das geht besser!)


    Nun gut: Die Inbetriebnahme setzt eine Registrierung bei der Firma voraus... auch Mist... Sowas geht ja nun gar nicht... :denker:
    Ok, (notgedrungen erstmal mit fake-Daten) gemacht... :mad_GREEN:


    Anmeldung des Gerätes geht dann recht flott, es wird dann auch gleich per OTA einen neue Firmware auf das Device gespielt, ok.


    Aktuelles Fazit:
    Der "Cloud"/Registrierungs-Zwang ist für mich ein NoGo für meine Geräte, die innerhalb des Heim-Netzes laufen.
    Somit wird das Installieren einer anderen SW (Link im vorigen Beitrag) auf dem Sonoff POW + Deinstallation der Handy-SW 1. Gebot.


    Dann sehen wir mal weiter: Ich würde das Teil ja ganz gerne in meine Messdatenbank einhängen (Stromverbrauchsmessung, bzgl. der Genauigkeit noch keine Aussage..)


  • Dann sehen wir mal weiter: Ich würde das Teil ja ganz gerne in meine Messdatenbank einhängen (Stromverbrauchsmessung, bzgl. der Genauigkeit noch keine Aussage..)


    komisch meine sehen anders aus, mal sehen ob man die Programmierpins findet

    Images

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)


  • Sieht so aus als ob Du statt einen SONOFF POW, einen SONOFF TH bekommen hast. Da gibt es einige Unterschiede, hast Du denn auch wirklich das POW Teil bestellt?


    was weiss ich,


    ich hatte nur auf sonoff und Preis geschaut


    es war günstig und da habe ich nicht genau geschaut.....


    ist egal entweder es klappt mit dem umprogrammieren oder ich verschenke es an jemanden der mich ärgert.

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Nein ist kein Sonoff TH sondern der ganz einfache.
    Hatte den Link vom TO im Eingangspost gar nicht angeschaut und bin da keiner was bezüglich Strommessung oder so geschrieben hat davon ausgegangen dass ihr alle den einfachen bestellt habt. :rolleyes: Deshalb auch mein letzter Beitrag.


    Bezüglich programmieren schau mal hier: http://www.andremiller.net/con…less-smart-switch-esp8266
    Hier noch die Produktseite vom einfachen Sonoff: https://www.itead.cc/smart-hom…wifi-wireless-switch.html


    Zentris:danke_ATDE::thumbs1: Das CE Zeichen sollte aber zumindset bei den neuen Sonoffs kein Fake sein. Der TO hatte im Eingangspost ja auch schon auf die CE Zertifikate auf der Produktseite verwiesen. Oder denkst du/ihr die sind wirklich Fake?

    Quote


    Quality of the new Sonoff line (TH10, TH16, POW and DUAL) is pretty good and that’s why they recently got the CE mark from the EU.
    http://tinkerman.cat/the-sonoff-pow/

    DON'T PANIC!


  • Hatte den Link vom TO im Eingangspost gar nicht angeschaut und bin da keiner was bezüglich Strommessung oder so geschrieben hat davon ausgegangen dass ihr alle den einfachen bestellt habt.


    Ich hab ganz thumb den bestellt, auf den der Link ging... war/ist der --- POW
    (Hatte ebenfalls gar nicht realisiert, dass da eine Stromüberwachung drin ist - war positiv überrascht... hierzulande sind das meist Teile >40€ (von AVM (Affiliate-Link)..)



    Das CE Zeichen sollte aber zumindset bei den neuen Sonoffs kein Fake sein. Der TO hatte im Eingangspost ja auch schon auf die CE Zertifikate auf der Produktseite verwiesen. Oder denkst du/ihr die sind wirklich Fake?


    Also für mich sieht das CE Zeichen nicht "normgerecht" aus... und das "Zertifikat" halte ich ebenfalls für ein Fake, Andreas schrieb ja da mal was dazu...


    Das "einfache" Sonoff (jar seins) hat die serielle Schnittstelle in der Mitte, auf dem unteren Bild erkennt man sogar die Pin-Beschriftung.


    Das TH hat einen seitlichen Anschluss für einen Thermofühler...


    Ich habe das Teil ja nun (testweise) in Betrieb genommen: Als Kabel hab ich derzeit 2-adriges 0,75mm2 Kabel verbaut (ja, ja... ich weiss, aber ist ja nix dran).
    Das Kabel wird durch die Zugentlastung fest geklemmt und die Abdeckung lässt sich anziehen.
    Natürlich wären da keine 16A drin.


    Mit "richtigem" Kabel (1,5-2,5mm2) würde die "Zugentlastung" sperren, also nicht richtig zusammen gehen: Sieht schei*** aus und bricht vermutlich über kurz oder lang: Das Material scheint Polystyrol zu sein (nicht sicher, nur vom Geruch her..)

  • Etwas länger nicht mehr hier reingeschaut, umso schöner, dass hier so aktiv diskutiert wird.
    Danke schonmal dafür :bravo2:


    (Hatte ebenfalls gar nicht realisiert, dass da eine Stromüberwachung drin ist - war positiv überrascht... hierzulande sind das meist Teile >40€ (von AVM (Affiliate-Link)..)


    Genau das war der Grund, aus dem ich mir die Teile angeschaut hab. Mit Strommessung kommt man eigentlich bei keiner Firma unter 40€ weg.


    Mein Plan war eigentlich, vor LED-Deckenfluter, PC, Fernseher und AVR jeweils eine davon vorzuhängen, die Firmware von den Steckdosen zu verändern und diese dann per MQTT (oder Ähnlichem, je nachdem, was es da so gibt) anzusteuern.
    Im Moment mache ich das mit 433MHZ-Steckdosen, aber die sind ja nun wirklich nicht das wahre und für jede Steckdose 40€ zu bezahlen, ist natürlich auch etwas heftig.


    Ist mir aber wahrscheinlich dann doch etwas zu gefährlich, wenn keiner wirklich sagen kann, ob die Teile taugen oder nicht.


  • Also für mich sieht das CE Zeichen nicht "normgerecht" aus...


    Woran machst Du das fest? Ich erkenne zumindest auf Anhieb und mit bloßem Auge keinen wesentlichen Unterschied zwischen dem Zeichen bei Sonoff und dem auf der von Dir verlinkten Seite.



    und das "Zertifikat" halte ich ebenfalls für ein Fake,


    Warum?



    Andreas schrieb ja da mal was dazu...


    Du hast nicht zufällig den link griffbereit?


    Um Mißverständnissen vorzubeugen: Ich habe keine Ahnung, ob das CE-Zeichen von Sonos ein Fake ist oder nicht - ich würde mich aber dafür interessieren, wie man sowas überprüfen kann. Insofern vielen Dank im voraus für alle hierzu sachdienlichen Hinweise!
    Das "einfache" Sonoff (jar seins) hat die serielle Schnittstelle in der Mitte, auf dem unteren Bild erkennt man sogar die Pin-Beschriftung.


    Das TH hat einen seitlichen Anschluss für einen Thermofühler...


    Ich habe das Teil ja nun (testweise) in Betrieb genommen: Als Kabel hab ich derzeit 2-adriges 0,75mm2 Kabel verbaut (ja, ja... ich weiss, aber ist ja nix dran).
    Das Kabel wird durch die Zugentlastung fest geklemmt und die Abdeckung lässt sich anziehen.
    Natürlich wären da keine 16A drin.


    Mit "richtigem" Kabel (1,5-2,5mm2) würde die "Zugentlastung" sperren, also nicht richtig zusammen gehen: Sieht schei*** aus und bricht vermutlich über kurz oder lang: Das Material scheint Polystyrol zu sein (nicht sicher, nur vom Geruch her..)
    [/quote]

  • Woran machst Du das fest? Ich erkenne zumindest auf Anhieb und mit bloßem Auge keinen wesentlichen Unterschied zwischen dem Zeichen bei Sonoff und dem auf der von Dir verlinkten Seite.


    Hm, dann schau mal genau hin:
    Das "normgerechte" CE Zeichen hat einen etwas größeren Abstand zwischen den Buchstaben, auf der verlinkten Seite ist das auch erklärt, einfach mal lesen...


    Warum?


    • a) weil das CE Zeichen ein Fake ist (sonst hätten die ein "richtiges" draufgemacht) - wäre ja ein (echter) Wettbewerbsvorteil
      Klar, es wird beworben, aber wer die Zeichen kennt (und den Unterschied), fällt da nicht drauf rein... Aber der Händler weiß, dass die meisten die Unterschiede nicht erkennen...



    • b) Beitrag #4 von Andreas... seine Story bzgl. der Zertifikation, die ich ihm einfach glaube
      Natürlich könnte man jetzt bzgl. des Zertifikates nachforschen - und mich widerlegen... dann werde ich Abbitte leisten, :)


    • c1) der Preis: Mit echtem Zert. (was ja etwas kostet) bezweifle ich, dass so ein geringer Preis realisierbar wäre.
      So nimmt der Händler eben in kauf, dass die Teile eben so gekauft werden und wenn was schiefgeht, geht ihn das nichts an, weil der Kunde entweder das Gerät selbst importiert hat und das Risiko trägt oder über einen anderen Händler - der dann wiederum das Risiko tragen muss.



    • c2) der Preis: bei so einem Schnäppchen fragen doch die meisten nicht nach irgendwelchen Zulassungen, oder?
      "Geiz ist geil" ... (Wie ich diesen Spruch hasse!!!)


    Auf dem Markt herrscht derzeit m.M. nach "Wild-West":
    Zum einen gibt es Gesetze (EU/Länderspezifisch) aber die Einhaltung wird kaum kontrolliert und bei Verstößen kaum bestraft
    - Da werden eben locker mal brandgefährliche Netzteile und andere Teile bei Amaz*n und *bay angeboten, und wenn die Händler wegen Verstöße abgemahnt werden (was einen in China/Taiwan sitzenden Händler vermutlich nicht die Bohne juckt) wird das Angebot raus genommen und der nächste Händler stellt es wieder (ggf. leicht modifiziert) rein.


    War auch schon Thema in der c't und in anderen Publikationen/Medien - solange nix passiert, juckt es auch keinen... - wenn was passiert, ist das Geschrei immer groß "wie konnte sowas auf den Markt kommen ???"


    Mir persönlich ist das letztlich (auch) egal:
    Ich habe das Teil geöffnet, mir ein Bild gemacht und eine Meinung gebildet (die ich oben geschrieben habe) und mir so die Grenzen der Einsatzmöglichkeiten abgesteckt.
    Wenn ich das Gerät einsetze, werde ich halt auf bestimmte Dinge achten (Zugentlastung, max. Ströme, Software).
    Unbrauchbar ist das Teil ja nun wirklich nicht.



    Du hast nicht zufällig den link griffbereit?


    Beitrag #4 in diesem Thread...


    Zentris denkt sich: Mich beschleicht (wie schon so oft) der Eindruck, das der Thread nicht wirklich gelesen wurde... :lol::stumm:
    Nix für ungut... ist mir auch schon passiert (!) manchmal ist es einfach zu viel... - (bevor hier die Fingerzeiger wieder hochkommen... ) ;)
    Automatisch zusammengefügt:[hr]


    Etwas länger nicht mehr hier reingeschaut, umso schöner, dass hier so aktiv diskutiert wird.


    Hm, das solltest du aber tun:
    Wenn hier jemand eine Frage oder ein Problem aufwirft, dann kommen (meist) relativ zügig (<12h) Beiträge rein.
    Uncool ist es dann, wenn der TO (in diesem Fall DU) den Thread offen lassen und tagelang nicht reinschauen.
    Die Kommentatoren verlieren denn evtl. schnell die Lust, dir zu helfen...


    Wenn du der Meinung bist, der von dir geöffnete Thread ist erschöpfend ausdiskutiert, dann einfach schließen (gibt es einen Button dafür).
    Wenn dann noch weiter diskutiert wird, wird zumindest nicht mehr zeitnah mit einer Antwort gerechnet.



    Mein Plan war eigentlich, vor LED-Deckenfluter, PC, Fernseher und AVR jeweils eine davon vorzuhängen, die Firmware von den Steckdosen zu verändern und diese dann per MQTT (oder Ähnlichem, je nachdem, was es da so gibt) anzusteuern.
    ...
    Ist mir aber wahrscheinlich dann doch etwas zu gefährlich, wenn keiner wirklich sagen kann, ob die Teile taugen oder nicht.


    Ich habe nicht geschrieben, dass das Teil gefährlich ist sondern dass man sich der Grenzen der Einsatzmöglichkeiten bewusst sein muss.
    Wenn man (DU) das nicht überschaut (das ist keine Schande - nicht jeder kennt sich mit allem aus), dann bist du bei den AVM-Dosen besser aufgehoben.


    Auf der anderen Seite:
    Wenn ich manchmal hier lese, was die Leute sich da mit "gesundem elektrotechnischem Halbwissen" zusammen rödeln und das zu Hause betreiben... dagegen ist der Sonnos ja ein Hochsicherheits-Teil :lol:


  • Hm, dann schau mal genau hin:
    Das "normgerechte" CE Zeichen hat einen etwas größeren Abstand zwischen den Buchstaben, auf der verlinkten Seite ist das auch erklärt, einfach mal lesen...


    Ich habe die Seite durchaus gelesen. Hauptunterscheidungsmerkmal schien mir nach der Seite der verkürzte mittlere Strich beim E im Originalzeichen - den sehe ich sowohl auf dem Gerät als auch auf dem "Zertifikat". Der Abstand stimmt m.E. auf dem "Zertifikat" ebenfalls. Auf dem Gerät kann ich das wegen der perspektivischen Verzerrung nicht genau sagen, ich bin aber zumindest nicht sicher, daß er nicht stimmt.



    a) weil das CE Zeichen ein Fake ist (sonst hätten die ein "richtiges" draufgemacht) - wäre ja ein (echter) Wettbewerbsvorteil
    [*]Klar, es wird beworben, aber wer die Zeichen kennt (und den Unterschied), fällt da nicht drauf rein... Aber der Händler weiß, dass die meisten die Unterschiede nicht erkennen...


    Da bin ich nach wie vor nicht sicher, s.o.



    [*]b) Beitrag #4 von Andreas... seine Story bzgl. der Zertifikation, die ich ihm einfach glaube
    Natürlich könnte man jetzt bzgl. des Zertifikates nachforschen - und mich widerlegen... dann werde ich Abbitte leisten, :)


    Das war ja eben meine Frage, wie man da nachforschen kann. Ich habe auf der auf dem "Zertifikat" angegebenen Webseite unter der angegebenen Nummer tatsächlich eine Zertifizierung für Sonoff-Geräte gefunden. Ich kann aber nicht beurteilen, inwieweit die entsprechende Stelle qualifiziert und berechtigt ist, ein solches "Zertifikat" auszustellen.


    Wenn ich ce-zeichen.de richtig verstehe, braucht es für ein CE-Zeichen übrigens gar kein Zertifikat, sondern lediglich eine Konformitätserklärung des Herstellers. Die sollte ja eigentlich nichts kosten. Gelogen kann sie dann natürlich trotzdem sein.



    [*]c1) der Preis: Mit echtem Zert. (was ja etwas kostet) bezweifle ich, dass so ein geringer Preis realisierbar wäre.
    So nimmt der Händler eben in kauf, dass die Teile eben so gekauft werden und wenn was schiefgeht, geht ihn das nichts an, weil der Kunde entweder das Gerät selbst importiert hat und das Risiko trägt oder über einen anderen Händler - der dann wiederum das Risiko tragen muss.
    [*]c2) der Preis: bei so einem Schnäppchen fragen doch die meisten nicht nach irgendwelchen Zulassungen, oder?


    Kann natürlich beides sein, aber da wir (vermutlich) beide die Kalkulation des Herstellers nicht kennen, lässt sich das nicht mit Sicherheit sagen. Ich halte es zumindest für denkbar das der Kostenfaktor bei hohen Stückzahlen nur geringfügig ins Gewicht fällt. Zur 2. Vermutung könnte man diesen Thread durchaus als Demonstration des Gegenteils deuten. ;)



    Auf dem Markt herrscht derzeit m.M. nach "Wild-West":
    Zum einen gibt es Gesetze (EU/Länderspezifisch) aber die Einhaltung wird kaum kontrolliert und bei Verstößen kaum bestraft
    - Da werden eben locker mal brandgefährliche Netzteile und andere Teile bei Amaz*n und *bay angeboten, und wenn die Händler wegen Verstöße abgemahnt werden (was einen in China/Taiwan sitzenden Händler vermutlich nicht die Bohne juckt) wird das Angebot raus genommen und der nächste Händler stellt es wieder (ggf. leicht modifiziert) rein.


    War auch schon Thema in der c't und in anderen Publikationen/Medien - solange nix passiert, juckt es auch keinen... - wenn was passiert, ist das Geschrei immer groß "wie konnte sowas auf den Markt kommen ???"


    Da hast Du sicher recht - auch deswegen interessiert mich, wie man solche Dinge überprüfen kann.



    Beitrag #4 in diesem Thread...


    Danke.



    Zentris denkt sich: Mich beschleicht (wie schon so oft) der Eindruck, das der Thread nicht wirklich gelesen wurde... :lol::stumm:


    Der Eindruck täuscht, zumindest was mich betrifft. Allerdings ist Andreas' Beitrag ja nun auch schon ein paar Tage her. Ich konnte mich zwar noch dunkel erinnern, kürzlich etwas in der Richtung gelesen zu haben - daß das allerdings hier in diesem Thread war, hätte ich nicht mehr gewusst.

  • an CE mag ich bei meinem nicht glauben, vernünftiges Kabel bekommt man nicht rein, die Zugentlastung ist ein Witz und der hintere Deckel geht fast von alleine ab

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)



  • Da gebe ich dir vollkommen Recht, ich habe auch, nachdem ich den Thread gemcaht habe, immer wieder reingeschaut, nur während der "Lieferzeit" der Teile habe ich das ganze etwas verdrängt.
    Mea Culpa, wird hoffentlich nicht wieder so vorkommen ;)




    Ich habe nicht geschrieben, dass das Teil gefährlich ist sondern dass man sich der Grenzen der Einsatzmöglichkeiten bewusst sein muss.
    Wenn man (DU) das nicht überschaut (das ist keine Schande - nicht jeder kennt sich mit allem aus), dann bist du bei den AVM-Dosen besser aufgehoben.


    Auf der anderen Seite:
    Wenn ich manchmal hier lese, was die Leute sich da mit "gesundem elektrotechnischem Halbwissen" zusammen rödeln und das zu Hause betreiben... dagegen ist der Sonnos ja ein Hochsicherheits-Teil :lol:


    Genau, der Grenzen bin ich mir bewusst und treffe deshalb die Entscheidung, dass ich das Risiko lieber nicht eingehen möchte. Deshalb vielen Dank für Deine Einschätzung :thumbs1:

  • Ich erlaube mir mal, diesen "alten" Thread hervor zu kramen, falls da jemand drauf stösst:


    Bitte hier http://www.forum-raspberrypi.d…ktion-sonoff-pow-und-th16 (weiter) lesen.


    Meine Einschätzung bzgl. der Sicherheit (besonders bei höheren Strömen) scheint also nicht ganz unbegründet gewesen zu sein, wenngleich ich den Sicherungshalter eher nicht im Fokus hatte...

  • Hallo,
    gibt es von Haus aus bei diesen Teilen die Möglichkeit 2 Sensoren logisch miteinander zu verknüpfen?
    Mich interessiert ein TH16 oder besser gesagt zwei.
    Würde damit gerne eine Entlüftung steuern indem ich innen und außen Temperatur/Feuchtigkeit abgleiche.
    Ist das mit der App möglich oder zumindest möglich die Messdaten zentral speichern zu lassen, so das ich diese mittels Script auswerten kann?
    Gruß
    Joker