rrdtool - Daten und Bilder zyklisch auf Webseite aktualisieren

  • Räusper... ;)


    Hallo zusammen,
    nachdem mir die letzten Tage im Python-Unterforum schon wirklich weitergeholfen wurde, hätte ich nun eine Frage, die vielleicht eher hier reinpasst. Man findet hier und im Web zwar so einiges aber ich glaube, mir fehlt da an manchen Stellen "etwas" an Hintergrundwissen. Vielleicht hab ich auch nur mit manchen Begriffen so meine Probleme und schmeiß die gerne mal durcheinander (z.B. wann ist mein Raspi Server, wann Client...?)


    Also: für Temperatur- und andere Sensordaten krieg ichs im Moment sehr gut hin, mit rrdtool und meinem Raspi mittels Python3 Daten kontinuierlich zu erfassen und in verschiedenen rrd-Datenbanken zu speichern sowie verschiedene Graphen zu erzeugen. Macht echt Spaß, die verschiedenen Möglichkeiten auszuloten.


    Im nächsten Schritt möchte ich auf einer einfachen(!) Homepage (HTML? PHP?) die jeweils aktuellen Daten und ein paar Graphen sehen können. Ich möchte NICHT, dass mein Raspi der eigentliche Webserver ist, auf den quasi jeder zugreifen kann. Vielmehr möchte ich, dass bei einem vorhandenen Hoster (wo meine eigentliche Homepage dann liegt) der Code bzw die Daten zu bestimmten Zeiten aktualisiert werden. Mir ist nicht ganz klar, wie das prinzipiell funktioniert und an welcher Stelle was getan werden muss.


    Ist es eher so, dass die Daten (Zahlen und Bilder) auf dem Raspi irgendwo abgelegt werden und sich der Webserver die Daten da irgendwie (wie??) zu bestimmten Zeiten abholt, oder ist es so, das der Raspi die Daten zum Webserver beim Hoster "rüberschieben", also hochladen muss?


    Hab schon länger nix mehr mit HTML gemacht. Aber ich kenne das noch so, dass ich auf meinem PC ne HTML-Seite schreibe/zusammenfrickle und diese via FTP (ich weiß, ist unsicher) auf den Webserver hochlade, zusammen mit den Bildern, die dort in ein bestimmtes Verzeichnis kommen. PHP, SSH, SFTP... hab ich durchaus schon gehört aber mir ist wie gesagt nicht ganz klar, wie man das alles am einfachsten macht.


    Wie ich das bisher verstanden habe, muss auf dem Webserver beim Hoster auf meiner Homepage ein geeignetes PHP-Script liegen und mein Raspi "füttert" dieses PHP-Script mit Daten, die dort in einer bestimmten Form "erwartet" werden. Hab ich das so richtig verstanden?
    Und wenn ja....hätte da mal jemand ein anschauliches Hallo-Welt-Beispiel?


    Ich versuch meine Frage am Ende nochmal konkret zu stellen: wie kann ich dafür sorgen, mir auf einer einfachen Webseite bei einem (kommerziellen) Hoster meine auf dem Raspi erzeugten Daten und Graphen zyklisch und automatisch aktualisiert und dargestellt werden? Zumindest das Prinzip möchte ich gerne verstehen, so dass ich besser weiß, wonach ich eigentlich suchen muss. Ich scheue mich auch nicht davor, entsprechende Literatur anzuschaffen aber vielleicht ist es ja doch ....hm...einfach :)

  • > Ist es eher so, dass die Daten (Zahlen und Bilder) auf dem Raspi irgendwo abgelegt werden und sich der
    > Webserver die Daten da irgendwie (wie??) zu bestimmten Zeiten abholt, oder ist es so, das der Raspi die
    > Daten zum Webserver beim Hoster "rüberschieben", also hochladen muss?
    Beides ist moeglich. Die zweite Variante ist normalerweise einfacher, weil die Router Verbindungen nach aussen zulassen, aber per Default Verbindungen von aussen blockieren.


    > Wie ich das bisher verstanden habe, muss auf dem Webserver beim Hoster auf meiner Homepage ein
    > geeignetes PHP-Script liegen und mein Raspi "füttert" dieses PHP-Script mit Daten, die dort in einer
    > bestimmten Form "erwartet" werden. Hab ich das so richtig verstanden?
    Das kann man zwar so machen, aber es ist einfacher, die Bilder einfach auf die Webseite zu kopieren.


    > Und wenn ja....hätte da mal jemand ein anschauliches Hallo-Welt-Beispiel?
    Mit scp kann man das sicher machen. Einfach mal auf der Konsole man scp eingeben :thumbs1:


    Mit cron kann das scp zu beliebigen Zeiten ausgefuehrt werden.

  • Hallo Tell,
    boah - vielen Dank für die schnelle Antwort und den konkreten Tip mit SCP sowie die anderen Klarstellungen. Das mit SCP hatte ich so noch nicht im Fokus. Sieht durchaus vielversprechend aus und passt scheinbar gut mit dem zusammen, was mir so im Kopf rumgeht. Ich werd mir das genauer ansehen...(leider nicht mehr heute).
    :thumbs1:

  • Hai


    ich mach das in der Bash per curl und transferier die von rrd graph erzeugten Grafiken damit über ftp auf meinen gehosteten Webserver.


    Bsp:

    Code
    curl -T /pfad/bild.png ftp://ftpusername:ftppassword@deinedomain.de/bild.png

  • ... damit über ftp auf meinen gehosteten Webserver...

    Das kann ich nicht empfehlen denn Deine Zugangscredentials werden dabei im Klartext über das Internet transferiert :no_sad:

    "Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect." Linus Benedict Torvalds, 28.9.2003


    Hast Du die Woche schon Deine Raspberry gesichert? Kein Backup - kein Mitleid :no_sad: . Nimm einfach raspiBackup ;)

  • Und ich würde rsync empfehlen, bietet weit mehr Möglichkeiten bei Abbrüchen (muss nicht alles sondern nur fehlende Teile kpiert warden) und auch gewisse Schalter zum "Datenmanagement" wie löschen wenn über tragen und watweißich. rsync nutzt ebenfalls ssh - insofern genauso sicher wie scp. Ist nur die Frage ob der Hoster dat unterstützt.

    --
    man ist das System-Anzeigeprogramm für die Handbuchseiten von Linux.

  • Danke für die bisherigen Antworten!
    Nach ner halben Ewigkeit hab ich heut mal wieder nach meiner brach liegenden Homepage bei meinem Hoster geschaut und musste dafür erst die Zugangsdaten wiederfinden. Hab sie gefunden.
    Soweit ich das erkennen konnte, ist da aber nach wie vor nur FTP möglich.
    Das hat dann (vom PC mit Filezilla) testweise auch direkt funktioniert.
    Ich hoffe, am Wochenende kann ich wenigstens FTP ausprobieren. Ich geb Feedback.
    Warum hat ein Tag eigentlich nur 24h :huh:
    N8

  • So...wollte den Thread hier noch kurz mit einem kleinen Feedback beenden.
    Zunächst nochmal vielen Dank für die Diskussion und Hilfe!
    Es hat mir geholfen, etwas klarer zu sehen und so wußte ich auch etwas genauer, wonach ich suchen muss.
    Mein Webseiten-Paket bei meinem Hoster erlaubt nur FTP (Netbeat, Level 1).
    Da ich im Grunde auch nur ein paar einfache Daten (ja, langweilig, Wetterdaten etc.) und Diagramme ablegen möchte, sehe ich die Sache mit den unverschlüsselt übertragenen Daten unkritisch. Immerhin weiß ich jetzt, dass mir (ohne ein anderes Paket einzukaufen) nur FTP bleibt. Dafür gehts jetzt auch recht einfach, und zwar mit dem Modul "ftplib"

    Code
    import ftplib


    :thumbs1: