Netzwerkkabel nachträglich verlegen

  • Hey,



    hab mal 'ne Frage:


    hat jemand Erfahrung mit dem nachträglichen Verlegen von (LAN)-Kabeln?
    Bei uns im Haus liegen keine und das WLAN Signal kommt nicht überall hin - ausserdem fehlen mir Features wie WoL :/
    Powerlines sind keine alternative, da kommt maximal 1/10 der Leistung an.


    Irgendwo hatte ich mal gelesen, dass man einfach die Kabel durch die Stromkanäle legen kann - hat da jemand Erfahrung?




    Grüße,


    - toasty

  • mit Trennung ja, dafür gibt es Sockelleisten/Brüstungskanälen mit verschiedenen Ebenen.
    Im selben Leerrohr kann ich mir kaum vorstellen obwohl z.B. Telefonmantelleitungen VDE gerecht gleiche Isolationswiderstände aufweisen müssten.


    Ich weiss aber nicht ob für Netzwerk ähnliche Vorschriften gelten.


    Für Powerlines gibt es Phasenkoppler um L1 L2 L3 zu überwinden.

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Hallo!


    Wenn du Stromkanäle hast...
    Meist gibt es Schächte, wo Strom und Wasserleitungen von einer Etage zur anderen laufen. Die kann man nutzen.
    In Häusern in Betonplattenbauweise sind oft Rohre für die Stromleitungen eingezogen. Wenn die Betonplatten
    zusammengesetzt sind, werden die Kabel da durchgeschoben. Platz für weitere Kabel ist da eher knapp.


    Powerline funktioniert nach meinen Erfahrungen sehr gut. Der 1200 MBit-Standard bringt auch vernünftige Übertragungsraten. Die Angabe 1/10 der Leistung kann ich nicht nachvollziehen - und selbst wenn wären es dann immer noch 120 MBit... Auch die Latenzzeiten sind vernachlässigbar. Wenn du nicht gerade exorbitante Anforderungen hast, solltest du das noch mal erwägen.


    Ansonsten ist das Verlegen kein großes Problem. Ordentlich geschirmte Kabel werden durch Stromleitungen kaum gestört. Notfalls halt aufputz verlegt. Cat5-Aufputzdosen und Fertig. Überleg dir vorher gut, wo du den Switch hinstellst. Keller - neben den Telefonkabeleingang... oder ins Arbeitszimmer, Flur? Spätere Erweiterungen/Umbauten machen immer unnötig Arbeit.

    Oh, man kann hier unliebsame Nutzer blockieren. Wie praktisch!