Bunter Bildschirm/Bootet nicht

  • Hallo


    Ich versuche seit cs 5 tagen ein img auf eine sd karte zu schreiben. (3 Karten 2x karte 8GB eine 16gb karte)
    Ich nutze das Programm Win32 Disk Imager und möchte OpenELEC oder osmc auf die karte schreiben.


    Wenn ich ein img auf eine Karte schreibe bekomme ich immer diesen bildschirm.


    [Blocked Image: http://elinux.org/images/9/9e/Debug-screen.jpg]


    Aus verzweiflung habe ich mal noobs instaliert und es geht mit allen 3 karten.


    Ich nutze das Netzteil
    https://www.amazon.de/gp/product/B01E75SB2C/ref=od_aui_detailpages00?ie=UTF8&psc=1 (Affiliate-Link)


    Was mach ich Falsch ?


    Danke für die Hilfe

  • Hallo Grandn4ster,


    Wie machst Du


    Wenn ich ein img auf eine Karte schreibe bekomme ich immer diesen bildschirm.


    Und wie machst Du


    Aus verzweiflung habe ich mal noobs instaliert und es geht mit allen 3 karten.


    Bitte jeden Schritt ausführlich beschreiben!


    Beste Grüße


    Andreas

    Ich bin wirklich nicht darauf aus, Microsoft zu zerstören. Das wird nur ein völlig unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds - "Vater" von Linux

    • Icon-Tutorials (IDE: Geany) - GPIO-Library - µController-Programmierung in Icon! - ser. Devices - kein Support per PM / Konversation

    Linux is like a wigwam, no windows, no gates, but with an apache inside dancing samba, very hungry eating a yacc, a gnu and a bison.

  • Hallo Großmeister,


    es steht ja alles da: http://wiki.openelec.tv/index.…he_Disk_Image#tab=Windows


    Du brauchst: Windows XP/7/8.x / 7zip / Win32DiskImager


    - Die Imagedatei mit 7zip entpacken
    - SD-Karte in den Windowskübel
    - Win32Diskmanager starten
    - Imagedatei auswählen und aufpassen, dass der Laufwerksbuchstabe auch der Deiner SD-Karte ist
    - auf schreiben klicken
    - wenn färtsch, die SD-Karte sicher auswerfen.

  • Du brauchst: Windows XP/7/8.x / 7zip / Win32DiskImager


    - Die Imagedatei mit 7zip entpackenhttp://www.bilder-upload.eu/show.php?file=34ade0-1485
    - SD-Karte in den Windowskübel
    - Win32Diskmanager starten
    - Imagedatei auswählen und aufpassen, dass der Laufwerksbuchstabe auch der Deiner SD-Karte ist
    - auf schreiben klicken
    - wenn färtsch, die SD-Karte sicher auswerfen.



    genau so mach ich das auch


    Ich lade das img


    http://openelec.tv/get-openele…y/57-raspberry-pi2-builds


    ich entpacke es


    ich starte Win32Diskmanager als admin


    ich schreibe es auf die sd karte




    [Blocked Image: http://www.bilder-upload.eu/upload/34ade0-1485408334.jpg]



    nun die sd karte ins pi und ich bekomme den bunten bildschirm


    ??? Was mach ich falsch ???

  • Hallo zusammen, darf ich mich hier mit einklinken?
    Hab nämlich exakt die gleiche Situation.
    Pi B+ V1.2
    SD Karten:
    Sandisk Ultra 16gb
    Intenso Class 10 HCI 1 16gb
    Samsung Pro HCI 3 32gb


    Benutzt hab ich (unter anderem) dieses Image:
    http://openelec.tv/get-openele…y/57-raspberry-pi2-builds
    und dieses hier von osmc (Pi2/3 2016121):
    https://osmc.tv/download/


    Mit winrar und 7zip entpakt, mit SDFormater formatiert (mit size adjustment on) und mit win32diskmanager das Image geschrieben.
    In allen Variationen versucht, immer das gleiche Ergebnis. Bunter Bildschirm wie oben bei Grandm4ster.
    Hab auf dem gleichen Pi und allen Karten Noobs und wheezy zum booten bekommen, aber kein Standalone Kodi.
    Und ich hab schon ein Pi B+ mit Raspbmc Kodi V16x laufen...es geht also.
    Irgendwas vergesse ich oder übersehe ich :(


    Danke für wertvolle Tips


    Beste Grüße euer Neogen

  • Hallo zusammen!

    Ich bin hier zufällig über diesen älteren Beitrag gestoßen und sofort mein aktuelles Problem wieder erkannt.

    Ich habe mit einem RPI 3 genau das gleich Problem, über NOOBS kann ich Openelec/libreelec installieren, raspian kann ich als .img auch installieren.

    Allerdings wenn ich mir die .img Dateien direkt von libreelec oder openelec lade bekomme ich den gleichen Fehler wie hier beschrieben.

    Ich muß noch dazu sagen das ich noch einen 2. pi 3 habe bei dem die Installation ohne Probleme funktioniert.

    Die sd Karte habe ich einmal mit dem Tool von libreelec, dann mit etcher und noch unter linux mit dd versucht, leider immer das gleiche.

    Hat hier vielleicht noch jemand eine Idee?

    Danke schon mal


    Gruß

  • Hallo Arkangel1974,


    versuch mal OSMC. Das ist ohnehin unkomlizierter als ein *elec.


    //Edit:

    Ich muß noch dazu sagen das ich noch einen 2. pi 3 habe bei dem die Installation ohne Probleme funktioniert.

    Hast Du die funktionierende SD mal in dem anderen RPi getestet?

  • Hallo hyle!

    Ja die funktionierende SD Karte aus dem anderem pi habe ich auch versucht bootet auch nicht.

    OSMC habe ich das gleiche Problem bootet auch nicht, nur mit NOOBS.

    Raspian allerdings geht auch ohne NOOBS.


    Gruß

  • Also ich habe dieses Bundle

    reichelt-Bundle


    Ausgabe ist zum testen ein älterer Monitor, der über einen DVI-HDMI-Adapter an dem pi angeschlossen ist.

    Dann ist eigentlich nur noch eine USB-Tastatur angeschlossen.


    Gruß

  • Hast Du mal quergetestet, also den funktionierenden RPi (nur den RPi) zwischen Netzteil aus dem Kit und dem DVI-HDMI-Adapter gehängt? Es ist vermutlich nur durch das Asschlussverfahren möglich, den Fehler zu finden.


    Noch eine Frage hinterher: Funktionieren beide SD-Karten im RPi, bei dem es lief?

  • Also den funktionierenden rpi habe ich vor einigen Wochen genau mit der gleichen Hardware eingerichtet, also gleicher Bildschirm, gleiches HDMI-Kabel und gleichen Adapter.

    Was ich jetzt noch nicht getauscht habe ist das Netzteil aber warum bootet dann NOOBS und Raspian???:(;(:@


    Gruß

  • Hab jetzt mal wieder Zeit hier weiter zu machen.


    Hab jetzt das Netzteil auch getauscht leider das gleiche der pi bootet libreelec nicht


    Gruß

  • Hallo Arkangel1974,

    ich hatte vor einiger Zeit genau das gleiche Problem. Bei mir hat es geholfen, dass ich die ext4-Partition nach dem Schreiben des Images auf die Karte bzw. den USB-Stick manuell vergrößert habe, die hatte nämlich nur 34MB. Das geht am einfachsten mit gparted in einem Linux-System. Danach lief die Installation durch und ich konnte auf Kodi zugreifen.


    Wenn Du das Ganze auf einem USB-Stick statt auf einer SD-Karte machst, solltest Du prüfen, ob in der Datei /boot/cmdline.txt root=/dev/mmcblk0p1 zu finden ist, dann sucht der Pi eine SD-Karte als root-Dateisystem. "mmcblk0p1" habe ich durch "sda1" esetzt und neu gestartet. Besser wäre root=PARTUUID=xxxx einzutragen, aber dafür brauchst Du die UUID des ext4 Laufwerks.

    Viel Erfolg!

  • Moin Arkangel1974,

    ich habe mal zei Fragen, auch wenn sie dumm erscheinen.


    - hast die richtige Version runter geladen? Die für Rpi2+3

    - Blinken die rote und grüne Led. Eventuell auch noch in einem Rhythmus?


    Gruss Bernd

    Ich habe KEINE Ahnung und davon GANZ VIEL!!
    Bei einer Lösung freue ich mich über ein ":thumbup:"

    Vielleicht trifft man sich in der RPi-Plauderecke.