Hyperion Ambilight läuft nicht

  • Hallo zusammen, ich bin seit ein paar Tagen dabei mit meinem Raspberry Pi3 (Openelec) Ambilight mit Hilfe von Hyperion zu bauen. Leider bin ich anscheindend dabei ein ziemlicher Laie und bekomme es einfach nicht korrekt zum Laufen. Ich habe auch schon etliche Beiträge hier im Forum durchgelesen, aber leider nicht weitergekommen.


    Erst einmal zur Ausstattung. Ich habe mir folgende LED Stripes bestellt:
    https://www.aliexpress.com/ite…=2114.13010608.0.0.XwovzK


    Folgendes 5V 8A Netzteil habe ich bestellt:
    https://www.aliexpress.com/ite…=2114.13010608.0.0.XwovzK


    Als Anleitung habe ich mich an diese gehalten:
    http://powerpi.de/atemberauben…rry-pi-2-tutorial-teil-1/


    Als Spaannungsversorgung und für die beiden Steuerdrähte habe ich 0,5mm2 Litze verwendet. Die Kabel vom Raspberry sowie Netzteil zu den Stripes sind in etwa 2m lang. Spannungsversorgung habe ich an beide Enden der Stripes gelötet.
    Um die Ecken zu verlöten habe ich 0,25mm2 Litze verwendet. Und auch schon einmal alles nachgelötet.


    Soo, nun zu den Problemen. Die Farben sind komplett durcheinander. Wenn ich über die Hyperion App zB Blau auswähle, leuchten die LEDs rot. Wähle ich Grün, bekomme ich Blau. Wähle ich rot, bekomme ich ein helles grün. Als RGB Byte Reihenfolge habe ich BGR ausgewählt. Alle anderen Auswahlmöglichkeiten habe ich auch schon getestet. Leider stimmen die Farben nie überein. Lasse ich mir nun ein Testbild über Kodi anzeigen, blitzen die LEDs nur einmal kurz auf und bleiben dann dunkel. Beim Abspielen von einem Video laufen die LEDs schon, aber die Farben passen wieder nicht. Was mir aufgefallen ist, dass die Spannung teilweise bis 3,5V einbricht, wenn die LEDs leuchten. Ist das normal? Sind die LEDs aus, liegen kanpp über 5V an.


    Bilder zu meinen momentanen Settings in Hyperion lade ich mal mit hoch. Mein LED Stripe fängt von vorne betrachtet unten rechts an und verläuft dann gegen den Uhrzeigersinn.


    Vll hat ja jemand von euch eine Idee, wo ich anfangen kann mit der Fehlersuche. Besten Dank schon einnmal!!!

  • Du musst mehrmals Einspeisen, die Spannung muss überall bei 4.9 -5.2 Volt liegen. Am besten Mal öfter einspeisen und dann Mal schauen ob du damit ein teil der Probleme gelöst werden;)

    Wenn's brennt 112 hilft weiter!

  • 2 mal habe ich schon eingespeist. Am Anfang und am Ende des LED Stripes! Das sollte doch eig reichen oder?

    Edited once, last by Faction ().

  • Wahrscheinlich wird das Netzteil nicht zwischen TV und Wand passen, da mein Fernseher sehr dicht an der Wand hängt. Das müsste ich heute Abend mal checken. Alle Leitungen laufen in der Wand hoch und kommen hinter dem Fernseher raus, daher die 2 Meter Länge. Raspberry und Netzteil liegen bei mir versteckt hinterm Schrank. Alternative wäre dann also den Querscnitt der Zuleitung erhöhen?

  • Die Leitungen sind meiner Meinung nach tatsächlich zu dünn (ca:0,14 Ohm da fällt schon merklich Spannung ab wenn alle LED weiß sind).
    das ist aber nicht ursächlich für die falschen Farben. Du musst die Farbreihenfolge in Hypercon ändern. Auf dem ersten Tab steht recht weit oben
    als Vorgabe RGB. Dort einfach mal die Reihenfolge so lange ändern bis die Farben korrekt sind.

  • Die Farbreihenfolgen habe ich schon alle durch. Passten leider alle nicht. Ich werde mir dann erst einmal neues Kabel besorgen und dieses austauschen. Ich denke, dass meine Längen der Kabel so bleiben werden. Welchen Querschnitt würdet ihr nehmen? 1,5mm2? Die beiden Steuerkabel können aber ruhig 0,5mm2 bleiben oder würdet ihr die auch austauschen?

  • Hast Du auch eine neue Config erzeugt und an den Raspi übertragen? sonst nützt die Umstellung der Farbfolgen wenig. Hyperion stoppen, Config senden und wieder starten.


    Ich verwende 1,5mm² (ca1,5m) für Plus und Minus an einem 10A Netzteil bei 64 LED und habe keine Probleme. Ich speise auch von beiden Seiten ein . Für die Steuerleitung 3x 0,25 mit einem 3,5mm Klinkenstecker (Kopfhörerkabel Stereo)


    Reduziere doch die Anzahl der LED in Hyperion auf etwa 10, wenn Du dann Farben sendest werden nur die ersten 10 LED angesteuert. So sollte es kein Problem mit zu großem Spannungsverlust geben und Du kannst in Ruhe noch mal die Farbfolgen durchgehen.

  • Neue Config erstellt etc. habe ich auch immer bei jeder Änderung. Die Idee mit der Reduzierung auf 10 LEDs ist super. Das werde ich heute Abend erst einmal machen, danke!

  • Es scheint wirklich an den zu dünnen Kabeln zu liegen. Ich habe in Hyperion nun mal die LED Anzahl auf 10 reduziert und siehe da, ich habe überall über 5 Volt anliegen. Und die richtige Farbreihenfolge habe ich nun auch auf anhieb gefunden. Es ist RBG bei mir. Und das bei Bildern das Ambilight nicht funktionierte lag an einer Einstellung in Hyperion. Ich musste einstellen, dass das Ambilight auch im Menü an ist. Ist das normal?


    Nun werde ich die Tage mal die Kabel tauschen und mich an das Finetuning der Farben machen.


    Besten Dank auf jeden Fall für eure Hilfe :danke_ATDE: