Neubau Hardware

  • Hallo,
    Ich plane eine Haussteuerung für mein neues Haus. Ich möchte im ersten Schritt nur Licht bzw. Steckdosenstromkreise schalten.
    Meine erste Idee war es, dieses mit Wagocontroller und dann Finder Relais 230V mit 24V Steuerspannung zu schalten. Die Eingänge sollen über EnOcean Taster eingelesen werden. Da die Wago Controller mit Codesys programmiert werden, möchte ich auch die Visualisierung von Codesys nutzen. Allerdings ist die Visualisierung bei Codesys 2.3 nur mittels Java möglich...


    Bei meiner Recherche habe ich nun herausgefunden, das man das neue Codesys, welches auf Java bei der Visualisierung verzichtet und auf HTML5 setzt, auch mit einem Raspberry nutzen kann. Nun würde ich gerne wissen welche Hardware ich außer einem Raspberry brauche um meine EnOcean Taster einzulesen und ca. 20 Relais (230V Laststrom) zu schalten. Idealerweise sollte alles auf Hutschiene montierbar sein.


    Über Anregungen und Tipps wäre ich sehr dankbar...

  • Hallo DSchmndtk,


    herzlich Willkommen in unserem Forum!


    Schau Dir mal den Hubo unseres Users Schnasseldag an. Das könnte fast schon alles sein, was Du brauchst (von Strippen und Monitor abgesehen).


    Beste Grüße


    Andreas

    Ich bin wirklich nicht darauf aus, Microsoft zu zerstören. Das wird nur ein völlig unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds - "Vater" von Linux

    • Icon-Tutorials (IDE: Geany) - GPIO-Library - µController-Programmierung in Icon! - ser. Devices - kein Support per PM / Konversation

    Linux is like a wigwam, no windows, no gates, but with an apache inside dancing samba, very hungry eating a yacc, a gnu and a bison.

  • Sieht ganz interessant aus. Allerdings brauche ich 5 von diesen Gehäusen, die dann sehr viel platz im Schaltschrank einnehmen würden und EnOcean ist auch noch nicht dabei. Ist Hubo den mit Codesys programmierbar?


    Ich habe gerade gelesen das ich Finder Relais auch schon mit einer Spannung zwischen 4.8 und 7.2 Volt ansprechen kann. Wäre dieses über GPIO's in einem separaten Gehäuse möglich?
    Stellt sich auch noch die Frage nach dr EnOcean Anbindung.

  • Ist Hubo den mit Codesys programmierbar?

    Ich vollziehe gerade die ersten Kinderschritte auf CodeSys, weil mir diese Frage schon häufiger gestellt wurde...


    Für die DS18x20 1Wire-Sensoren bietet CoedeSys ein eigenes Device an. Gleiches gilt für den MCP3008 (10 Bit). Da der im Hubo eingesetzte MCP3208 (12 Bit) kompatibel ist, kann das Device auch für den MCP3208 des Hubo verwendet werden.


    Für den MCP23017 gibt es zunächst keine Unterstützung durch ein eigenes Device. Allerdings gibt es einen I2C-Master, mittels dessen man auf die MCP's zugreifen kann. Meine Testapplikation sieht wie folgt aus.


    Der Deklarationsteil...

    ... und der PLC Programmteil.



    Das Progrämmli ist eigentlich recht selbsterklärend.


    Zunächst wird der MCP einmalig initialisiert, wobei GPIOB zum Eingang (nebst Pullups) definiert wird und GPIOA zum Ausgang.


    Pro Zyklus wird dann ein Relais getoggelt (damit man etwas hört) und die Eingänge des GPIOB in die Variable inputB geschrieben. Zum Ende wird noch der DS18B20 ausgelesen. Auf gehts zum nächsten Zyklus...


    DSchmndtk: Schau Dir mal den >>> Hubo Opto <<< an. Wenn Du sowieso mit Koppelrelais arbeiten willst, dann bräuchtest Du nur 3 auf der Hutschiene.

  • Ist Hubo den mit Codesys programmierbar?

    DSchmndtk: Ja, ist er (... mittlerweile). Die Treiber liegen als CODESYS Package vor, lassen sich also wie jeder andere CODESYS-Treiber installiaeren. Eine Online-Hilfe und diverse Beispiele samt einer kleinen Web-Visualisierung liegen ebenfalls bei.


    Das Ganze ist nicht nur auf den Hubo beschränkt sondern läßt sich prinzipielle für alle "normalen" MCP23017 (bis zu 8 Stück) bzw. MCP3008/MCP3208 einsetzen.


    EIne Beschreibung findest Du >>> hier im Forum <<<.