User Vorstellung

  • Hallo Leute

    Da ich nun stolzer Besitzer eines Raspi bin möchte ich mich hier einmal kurz vorstellen

    Mein Alter: 63

    Wohnort : Oberkrüchten Kreis Viersen

    Hobbys : Familie, Monsterrechner bauen, Copterfliegen, 3D drucken und jetzt kommt

    noch der Raspibereich dazu.

    Möchte gerne noch meinen Wissensbereich in Sachen Raspberry und die Möglichkeiten erweitern

    Hoffe das ich hier im Forum von den Profis dazu noch einige Kniffs und Tricks zum Thema

    Raspberry bekommen kann denn wie ich hier schon lesen konnte sind hier viele nette Leute am Start


    Dann noch auf eine gute Gemeinschaft und viel Spaß untereinander


    Gruß

    Hans ::)

  • Hallo zusammen,
    ich war bisher eigentlich stiller, unangemeldeter Mitleser, aber da ich mich gerade angemeldet habe stell ich mich auch mal kurz vor:


    Name: Frank
    Alter
    : 25
    Wohnort
    : kleines Dorf bei Offenburg
    Zum mir
    : Bin seit 2008 im Beruf Industriemechaniker tätig, damals noch Auszubildender, inzwischen seit 2012 Facharbeiter. Da ich Privat viel mit Technik und Elektrik zu tun habe, möchte ich mich mal in den Rasperry einarbeiten. Das passt auch zu meiner derzeitigen Projektwiederholung: Dem Bau eines zweiten, größeren und leistungsfähigerem 3D Drucker.
    Nebenbei bin ich ein Autonarr und der Marke VW, bzw dem VAG Konzern trotz aller höhen und tiefen verfallen.
    Als wäre das noch nicht genug, beschäftige ich mich sehr gerne mit PCs und RC Modellbau.


    deine Website, Blog oder Forum (Bitte mit kurzer Beschreibung)


    www.mein-polo-9n.de.tl
    www.mein-polo-6r.de.tl

    Beide Websites beschäftigen sich mit den Umbauten meines derzeitigen und Letzten Autos.
    Auch wenn in dem Bereich in letzter Zeit eher weniger passiert ist.


    Verwendung, Projekte oder Pläne für deinen RPi
    Zuerst einmal möchte ich mich in den RPi einarbeiten. Dabei hab ich an ein paar Kleinigkeiten wie Automation und Überwachung gedacht. Sobald ich weit genug bin möchte ich auch Dinge wie Robotik und (Fern-)Steuerung in Angriff nehmen

    deine Betriebssysteme und Hardware


    Als Hardware besitze ich seit Heute:
    1x RasPi Zero (1.3)
    1x RasPi Zero W

    PC Umgebung:
    Ins gesamt besitze ich 1 Windows Tablet und 2Desktop PCs.


    Tablet: Acer Iconia w4-820 

    Das Tablet läuft mit vollwertigem Windows (kein RT), Eingesetzt wird es für Projekte und versuche jeglicher Art.


    Main Desktop:
    CPU:Intel Core i5-6600

    Mainboard:ASRock B150 Gaming K4

    Arbeitsspeicher:2x 8GB Kingston DDR4-2134

    HDD/SSD:1x 120GB Samsung 840 PRO 3x 500GB Samsung 850 EVO 1x 1TB WD

    Grafikkarte:NVIDIA GeForce GTX 1060 6GB (EVGA)

    Audio/Video:1xRealtek ALC1150 7.1 1xUSB Soundblaster PLAY

    Laufwerke:1x Samsung USB3.0 (DVD)

    Netzwerk:1xKiller E2400 Gigabit Ethernet Controller 1xUSB 3.0 Gigabit Adapter

    Gehäuse:BeQuiet Silent Base 600 (Orange)

    Netzteil:Be Quiet BQ L8-700W

    Kühlung:1x BeQuiet 120mm Silent Wings (Rückseite) 4x BeQuiet 140mm Silent Wings (Vorderseite+Oben)

    Betriebssystem:Windows 10 Home x64

    Sonstiges:Monitor: 2x HP Z23N InfoDisplay: GOverlay 3,5

    Kompakter/Mobiler LAN Desktop:

    CPU:Intel Core i5-2400

    Mainboard:Asus P8P67 Pro

    Arbeitsspeicher:2x 4GB Kingston DDR3

    HDD/SSD:1x 120GB Samsung 85EVO 1x 500GB WD

    Grafikkarte:NVIDIA GeForce GTX 960 4GB (EVGA)

    Audio/Video:1xRealtek ALC1150 7.1 1

    Laufwerke:1x Samsung USB3.0 (DVD)

    Netzwerk:1xRealtek Gigabit Ethernet Controller

    Gehäuse:Sharkoon CA-M

    Netzteil:Be Quiet BQ 650W

    Kühlung:1x BeQuiet 140mm Silent Wings (Oben)

    Betriebssystem:Windows 10 Home x64

    Sonstiges:Monitor: Zuhause ohne (Remote) Unterwegs 24" Samsung Syncmaster


    Zusätzlich besitze ich, wie oben schon angemerkt, einen 3D Drucker von Anycubic. Dieser diente zum Einarbeiten in die Funktionsweise und wird nun als Referenz für den Neubau genommen.

  • Name: Sebastian

    Alter: 47

    Meine Blog:

    In meinem Blog ist eigentlich alles was man über ich erfahren möchte zu finden. Ich würde mich freuen, wenn ihr ein wenig Zeit dort beim Lesen verbringt.

    Mein Blog

    Mein Blog

  • So nun bin ich auch da.....

    Name: Siegmar aber immer gern Siggi

    Alter: 55

    Wohnort: Rodgau

    Hobbys:Laufen, Bass-Spielen, Fassenacht und PC-Werkeln



    Pläne für mein RPi:

    Hab mir endlich den neuen Rpi3 "geleistet". Erstes Projekt ein Mediacenter mit Librelec und TVHeadend als PVR....

    Warte jetzt noch euf meinen DVB-Stick von DVBSKy...


    Gruß

    Siggi

  • Hallo zusammen,


    dann möchte ich hier auch gerne die Gelegenheit nutzen und mich vorstellen.


    Name: Joachim Probst

    Alter: 45

    Wohnort: ein kleines, verschlafenes Eifeldörfchen

    Hobbys: Spiele in einer Big Band (Posaune)

    Webseite: Hab ich keine


    Projekte mit meinem Pi:
    Deshalb bin ich hier. Bin totaler Noob, was den Pi betrifft.

    Zwei Projekte schweben mir aber vor:

    1. Ich wohne in einem hübchen, freistehenden Einfamilienhaus. Etwas abseits und somit recht anfällig für Gesinde, Räuber und Diebe.

    2017 hat man mir tatsächlich einen 30 Jahre alten Honda Rasenmäher von der Terrasse geklaut. :cursing:

    Daher habe ich nun den Entschluss gefasst, mein Grundstück mittels Video zu überwachen.

    Verschiedene Kameras habe ich schon ausprobiert. Vor allem "günstige" Kameras, die aber allesamt unbefriedigende Ergebnisse ablieferten.

    Daher hab ich mir nun eine Instar in-5907HD bestellt.

    Ursprünglicher Gedanke war, diese Kamera an meine Fritzbox 7490 anzuschließen (WLAN) und Videos die bei Bewegung aufgenommen werden, direkt auf einer externen Festplatte an der Fritzbox zu speichern.

    Dummerweise kann die Instar das von Haus aus nicht leisten, zumindest nicht so wie ich mir das vorstelle: ich möchte Videos aufnehmen vom Erfassen einer Bewegung, bis zu deren Ende, d.h. bis der Auslöser den Erfassungsbereich der Kamera wieder verlässt. Die Kamera liefert allerdings nur 15 sec. Kurzfilme bei Bewegung und ich hab keine Lust, mir dauernd kleine Filmchen anzuschauen.

    Die Alternative wäre, meinen PC ständig laufen zu lassen und dort das Livebild mittels einer Software zu überwachen und bei Bedarf aufzuzeichnen.

    Da kommt jetzt der Pi ins Spiel und ich möchte das gerne darüber realisieren.

    Der soll die Aufgabe übernehmen, das eingespeiste Livebild zu überwachen und entsprechend bei Bewegung eine Aufnahme starten.


    2. (und da muss ich erst noch meine Regierung überzeugen)

    Meine Einfahrt ist grau gepflastert, aber rechts und links mit je einer Reihe weißer, quadratischer Pflastersteine von der Garage bis zur Straße eingefasst.

    Meine Idee ist es, in diese weißen Steine LEDs einzusetzen und diese beim Öffnen der Garage als Lauflicht entweder zur Garage hin oder aus der Garage raus (je nach dem, von wo der Torantrieb aktiviert wird) leuchten zu lassen.

    Nettes Gimmick, eigentlich total überflüssig und genau deshalb möchte ich das haben. ^^


    Von diesem Forum erhoffe ich mir ein wenig Rat und Unterstützung bei diesen beiden Projekten.


    Herzliche Grüße

    Joachim