Schulprojekt "Bienenkiste"

  • moin,


    ich habe eine bienenkisten-schulprojekt am start und wir wollen das innenleben der kiste mit einem raspberry und einer wärmebildkamera sichtbar machen. das wollen wir gerne ins netz stellen. strom hat es keinen, das würden wir gerne mit einem solarpanel lösen. auch netzwerk düfte schwer vorhanden sein, da gibt es sicher auch eine lösung. jemand lust zu hlfen?


    oder ist jemand in der nähe der schule und hat lust vor ort persönlich zu unterstützen?

    • Official Post

    Verwirrung. Ihr habt keinen Strom und wollt einen Pi Betreiben....ihr habt das Teil unterm Dach und wollt Solarpanel draufkleben? Wo kommt denn die Wärmebildkamera her? Ich wollte ja auch schon immer mal eine haben , nur schreckt mich der imense Preis der Teile ab.

    Der Unterschied zwischen Genie und Wahnsinn definiert sich im Erfolg.

    Edited once, last by dbv ().

  • Hallo Tom,


    herzlich Willkommen in unserem Forum!


    Wir hatten hier schon mal ein ähnliches Projekt. Da ging es darum, optisch erkennen zu können, ob eine in den Bienstock fliegende Biene die Varroamilbe trägt. Falls ja, sollte der Zugang versperrt werden und die Biene ausgesondert und geputzt werden. Das ist aber wieder eingeschlafen.


    Ganz wichtige Frage: Habt Ihr einen Imker im Team, der Euch mit seinem Wissen tatkräftig unterstützt? Davon hängt letztlich der Gesamterfolg des ganzen Projektes ab.


    Wir hier im Forum haben Ahnung in Programmierung, im Basteln, in Elektronik und Sensorik. Aber alles, was mit "Bienenzeuchs" dürfte für die allermeisten Neuland sein.


    Das Erfreuliche ist: Alles, was Ihr technisch für Euer Projekt benötigt, hat schon mal jemand gemacht und so detailliert im Netz beschrieben, dass Ihr Euch daran orientieren könnt.



    Habt Ihr Euch schon zu einer Programmiersprache durchgerungen?



    Wie alt seid Ihr überhaupt? Wann soll das Projekt fertig sein?


    Beset Grüße


    Andreas

    Ich bin wirklich nicht darauf aus, Microsoft zu zerstören. Das wird nur ein völlig unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds - "Vater" von Linux

    • Icon-Tutorials (IDE: Geany) - GPIO-Library - µController-Programmierung in Icon! - ser. Devices - kein Support per PM / Konversation

    Linux is like a wigwam, no windows, no gates, but with an apache inside dancing samba, very hungry eating a yacc, a gnu and a bison.


  • Verwirrung. Ihr habt keinen Strom und wollt einen Pi Betreiben....ihr habt das Teil unterm Dach und wollt Solarpanel draufkleben? Wo kommt denn die Wärmebildkamera her? Ich wollte ja auch schon immer mal eine haben , nur schreckt mich der imense Preis der Teile ab.


    stimmt alles ;-9 die wärmebildkamera soll ne infrarotkamera sein, du hast recht.
    Automatisch zusammengefügt:[hr]


    moin andreas,


    besten dank!


    imkertechnisch arbeiten wir uns gerade ein, da wäre das hier auch das falsche forum ;)


    leider habe ich nicht die nötige zeit mit den lernenden (klasse 8) das programmieren anzugehen. ich wollte vielmehr das hier vorhandene knowhow anzapfen um das projek zu realisieren und eben nicht alles selbst entwickeln zu müssen.


    kannst du weiterhelfen?

  • Als IR Kamera sollte die normale Pi-Kamera ohne IR Filter mit IR-Dioden geeignet sein, Bienen scheinen nach dieser Quelle kein IR-Licht (bis zu unserem Rot) zu sehen: http://www.farbimpulse.de/UV-s…n-Farben-sehen.169.0.html


    Als Software geht es im wesentlichen um ein Videostreaming, da sollte Google helfen.


    Zuerst muss aber mal die Infrastruktur geklärt werden. Strom kann vllt. noch mit einer großen Solarzelle (auch nicht ganz billig) und Bleiakku(s) vorgehalten werden. Internet ist aber für diese Anwendung verpflichtend und durch die benötigte Datenmenge vermutlich finanziell nicht mit einem günstigen Mobilfunkvertrag zu erreichen. Hat die Schule kein WLAN, was man dafür "anzapfen" könnte?

  • Hallo Tom,



    leider habe ich nicht die nötige zeit mit den lernenden (klasse 8) das programmieren anzugehen. ich wollte vielmehr das hier vorhandene knowhow anzapfen um das projek zu realisieren und eben nicht alles selbst entwickeln zu müssen.


    kannst du weiterhelfen?


    Können schon - ist nur ein Zeit-Problem. Ich bin selbständig und kann mich bzgl. der Projektlage nicht gerade beklagen.


    Mich würde das Projekt eh nur interessieren, wenn es um die Erkennung der Varroamilbe geht. In dem Fall könnte ich ein paar pfiffige Algorithmen zur Farberkennung und dem Lernen von Farben beisteuern. Allerdings läuft es dann auf die Programmiersprache Icon hinaus, die hier im Forum nicht wirklich ernst genommen wird. Alles andere für Dein Projekt kann man natürlich auch in Icon programmieren.


    Wenn nicht: Der Rest Deines Vorhabens lässt sich so strukturieren, dass jeder kleine Baustein hier schon mal umgesetzt wurde. Den Video-Stream ins Internet zu setzen ist dabei das kleinste "Gewerk". Alles andere sollte auch von 8-Klässlern recherchiert und nachgemacht werden können.



    Die Versorgung eines Raspberry Pi mit Solarpanel erfreut sich auch gewisser Verbreitung. Für einen User habe ich mal ein Programm geschrieben, das die lieferbare Spannung (eines aufgeladenen Akkus) ermittelt und sich ggf. herunterfährt, um keinen Schaden zu nehmen.


    Beste Grüße


    Andreas

    Ich bin wirklich nicht darauf aus, Microsoft zu zerstören. Das wird nur ein völlig unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds - "Vater" von Linux

    • Icon-Tutorials (IDE: Geany) - GPIO-Library - µController-Programmierung in Icon! - ser. Devices - kein Support per PM / Konversation

    Linux is like a wigwam, no windows, no gates, but with an apache inside dancing samba, very hungry eating a yacc, a gnu and a bison.

    Edited once, last by Andreas ().

  • Hallo Tommottelbach !


    Schöne Idee (preisverdächtig ?).
    Im Gegensatz zum Vogelhaus ist aber im Bienesstock kein Platz für eine Innentotale. Das Bild scheint daher sehr beschränkt und eher auf den Boden gerichtet zu sein.


    Ein Betrieb 0/24 mit TV Bild ins WWW ist ohne Stromnetz schwer durchführbar. Kann unter das Dach des Schloß Großlaupheim nicht ein Stomkabel verlegt werden ?


    Von und für Imker gibt es schon einige Projekte im Netz, bis zum Abwiegen des Ertrages samt Wetter-Log. Alle beginnen mit einer Maximalidee und pendeln sich dann auf eine machbare Variante ein.



    Servus !

    RTFM = Read The Factory Manual, oder so

    Edited once, last by RTFM ().

  • Tolles Projekt, auch das mit der Varroa schau' ich mir mal an... Wir haben hier auch Bienen stehen.


    Aber ohne Programmierung werdet ihr nicht weit kommen, da solltet ihr euch zumindest ein wenig einarbeiten. Was die Stromversorgung betrifft: Was für ein Solarpanel habt ihr denn im Sinn? Wie groß, was für eine Spannung u. Stromstärke? Der Pi braucht 5V@2-2.5A.


    Als Kamera böte sich die offizielle von der Raspberry Pi Foundation an: https://www.raspberrypi.org/products/pi-noir-camera-v2/ mit guter Softwareunterstützung in den neusten Raspbians.


    Andreas

    Quote

    Allerdings läuft es dann auf die Programmiersprache Icon hinaus, die hier im Forum nicht wirklich ernst genommen wird.

    Was... ? :D


    LG


  • [..]strom hat es keinen[..]


    Das ist wohl das größte Problem. Ein bekannter von mir hatte fast den gleichen Gedanken, aber sowas ist (leider) extrem aufwendig. Wie einige schon geschrieben haben, muss das ganze auch bei Regen, Schnee und natürlich bei Dunkelheit funktionieren.


    Einen fehlenden Internetanschluss kann man ausgleichen mit z.B. sowas: http://4g-systems.com/produkte/xsbox/xsboxrgo-lte.html, aber ohne Vertrag sehr teuer. Alternativ ein älteres Smartphone und einen Hotspot öffnen, aber ob das dann störungsfrei 24/7 funktioniert? Eher nicht.. Die Verträge verursachen auch keine extremen Summen (hab selber einen mit 6GB LTE im T-Mobile Netz für 9,99€/Monat)
    ABER: Es sind eben Fixkosten und das 2 Jahre.


    Letztendlich liegts am Strom, auch wenn der keine Kosten von 100€/Jahr verursacht, muss er zumindest ständig vorhanden sein.


    Nur mal so als Idee in den Raum geworfen: Wie wäre es, wenn man das ganze zeitlich beschränkt?
    - Auto-/Motorradbatterie
    - digitale Zeitschaltuhr (z.B. 06:00-18:00 Uhr)
    - den Raspberry Pi per Skript automatisch herunterfahren (z.B. 17:30 Uhr)
    - Daten "von Hand" abholen
    Würde zumindest den Stromverbauch deutlich reduzieren