Dichtemessung in Flüssigkeiten?

  • Hallo.
    Ich halte wiegen für die beste Lösung. Einen Messwert von einer digitalen Waage abgreifen stelle ich mir einfacher vor als die Bildauswertung einer Skala hinter einem Plexiglas-Luft-Glas Aufbau. Du nimmst einen Körper mit bekannter Dichte und bekanntem Volumenausdehnungskoeffizienten (gibt es in Tabellenbüchern zu tausenden) und misst die Gewichtskraft in deiner Flüssigkeit. Damit kannst Du die Dichte der Flüssigkeit berechnen.


  • Hallo.
    Ich halte wiegen für die beste Lösung. Einen Messwert von einer digitalen Waage abgreifen stelle ich mir einfacher vor als die Bildauswertung einer Skala hinter einem Plexiglas-Luft-Glas Aufbau. Du nimmst einen Körper mit bekannter Dichte und bekanntem Volumenausdehnungskoeffizienten (gibt es in Tabellenbüchern zu tausenden) und misst die Gewichtskraft in deiner Flüssigkeit. Damit kannst Du die Dichte der Flüssigkeit berechnen.


    Das macht die Sache zu komplex. Erstens kann es drumherum schonmal aus Versehen nass werden, das macht eine Waage nicht dauerhaft mit. Vor allem bei Salzwasser. Zweitens ist die Umsetzung mit so nicht umsetzbar, das muss so klein wie möglich sein und automatisch in Intervalen die Dichte erfassen und in eine DB schreiben. Auch sollte so wenig Technik wie möglich außerhalb des Glasbeckens befinden. Meine Idee basiert darauf das das Aerometer im Technikbecken des AQ montiert wird. Der Wasserpegel ist immer exakt gleich. Das Aerometer steckt in einer Führung. Die Webcam klebt draußen an der Scheibe auf gleicher Höhe und schießt alle 5 min. ein Bild und per software berechne ich den Abstand in der Skala des Aerometers zur Wasseroberfläche. Das wäre eine einfach umsetzbare variante die auch recht kostengünstig ist. Die Idee gefällt mir immer besser.
    Bei meinem Aufbau wäre eine Glasscheibe zwischen Kamera und Aerometer im Abstand von vielleicht 2cm (mal sehen was für eine Naheinstellgrenze die webcams aufweisen, ansonsten bastel ich eine Optik davor)


    Eine Möglichkeit des Image Processings hab ich in matlab gefunden. Dort ist es durchaus recht einfach ein Bild in einen viewer zu laden und über ruler functions Abstände zu messen. Die Frage ist nur welche Auflösung usw., monochrom oder bunt und ist ein raspberry in der Lage das zu managen ohne in die Knie zu gehen. Bin da eigentlich guter Hoffnung. https://de.mathworks.com/help/…tool.html?s_tid=srchtitle

  • Eine Waage und ein kleiner Stahlwürfel o.ä. ist bestimmt kleiner zu realisieren als ein 30 cm langes Aräometer ;)
    Du musst nicht den Abstand des Aräometers zur Wasseroberfläche messen (wie willst Du das Kalibrieren?), sondern ablesen an welcher Stelle das Wasser auf der Skala steht. Und das möglichst exakt auf gleicher Höhe mit dem unteren Meniskus.

    Edited once, last by El_Zetto ().