Einsatz von mehr als zwei 0,96 Zoll OLED Display I²C mit 128×64

  • Hallo in die Runde.


    Ich möchte in meinem Haus im Obergeschoss gern in einer tiefen Schalterdose (unterputz) die Raumtemperatur und die Luftfeuchtigkeit messen und sie auf dem o.g. Display gleich anzeigen lassen. D.h. in einer Schalterdose befinden sich der Temperatur- u. Feuchtigkeitsmesser (z.B. HIH6120) sowie die Displayplatine. Die Datenverbindung ist über CAT in die häusliche Unterverteilung hergestellt, dort sitzt auch der Pi.


    Es handelt sich insgesamt um sechs Räume in denen dies geschehen soll.
    Jetzt bin ich darüber gestolpert, dass das o.g. I²C Display nur zwei mögliche Adressen hat d.h. ich stelle mir nun die Frage ob- und wie es möglich wäre insg. sechs solcher Displays einzusetzen? :helpnew:


    Alternativ würde ich mich auch für einen anderen I²C tauglichen Displaytypen entscheiden wenn dieser rein maßlich identisch ist. Die Blindabdeckung hat ca. 45x45mm Platz. Größer dürfte ein Display dann nicht sein.


    Ich wäre für den ein- oder anderen Denkanstroß sehr :danke_ATDE:

  • Der Raspi hat noch einen zweiten I2C, da könntest nochmal 2 Displays anschalten.


    Alternariv dazu kannst Du aber auch auf einem Display 6 Werte hintereinander anzeigen, oder auf dem OLED 6 Werte auf einmal, oder 2 x 3, oder 3 x 2, oder 6 Temperaturbalken zwischen 17 - 24 °C. Einem Grafikdisplay sind keine Grenzen gesetzt (ausser der Displaygrösse).



    Servus !

    RTFM = Read The Factory Manual, oder so

  • die Displays gibt es auch als 1,3" und in SPI der PI hat ja 2x SPI


    evtl. kann man mit Analogmultiplexer die SPI noch erweitern, aber ich habe das nur bis jetzt mit statischen Ports gemacht

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)


  • Ich möchte in meinem Haus im Obergeschoss gern in einer tiefen Schalterdose (unterputz) die Raumtemperatur und die Luftfeuchtigkeit messen und sie auf dem o.g. Display gleich anzeigen lassen. D.h. in einer Schalterdose befinden sich der Temperatur- u. Feuchtigkeitsmesser (z.B. HIH6120) sowie die Displayplatine. Die Datenverbindung ist über CAT in die häusliche Unterverteilung hergestellt, dort sitzt auch der Pi.


    Wenn du in der Schalterdose noch etwas Platz hast, könntest du einen Arduino Mini/Nano dort (vor ort) einbauen, der kann dann gleich die Temp/Feuchtemessung machen, das lokale Display ansteuern und ist (zusätzlich) mit dem RasPi verbunden (Datenweiterleitung über seriell oder I2C/SPI - was immer du benötigst.).


  • Wenn du in der Schalterdose noch etwas Platz hast, könntest du einen Arduino Mini/Nano dort (vor ort) einbauen, der kann dann gleich die Temp/Feuchtemessung machen, das lokale Display ansteuern und ist (zusätzlich) mit dem RasPi verbunden (Datenweiterleitung über seriell oder I2C/SPI - was immer du benötigst.).


    hey bring mich nicht auf doofe Ideen, da müsste ich ja noch mehr Blinddeckel für das auslaufende GIRA s-color Programm bestellen ;)

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Sorry, habe schlampig gelesen. Du willst in jedem Raum messen und an der Messstelle gleich die Temperatur anzeigen.
    Dazu ist I2C nicht besonders geeignet und Du hast möglicherweise ein Busverteilungs-/Längenproblem.


    Die Anzeige an der Messstelle erfolgt üblicherweise direkt vom Sensor und wird nicht vom Sensor an den Master und von dort an das Display geschickt.


    Wenn das nicht Deine einzige "Heimanwendung" bleiben soll, musst Du Dich rechtzeitig mit den Grundzügen der Heimautomation, deren Protokolle und Standards vertraut machen, sonst musst Du zuviel Hardware als Leergeld abschreiben.


    Das Adressenproblem hast Du übrigens bei I2C Sensoren auch. Bei 1-wire hätte jeder Sensor eine einmalige Adresse eingebrannt.



    Servus !

    RTFM = Read The Factory Manual, oder so

    Edited once, last by RTFM ().

  • Erst mal viele Dank für die schnellen Antworten :thumbs1:



    Sorry, habe schlampig gelesen. Du willst in jedem Raum messen und an der Messstelle gleich die Temperatur anzeigen.
    Dazu ist I2C nicht besonders geeignet und Du hast möglicherweise ein Busverteilungs-/Längenproblem.


    Ich habe mich in diesem Zusammenhang schon mal mit I²C Bustreibern auseinander gesetzt und mir bisher gedacht ich lasse es einfach mal darauf ankommen. Im Versuchsbaufbau mit CAT7 waren in dem Artikel den ich gelesen habe etliche Meter möglich. Aber ich verwende natürlich auch gern eine andere Möglichkeit die Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsdaten aus den 6 Räumen zum Pi zu bekommen. Der soll sie dann später auch loggen und mir per Webserver & SQL-Datenbank Diagramme anzeigen - aber das ist erst mal noch Zukunftsmusik. Die Programmierung der Datenbank und das Aufsetzen des Webservers ist für mich kein Problem - aber I²C scheint hier echt ein K.O. Kriterium zu sein :s



    Quote from RTFM


    Die Anzeige an der Messstelle erfolgt üblicherweise direkt vom Sensor und wird nicht vom Sensor an den Master und von dort an das Display geschickt.


    OK das scheint mir eine Art ungeschriebenes Gesetz zu sein. Zumal die Daten ja später ohnehin zentralisiert werden sollen. Das hatte ich in meinem Eingangspost nicht erwähnt weil meine Frage eher in Richtung verwendbare Hardware ging. Aber trotzdem danke für deinen Tipp!!


    Quote from RTFM


    Wenn das nicht Deine einzige "Heimanwendung" bleiben soll, musst Du Dich rechtzeitig mit den Grundzügen der Heimautomation, deren Protokolle und Standards vertraut machen, sonst musst Du zuviel Hardware als Leergeld abschreiben.


    Das wird sicher nicht die einzige Anwendung sein, aber bisher die absolut Wichtigste und Konkreteste. Dabei möchte ich allein schon aus Gründen der elektronischen Spielerei so viel Hardware wie möglich selbst herstellen - oder aus Komponenten zusammenstellen. Also mein Ziel ist nicht KNX, LCN etc. mit ein zu binden. Daher möchte ich die Mess- und Visualisierungsstelle ja selbst herstellen.


    Quote from RTFM


    Das Adressenproblem hast Du übrigens bei I2C Sensoren auch. Bei 1-wire hätte jeder Sensor eine einmalige Adresse eingebrannt.


    OK, auf dem Gebiet bin ich noch nicht so bewandert. Ich hatte die Hoffnung, dass sich die Sensoren und Aktoren evtl. frei adressieren lassen - dem scheint nicht so. D.h. ich muss mir wohl oder übel was Anderes überlegen.


    In der Schalterdose mit 68mm Durchmesser und 65mm Tiefe ist nicht so sehr viel Platz und die Variante selbst einen µC auf eine Platine zu bringen habe ich leider nicht (mehr) bzw. Programmierung von µC in C etc. ist nicht meins - deswegen möchte ich auf so viele "fertige" Komponenten zurück greifen wie möglich.


  • In der Schalterdose mit 68mm Durchmesser und 65mm Tiefe ist nicht so sehr viel Platz und die Variante selbst einen µC auf eine Platine zu bringen habe ich leider nicht (mehr) bzw. Programmierung von µC in C etc. ist nicht meins - deswegen möchte ich auf so viele "fertige" Komponenten zurück greifen wie möglich.


    man kann auf fertige LIBs und Platinen zugreifen


    Arduino mini328p der ist flach und das OLED sowieso


    oder man lässt sich eine Platine vom Chinesen machen, der ATmega32/644/1284p ist noch gut per Hand lötbar und dem kann man auch per ISP oder man bringt ihm Arduino bei.
    mighty mini 1284p

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Man könnte für die Display's auch einen I2C Bus Multiplexer verwenden, welcher dann die Displays mit gleicher Adresse, an versciedenen Bussen mit Daten versorgt. Falls es nur um 6 Displays gehen soll, könnte man den RPi auch einfach nur durch einen einfach selbst zu bauenden, zusätzlichen USB I2C Adapter um einen I2C Bus erweitern. Ein anderer Ansatz wäre jedes Display an ein ESP6288 Modul zu hängen und die Daten per w-LAN zu senden.

  • Aah, :D


    So langsam wird es interessant was die einzelnen Lösungsvorschläge angeht.


    Mir stehen in den jeweiligen Schalterdosen insg. acht Adern zur Verfügung. Daraus wird sich doch sicher irgendwas machen lassen :s

  • Vergiss I2C (Philips) und schau Dich nach 1-wire (Dallas) um.
    Da gibt es keine Taktleitung und kein Adressierproblem.
    1-wire täuscht. Du brauchst auch Ground und wenn Du nicht parasitär arbeiten willst, auch 3,3 V Vcc (=3-wires)



    Servus !

    RTFM = Read The Factory Manual, oder so

    Edited once, last by RTFM ().

  • Das Problem mit dem 1wire Bus wird nur sein, wie man die I2C Displays ansteuern kann. Meine Wahl würde auf den ESP fallen, damit sollten sich Sensoren u. LCD ansteuern lassen und man kann außer die 2 Adern für die SV, die restlichen Adern für andere Spielereien verwenden.


  • Mir stehen in den jeweiligen Schalterdosen insg. acht Adern zur Verfügung. Daraus wird sich doch sicher irgendwas machen lassen :s


    klar canbus, RS485 sogar +Power



    Vergiss I2C (Philips) und schau Dich nach 1-wire (Dallas) um.
    Da gibt es keine Taktleitung und kein Adressierproblem.
    1-wire täuscht. Du brauchst auch Ground und wenn Du nicht parasitär arbeiten willst, auch 3,3 V Vcc (=3-wires)


    oder so, 1w ich habe parasitär 7 Dallas DS18B20 an 5V 72m mit 1k pullup, reicht das nicht?

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Ich bin davon ausgegangen, dass zu jeder Dose nur ein Kabel vorverkabelt ist, sohin irgendwo ein Stern verteilt wird. Linear hintereinander ost parasitär kein Problem. Und die 3,3 Vcc wird er für das Hundefutter für die Anzeige brauchenm wenn neben dem DS18B20/DS18S20 auch ein DS2408 für die Anzeige verwendet wird.


    Aber Du hast recht. Parasitär gehts bis über 100 m.



    Servus !

    RTFM = Read The Factory Manual, oder so

  • Moin,
    ja genau so ist es verkabelt. Zu jeder Dose in den insgesamt sechs Räumen liegt eine 8adrige Leitung die sternförmig vom Feldverteiler kommt in dem unter Anderem auch der Pi sitzt.


    Der 1Wire Temperatur/Luftfeuchtesensor ist mir bekannt, Herausforderung besteht in den 6 Displays die die jeweiligen Werte der Räume dann auch gleich visualisieren sollen.

  • Dallas hat an alle Herausforderungen gedacht und den DS28E17 erfunden. Das ist eine 1-wire to I2C Bridge, sodass im 1-wire Netz I2C Geräte betrieben werden können.
    Die OLEDs bleiben aber Graphikdisplays, ich weiss nicht, ob man die auch im Textmodus beschreiben kann. Im Graphikmodus könnten 6 Displays gleichzeitg heavy traffic verursachen.


    Servus !

    RTFM = Read The Factory Manual, oder so


  • ...Im Graphikmodus könnten 6 Displays gleichzeitg heavy traffic verursachen.
    Servus !


    deswegen wäre ja meine Empfehlung kleiner Atmel der die Sensoren liest + das OLED treibt und nur wenige Daten an die Zentrale schickt.

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)


  • deswegen wäre ja meine Empfehlung kleiner Atmel der die Sensoren liest + das OLED treibt und nur wenige Daten an die Zentrale schickt.


    Da ich in der Programmierung von Atmels nicht so bewandert bin, dachte ich es gäbe eine, für mich, nicht so aufwändige Lösung. Sollte sich eine Softwareänderung ergeben müsste ich alle 6Dosen wieder öffnen um das Update auf die Atmel´s zu bringen - oder?

  • Die Microkontroller, von denen hier die Rede ist, bewegen sich in einer Preisklasse von < 2 EUR. Sie müssen nicht einmal neu flashbar sein. Einmal programmiert brauchst Du kein regelmässiges update. So ein fertiges 1-Wire LCD-Display (füt Text) kostet rd. 15 - 20 EUR (China unberücksichtig). Wenn Du 2 OLED I2C an 1 Wire über die obige Bridge verkabeln willst, kostet eine Bridge auch rd. 15 EUR. Wenn Dein ursprünglicher Ansatz I2C Sensoren und Displays zu verwenden sich als nicht einfach durchführbar erweist, versuche nicht um die 6 OLED Displays Dein System herumzubauen.



    Servus !

    RTFM = Read The Factory Manual, oder so

    Edited once, last by RTFM ().