Laptop Monitor als Display für Raspberry

  • Hi,


    Danke für deine Antwort.
    Brauche ich für jedes Display ein spezifischen Controller oder ist beispielsweise das was du geschickt hast ein "Allrounder"?
    Braucht man sonst irgendwelche Komponenten?


    Hast du selbst schonmal sowas gemacht?

    Edited once, last by utdev ().


  • Hi,


    ich verwende schon seit längerer Zeit ein altes LCD-Display von einem Medion-Notebook. Verwenden tue ich dieses


    Was du dazu benötigst, ist ein 12 V DC Netzteil mit entsprechender Buchse. Ist allerdings eine gängige Größe, mit einem Labornetzgerät kann ich das Display allerdings schon ab einer Spannung von 7-8 V ohne Probleme betreiben. Der Raspberry wird einfach mittels HDMI mit dem Display verbunden. Funktioniert bis dato kinderleicht und astrein.


    Hast du die Displays aus dem Gehäuse der Monitore bereits entfernt? Hinten auf dem Display steht i.d.R. eine Nummer, diese kannst du mit der Tabelle auf der Ebay-Seite abgleichen, Notfalls kannst du auch den Verkäufer kontaktieren und ihm deine Modellnummer schicken, habe ich auch gemacht, klappte ebenfalls super.


    Mehr als dieses Controllerboard benötigst du neben dem Netzteil nicht.


    Mfg,


    sls

  • Achso, sorry, hatte zu spät überrissen dass du dir das Display erst noch anschaffen willst. Ich bin bin da eher bei dreamshader, du bist bei 80-90 € wenn du dir alle Komponenten erst noch anschaffen musst. Das wäre es mir nicht wert. Da würde ich lieber ein altes Notebook zerlegen, die werden einem ja mittlerweile auch schon hinterher geworfen. Für die Knete bekommt man schon 24" Led Montiore gebraucht...


    In meinem Falle musste ich nur das controller board anschaffen, was dann als kleine monitoring Anzeige im Wohnzimmer angebracht ist und Temperaturen, Traffic und sonstigen Krempel anzeigt.


    Also, hacke lieber ein display eines alten Notebooks ;)


    Mfg,


    sls

  • Ist doch günstiger als ein Monitor oder nicht?


    Der verlinkte Laptop Monitor kostet 50 Euro aber es gibt ja auch welche für 30.
    Außerdem will ich ein Monitor ohne Beine / Haltung (bin mir nicht ganz sicher wie man es benennt).


    Bin mir noch nicht 100% sicher hatte nur so eine Idee :)

    Edited once, last by utdev ().

  • Also, wenn ich mal schnell bei ebay suche, finde ich sowas: http://www.ebay.de/itm/LG-E244…34ae63:g:EV0AAOSw42dZF1x7


    Die Kiste ist sogar mit Schraublöchern versehen, also an eine Wand problemlos montierbar.


    Milchmädchenrechnung: 35 € controller board, 5-8 € Netzteil, ca. 50 € für das Display. ;)


    Mfg,


    sls


  • hmm ok auch wieder recht und was hälts du wenn ich ein gebrauchts laptop display aus ebay für ca 20 euro besorge?


    Dann bist du preislich betrachtet immer noch über dem Beispiel des Monitors. Du musst das selbst entscheiden. Wenn es dir nur um die Funktion als "was-auch-immer-bildschirm" geht, kaufe den Monitor. Wenn es dir um das "ich mache aus altem Gerümpel was cooles" geht - hol dir die Teile aus alten Geräten, wie erwähnt, irgend ein altes, schrottiges Notebook mit funktionalem Display - ein passendes Netzteil, welches man bestimmt noch irgendwo herumfliegen hat, und dieses controller board, das einfach günstig ist für eine große Anzahl an Anschlussmöglichkeiten funktioniert. Außerdem ist das Ding bock einfach zu verwenden.


    Mfg,


    sls

  • Ok vielen Dank für deine Hilfe ich schlaf mal erst eine Nacht darüber und dann schau ich nach :)

  • Ja, ich würde den Verkäufer allerdings vorher kontaktieren. Die wissen in der Regel bescheid.


    Diese ganzen Displays sind ja im Endeffekt häufig identisch, da wird nicht für jedes Modell ein neues Display entwickelt, höchstens modifiziert. Wie erwähnt, einfach fragen, dann weißt du bescheid.


    Mfg,


    sls

  • Entscheidend für den Erfolg ist, dass das TFT Controllerboard das TFT Panel unterstützt (Schnittstelle, Auflösung, Protokoll ... ) und dass Du auch für den Anschluß TFT zum Controller, ein passendes Kabel verwendest. ( Das Kabel sieht oft gleich aus, jedoch gibt es oft Unterschiede bei der Beschaltung des Panels. )

  • Vielleicht habe ich gerade einen krassen Denkfehler. Aber wenn der Bildschirm aus einem Netbook/Laptop ausgebaut wurde, sollte da dann nicht auch der passende Controller bereits vorhanden sein? Oder ist das bei Netbook/Laptop direkt auf dem MB integriert?


  • Oder ist das bei Netbook/Laptop direkt auf dem MB integriert?


    So sieht's aus. Vom Mainboard geht ein Verbindungskabel direkt zum Display. Ich erkläre mir das konstruktionsbedingt und somit zu teuer, einen controller als Modul anzufertigen welches irgendwo am Display verbaut wird, oder Platz im, sowieso engen Notebook, einnimmt.


  • Sorry, solche Beiträge im Netz machen mir Angst. :no_sad:


    Kein Hinweis darauf, dass der CCFL Inverter aus der angelegten Gleichspannung eine Wechselspannung von ca. 600-700V macht.
    Und die Schutz-Isolierung der Platine lässt man direkt ganz weg..... Ist bestimmt nur unnützer Ballast. :s


    Wie dumm von mir, es steht ja am Anfang des hardwarepoint Beitrags, dass der [font="BitstreamVeraSansRoman, Verdana, Geneva, sans-serif"]„Gast Redakteur“ Elektronik-Fachwissen besitzt.[/font]


  • Hallo nochmal,


    so mittlerweile habe ich den controller jedoch habe ich noch keinen 12 V Netzteil, was würde denn passieren wenn ich beispielsweise das netzteil vom laptop benutzen würde (19V)? Oder wenn ich das Netzteil von einem Monitor verwendetn würde auf 19V? Wahrscheinlich nix gutes oder?

    Edited once, last by utdev ().