Redundancy 2 - leichtgewichtiges Cloud Computing auf dem Raspberry Pi

  • Ja, hatte ich...


    Problem gefunden:
    Bitte benenne Username in DB-User um.
    Ich hatte dort meinen Redundancy-User eingetragen und bei root den DB-root :)

  • Und gleich noch was :)


    Du protokollierst die Änderungen am (virtuellen) Dateisystem (für die Benutzer) mit.
    Ordner anlegen und Datei hochladen werden protokolliert.
    Beim Löschen der Objekte gehen die Protokoll-Einträge verloren.


    Wäre es nicht sinnvoll, diese auch zu protokollieren?


    Sven
    [hr]
    Und gleich noch etwas...


    Beim Verschieben von Dateien geht das Upload-Datum verloren...

  • Zu dieser Funktion wurden schon mehrfach solche Vorschläge gemacht. Jedoch habe ich bisher folgendes Ziel bei dieser Funktion festgehalten:


    Die Änderungen listen kürzlich modifizierte Dateisystemeinträge anhand der vorhandenen Dateisystemeinträge auf, ohne den Benutzer dabei unnötig zu überwachen und ohne dabei genaue Protokolle über die Nutzung durch den Benutzer zu erstellen. Wenn ich die Benutzer "überwachen" würde, könnte ich zwar auf um einiges detailliertere Änderungsprotokolle zugreifen, jedoch könnte man im Umkehrschluss das Verhalten des Benutzers zu einem Großteil nachbilden.
    Da ich kein Freund davon bin, solche genauen Protokolle zu erstellen (nicht zuletzt, da Software allgemein ja immer Sicherheitslücken hat, durch die man dann an ein solches Protokoll rankommen könnte), arbeitet diese Funktion mit den Metadaten, die in der Datenbank derzeit gespeichert sind. Natürlich ist es blöd, dass man dort keine gelöschten Dateien und Verzeichnisse bzw. die Art der Änderung aufgelistet werden, aber ich möchte das Prinzip des leichtgewichtigen auch bei der Sammlung von benutzerbezogenen Daten beibehalten.


    Zu dem Fehler: Wurde behoben. Da war noch ein falsches Datumsformat gesetzt, das nicht gespeichert werden konnte.

  • Dann verzichte doch auf das Logging oder mach es pro Benutzer optional :)


    aber im großen und ganzen: Bisher find ich es klasse und ist auch sehr zügig unterwegs :)

  • Noch ein Punkt zur Benutzerverwaltung:
    Eine Übersicht über alle "registrierten" Benutzer anstelle von einer Suchmaske wäre besser.
    Weiterhin die Möglichkeit, bei aktiver Benutzerregistrierung einen eigenen Benutzernamen angeben zu können, denn man sieht nirgendwo, dass der Username der Teil vor dem @ in der Mail-Adresse ist.
    Weiterer Vorschlag: Eine Drop-Down-Liste für den zugewiesenen Speicher des Benutzers mit Standard-Vorgaben (1GB, 5GB, 10GB, Unlimited und Custom)


    Das freigeben der Dateien / Ordner sollte auch als Option zur reinen "internen" Freigabe zwischen den Benutzern möglich sein.
    Im Upload-Dialog wäre ein Hinweis über die maximal Upload-Größe einer einzelnen Datei sinnvoll (php.ini)
    Das Hochladen einer Datei, die das maximal dem Benutzer zugewiesene Kontingent übersteigt bricht ohne Fehlermeldung ab.

  • Zu einer Übersicht: Wird implementiert.


    Zum Benutzernamen: Ich werde die Möglichkeit integrieren, den Benutzernamen auch wieder zu ändern.


    Zu einer DropDown - Liste: Hier muss isch gucken, inwieweit sich das implementieren lässt.


    Interne Freigabe: Ist bereits vorgemerkt.


    Hochladen: Hier muss ein Bug vorliegen. Ich werd' gleich gucken wo dieser sich versteckt.

  • Supi :)


    Ansonsten hab ich aktuell in der Kürze der Zeit nichts finden können...


    Wofür ist der API-Token vorgesehen?

  • Stimmt auffällig :)


    Leider wird das ja nicht abgefangen ;)
    Nach Änderung des limits erscheint auch ein Fehler in Redundancy. Leider nicht sehr aussagekräftig "Der Hochladevorgang von ein oder mehreren Dateien ist fehlgeschlagen."

  • So. Ich habe jetzt die Meldung integriert, die eindeutig auf die php.ini hinweist. Ich werde bald das Repository auch direkt aktualisieren.
    Edit: ist eingebaut. Die restlichen Punkte werden nun nach und nach abgearbeitet.
    Edit 2: Eine Auflistung der aktuellen Benutzer ist nun integriert. Auch kann der Benutzer direkt über einen angezeigten Link bearbeitet werden.
    Edit 3: Der Administrator kann nun auch die Benutzernamen ändern.

  • Hi!


    Ich hab grad die neue unstable heruntergeladen und installiert. Läuft prima!


    Leider wird in der history ein falsches Datum beim Erstellen von Ordnern angezeigt. Dateien tauchen jedoch unter dem richtigen Datum auf.


    Sven
    [hr]
    Es ist natürlich genau andersrum... Das Ordner-Datum stimmt, das File-Upload-Datum ist falsch...

  • Danke für den Fehlerreport :). Ich werde mich um einen zeitnahen Bugfix bemühen. Läuft Redundancy sonst gut? Wie sieht es mit Ladezeiten aus?
    Edit: Wahrscheinliche Fehlerquelle gefunden. Nebenbei hat sich mir ein weiterer Fehler offenbart, den ich direkt mitfixen werden. Ich denke, dass morgen früh das Repository aktualisiert sein wird :).