Frage wegen Serverinstallation

  • Hallo liebe Gemeinde,


    ich möchte meinen Pi gern als Server benutzen. Ich weiss das es dafür speziell schon sicher genügend Anleitungen vorhanden sind aber ich kann mich für keine entscheiden. So nun meine Frage ich möchte von der Arbeit aus auf meinen Pi zugreifen der ja zu Hause steht. Geht sowas und bitte wie?


    Vielen Dank schonmal.


    justl82

    Edited once, last by justl82 ().

  • Wenn du nur über SSH zugreifen möchtest, musst du im DSL-Router den Port 22 freigeben.


    Damit du nicht immer die IP-Adresse ändern musst, kannst du Dynamic-DNS nutzen (z.B. Noip.com)

  • Naja ich will zum Beispiel zugriff auf Bilder etc. haben und diese auf der Arbeit ansehen. Könnt ihr mir einen Link geben wie ich das Installiere usw. Danke

  • Hallo
    In diesem Forum gibt es eine tolle Anleitung, wie ein Webserver aufgesetzt wird:


    http://www.forum-raspberrypi.d…rver-proftpd-installation


    Speziell für Sie dürfte der FTP-Teil des Tutorials sehr interessant sein. Mit diesem können Sie , wenn der Port 81 von Ihrem Router zum Pi weitergeleitet wird von Zuhause und auch von der Arbeit aus auf ein bestimmtes Verzeichniss zugreifen. Lassen Sie den Teil mit dem Virtuellen User weg, dann kommt das ganze auch ohne Webserver zurecht und mit dem Nutzernamen Pi und dem Passwort können Sie dann direkt auf den Desktop zugreifen. Sie können dann dort Ihre Daten hoch- und wieder runterladen. Sie benötigen nur einen FTP-Client, wie FileZilla oder den TotalCommander.
    MFG
    Codedoc

  • Ergänzend wie immer der Hinweis, dass FTP regelmäßig für derartige Vorhaben nicht sicher genug ist, sondern durch SFTP ersetzt werden sollte. Ansonsten halte ich den oben genannten owncloud-Vorschlag für die komfortablere Lösung, hängt aber von den Umständen ab.


  • Und wie geht das mit dem SFTP?


    SFTP läuft über SSH, was ja standardmässig beim pi aktiv ist. Die Authentifizierung und Übertragung läuft also genauso gesichert ab, wie man den pi von der Ferne kontrollieren kann - idealerweise mit Key-Infrastruktur statt mit Passwort, hier muss aber auch die "Gegenstelle" passen. Für Windows macht das die Freeware WinSCP sehr gut. Bei Android habe ich bislang keine kostenfreie SFTP-Lösung mit Key-Infrastruktur gefunden (vielleicht hat ja jemand dazu noch nen Tip).


    Die Einrichtung ist durch einfache Änderungen an der sshd-Konfiguration möglich. Anleitungen gibt es massenhaft im Internet ("sftp raspberry pi").

  • Moin moin,


    was genau soll erreicht werden?


    Z.B.
    - nur Bilder anschauen
    - Bilder hochladen
    - Programme aus der Ferne bedienen
    - etc.


    Für eine Lösung welche die Anforderungen erfüllt, fehlen mir ein paar Angaben.
    Was genau wird gebraucht, von welcher Infrastruktur soll darauf zugegriffen werden?
    Möchte man aus einem Firmennetz zugreifen, steht da meistens ein Proxy und eine Firewall.


    Es gibt für unterschiedliche Szenarien entsprechend verschiedene Lösungen.


    Beispiele:
    Bilder anschauen -> Webserver mit Gallerie
    Dateitransfer -> WebDAV
    Systemzugriff -> SSH
    Zugriff auf die grafische Oberfläche -> SSH Tunnel mit X-Forward


    Je nach Bedarf ist die Umsetzung entsprechend anspruchsvoll.

  • Hallo, Steuern will ich nichts. Ich will eigentlich nur auf die Festplatte zugreifen können um z.B. Textdateien anzusehen, auf Videos zugreifen usw..