[Hosting] vServer bei netcup.de ?

  • Hat schon mal jemand einen vServer bei netcap.de verwendet?


    Ich sehe mir gerade diesen an und bin unsicher, ob der für eine Grafana/InfluxDB Installation mit bis zu ca. 800k (Erstausbau ca. 100k) Datensätzen ausreicht.


    Hintergrund:
    Ich möchte meine öffentlich sichtbare Messdaten nicht zu Hause lokal hosten, damit mir das nicht den Heimzugang zunagelt.
    Mein aktueller Hoster erlaubt keine Installation von Fremdsoftware... ok, dafür ist er relativ billig... :shy:


    Mich interessiert vor allem auch die Zuverlässigkeit und Umgang mit den Kunden, die telef. Erreichbarkeit nur bis 18 Uhr ist ja schon mal ein Minuspunkt...


    Oder noch anders gefragt:
    Wo (wenn überhaupt und wenn nicht zu Hause) habt ihr eure (root)-Server laufen? :s


    das Zen

  • Hi Zentris,


    ich habe mal einen kleinen Test mit meinem RS 1000 bei netcup gestartet, hier die Ergebnisse:


    CPU:
    sysbench --num-threads=1 --test=cpu --cpu-max-prime=20000 run
    total time: 24.0142s


    HDD:
    sysbench --test=fileio --file-total-size=5G prepare
    sysbench --num-threads=1 --test=fileio --file-total-size=6G --file-test-mode=rndrw --max-time=300 --max-requests=0 --file-extra-flags=direct run
    sysbench --test=fileio --file-total-size=5G cleanup
    total time: 0.0092s


    HDD fsync:
    sysbench --num-threads=1 --test=fileio --file-fsync-freq=1 --file-num=1 --file-total-size=16384 --file-test-mode=rndwr run
    total time: 4.4115s


    HDD write:
    dd if=/dev/zero of=./test.file bs=1M count=1000 oflag=direct
    1.50128 s, 695 MB/s


    HDD read:
    dd if=./test.file of=/dev/null bs=1M count=1000
    1.35113 s, 771 MB/s


    RAM:
    sysbench --num-threads=1 --test=memory --memory-block-size=1M --memory-total-size=10G run
    total time: 1.2418s


    Sehr ordentliche Werte, finde ich, vor allem wenn man den fairen Preis berücksichtigt.


    Ausfälle hatte ich seit einem Jahr laut uptimerobot nur wenige im Sekundenbereich.


    Ich habe hier auch ein paar 5,00 Euro netcup Gutscheine für Neukunden rumliegen, bei Interesse einfach kurze PN.


    LG :)

    Edited once, last by Nadja ().

  • Was hat das mit allgemeiner Raspi Hardware zu tun ??

    ;) Gruß Outi :D
    PIs: 2x Pi B (Rente) / 1x Pi B+ (Rente) / 1x Pi 2 B (Tests) / 2x Pi 3 B (RaspberryMatic / Repetier Server) / 2x Pi Zero 1.2 (B. Lite) / 2x Pi Zero 1.3 (B. Lite)
    2x Pi Zero W 1.1 (B. Lite) / 1x Pi Zero 2 (noch ohne) / 1x Pi 3 B+ (Tests) / 1x Pi 4 B 4GB (Ubuntu Server 64 Bit) / Pi 400 (Bullseye) / 2x Pi Pico
    Platinen: Sense HAT / RPI-RF-MOD / PiFi DAC+ V2.0 / TV HAT

  • Ich habe einen "Root-Server" bei Netcup.
    Eigentlich sind das ja auch Virtuelle Server die einfach dedizierte Kerne haben.
    Das heißt kein anderer nutzt deinen Kern.


    Ich bin sehr zufrieden, hatte vor kurzem kleine Performance Probleme, aber das haben sie innerhalb von 30 Minuten mit einem Umzug auf ein anderes Wirtsystem gelöst.


    Alles in Allem bin ich sehr zufrieden!


  • Was hat das mit allgemeiner Raspi Hardware zu tun ??


    Sry, wenn ich die Forenpolizei geweckt haben sollte... :lol: , ggf. kann man den Thread ja auch verschieben... keep cool... (wir sind in [Hardware][Allgemeines] !)


    Relevant jedoch insofern, als dass, wenn eine Raspi-Installation für dedizierte Aufgaben nicht geeignet ist (Home-Lokation-Problem) man Wege finden muss, das Problem zu bewältigen:
    Das kann sein:


    • Housing bei einem Hoster (will ich nicht)
    • Auslagern der SW-Funktionalität auf einen öffentlich erreichbaren Server...


    ===========


    @all:
    Vielen Dank für Eure Hinweise und Tips.
    Ich habe mir so einiges davon angesehen: Mein Fokus liegt derzeit auf geringe Kosten bei max. dafür buchbarer Leistung.
    Das Ganze soll nicht mehr als 5€/Monat kosten.


    Den Server, den ich da gefunden habe, würde mich ca. 3,99€/Monat bei 1 Jahr Vertragszeit kosten, hätte 2 vCPUs und 2GB RAM - das sollte hinreichend Reserve sein, wenn die Datenmengen ansteigen).


    Ein Teil der root-Server, welche vorgeschlagen wurden, liegen meist oberhalb meines Budgets...
    Klar, ein Managed-Server wäre schon nett... aber das bekomme ich hin... - es sei denn, die Influx/Grafana-SW hat Lücken... mal sehen.


    Ok, ich danke allen für ihre für mich wertvollen Beiträge und würde das Thema schliessen.


    das Zen

  • hier habe ich ein paar 5,00 Euro Gutscheine für alle Produkte bei netcup für Neukunden, vielleicht könnt ihr etwas damit anfangen:


    36nc14825115363
    36nc14825115362
    36nc14825115361
    36nc14825115360
    36nc14825114184
    36nc14825114183
    36nc14825114182
    36nc14825114181
    36nc14825114180
    36nc14825101649
    36nc14825101648
    36nc14825101647
    36nc14825101646


    LG

  • Oder noch anders gefragt:
    Wo (wenn überhaupt und wenn nicht zu Hause) habt ihr eure (root)-Server laufen? :s


    das Zen


    Hi Zen,


    10 GB Webspace habe ich bei Uberspace, damit kann man immerhin für min. 1 € pro Monat eingeschränkt herumtüfteln. Leider kein Root-Zugriff, ich hatte aber, gerade in Bezug auf Messdaten und für Python/Flask sowie Nextcloud usw. usf. hier besonders positive Erfahrungen gemacht in Bezug auf Community / Wiki und Support. Kommunikation 1A, gerade im Störfall.


    Für Root-Server die üblichen Verdächtigen: Hetzner. EX41-SSD Paket für ca. 46 Flocken im Monat (Dank SSD und 32 GB Ram gerade für Virtualisierung / Rendering-Cluster wahnsinnig gute I/Os) eine Spielwiese für die "Großen".


    Da der ganze übrige Zauber (Betrieb eigener Server in einem Housing, eigenes Equipment, dynamische Angleichungen, Verwaltung sämtlicher aktive Netzwerkkomponente) flöten geht, entschied ich mich dann für 3 HE eigenen Rackspace mit 1Gbit Uplink und Stromflat. Kostenpunkt ca. 90 € im Monat.


    Ich meine gelesen zu haben, dass du 5 € pro Monat ausgeben möchtest, richtig? Ich glaube für einen vernünftigen Root-Server ist das unrealistisch :/


    NACHTRAG: ganz vergessen, DigitalOcean: https://www.1blu.de/server/rootserver/


    Viele Grüße,


    sls

    “Don’t comment bad code - rewrite it.”

    Edited once, last by sls ().


  • ...Hetzner. EX41-SSD Paket für ca. 46 Flocken im Monat (Dank SSD und 32 GB Ram gerade für Virtualisierung / Rendering-Cluster wahnsinnig gute I/Os)
    ... 3 HE eigenen Rackspace mit 1Gbit Uplink und Stromflat. Kostenpunkt ca. 90 € im Monat.
    ... dass du 5 € pro Monat ausgeben möchtest, richtig? Ich glaube für einen vernünftigen Root-Server ist das unrealistisch :/
    ... DigitalOcean: https://www.1blu.de/server/rootserver/


    Ähm, ja gerade deswegen hab ich ja nach dem in meinem Opener-Beitrag nach einem ganz konkreten root-vServer (ca. 5€/Monat) nachgefragt:
    Es ist in meinen Augen sehr preiswert und würde mir leistungsmäßig zunächst reichen.


    (Lokale Tests bei mir hier mit einer VM mit genau diesen Parametern (2vCores, 2GB RAM, 20GB SAN-Platte) haben mit ca. 30k Testdaten sowohl beim Import per Influx-API als auch bei der Darstellung (Grafana) eine sehr gute Performance gezeigt - ok, ich bin da der einzigste User auf der VM-Host..., die anderen VMs laufen ohne Last...)


    BTW: Was macht ihr mit diesen Boliden für 46/90/++€ in der Privatanwendung???? Webshops? Gaming-Server? Forenserver? :s

  • Ich hatte mal jahrelang einen Rootserver bei 1&1 für 30 Euro. Mehr war ich aber auch nicht bereit dafür auszugeben und ich habe damit natürlich auch Familie und Freunde bedient.


    Vorteil: Reaktionszeit und Freiheit waren ein Traum.


    Aber aus Zeitgründen (ein Rootserver benötigt viel Pflege) habe ich nach 8 Jahren dann einen Schlussstrich gezogen und für meine jetzigen Projekte nutze ich günstigen Webspace und RasPis.

    ;) Gruß Outi :D
    PIs: 2x Pi B (Rente) / 1x Pi B+ (Rente) / 1x Pi 2 B (Tests) / 2x Pi 3 B (RaspberryMatic / Repetier Server) / 2x Pi Zero 1.2 (B. Lite) / 2x Pi Zero 1.3 (B. Lite)
    2x Pi Zero W 1.1 (B. Lite) / 1x Pi Zero 2 (noch ohne) / 1x Pi 3 B+ (Tests) / 1x Pi 4 B 4GB (Ubuntu Server 64 Bit) / Pi 400 (Bullseye) / 2x Pi Pico
    Platinen: Sense HAT / RPI-RF-MOD / PiFi DAC+ V2.0 / TV HAT


  • BTW: Was macht ihr mit diesen Boliden für 46/90/++€ in der Privatanwendung???? Webshops? Gaming-Server? Forenserver? :s


    Hi,


    Virtualisierung. Habe mir damit mehrere VM-Cluster quasi 'ne kleine Farm gebaut. Das ist zum Beispiel nützlich wenn man seinen eigenen autoritativen DNS-Server betreibt, oder diverse Seiten für die Entwicklung mit Flask.


    Mfg.

    “Don’t comment bad code - rewrite it.”

  • Danke für die Erfahrungsberichte :)


    Ich habe nun meine lokalen Tests weitergeführt (um die Leistungsanforderungen an den Server abschätzen zu können):
    Habe eine Vm (ESXi) mit Ubuntu 16.04.1 installiert und die GUI runter gefahren.
    Die VM hat 2vCPU und 2 GB RAM, als Platte läuft eine SSD (vom Host-System)


    Import von ca. 240.000 Datensätzen (6 Wertepaare + timestamp) per PythonScript über die Influx-API lief mit ca. 500 Transaktionen/sec.
    Dabei war die CPU (Summe) mit ca. 16% belastet, die Schreibrate lag bei 10MB/sec (könnte der Flaschenhals gewesen sein, bin aber unsicher, die Plattenanbindung gibt wesentlich mehr her...).
    Die Netzlast war mit ca. 200kb/sec niedrig.
    Der von den Daten reservierte Plattenplatz liegt bei 44MB, also eher lächerlich...


    Die Darstellung der Daten in Grafana verbraucht kaum Leistung: kurze Peaks in der CPU auf max 20-25% (selten) und das war es dann auch schon.


    Ich denke, ich kann als ersten Versuch was ganz Kleines nehmen...


    Da ich (unbedingt) root -Rechte brauch für die Bearbeitung der Configfiles kann ich keinen "non-root" Server nehmen (war mir aber schon vorher klar...)


    Um mal einen kleinen Eindruck von dem, was ich mache, zu geben:
    Unter dem folgenden Link habe ich mal einen temporären Zugriff auf die oben beschriebene (VM) Testmaschine freigegeben
    (kann zeitweise nicht erreichbar sein, da ich die Maschine, wenn ich nicht damit arbeite, offline nehme).


    http://bss135.selfhost.eu:58888/ bzw.
    http://bss135.selfhost.eu:5888…d/db/temperaturdaten-rp16


    Ist ein erster Test, da sind ca. 240k Daten zu sehen (teilweise größere Lücken).
    Das sind Raum-Klimadaten (ich hab nicht alle verfügbaren dargestellt...)
    Automatisch zusammengefügt:[hr]
    ...
    ihr könnte (natürlich) damit "rumspielen", also die Anzeige verändern oder in die messdaten rein/rauszoomen usw...
    :)