R2D2 .... Fragen über Fragen

  • Hallo zusammen,


    gestern nachmittag zufällig durchs Toys 'r us gelaufen und diesen kleinen R2D2 im Regal entdeckt. Als Ü-30-Kind bin ich nicht an ihm vorbei gekommen :lol:



    Gleich im ersten Augenblick kam mir der Gedanke da gehört ein RPi3 rein, ein passender Antrieb und später noch weitere Gimmicks. Zuhause angekommen hab ich ihn gleich in seine Einzelteile zerlegt um zu sehen ob und wie usw... Und wie gehofft war er innen komplett leer und somit wie gemacht für mein nächstes Bastelprojekt.



    Hab euch mal alle Teile fotografiert, damit ihr mir bitte eure Vorschläge dazu sagen könnt. Das Lineal ist 30cm lang zum Größenvergleich. Meine Inspiration dazu war ein Video eines Chinesen der einen R2D2 für seine Freundin gebaut hat.


    Meine Wünsche:


    1. Er soll sich fortbewegen können
    2. Während dem Fortbewegen sollte sich die Körperachse neigen zur besseren Gewichtsverlagerung
    3. Die Kopf-Halbkugel soll sich drehen können
    4. Er soll sehen, hören und piepsen können


    Probleme des Projekts:


    1. Antrieb (Welche Robot-Plattform wäre am besten geeignet? Vier Räder, Ketten, Self-Balancing?)
    2. Zur Neigung des Körpers dachte ich an zwei kleine Servos die den Körper bei Fortbewegung nach hinten neigen und wieder zurück
    3. Kopf (Zahnradkranz ist bereits vorhanden, einen weiteren kleinen Antrieb für die Drehung ausdenken/übernehmen?)
    4. Kommunikation (Mikro für Spracheingabe, Camera für Gesichtserkennung, Lautsprecher, Abstands-Sensoren)
    5. Die harmonische Verbindung aller Scripte und Programme



    Ich möchte euch schon mal allen danken die mir Tipps geben wollen. Mit dem Raspberry an sich bin ich mittlerweile kein Anfänger mehr, seit dem ersten Pi immer wieder am Ball geblieben und mein Wissen vertieft. Allerdings kann ich leider nicht programmieren, nur etwas Python Erfahrung, daher hoffe ich gerade bei der Software auf etwas Hilfe.

  • Naja, so klein ist er jetzt auch nicht. Der Körper inkl. Kopf hat ca 30cm, ohne die Beine. Mit Beinen kommt er auf ca 45cm.

  • Wenn du auch eine Neigung einbauen willst wäre es ja eigentlich besser den Antrieb für die Fortbewegung in die Beine zu integrieren... Da wäre dann nur die Frage wie viel Platz da drinnen ist, sofern die nicht massiv sind?
    Kannst du vielleicht ein paar mehr Fotos machen und beschreiben ob man den auseinander nehmen kann, wie viel Platz im inneren ist usw?
    Würde mich auch reizen ;)



    //EDIT: Ach sorry, das 2.Bild hab ich gerade erst gesehen - war vom ersten zu fasziniert :D


    Was ist denn das ganz rechts oben? Nen Akku?


    Kannst du die Innenbereiche mal ausmessen wie viel Platz da drin ist? Auf den Bildern siehts für mich so aus als wäre ein Pi3B zu groß - ein PiZero(W) wäre vermutlich besser, und eigentlich auch ausreichend man muss ja auch an eine mobile Stromversorgung denken

  • Das ist kein Akku, das sind die beiden Adern, die aus dem linken Bein rauskommen, wenn man sich das erste Bild anschaut.


    Gerade mal bei Amazon geguckt, ganz billig ist der aber nicht.


    Aber von der Größe her sollte da ein Raspberry aber rein passen.


    https://www.amazon.de/Jakks-Pacific-83577-Figur-R2-D2/dp/B00XC3AWFA/ref=sr_1_2?s=toys&ie=UTF8&qid=1497436627&sr=1-2&keywords=R2D2 (Affiliate-Link)

  • Sorry, war paar Tage unterwegs und konnte nix machen oder hochladen ... Werde nachher noch paar Fotos machen.


    Die Beine sind innen hohl und können hoffentlich den Antrieb aufnehmen. Ach so, ja, der Link der kurz zuvor gepostet wurde, ist genau der richtige R2D2. Also der RPi sollte locker Platz haben ....


       


    Zu den Füßen: das untere "Trapez" der Beine hat eine Grundfläche von ca 13cm x 7cm. Das Trapez ist etwa 6cm hoch. In diesem Hohlraum sollte der Antrieb verbaut werden, mir wären ja zwei kleine Raupenantriebe am liebsten, damit er auch über ne Teppichkante fahren kann. Die Neigung des Körpers müssten zwei dicke Servos machen, damit der kleine stets in der Balance bleibt. Vielleicht kann noch dazu eine Art von Self-Balance-Software wie bei einem Hoverboard eingesetzt werden.

  • Meine Überlegung zwecks Steuerung wäre ein "GertBoard" zu verwenden, als zweites kam mir die Idee ein Board wie das im "Rapiro". Hat jemand Erfahrung mit einem von beiden?

  • Normal fährt R2D2 doch auf 3 "Beinen", das fehlt doch noch. Dann wäre das ganze zum fahren auch stabiler....


    Gesendet von meinem C6903 mit Tapatalk

  • Ja, das verfluchte dritte Bein ... Hab mal paar alte Fotos gesucht, es gab verschiedene "R2-Einheiten", mal dreibeinig, mal zweibeinig. Falls es nicht anders geht, würde ich ihm ein drittes Bein bauen. Das lässt sich aber recht einfach aus Hartschaumplatten herstellen, Modellbau live eben :lol: Allerdings find ich die zweibeinige Version schöner.



         



    Hab schon Stunden im Netz gesucht welchen Motor/Servo-Controller ich bestellen soll, will ja nicht einen nach dem anderen kaufen, der Controller muss somit 2 Motoren für den Antrieb und genügend Servos für Kopfdrehung und Öffnen von kleinen Klappen ...


    Jemand nen Plan welches Board ich bestellen soll?


    Eben gefunden: https://learn.adafruit.com/ada…ervo-hat-for-raspberry-pi Damit sollte ich einen Schritt weiter kommen, der Antrieb kann theorethisch auch mit Servos erfolgen...

  • Servos sind laut und langsam, also die Rotationsgeschwindigkeit, zumal in fast allen Fällen begrenzt auf 180°. Ich würde da eher zu Schrittmotoren oder normalen tendieren.


    Bevor du über die Motoren für den Antrieb nachdenkst solltest du klären für welche Stromversorgung du dich entscheidest - wie groß und welche Technik (LiPo, NiMh oder Lithium Akkus). Danach richtet sich dann auch wie viel Kapazitäten du für die Motoren und alles andere hast, der Antrieb schluckt für gewöhnlich nämlich am meisten Energie und wenn du auf jeden Fall einen Pi3B verbauen willst musst du auch mit 700mA nur für den Pi rechnen, plus weiterer 250mA für die RaspiCam usw...



    //EDIT: Im 2.Link in meiner Signatur findest du ggf ein paar Infos

  • Ich würde Fahrakku für die Motoren / Servos von der Stromversorgung für das "Gehirn" trennen.
    Automatisch zusammengefügt:[hr]
    Hab gerade auch nochmal nachgelesen. Der R2D2 konnte das dritte "Bein" ausfahren, um geländegängig und schneller zu sein. Es gibt tatsächlich auf alles eine Antwort.

  • Cool, es gibt noch mehr Star Wars Nerds wie mich :bravo2: :lol: gefällt mir ...


    Zu den Servos muss ich widersprechen, ich bin früher Modell-Helis geflogen und da werden für den Heckrotor sehr schnelle Servos benötigt und verbaut. Also Geschwindigkeit der Servos ist definitiv kein Problem. Mit den 180° müsste ich an meinem RC Car mal ausprobieren, dachte aber die Servo-Weg-Begrenzung wird nur durch das Gestänge vorgegeben und mit der Funke geregelt das sie nicht überdrehen. Das will ich jetzt aber nicht fest behaupten.


    Außerdem find ich Servo-Geräusche authentischer weil die meisten Roboter/Androide aus diversen Filmen meist ähnliche Geräusche machten, z.B. Terminator.

  • Aber hat ein Servo auch die nötige Kraft?


    Meine Servos hier sind gebrenzt und haben einen Anschlag. Gewiss gibt es auch welche ohne, aber wie gesagt müssen die auch genügend Kraft haben das Gewicht des Gefährts auch anzutreiben - da weiß ich zu wenig drüber

  • Servos aus dem Modellbau sollten da gehen. Es gibt mittlerweile sehr starke und auch schnelle Servos.
    Gerade bei den heutigen Modellhubschraubern sind die Anforderungen an die Servos ziemlich hoch.


    Grüsse
    Peter

  • Es gibt auch 360°-Servos ohne Begrenzung. Nach meiner Meinung würden aber normale (Getriebe)motoren mit einer Motorsteuerung reichen. Das dritte Bein mit einem freien Laufrad und links und rechts jeweils einen Motor mit einem größtmöglichem Rad (braucht ja nur ein paar Millimeter rausgucken. Damit kannst du dann mit einer einfachen Motorsteuerung (H-Bridge) alle Fahrbewegungen machen, die gewünscht sind.
    Hier ein Beispiel der Motorsteuerung: https://raspiprojekt.de/kaufen…2-kanal-motortreiber.html
    Leider haben wir die Antriebe nicht einzeln da, aber die Räder aus dem Fahrgestell sind recht groß und die Motoren lassen sich ziemlich leicht anders montieren, weil sie in ähnlichen Gehäusen wie Servos haben: https://raspiprojekt.de/kaufen…-fahrgestell-2wd-kit.html

  • Wie siehts bei deinem Projekt aus?


    Bin gerade über einen interessanten Deal gestolpert https://www.mydealz.de/deals/s…droid-smart-r2-d2-1062073

    und überlege ob ich mir den kaufe und mit nem PiZeroW pimpe ;)


    Ungefähr so:

    http://www.langleycreations.com/blog/?p=17

    http://www.instructables.com/i…-an-IOIO-Microcontroller/

    http://www.roboticgizmos.com/diy-build-r2d2-robot/

    :bravo2:

    https://www.youtube.com/watch?v=06SdhNfMqCY