Welche Projekte lassen sich mit dem Zero W realisieren?

  • Nachdem ich meinen Pi Zero W nun ja einige Tage habe und ihn auch zum Laufen bekommen habe würde mich interessieren welche Projekte sich damit realisieren lassen? :s


    Da dieser ja einen Kameraanschluss für die PiCam hat wäre es interessant ob man damit so Projekte wie folgende umsetzen kann:
    -Einschlaferkennung für TV (s. mein Thread zu dem Thema mit dem Pi 3)
    -Raum-Überwachung mit Aufnahme bei Bewegungserkennung (habe in irgendeiner Zeitschrift - die ich raussuchen müsste - mal was darüber gelesen)


    Auch interessant :daumendreh2: wäre:
    -WLAN-Butler

  • Servus HimbeerPi(e),
    das ist so einfach nicht zu beantworten. Ich würde sagen alle Projekte, die sich auf dem A+ realisieren liessen und alle, die nicht zuviel Rechenleistung und/oder RAM benötigen.
    Die von Dir aufgeführten Projekte sollten auf dem Zero W imho schon umsetzbar sein.


    btw: lies' Dir den Titel Deines Threads noch mal durch ;)


    cheers,
    -ds-

  • Hallo HimbeerPi(e),


    zur Ergänzung von Dreamshaders Antwort:
    Du wirst mit dem Raspberry Pi Zero W alle Projekte umsetzen können, die auf den anderen "1-Core"-Raspberries (Modelle A, A+, B+, B+) funktionieren.
    Du wirst auch solche Projekte laufen lassen können, die nicht auf die 4 Kerne der 2B- und 3B-Modelle angewiesen sind und nicht mehr als einen Kern zu 100 % auslasten. Wobei man solche Auslastungen eh nicht auf Dauer haben sollte.




    -Raum-Überwachung mit Aufnahme bei Bewegungserkennung (habe in irgendeiner Zeitschrift - die ich raussuchen müsste - mal was darüber gelesen)


    Sowas habe ich auf dem RPi A+ mal umgesetzt und hier als "Stille Alarmanlage" vorgestellt. Schaltung zusammenstecken und Software erstellen hat zusammen irgendwie 'ne Stunde benötigt.


    Das wird auf dem RPi Zero W sicherlich auch laufen.

    Beste Grüße


    Andreas

    Ich bin wirklich nicht darauf aus, Microsoft zu zerstören. Das wird nur ein völlig unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds - "Vater" von Linux

    • Icon-Tutorials (IDE: Geany) - GPIO-Library - µController-Programmierung in Icon! - ser. Devices - kein Support per PM / Konversation

    Linux is like a wigwam, no windows, no gates, but with an apache inside dancing samba, very hungry eating a yacc, a gnu and a bison.

  • Andreas : Uuuund strike! Der Tag geht in die Geschichte ein. Ich hab's geschafft, mal 1min früher als Du zu posten. :thumbs1: Ab jetzt mach ich nur noch Bilder. Das geht schneller als tippen.
    Automatisch zusammengefügt:[hr]
    Ach und noch etwas zum Thema...
    Es ist gar nicht so schlecht, seine SW hin und wieder auf schwachbrüstiger Technik bzw. Single-Cores laufen zu lassen. Das hilft dabei Fehler in selbiger zu finden.

  • Hi Dreamshader,



    btw: lies' Dir den Titel Deines Threads noch mal durch ;)


    Meinst Du das mit mit, das ohne mit oder das mit ohne?


    Bedenke stets: Es ist ganz einfach, selber Fehler in Texte zu schreiben. Es ist für Außenstehende relativ leicht solche Fehler zu finden. Aber in eigenen Texten, Fehler aufzuspüren, ist ungleich schwerer bis fast unmöglich.


    Bei einem Kunden hatten wir einen Kollegen, der der deutschen Sprache sehr gut möchtig war. Es war seine Mutterprache, die er auch in Schriftform vorbildlich anwenden konnte.


    Bei einem Validierungsdokument muss man gelegentlich den aktuellen Stand eines Tests angeben. Das Fachwort ist STATUS (richtig geschrieben). Er schrieb STAUS (so schrieb er). Das Dokument gab er zum Korrketurlesen ab. Es kam mit ein paar Ergänzungen und Anregungen zurück. Schreibfehler waren eingekringelt. Sein STAUS auch.
    Er änderte nach Gutdünken und den erfolgten Änderungen. Er sah auch den Kringel um sein "STAUS". Dachte sich nichts dabei und gab es wieder zum Korrekturlesen ab. Wieder erfolgten ein paar Anmerkungen - STAUS war auch wieder eingekringelt. So verging Woche um Woche. Dann gab es das unvermeidliche 4-Augengespräch. Ihm wurde die Frage gestellt, ob er da jemanden zu verarschen gedenke - der Kollege selber hatte auch bereits auf der anderen Seite diese Vermutung gewonnen. Dann wurde er gebeten das eingekringelte Wort zu lesen. Er sah das Wort STAUS und las STATUS. Er musste nochmals lesen. Wie kam STATUS aus seinem Mund. Und auch beim dritten Versuch kam STATUS über seine Lippen. Dann bat ihn der Geschäftsführer, das Wort so langsam zu lesen, wie ein Erstklässler sich diesem Fremdwort annähern würde. S - T - A - oh!!!! - U - S. Da fehlt ja ein T, Herr ...! Jetzt weiß ich endlich, was Sie wollten! Entschuldigung!"



    Beste Grüße


    Andreas
    Automatisch zusammengefügt:[hr]
    Hi Schnasseldag,



    Andreas : Uuuund strike! Der Tag geht in die Geschichte ein. Ich hab's geschafft, mal 1min früher als Du zu posten. :thumbs1: Ab jetzt mach ich nur noch Bilder. Das geht schneller als tippen.


    Das ist ja wohl keine Kunst! Du hast mir gegenüber einen Lebensvorsprung von 3 Jahren. Diesen bis auf 1 Minute aufgeholt zu haben... denke mal an einen Hundert-Meter-Lauf. Rückstand von 3 Jahren auf 1 Sekunde abzubauen... ;) Rechne mal den erwarteten Rückstand auf 200 m hoch. Merkste was? ;)


    :s
    OK.
    Eine Hochrechnung auf einen Marathonlauf werde ich jetzt nicht anregen - denn da hast Du immerhin einen mehr als ich gewonnen. BEi der Anzahl an Marathonläufen ist das aber auch relativ wenig. Und wie gesagt ... 3 Jahre ... :shy:



    :danke_ATDE: für die Vorlage!


    Beste Grüße


    Andreas
    Automatisch zusammengefügt:[hr]


    Ach und noch etwas zum Thema...
    Es ist gar nicht so schlecht, seine SW hin und wieder auf schwachbrüstiger Technik bzw. Single-Cores laufen zu lassen. Das hilft dabei Fehler in selbiger zu finden.


    Das stimmt absolut!
    Ich hatte mal eine Anwendung auf dem PC unter Ubuntu programmiert und dann auf den Raspberry Pi übertragen, nachdem alles soweit lief.
    Anpassungen waren aufgrund der Wahl der Programmiersprache nicht erforderlich.
    Auf dem Raspberry lief das Teil aber erschreckend langsam.


    Zeile für Zeile, Funktion für Funktion, Algorithmus für Algorithmus habe ich mir aunegschaut und festgestellt, dass es sinnvoller ist, einzelne Elemente in der Reihenfolge umzustellen, zeitaufwendige Berechnungen in anderer Reihenfolge in einer äußeren Schleife ermitteln zu lassen. Auf dem PC hatte das keinen merklichen Einfluss gehabt. Da stellten beide Möglichkeiten gleichwerige Alternativen dar.



    @TE:
    Du kannst also davon ausgehen, wenn Du Deine Anwendung auf einem Raspberry Pi Zero W flüssig zum Laufen bekommst, dann hast Du mehr gelernt, als wenn Du eine "stärkere" Hardware einsetzt.


    Beste Grüße


    Andreas

    Ich bin wirklich nicht darauf aus, Microsoft zu zerstören. Das wird nur ein völlig unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds - "Vater" von Linux

    • Icon-Tutorials (IDE: Geany) - GPIO-Library - µController-Programmierung in Icon! - ser. Devices - kein Support per PM / Konversation

    Linux is like a wigwam, no windows, no gates, but with an apache inside dancing samba, very hungry eating a yacc, a gnu and a bison.

    Edited once, last by Andreas ().


  • ...
    Meinst Du das mit mit, das ohne mit oder das mit ohne?


    Alle drei ... exakt erkannt :thumbs1:


    Eins fällt mir noch ein: was bei mir am Zero (mit oder ohne W) super funktioniert sind die kleinen, 3.5" Touch-TFTs speziell für den Raspi. Die kann man einfach draufstecken (oder den Zero aufs Display - je nach Sichtweise) ...
    Solche wie das hier z.B.: http://www.ebay.de/itm/3-5-TFT…-B-p2-Board-/331873971739


    cheers,
    -ds-

  • Warum lässt Du deinen Zero nicht einfach fliegen? :-)


    Suchbegriff=Wifree-copter


    Ich selbst tacker gerade ein paar ZeroWs an die alten CNC Werkzeugmaschinen bei meinem Arbeigeber. Dort stellen die kleinen Wichtel die NC Programme via Wlan und Anbindung über RS232 an die Maschine zur Verfügung. Eine industrielle Lösung für so etwas kostet üblicherweise einige hundert Euro pro Maschine...


    Gruß Mickes

  • Hallo Gnom,



    Da stimme ich voll zu! :D


    Sag' ich doch! Was meinst Du, wie oft ich das korrekturgelesen habe...?


    Beste Grüsse


    Andreas

    Ich bin wirklich nicht darauf aus, Microsoft zu zerstören. Das wird nur ein völlig unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds - "Vater" von Linux

    • Icon-Tutorials (IDE: Geany) - GPIO-Library - µController-Programmierung in Icon! - ser. Devices - kein Support per PM / Konversation

    Linux is like a wigwam, no windows, no gates, but with an apache inside dancing samba, very hungry eating a yacc, a gnu and a bison.

    Edited once, last by Andreas ().