Owncloud und Mysql

  • Hallo!
    ich würde gerne auf meinem rapsberry owncloud installieren und mysql verwenden! ich hatte schonmal owncloud aauf ihm, aber die langen ladezeiten der webstie gingen mir auf die nerven und ich habe gelesen das es mit mysql deutlich an performance gewinnen würde! Ich habe jedoch keine gescheite anleitung gefunden mit der man owncloud mit mysql installieren kann!
    Für die installation hatte ich folgendes genommen: http://www.karesyk.de/owncloud-installieren-update/
    da nach dachte ich ich geh einfach auf die website von meiner owncloud, also "ip/owncloud/, soweit so gut! wenn ich jetzt aber unten dann auf "fortgeschritten" klicken und mysql auswähle bekomme ich folgende fehlermeldung!
    MySQL Benutzername und/oder Passwort ungültig
    Du musst entweder ein existierendes Benutzerkonto oder das Administratoren-Konto angeben.
    daraufhin hab ich dann unten bei mysql mein benutzername und kennwort eingeben, also das was ich schon obendrüber eingegeben hatte, aber ich bekomme die gleiche fehlermeldung! :wallbash:
    any ideas?
    Lieben Gruß Manu
    EDIT:
    wahrscheinlich muss ich das ganz anders installieren oder?

  • ich kenn mich jetzt noch nicht richtig aus, bzw. gar nicht wirklich... meinst du jetzt in owncloud nen user mit passwort oder auf dem mysql? und wie würde das gehen? :neutral: und wie würde ich mysql installieren?

    • Official Post

    zuerst musst du dir den sql-server installieren

    Code
    sudo apt-get install mysql-server


    Bei der Installation musst du das root passwort vergeben -> nicht vergessen ;)


    Jetzt legst du ne Neue Datenbank inkl user und passwort an

    Code
    mysql -u root -p
    CREATE DATABASE owncloud;
    CREATE USER 'owncloud'@'localhost' IDENTIFIED BY 'password';
    GRANT ALL PRIVILEGES ON owncloud.* TO 'owncloud'@'localhost';
    FLUSH PRIVILEGES;
    exit;


    Nun kannst du in Oncloud die mysql daten eingeben, DatenbankK owncloud, User: owncloud, pw: password
    Natürlich kannst die Namen an deine Wünsche anpassen.

  • das habe ich gemacht, aber dann kam wieder die fehlermeldung von oben! und nur wenn ich als benutzer "root" angebe dann geht es, aber an der geschwindigkeit hat sich nichts geändert, bzw. hab ich das gefühl das es eher noch langsamer geworden ist :(

  • Welche Kombination hast du denn vorher installiert? Bei der es auch so langsam lief? Grundsätzlich kann man owncloud auf einem pi eigentlich nur in Verbindung mit nginx/sqlite empfehlen. Aber auch da darf man keinen High Speed erwarten. Mit 1-2 Nutzern geht es aber ganz gut und stabil. An deiner stelle würde ich also mal nginx ausprobieren, Tutorial gibt es ja im Forum hier. Sollte dir das nicht reichen, nimm einen anderen leistungsstärkeren Rechner als Server.

  • Hallo zusammen,
    Ich stehe vor dem gleichen Problem wie der Thread-Ersteller und würde sogar eine Neuinsallation nicht scheuen.
    Ich habe Owncloud 5 mit Hilfe dieser Anleitung installiert:
    http://www.forum-raspberrypi.d…heezy-dropbox-alternative
    An welcher Stelle muss ich den Schritt durchführen mit der SQL-Installation, die dbv weiter oben erklärt hat.
    Und: Wie bringe ich Owncloud bei, dass es auf diese Datenbank zugreifen soll? Ich habe bei der Installation und auch danach nigends die Möglichkeit dazu gesehen (wie im Screenshot ganz oben zu sehen).
    Muss ich noch irgendwelche Tabellen erzeugen oder mach das Owncloud selber. Wie gesagt, ich brauche keine Migration - ich würde neu installieren.
    Owncloud ist genial, doch die Performance mit SQlite geht leider gar nicht.
    Vielen herzlichen Dank im Voraus für Eure Hilfe
    Grüße
    Muhackl

    Edited once, last by muhackl ().

  • Gute Frage. Habe nun auch MYSQL installiert. Aber was mir auch noch ein Rätsel ist, wie wird die Verbindung zwischen owncloud und mysql hergestellt

  • config.php


    ...
    /* Type of database, can be sqlite, mysql or pgsql */
    "dbtype" => "sqlite",
    ...


    Da wird mysql eingetragen und dadrunter dann der MySQL Server, Benutzer und das Password.


    Habe owncloud nicht installiert, aber bei der Installation kam früher immer die Abfrage welches Backend Owncloud benutzen soll und welche Zugangsdaten dafür benutzt werden sollen.
    DB Schema, Tables, User usw. werden dabei dann angelegt.

  • Sodelle, ich mal wieder :D


    Ich habe getestet und gemacht, mir einmal alles zerschossen und wieder alles Rückgebaut und es geht wieder.


    Meine Frage an Euch.


    Wenn ich unter /var/www/config/config.php reingehe dann finde ich folgenden Inhalt



    Ich habe gelesen das ich für MYSQL hier Anpassungen vornehmen muss.




    Davor habe ich per SQL das gemacht:


    mysql -u root -p
    CREATE DATABASE owncloud;
    CREATE USER 'Sven' IDENTIFIED BY 'XXX';
    GRANT ALL PRIVILEGES ON owncloud.* TO 'Svem';
    FLUSH PRIVILEGES;
    exit;


    siehe auch http://fabianpeter.de/cloud/ow…ing-from-sqlite-to-mysql/


    Passt das alles so?


    :danke_ATDE:

  • Sodelle, hab es nochmals genau wie oben beschrieben umgesetzt und ich kann sagen da stimmt etwas nicht.
    Warum
    - Wenn ich diese Umsetzung vornehme erhalte ich unter meiner url nur noch eine leere Website
    - Wenn ich mir die Datenbank owncloud in mysql anschaue erhält die DB nicht einmal eine Table. Somit ist die Datenbank leer. Das kann so nicht gehen.


    Hat jemand eine Erklärung wie das mit Mysql geht? Tables? Attribute der Table?


    Bei der config.php bin ich mir auch nicht sicher. Kann jemand der mysql mir den Inhalt seiner config.php posten?


    Danke!

    • Official Post

    config.php


    Hast du denn die sqlite Datenbank auch konvertiert, wie im tutorial beschrieben?

  • Hm, nein, die Confertierung habe ich nicht gemacht.


    Welches Tutorial meinst Du? Der Link von mir oder hier?
    Danke!


    --- Edit ---


    Meinst Du diesen Part?



    Dump the database

    Quote


    sqlite3 owncloud.db .dump > dump.sql


    Convert SQLite to MySQL
    Since MySQL uses a pretty special comment/escape format and SQLite uses some commands MySQL doesn’t understand, the SQL output has to be converted. Since my database is quite big and I don’t want to repeat the work others did before me, a little Google magic came up with a python script that does the converter job (found here).

    Quote


    chmod a+x sqlite3-to-mysql.py
    cat dump.sql | python sqlite3-to-mysql.py > owncloud.sql


    Import the dump

    Quote


    mysql -u USER -p DB < owncloud.sql

  • Sorry, hab ein paar Probleme.


    1. sudo apt-get install mysql php5-mysql klappt nicht. Er sagt E: Unable to locate package mysql
    Was bewirkt der Befehl? Er will doch mysql installieren? was bedeutet das php5-mysql am Schluss?


    2. Hier steige ich aus


    Code
    chmod a+x sqlite3-to-mysql.py
     cat dump.sql | python sqlite3-to-mysql.py > owncloud.sql


    Was meint er mit sqlite3-to-mysql.py ? Muss ich das -to-mysql.py durch den Pfad zu mysql.py abändern? Wenn ja, wo finde ich das?


    Würde der Code dann so aussehen?


    Code
    chmod a+x sqlite3 /Pfad/mysql.py
     cat dump.sql | python sqlite3 /Pfad/mysql.py > owncloud.sql


    Danke Euch!!

    • Official Post

    Das Paket heisst mysql-server

    Code
    sudo apt-get install mysql-server php5-mysql


    Das was ruedigerp sagt.
    also Script downloaden und ausführbar machen
    Dann musst du natürlich noch wissen wo deine sqlite Datenbank liegt. Ein einfaches cat dump.sql bringt ja nichts, wenn

    • a) die Datenbank nicht dump heisst
    • b) die Datenbank nicht im HomeLaufwerk liegt


    Edit: Typo in apt-get korrigiert :)

    Der Unterschied zwischen Genie und Wahnsinn definiert sich im Erfolg.

    Edited once, last by dbv ().