Permanent gelbes Blitz Symbol

  • Hallo,


    Ich bekomme bei meinem RPi seit kurzem permanent das gelbe Blitz Symbol in der oberen rechten Ecke angezeigt.
    Mittlerweile habe ich gelesen, dass dies passiert sollte er zu wenig Spannung kriegen.


    Allerdings habe ich in den meisten Posts, die ich zu diesem Thema gefunden habe, gelesen dass dieses Symbol bei anderen nur
    ab und zu angezeigt wurde.
    Bei mir wird es permanent angezeigt und verschwindet gar nicht mehr.
    Vermutlich als Folge dessen funktioniert die Tastatur auch nicht mehr. Also kann ich den RPi nicht mehr benutzen.
    Ich bin kein Profi was den RPi angeht und habe ihn nur als Mediacenter verwendet.
    Ich habe bereits die Hinweise aus anderen Posts, die ich zu diesem Thema gefunden habe, ausporbiert.
    Ich habe verschiedene Netzteile und USB Kabel ausprobiert, darunter auch das offizielle Rapsberry Pi 3 Netzteil, welches ich extra deshalb gekauft habe. Aber es hat sich nichts geändert.
    Zusätzlich habe ich die SD Karte schon einmal formatiert um alles neu zu installieren.
    Allerdings hat leider auch das nichts gebracht und das gelbe Blitz Symbol kommt nach wie vor permanent wenn ich den RPi starte.
    Was könnte ich noch probieren oder wo könnte der Fehler noch liegen ? Ist eventuell etwas am RPi direkt kaputt ?


    Mit freundlichen Grüßen,
    Greech

  • alles unnötige am PI ab


    USB ab & gucken
    GPIO ab & gucken


    USB & GPIO ab & gucken


    verschwindet der gelbe Blitz nicht hast du ein Netzteil/Kabel Problem oder der PI ist hi


    auch an guten Netzteilen können falsche zu dünne USB Kabel sein!

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr

    Edited once, last by jar ().


  • Welchen Pi hast du denn ?


    Ich benutze den Pi 3.



    Wie versorgst du den Pi denn mit Strom ?


    Bis jetzt habe ich das Rydges SpeedPower High-Quality PC Netzteil 5V 2,5A / 2500 mAh benutzt.
    Seitdem der Blitz erschienen ist, habe ich noch das Offizielle Raspberry Pi 3 Netzteil - 2,5A/5V ausprobiert.



    Welche Geräte sind noch angeschlossen ?


    Normalerweise ist nur meine Tastatur angeschlossen.



    Geht der Blitz weg, wenn du die Tastatur abstöpselst ?


    Nein, ich habe bereits alles abgestöpselt, bis auf ein Display und das Netzteil.


  • Ein Display am HDMI Port mit eigener Stromversorgung oder irgendwas auf der GPIO Leiste?


    was soll am HDMI soviel saugen?
    Die Frage nach GPIO hatte ich schon gestellt, ob die Antwort passt? k.A.



    USB & GPIO ab & gucken
    verschwindet der gelbe Blitz nicht hast du ein Netzteil/Kabel Problem oder der PI ist hi



    Nein, ich habe bereits alles abgestöpselt, bis auf ein Display und das Netzteil.



    EDIT, der TO sagt ja nicht mal welches Display!!!!

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr

    Edited once, last by jar ().

  • Da soll nichts am HDMI Port saugen. Aber es gibt ja diese Displays, die auf der GPIO Leiste stecken und dann über den HDMI Port zum Bild kommen...

  • Nein an der GPIO Leiste habe ich nichts angeschlossen.
    Ich habe lediglich meinen Fernseher per HDMI angeschlossen.


  • Ich bekomme bei meinem RPi seit kurzem permanent das gelbe Blitz Symbol in der oberen rechten Ecke angezeigt.


    Das impliziert, dass du den gelben Blitz vorher nicht hattest. Was hast du denn gemacht, bevor das Symbol angezeigt wurde - was hast du an der Konfiguration / Hardware geändert?

  • Kann auch Toleranzen in der äußeren Beschaltung des PAM2306 geben. Soll heißen, es können auch die 3,3V oder 1,8V sein, die nicht stimmen. Ich habe es noch nirgends gelesen, aber es könnte auch sein, dass der Blitz bei den beiden Spannungen angezeigt wird, wenn die zu gering sind? Hat da jemand eine genaue Quelle, ob da der Blitz auch angezeigt wird? Bisher ist immer nur die Rede von den 5,1V.

    Edited once, last by flyppo ().

  • Hallo Greech,


    es gibt einen Thread, in dem die Prüfpunkte des Raspberry Pi definiert wurden. Dort würde ich mit einem Digital-Multimeter gehen und mal nachmessen, ob die Betriebsspannungen dort anliegen.


    Ansonsten ist zu vermuten, dass Deine Netzteile & Kabel grenzwertig arbeiten - und jetzt nicht mehr ausreichend arbeiten.


    Alle von Dir geschilderten Phänomene wurden in den Threads zum Thema Mysterium aufgeführt. Lies Dich dort (Links in Beitrag #30) mal ein und vergleiche - und übernehme die empfohlenen Maßnahmen.



    Beste Grüße


    Andreas

    Ich bin wirklich nicht darauf aus, Microsoft zu zerstören. Das wird nur ein völlig unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds - "Vater" von Linux

    • Icon-Tutorials (IDE: Geany) - GPIO-Library - µController-Programmierung in Icon! - ser. Devices - kein Support per PM / Konversation

    Linux is like a wigwam, no windows, no gates, but with an apache inside dancing samba, very hungry eating a yacc, a gnu and a bison.

    Edited 2 times, last by Andreas ().

  • Moin,

    Quote

    Hat da jemand eine genaue Quelle, ob da der Blitz auch angezeigt wird? Bisher ist immer nur die Rede von den 5,1V.


    Hab folgendes für den B+ gefunden:



    Quote

    The B+ has an under voltage detect trigger which results in the power led going off when voltage drops below about 4.65V.
    The signal is also available on a gpio line (GPIO35).


    Latest firmware update will display a warning symbol in top right of display when this is detected.
    It will also disable turbo mode while the warning is displayed to try to reduce the chances of crashing.


    Quelle: https://www.raspberrypi.org/fo…iewtopic.php?f=29&t=82373


    Das Bauteil dazu scheint bei dem B+ U4 (APX803-46SAG) zu sein.
    dazu :


    Quote

    Yes - the red LED and the lightning symbol are both driven from the same under-voltage signal at the same threshold, they just have different sampling and persistence characteristics. If you were to put a 'scope on the LED you would see it dipping, even if you can't see it.


    Quelle: https://www.raspberrypi.org/fo…=82373&start=150#p1143369

    Edited once, last by ait ().

  • Quote

    The newer Pi(3/2/B+) have a voltage monitor chip (APX803) which triggers at 4.63±0.07V. This controls the Red Power LED. If this is not illuminated this means the supply is inadequate. (The newer Pi have a well engineered power circuit, and may continue to function even if the input voltage is below spec; the same may not be true of peripherals). The GUI had an rainbow indicator (replaced by a lightning bolt) which comes up in the top right if the power is inadequate. This has a 3 second timer, and may display even if the LED appears to be lit.


    Raspberry Pi Power Limitations
    Die Angaben der Foundation

  • Ich danke euch beiden. Also wird nur der 5V-Pfad überwacht.
    Allerdings geht der Blitz bei vielen Lieben schon an, wenn die Eingangsspannung noch über 5V liegt. Ein solches Montagsmodell habe ich hier.


    Danke nochmal

  • Wenn man ein schlechtes NT bzw. USB Anschlußkabel ausschließen kann, so würde ich mal die 5V des RPi ( mit RPi NT aber ohne angeschlossene Hardware, wie Maus Tastatur ... ) mit angeschlossenem Monitor und ohne Montitor messen, ist die Spannung ohne Monitor um einiges höher als mit , so würde ich mal auf einen defekten Powerswitch RT9741CGV tippen. Dieses Teil hat die Aufgabe, die 5V des Monitor von den 5V des RPi zu trennen. Bei den älteren RPi Modellen wurde diese Funktion von einer Diode übernommen. War die Diode defekt, so gab es oft seltsame Probleme, welche schwer eingrenzbar waren. ( siehe Mysterium )

  • The supply is inadequate - ist aber eine höfliche Umschreibung für wir haben das kacke designed.


    Ich habe meinen Pi 3 momentan an einem 12V Labornetzteil hängen. Die 12V werden mit einem 2596 auf 5.1V gewandelt, der 2596 ist mit 1000µF ausgangsseitig gepuffert. Diese Spannung wird dann über 5cm Flachbandkabel auf die Buchsenleiste gegeben. Dennoch habe ich ab und zu gelbe Blitze, vor allem beim Booten.


    Nun hab ich da mal ein Multimeter und ein Oszi drangehangen. Bei Idle sieht das ganz verträglich aus. Das Labornetzteil zeigt 200mA, dürften also am Pi etwa 400mA sein. Am 2596 messe ich 5.08V. Direkt an der Stiftleiste 5.08V, an den USB-Buchsen 5.02V, über der Suppressor-Diode am uUSB-Eingang 5.02V. Oszi-Signal sauber.


    Starte ich ein Video im Firefox, läuft der Prozessor mit etwa 70% Auslastung. Dabei steigt der Strom am Labornetzteil auf 500mA, der Raspi dürfte also etwa 1000mA ziehen. Der 2596 liefert immer noch seine 5.08V. An der Stiftleiste liegen noch 5.06V, also 20mV Spannungsverlust. Aber: Sowohl an den USB-Buchsen als auch am uUSB-Eingang sinkt die Spannung auf 4.85V, mit Einbrüchen am Oszi um 100mV.


    Da gehen also 200-300mV auf dem Board flöten. Witzigerweise nur auf der +5V-Seite, an GND beträgt die Differenz zwischen Versorgung auf der Stiftleiste und USB-GND nur 20mV. Da hat man wohl etwas dünne +5V-Bahnen geroutet.


    Allerdings fällt die +5V nicht unter die 4.7V des Spannungswächters. Da habe ich wohl einen im oberen Toleranzbereich erwischt. Ich könnte natürlich den 2596 noch auf 5.2 bis 5.3V hochnehmen.


  • Allerdings geht der Blitz bei vielen Lieben schon an, wenn die Eingangsspannung noch über 5V liegt. Ein solches Montagsmodell habe ich hier.
    Danke nochmal


    sicher?
    wie die 5V gemessen, mit dem Multimeter sieht man Spannungseinbrüche nicht!
    Ein Oszi würde hier mehr Info bringen.


    Den neuen PI fehlt der dicke Eingangspuffer Al Elko 220µF den ich beim alten PI zu 1000µF/6,3V verstärkt hatte, käme den PI2/3 auch gut, dann wäre die Spannungseinbruchproblematik entschärft.

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr

  • Frage:

    wie lässt sich diese Meldung überhaupt ganz abschalten? Ich habe ich auch ein Pi bei dem ich im CLI fortlaufend die Meldung "Under-voltage detected! [0x...]"
    Diese Meldung brauch ich aber für meine Zwecke nicht! In der config.txt habe ich schon


    Code
    1. avoid_warnings=1
    2. loglevel=1

    eingetragen, aber die Meldung kommt noch immer.

  • wie lässt sich diese Meldung überhaupt ganz abschalten?

    Diese Meldung brauch ich aber für meine Zwecke nicht!

    Wenn dir ein Arzt mitteilt, dass du irgendein gesundheitliches Defizit hast, und du dich nun schonen bzw. der Ursache entgegenwirken sollst, sagst du dann auch "Halt' die Klappe, das kann ich aber gerade gar nicht gebrauchen!"?! :conf:


    Evtl. verstehst du, was ich meine... die Meldung erscheint nicht aus Jux.