SNES Controller direkt am Zero anschließen

  • Hallo,
    mein Name ist Michael, bin neu hier und komme gleich mit einem Problem, das mich seit vorgestern nicht mehr in Ruhe lässt.
    Und zwar bin ich dabei mir einen Zero W in einem SNES Controller zu verbauen (Nachbau) um damit auf Retropie zu spielen.
    Den Schaltplan, auf welchen GPIO ich welchen Anschluss anlöten muss habe ich gefunden und auch das gamecon Modul habe ich konfiguriert.
    Wenn ich jetzt Retropie starte kann ich den Controller auch konfigurieren, aaaber, wenn ich ein Spiel starte, werden plötzlich beliebige Tasten als gedrückt erkannt.
    (Ein ähnliches Problem hatte ich auch, als ich am Anfang Jumperkabel für die Verkabelung benutzt habe. Da wurde nur der B-Knopf erkannt, dafür aber als ob alle Tasten gedrückt wurden.
    Habe dann 1mm² Kabel genommen, die gerade noch passten, weil ich gelesen habe, dass der Querschnitt zu klein sein kann.)
    Erst wurde es besser, als ich etwas beigelegt hatte damit die Silikonpads schön auf dem PCB aufliegen. Aber nach zwei Versuchen, war es wieder das Gleiche.
    Dann habe ich den Controller mittig zusammengedrückt und das Problem war gelöst. Kurzzeitig. Auch hier wieder das gleiche Problem nach ein paar Sekunden.


    Ich weiß, das klingt vlt. etwas verwirrend, aber ich weiß nicht wie ich das anders erklären soll.
    Ich bin jedenfalls schon so weit, dass ich das Projekt gestern Abend in den Schreibtisch gepackt habe, damit ich es nicht mehr sehen muss. So sehr ärgert es mich, dass ich den Fehler nicht finde.


    Kann es sein, dass der Kabelquerschnitt immer noch zu klein ist? Eher nicht oder?
    Die Lötstellen? Aber es funktioniert doch, bis ich ein Spiel starte.
    Das Nachbaupad? Habe noch zwei originale, aber die will ich nicht für's Projekt verwenden, weil ich die damals (1996) samt SNES zum Geburtstag bekommen habe.


    Ich hoffe ihr könnt mir helfen.
    Ich beschäftige mich erst seit kurzem mit Raspberry Pi, bin aber bisher voll begeistert.


    so long

  • So, habe den Fehler nun gefunden.
    Wäre euch auch nie aufgefallen, so ganz ohne Bilder :rolleyes: sry dafür.
    Und zwar hat sich durch das 3malige Umlöten der Kontakt des Clock Anschlusses von der Platine des Controllers gelöst und hing sozusagen nur mehr am seidenen Faden.
    Habe den mit der freigelegten Leiterplatte nun verbunden und siehe da, alles läuft perfekt. :D
    Manchmal ist es also doch gut, wenn man mal die Arbeit eine Woche liegen lässt und dann mit frischen Kopf wieder ran geht.


    so long

    Edited once, last by solderman ().