RPi B Display-LED flackern

  • Hallo!


    - RPi Modell B Rev.2
    - Jessie Lite


    Benutzte Pins/GPIOs (unsotiert):
    Pin 5 (GPIO3) als input - Pullup / Ausschalten
    Pin 11 (GPIO17) als input - Pullup / Volume -
    Pin 13 (GPIO27) als input - Pullup / Volume +
    Pin 15 (GPIO22) als input - Pullup / Sender <
    Pin 7 (GPIO4) als input - Pullup / Sender >
    Pin 22 (GPIO25) als input - Pullup / ||/Play
    Pin 8 (GPIO14) als output / LED
    Pin 10 (GPIO15) als output / Display-LED
    Pin 16 (GPIO 23) / Display
    Pin 18 (GPIO 24) / Display
    Pin 19 (GPIO 10) / SPI0_MOSI) / Display
    Pin 23 (GPIO 11) / SPI0_SCLK) / Display
    Pin 24 (GPIO 8) / SPI0_CE0_N) / Display


    Meine Anfrage hat Bezug auf brauche-noch-einen-pin-aber-welchen


    Ich habe noch etwas jongliert und mich, wie oben beschrieben, für Pin 10 als Display-LED entschieden. (Danke nochmals für eure Tipps!) Doch diese LED flackert wie 'ne Kerze. :s
    Könnte es evtl. an der Extrafunktion: UART0_RXD liegen?


    Und bitte :angel: !

  • Jup. Der UART ist standardmaessig ein terminal. Das wuerde das erklaeren.

  • Hallo hyle,



    Ich habe noch etwas jongliert und mich, wie oben beschrieben, für Pin 10 als Display-LED entschieden. (Danke nochmals für eure Tipps!) Doch diese LED flackert wie 'ne Kerze. :s
    Könnte es evtl. an der Extrafunktion: UART0_RXD liegen?


    Kamen wir in dem anderen Thread nicht auf einen anderen GPIO-Pin? ;)


    Pin10 = GPIO15 nimmt nur während des Bootens die Alternativfunktionalität UART0_RXD ein. Nach dem Booten nur, falls entsprechend konfiguriert. Aber dann kannst Du das Teil auch nicht mehr als GPIO-Ausgang nutzen.


    Frage also: Wann flackert die LED? Beim Booten oder auch / nur danach?


    Beste Grüße


    Andreas

    Ich bin wirklich nicht darauf aus, Microsoft zu zerstören. Das wird nur ein völlig unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds - "Vater" von Linux

    • Icon-Tutorials (IDE: Geany) - GPIO-Library - µController-Programmierung in Icon! - ser. Devices - kein Support per PM / Konversation

    Linux is like a wigwam, no windows, no gates, but with an apache inside dancing samba, very hungry eating a yacc, a gnu and a bison.

    Edited once, last by Andreas ().

  • Hallo Andreas,



    Kamen wir in dem anderen Thread nicht auf einen anderen GPIO-Pin?


    Ja, da sollte es noch ein Taster und als Input sein. Dann dachte ich mir: "besser" ist ein unkontrollierter Output statt Input wegen der Sonderfunktion. Also besser eine LED die flackert als ein etwaiger Flankenwechsel (warum auch immer) bei einem Input. Das die LED dann doch tatsächlich flackert... :shy:


    Beim Boot leuchtet die normale LED an Pin 8 (GPIO14 / UART0_TXD) gleichmäßig, dann schaltet diese ab und radio.py startet über /etc/rc.local, in dem im Header die Display-LED aktiviert wird mit:


    Python
    1. GPIO.setup(10, GPIO.OUT) # pin 10 (GPIO15) als output / Display-LED
    2. GPIO.output(10, True) # Display-LED anschalten


    Wie gesagt, die flackert unregelmäßig wie eine Kerze. Ich werde mal den Pin aus dem anderen Thread versuchen müssen. ;) Und danach kanns wohl fast nur noch am NT liegen.

  • Zur Info:


    Ich habe nun den Pin3 versucht und die Display-Beleuchtung flackerte munter weiter.
    Dann hab ich das Netzteil vom RPi3 getestet und das hat funktioniert, die LED leuchtet gleichmäßig. :) Naja, werde mir wohl ein neues NT besorgen müssen...


    Danke euch nochmals!