Raspberry Pi3 kaputt?

  • Hallo.


    Mein Raspberry Pi3 ging auf einmal aus und jetzt nicht mehr an.
    Angeschlossen waren USB w-lan (weil mein On-board WIFI vor kurzem den Geist aufgegeben hat), SD-Karte und PiCamera.
    Das Netzteil ist ein offizielles Raspberry Netzteil. Hab inzwischen ein anderes Netzteil ausprobiert, aber das hat nicht geholfen.
    Es blinkt nicht mal mehr die rote Lampe.


    Komischerweise, als das w-lan kaputt ging und jetzt habe ich an dem selben Camera + Python + Flask script gearbeitet, aber ich denke Mal, dass
    es daran nicht liegen kann.... oder?


    Irgendeine Idee was ich tun kann ausser den Pi in den Müll zu schmeissen?


    Mfg

  • Hallo Not A Robot,




    Irgendeine Idee was ich tun kann ausser den Pi in den Müll zu schmeissen?


    • SD-Karte in einem Rechner mit Linux-Betriebssystem analysieren
    • Sicherungskopie auf SD-Karte flashen
    • Neues Betriebssystem auf SD-Karte flashen
    • Netzteil prüfen
    • SD-Karte in anderen RPi - SD-Karte eines anderen RPi in Deinen RPi einsetzen - dito mit RPi und Netzteilen soviel über Kreuz ändern, bis die fehlerhafte Komponente ermittelt ist. Dies kann RPi, SD-Karte, Netzteil sein
    • Spannung an den Testpunkten des RPi prüfen
      ...


    Was hängt am RPi dran (USB, HDMI, LAN, SPI, GPIO, ...)?

    • ggf. hier alle Komponenten abstecken, RPi Starten, ausschalten und einzeln wieder draufstecken und erneut einschalten, ...



    Beste Grüße


    Andreas

    Ich bin wirklich nicht darauf aus, Microsoft zu zerstören. Das wird nur ein völlig unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds - "Vater" von Linux

    • Icon-Tutorials (IDE: Geany) - GPIO-Library - µController-Programmierung in Icon! - ser. Devices - kein Support per PM / Konversation

    Linux is like a wigwam, no windows, no gates, but with an apache inside dancing samba, very hungry eating a yacc, a gnu and a bison.


  • Was hängt am RPi dran (USB, HDMI, LAN, SPI, GPIO, ...)?


    Hab ich doch in meinem Post geschrieben.


    Quote
    • ggf. hier alle Komponenten abstecken, RPi Starten, ausschalten und einzeln wieder draufstecken und erneut einschalten, ...


    Hab ich gemacht.
    SD Karte ist auch in Ordnung.
    Anderes Netzteil habe ich auch probiert. :s

  • dann manchs nochmal mit Komponententausch



    Irgendeine Idee was ich tun kann ausser den Pi in den Müll zu schmeissen?


    Systematik reinbringen und ganze Sätze mit Inhalt schreiben.


    1. Ich habe
    2. Es wurde gemacht


    usw.


    mit solchen Worthülsen "Hab ich schon gemacht. " kann und will dir keiner helfen

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

    Edited once, last by jar ().

  • Wenn man "Hab ich schon gemacht." mit den Post auf den ich geantwortet habe in Verbindung bringt, ergibt es Sinn.
    Aber okay, also nochma:


    SD-Karte ist in ordnung. Überprüft und ein ganz neues Image raufgemacht, auch wenn ich denke, dass ich die SD-Karte als Ursache ausschliessen kann.
    Zum 3. Mal: Netzteil durch ein Netzteil, dass zwar nicht offiziell von Raspberry ist aber die selben Werte aufweist, ausgetauscht. Ich habe sogar verschiedene Steckdosen ausprobiert.
    Und zum 3. Mal: Ich habe alle 3 Sachen, die an den RPi3 angeschlossen waren abgenommen, das war das Erste, was ich überhaupt ausprobiert habe.
    Ausserdem habe ich direkt nachdem mein RPi3 ausgegangen ist gefühlt und kann Überhitzen ausschliessen.

  • Hallo Not A Robot,


    Dir wurden einige Vorschläge auf dem Silbertablett dargereicht.


    Bislang habe zumindest ich keinen eindeutigen Hinweis darauf,
    - dass die SD-Karte funktionsfähig ist oder eine neue funktioniert: Bootet ein anderer RPi davon?
    - dass das Netzteil hinreichend funktioniert: Bootet ein anderer RPi mit vergleichbarer Peripherie damit?
    - dass der RPi definitv defekt ist: Wenn ein fehlerhaftes Netzteil mit einer SD-Karte ohne Betriebssystem angeschlossen wird, dann booten meine RPis auch nicht.


    Welche Werte ein Netzteil aufweist, ist vollkommen belanglos. Was bringt das Netzteil an Spannung und im belasteten Zustand an Strom und Spannung?


    Auf einige meiner Vorschläge bist Du nicht eingegangen (z.B. Spannung an Testpunkten kann man nicht beantworten mit "Hab ich gemacht", sondern damit erwartet man Spannungswerte).


    Beste Grüße


    Andreas

    Ich bin wirklich nicht darauf aus, Microsoft zu zerstören. Das wird nur ein völlig unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds - "Vater" von Linux

    • Icon-Tutorials (IDE: Geany) - GPIO-Library - µController-Programmierung in Icon! - ser. Devices - kein Support per PM / Konversation

    Linux is like a wigwam, no windows, no gates, but with an apache inside dancing samba, very hungry eating a yacc, a gnu and a bison.

    Edited once, last by Andreas ().

  • Es scheint ein schleichender Prozess gewesen zu sein...


    Denn wenn erst das OnBoard WiFi ausgefallen ist, woraufhin du dann einen USB-Stick verwendet hast, und später nach einiger Zeit noch nicht mal mehr eine LED am Pi an geht - scheint von Anfang an etwas mysteriöses vorgegangen zu sein.


    Wo hast du den Pi denn untergebracht?
    Nackt? Im Gehäuse? Was für ein Gehäuse?
    Standort?
    Was für ein Netzteil? Ggf ein Link zu Deinem Netzteil?
    Wie hast du ausgeschlossen dass die SD defekt ist?

  • .....

    Ich bin wirklich nicht darauf aus, Microsoft zu zerstören. Das wird nur ein völlig unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds - "Vater" von Linux

    • Icon-Tutorials (IDE: Geany) - GPIO-Library - µController-Programmierung in Icon! - ser. Devices - kein Support per PM / Konversation

    Linux is like a wigwam, no windows, no gates, but with an apache inside dancing samba, very hungry eating a yacc, a gnu and a bison.

    Edited once, last by Andreas ().

  • Hallo Andreas,


    Ich habe die Antwort, dass die SD-Karte in Ordnung ist schon zwei Mal auf dem Silbertablett serviert.
    Und ich habe ein *definitiv* funktionierendes Netzteil (5V 2.5A) ausprobiert und ich habe sicher gestellt, dass das Netzteil was an dem Pi dran war auch funktioniert.
    Messen, kann ich leider nichts, da ich nicht über solche Messgeräte verfüge.
    Ich denke, dass du den Hinweis mit den Signallämpchen übersehen hast...



    Es scheint ein schleichender Prozess gewesen zu sein...


    Denn wenn erst das OnBoard WiFi ausgefallen ist, woraufhin du dann einen USB-Stick verwendet hast, und später nach einiger Zeit noch nicht mal mehr eine LED am Pi an geht - scheint von Anfang an etwas mysteriöses vorgegangen zu sein.


    Ja, das war auch meine Befürchtung.

    Quote


    Wo hast du den Pi denn untergebracht?


    Der ist einem Gehäuse, allerdings habe ich seit einigen Tagen den "Deckel" nicht drauf, seitdem ich die PiCamera 2 habe.
    Das Gehäuse ist ähnlich zu dem hier: https://www.conrad.de/de/raspb…lay-set-1-gb-1430371.html


    Quote


    Standort?


    Auf dem Schreibtisch.


    Quote


    Was für ein Netzteil? Ggf ein Link zu Deinem Netzteil?


    Das war angeschlossen als er aus ging: http://uk.rs-online.com/web/p/plug-in-power-supply/9098135/
    Danach habe ich eins vom Samsung Galaxy S2 Tablet und eines das ich noch in der Schublade gefunden habe (keine Ahnung wovon) ausprobiert.


    Quote


    Wie hast du ausgeschlossen dass die SD defekt ist?


    Verschiede disk und filesystem check tools von meiner Distro haben nichts gefunden, ich konnte problemlos auf alle Daten zugreifen, ich konnte problemlos ein neues Image rauf machen und sollte nicht auch bei einer kaputten SD-Karte zu mindest das rote Lämpchen an sein?


    Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass das kaputtgehen des W-Lans vor einigen Tagen irgendwie jetzt mit dem Ausfall von allem zusammenhängen kann?


    Ich könnte es ja verstehen, wenn der Pi zu heiss geworden wäre oder verstaubt, verbogen, oder was weiss ich.... das letzte Mal, dass ich was an GPIO angeschlossen habe ist auch Monate her.
    Das ganze ist ziemlich frustrierend wenn ich nicht Mal selber schuld bin und keine Ahnung habe ob ein neuer Pi, sofern ich mir einen bestellen würde, vielleicht das selbe Schicksal erleidet.

  • Ein Ladegerät oder son Tablet Teil, ist kein geeignetes Pi Netzteil. Das nur nebenbei und für die Zukunft.


    Normal ist solch ein sterben nicht - mir ist bisher noch kein Pi gestorben und ich bin schon von Anfang an dabei ;)


    Wenn du einen Pi3 hast dann müsste die PWR LED auch dann noch angehen wenn keine SD Karte eingesteckt ist - da selbst das bei Dir nicht der Fall ist, und das Netzteil definitiv funktioniert, muss also mit dem Pi etwas nicht stimmen. Hilfreich wäre es allerdings wenn du ein einfaches Voltmeter hättest - denn sonst kann man kein weiteres Ausschlussverfahren anwenden.... Und wenn optisch auch nichts zu erkennen ist, zum Beispiel im Bereich der microUSB Buchse, dann kann man nur noch raten

  • Die meisten Probleme mit dem RPi entstehen i.d.R. durch unsachgemäße Benutzung durch den User. Ich würde mal Bauteile wie Spannungsregler, Polyfuse, SoC, RAM, LAN IC bzw. andere IC auf außergewöhnliche Wärmeentwicklung hin überprüfen. Falls sich da nichts auffälliges ergibt, kommt man normalerweise ohne ein Meßgerät nicht weiter. Vielleicht hat ja mal dein Camerakabel nicht richtig gesteckt, o. es ist mit dem RPi mal etwas passiert, was nun seine Auswirkung zeigt.


  • Ein Ladegerät oder son Tablet Teil, ist kein geeignetes Pi Netzteil. Das nur nebenbei und für die Zukunft.


    Normal ist solch ein sterben nicht - mir ist bisher noch kein Pi gestorben und ich bin schon von Anfang an dabei ;)


    Wenn du einen Pi3 hast dann müsste die PWR LED auch dann noch angehen wenn keine SD Karte eingesteckt ist - da selbst das bei Dir nicht der Fall ist, und das Netzteil definitiv funktioniert, muss also mit dem Pi etwas nicht stimmen. Hilfreich wäre es allerdings wenn du ein einfaches Voltmeter hättest - denn sonst kann man kein weiteres Ausschlussverfahren anwenden.... Und wenn optisch auch nichts zu erkennen ist, zum Beispiel im Bereich der microUSB Buchse, dann kann man nur noch raten


    Danke für deine Antworten.
    Ich weiss, ich habe die anderen Netzteile ja erst nach dem Blackout ausprobiert. Und gelesen, dass der Pi3 auch bei zu wenig Power zu mindest blinkt.
    Ich werde mich morgen mal im Bekannten-/Nachbarskreis umhören ob Jemand ein Voltmeter o.Ä hat.
    Camerakabel nicht richtig angeschlossen hab ich auch schon dran gedacht aber die hat zu mindest gestreamt, als der Pi3 den Geist aufgab.
    Hab den Pi3 der Einfachhalt halber an eine Verlängerungsschnur angeschlossen, die an einer Verlängerungsschnur ist, kann das ein Grund sein?


  • Hab den Pi3 der Einfachhalt halber an eine Verlängerungsschnur angeschlossen, die an einer Verlängerungsschnur ist, kann das ein Grund sein?


    ich gebe es auf, du musst doch ein Robot sein


    was heisst denn "an eine Verlängerungsschnur"


    gestrickt gehäckelt geschmiedet?


    Kannst du nicht vernünftig antworten oder willst du nicht?


    Verlängerungsschnur ist das der richtige Terminus für ein


    PI Cam Kabel
    USB Kabel
    Netzkabel

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)


  • Hab den Pi3 der Einfachhalt halber an eine Verlängerungsschnur angeschlossen, die an einer Verlängerungsschnur ist, kann das ein Grund sein?


    Wie lang ist das Konstrukt denn?


    Hast du es denn nun auch direkt versucht ohne Verlängerungen?


  • Ich dachte, dass Jeder, der ein wenig denkt während er liest, mit Sicherheit auf eine Stromkabel-Verlängerungsschnur kommt.
    Schliesslich habe ich geschrieben, dass ich den Pi3 an etwas anschliesse und nicht, dass ich etwas an den Pi3 anschliesse.
    Ausserdem werde ich den Pi weder an ein verlängertes Cam kabel schliessen, weil das 0,0 Sinn macht, noch an ein Verlängertes USB Kabel.
    Und obendrein macht es sehr wenig Sinn, dass ich den Pi an ein Netzwerkkabel anschliesse, wenn ich mehrmals betont habe, dass ich W-Lan nutze.
    Occams Razor = STROMKABEL.
    Du glaubst ich bin ein Roboter, ich wünsche du wärst einer.



    Wie lang ist das Konstrukt denn?


    Nicht lang, Verlängerungskabel (3 Meter) in ein Verlängerungskabel mit 5 Steckern hinterm Schreibtisch (3 Meter), allerdings mit ziemlich viel angeschlossen.

  • Ja, ca. 6 Meter.
    Nein, das Netzteil versorgt nur den Pi, sorry. Die Verlängerungsschnur versorgt einiges (PC/Verstärker/Monitor Boxen und ein paar Dinge die aber aus waren).
    Ja, wie gesagt, hab das RPi Netzteil direkt an verschiedenen Steckdosen probiert, sogar in nem anderen Raum. Kein Bootvorgang, kein rotes Licht.