Raspberry Pi über Funk steuern, Motorkontrollboard

  • Hallo,


    ich bin gerade dabei mit meinem Raspberry Pi 3 ein Projekt zu realisieren (im Prinzip ein kleinerer Zeppelin). Dafür muss ich den Pi über Funk steuern können um zu manövrieren (vom Laptop aus, werde mir dafür noch ein Programm schreiben damit es ein wenig einfacher wird) und gleichzeitig GPS - und andere Daten empfangen können. Meine Fragen sind, kann ein Funksender wie dieser (Affiliate-Link) gleichzeitig Daten senden und empfangen oder brauche ich 2 davon? Oder kann jemand ein anderes Funkmodul empfehlen (sollte eine Reichweite von mindestens 100 Metern haben, ich dachte an einen zusätzlichen Autopiloten der eine Route abfliegt oder so etwas, weil 100 Meter ziemlich wenig sind).


    Noch etwas anderes, um die Propeller zu steuern (sind insgesamt 4) brauche ich irgendein Kontrollmodul wie das hier (Affiliate-Link), oder? Gibt es da auch Empfehlungen (brauche 4 Outputs und sollte nicht ganz zu teuer sein) oder elegantere Lösungen?


    Danke für eure Antworten, ich hoffe ich bin nicht im falschen Unterforum ;)

  • Warum das ganze nicht direkt über Wlan steuern? Mit entsprechender Antennentechnik sind Reichweiten im freien bei Sichtverbindung von einem Kilometer und mehr durchaus möglich. Schau Dir vielleicht dazu mal das Projekt http://open-diy-projects.com/wifree-copter/ an..


    Nur so als Denkansatz...


    Ich fliege übrigens einen Parrot Kopter. Mit einem China Router und Handy sind Verbindungen per Wlan mit Video Livestream von 2Km kein Problem. Da ist der Kopter allerdings antennentechnisch schon sehr gut optimiert.


    Gruß Mickes

  • Moin Snowball27,


    erstmal: Herzlich Willkommen im Forum!


    Die, von dir genannten, Module sind simplex. D.h. der Sender sendet und der Empfänger hört.
    Der Verkäufer schreibt was von 4KB/s. Das reicht für kurze Übertragungen. Grössere Datenmengen benötigen eine relativ lange Zeit.
    Um einen Duplexbetrieb(gleichzeitigen Senden/Empfangen) zu erreichen, musst jeweils ein Sender und ein Empfänger, sowohl an Bord als auch am Boden sein.
    Aber das macht auch keinen Sinn, weil die Module anscheinend eine feste Frequenz haben. Damit stören sie sich!


    Dabei möchte ich bezweifeln, das 10mW ERP 200 Meter weit reichen. Aber das kann man ja testen.


    Mickes
    Du bewegst dich mit deiner Anwendung im im tiefsten Schwarzbereich.
    In Deutschland sind im Wlan 100 mW EIRP erlaubt. Optimierst du die Antennen, sprich sie haben Gewinn, dann MUSS die Sendeleistung minimiert werden!! Wie geschrieben 100mW EIRP.


    Gruss Bernd

    Ich habe KEINE Ahnung und davon GANZ VIEL!!
    Bei einer Lösung freue ich mich über ein ":thumbup:"

    Vielleicht trifft man sich in der RPi-Plauderecke.

  • Bernd, das Ding mit dem ich fliege hat Zulassung !
    Mit dem passenden Controller für den Parrot Bebop (Auch mit Zulassung) erreicht man hier in D ca. 1000m gesetzeskonform. Im Ausland (bspw. USA) kann man mit der dort höheren erlaubten Sendeleistung gut 2Km erreichen. Der Parrot Controller hat aber auch eine sehr große Richtantenne verbaut.


    Ich denke das man mit einem unmodifizierten Pi Wlan und einem guten Router bei freier Sicht durchaus mehrere 100m sicher erreichen kann.


    Der TE möchte ja so um die 100m erreichen können, und das halte ich für durchaus möglich. Vorteil wäre da ja das er Video und Telemetriedaten ohne Zusatzhardware transportieren kann. Eine App gibt es ja bei dem Wifreecopter Projekt noch obendrauf.


    Gruß Mickes


  • Okay danke, 4KB/s würde für meine Zwecke aber ausreichen (sind nur kleine Datenpakete), aber eben müsste der Pi senden und empfangen können. Gibt es irgendwelche Funkmodule für den Pi die das können? Sonst würde ich eben zwei Sender/Empfänger mit verschiedenen Frequenzen brauchen, dann sollte es ja gehen :)
    Automatisch zusammengefügt:[hr]


    Das Projekt ist interessant, aber dann müsste ich immer einen Router in der Nähe haben, was nicht immer der Fall ist. Auch ist der oft im Haus und die Verbindung ist dementsprechend schlecht. Ich behalte das aber mal als Notlösung im Kopf ;)

  • Moin Snowball27,


    richtig, sie sollte 2 verschiedene Frequenzen haben. Aber besser ganz weit auseinander.
    Schau dir mal das erlaubte Frequenzband für SDR an. Hier im Frequenzplan der BundesNetzAgentur findest du alles.
    Wichtig ist das der Abstand der beiden Frequenzpaare zu gross wie möglich ist.


    Eine andere Alternative wäre der Bereich um 866 Mhz. Dort ist die erlaubte Leistung höher.


    Such einfach mal danach..


    Gruss Bernd

    Ich habe KEINE Ahnung und davon GANZ VIEL!!
    Bei einer Lösung freue ich mich über ein ":thumbup:"

    Vielleicht trifft man sich in der RPi-Plauderecke.