Festplatte trennt und verbindet sich automatisch unter xbian

  • Moin Moin,


    ich habe heute meinen frisch bestellten Raspberry Pi ausgepackt und das System Xbian aufgespielt.
    Die Versionsnummer lautet 1.0a5.
    Jetzt wollte ich meine externe Festplatte 1tb, ntfs, auf welche ich diverse Videodateien überspielt habe, via USB mit dem Raspberry verbinden. Die Festplatte wird korrekt erkannt, jedoch beginnt sie nach wenigen Augenblicken sich zu Verbinden und zu trennen. Unten Rechts blitzen im Sekundentakt Informationsfelder auf, welche verlauten, Festplatte angeschlossen, Festplatte unsicher entfernt, Festplatten sicher entfernt, immer im Wechsel. Ich habe den Pi neugestartet, selbstverständlich die Kabel geprüft und jetzt über 2 Stunden im Internet recherchiert. Ohne Ergebnis.
    Wäre super wenn vielleicht jemand einen Tip hätte, ich muss dazu sagen ich bin blutiger Anfänger was Linux betrifft, falls Kritik aufkommt das die Frage unqualifiziert wäre ;)


    Liebe Grüße


    Christian

    Edited once, last by ElGato ().

  • Hallo Christian,


    ist die Festplatte direkt am Raspberry Pi angeschlossen und hat kein eigenes Netzteil? Wenn ja, dann tippe ich auf Probleme mit der Spannungsversorgung. Der Raspberry Pi kann direkt am USB-Port keine Festplatte versorgen. Da solltest du einen aktiven USB-Hub zwischen Raspberry Pi und Festplatte hängen.


    Wenn die Festplatte eine eigene Spannungsversorgung hat, dann solltest du mal einen Blick in die Logdateien werfen und auch mal dmesg in einem Terminal oder über SSH aufrufen. Eventuell werden hier Fehlermeldungen angezeigt welche bei der Fehlersuche helfen könnten.


    Gruß Georg

  • Hallo Georg,


    das klingt ganz wie das Rätsels Lösung! Die Festplatte hat kein eigenes Netzteil, geht aus sobald ich Aktionen ausführe die für "Bewegung" sorgen, von daher denke ich das dies das Problem ist.
    Danke dir für deine Hilfe!


    Christian