Music Player Daemon (MPD und MPC) auf dem Raspberry Pi


  • Hallo !


    Ich habe das gleiche Problem wie RasperryChr und otz. Hat dazu inzwischen jemand eine Lösung gefunden?


    Viele Grüße,

  • Guten Abend. ich habe nun auch einmal eine Frage:


    Mein Ziel Raspberry als webradio
    okay. Aalso habe ich nach diesem tutorial mpd und mcp installiert und konfiguriert.
    Nun ist es so, dass mcp keine playliste akzeptiert.
    jedes mal kommt die Fehlermeldung:
    No such playlist
    grrrr
    was habe ich genau getan:
    mpd.conf ist exakt so configuriert wie beschrieben
    die rechte sind exakt gesetzt
    die senderliste heißt sender.pls. Umbennen in sender.m3u hat nichts gebracht
    trotzdem quittiert mpc load sender.pls oder sender.m3u das ganze mit
    No such playlist.
    Was mache ich falsch?


    Weiter: ich habe gmpc installiert. Hier beeobachte ich folgendes:
    a) die senderliste hat das format:
    Numberofentries=4
    dann file1=url
    titel1=sender1


    etc.
    bereinigt man die Liste und speichert nur die urls ab, so wird als Playlist die urls als titel anzeigt- aber es gibt ne fehlermeldung, wenn man eine anklickt.
    Could not decode.
    hmpf

  • Wie sieht deine Playliste aus?


    hast du einmal einfach ein "mpc playlist" ein.
    Was bekommst du angezeigt.


    Was liefert "cat /proc/asound/cards"
    Und steht das für die USB-Sound'karte' in den eckigen Klammern stehende, in
    "cat /etc/asound.conf"


    Wenn nicht, trag es mal ein und starte einfach den PI neu ;)
    Jetzt müsste etwas bei der Playliste stehen.
    Mit "mpc play" fängt er an zu spielen, mit "mpc stop" wird abgebrochen, und mit "mpc clear" wird die Playliste vom MPC gelöscht

    Selber denken,
    wie kann man nur?


  • Zwischenbericht: irgentwie dachte ich, dass es nicht sein kann, dass pls und m3u dasselbe format haben und habe mir deshalb die im Tutorial angegebenen Beispielfiles angeguckt. und siehe da:
    kaum macht man es richtig, geht es. MPD spielt wenigstens den ersten der streams. Allerdings kämpdfe ich, von mpd akzeptierte streams zu finden.

  • Ich habe mal eine Frage:
    Bei mir läuft der MPD sauber, ich habe nur ein Problem beim laden von Playlisten mit dem Befehl "mpc load 'Playlistname'". Wenn in den Einträgen (Liste von MP3s) in der Playlist Umlaute vorkommen lädt er die Playlist nicht. Die Name der Playlist selber kann Umlaute enthalten. Auch kann ich die MP3s, welche Umlaute im Dateinamen haben mit "mpc add 'Dateiname.mp3'" ohne Probleme laden und abspielen. Es muss also an den Einträgen in der Playlist liegen.
    Die Playlisten sind m3u Dateien und in der mpd.conf ist UTF-8 eingestellt.


    Danke für eure Antworten im Voraus.


    VG Christian

  • Wie funktioniert das mit der Database bei MPD/MPC?


    Habe ein NAS mit größerer Musiksammlung angebunden welches auch erkannt wird.


    Nun hat er beim ersten Lauf (mpc update) die Datenbank (=meine Musiksammlung) erfasst. Hat entsprechend gedauert.


    Nach einem Neustart des RasPi war die Datenbank aber wieder leer :-/


    Wie kann ich ihn dazu überreden die Daten zu behalten?


    Code
    mpd --create-db


    Damit?

  • Hallo zusammen,


    ich bin neu hier und nachdem meine Suche im Web und hier im Forum mich leider nicht weitergebracht hat frage ich jetzt mal nach.


    Ich habe jetzt seit ca. 2 Wochen einen (meinen ersten PI3, Jessie light und MPD) zur Ansage meiner Haussteuerungs Aktionen/Ansagen am Start.


    Habe allerdings jetzt im Logile gesehen das es voll von diesen Einträgen ist:


    Code
    alsa_mixer: Failed to read mixer for 'My ALSA Device': no such mixer control: PCM


    Also schnell gegoogelt und gefunden das ich in die mpd.conf bei Output device das eintragen soll was hier ausgegeben wird:



    Dann sieht mein mpd.conf wie folgt aus:



    Mit diesem Eintrag in der mpd.conf sind meine Fehlerhaften Logeinträge weg... ABER die Ansagen werden abgeschnitten!



    Diese Ansage:


    Code
    100;Guten Morgen, heute ist Samstag der 28te Januar 2017. Es ist8  Uhr und 18  Minuten. Die Aussentemperatur beträgt -1,8 Grad. Wetter Bedingungen,Teils Wolkig . und Achtung, heute ist Abfuhrtermin: Schadstoffmobil S2 .


    wird nur so angesagt:


    Code
    100;Guten Morgen, heute ist Samstag der 28te Januar 2017. Es ist8  Uhr und 18  Minuten. Die Aussentemperatur beträgt -1



    Und diese:


    Code
    80;Amtliche WARNUNG vor FROST. gültig vom, 27.01.2017 17:00 bis, 28.01.2017 11:00. Es tritt leichter Frost zwischen -1 °C und -4 °C auf. In Tal- und Muldenlagen sinken die Temperaturen auf Werte bis -6 °C.


    wird nur so angesagt:


    Code
    80;Amtliche WARNUNG vor FROST. gültig vom, 27.01.2017 17:00 bis, 28.01.2017 11:00.


    Hat da jemand eine Idee was ich wie in MPD einstellen kann/muss damit die Ansage komplett ist und das Logfile frei von Fehlern bleibt.


    Anbei noch zwei logfiles, einmal ist die Ansage vollständig (mpd_OK.txt) beim anderen abgeschnitten (mpd_NOK.txt).


    mpd_NOK.txt


    mpd_OK.txt


    Und noch meine aktuelle mpd.conf mit kompletter Ansage aber fehler im logfile:


    mpd_conf.txt


    Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.


    Danke und Gruß

  • Hier ein Hinweis für alle, die eine aktuellere Version als 19.1 von MPD benutzen wollen. Die in Raspbian verwendete Version hat ein paar Bugs, z. B. mit dem Abspielen einiger Internet Radio Streams. Die nachfolgenden Informationen stammen von der Volumio-Website (https://volumio.org/forum/mpd-update-available-t3200.html). Da Volumio auf Raspian basiert, kann man das deb-Paket verwenden.


    Und so geht's:

    Code
    wget http://repo.volumio.org/Packages/Mpd/mpd_0.19.9-2_armhf.deb
    sudo dpkg -i mpd_0.19.9-2_armhf.deb
    sudo apt-get -f install


    Danach ein reboot und mpd läuft in der Version 19.9


  • Habe es gerade selber rausgefunden. Hatte nicht drauf geachtet, als was die m3u Dateien gespeichert waren. Sie waren als "ANSI" gespeichert. Habe sie nun geöffnet und dann als "UTF-8" neu gespeichert. Dann funktioniert es natürlich auch mit dem Laden der Playlist im MPC.


    Mfg KAMPI

    Edited once, last by kampi ().

  • Hallo zusammen,


    ich habe mich jetzt nach dem vielen Lesen auch einmal im Forum angemeldet, da ich auch eine vermutlich einfach zu lösende Frage habe.
    Auf meinem Raspi Zero W habe ich das aktuelle Raspbian Lite laufen. Die MPD-Installation habe ich nach dem Tut durchgeführt.


    Im Normalbetrieb funktioniert auch alles, d.h. ich kann über "mpc add *.mp3" die Dateien im Standardordner "/var/lib/mpd/music" zur Playlist hinzufügen. Das Abspielen der Liste funktioniert auch. Soweit sogut.


    Da ich die Dateien aber im Ordner "/home/pi/audio" ablegen möchte, habe ich in der mpd.conf den Zielordner für die Dateien und Playlists angepasst. Zusätzlich ist der Nutzer und die Gruppe in mpd.conf auf pi bzw. audio geändert worden. Die Rechte an dem Ordner "/home/pi/audio/" wurden ebenfalls angepasst.


    Wenn ich jetzt in den Ordner wechsle, in dem die Dateien liegen und dann wieder "mpc add *.mp3" ausführe, kommt nach ca. 15 Sekunden bloß "error: Timeout".


    Momentan weiß ich keinen Rat mehr. =(


    Kann mir eventuell jemand sagen, wo mein Denkfehler liegt? Anscheinend hat es nur etwas mit den Zugriffen auf die Dateien zu tun.


    Vielen Dank


    Der_Micha

  • Der_Micha
    Wenn ich dich richtig verstehe, hast du eine MPD-Installation als Service (MPD startet nach boot automatisch, mpd.conf liegt in /etc), willst aber auf Playlisten und Musikdateien in der /home/pi Umgebung zurückgreifen. Ich glaube du fährst besser, wenn du entweder MPD auf Benutzerebene installierst (dann liegt eh alles im Pfad /home/pi/... oder du lässt es bei einer sauberen Service-Installation und legst im Verzeichnis /var/lib/mpd/music einen symbolischen Link auf dein Musikverzeichnis im home-Pfad an. In der mpd.conf aktiviere dann die Zeile, die das Verfolgen symbolischer Links erlaubt (follow_inside_symlinks). Anschließend mpc update. Vielleicht hilft auch dieser Hinweis aus der mpc Manpage:

    Code
    add <file>
                 Adds a song from the music database to the playlist. Can also read  input
                 from pipes. Use "mpc ls | mpc add" to add all files to the playlist.


    Demnach müsste eine Angabe wie

    Code
    mpc ls /home/pi/Musik/noch_Verzeichnis/ | mpc add

    den von dir gewünschten Zweck erfüllen.
    Bei mir ist MPD als Service installiert und ich arbeite mit symbolischen Links auf mein NAS und andere Verzeichnisse. Das klappt problemlos.
    Noch ein Aspekt: Wie viele "Dateien" werden denn bei dir hinzugefügt? Vielleicht ist die Menge zu groß, dass es deshalb einen timeout error gibt? Denn eigentlich haben Rechte nichts mit Timeout zu tun. Ein Rechtefehler müsste sofort angezeigt werden oder es passiert schlicht gar nichts.
    Gruß
    Jörg

  • Hallo,


    ich habe ein Problem mit folgendem Code.


    So wie jetzt passiert gar nichts. Wenn ich den Wert von GPIO "ON" auf False setzte, dann leuchtet nach einer Sekunde die LED und es wird die Playlist abgespielt. Ich möchte jedoch, dass dies erst nach Tastendruck passiert. Der Eingang ist hardwareseitig mit einem Pullup-Widerstand beschaltet.


    Danke. Es scheint nur am Taster zu scheitern..


    Taster ungedrückt = 1,6V
    Taster gedrückt ca. 0V


    Es ist ein vorhandenes Schaltergehäuse, wo ich Taster mit einer vorhandenen Beschaltung abgreife..




    Edited once, last by spel ().

  • Hallo!


    Ich bin recht neu und bräuchte bitte Hilfe.


    Ich habe ein Raspberry pi3b mit fhem drauf. Über Fhem und der internen Soundkarte lasse ich mir verschiede Ansagen spielen. Nun würde ich gerne eine zweite USB Soundkarte installieren und nur diese für den MPD nutzen. Ist dieses irgendwie möglich? Also das beide Soundkarten genutzt werden?


    Vielen Dank!