Zugriff auf Raspberry zero W ohne Router?

  • Wenn ich wlan0 disable um neu zu zu konfigurieren kann ich den raspi nicht mehr erreichen, oder sehe ich das falsch?


    "First, the standard interface handling for wlan0 needs to be disabled. Normally the dhcpcd daemon (DHCP client) will search the network for a DHCP server to assign a IP address to wlan0"


    Ist das nicht als säge ich den Ast ab, auf dem ich sitze???
    Ich möchte ihn mir nicht durch solche elementaren Unsicherheiten bzw. Fehler zerschießen. Dazu habe ich später sicher noch genügend Gelegenheit....


    Bitte um Rücksicht wenn die Frage doof erscheint. Bin schon alt :-( :s

  • Ja, so sägst du dir das WLAN ab, richtig erkannt ;). Aber...du kommst auch per USB auf den Pi. So kannst du in ruhe am WLAN rumbasteln.

    Der Unterschied zwischen Genie und Wahnsinn definiert sich im Erfolg.

  • Hallo Leute,
    einloggen via usb:
    bei mir geht normaler weise nichts einfach. :@ So auch hier.:
    Nach dem ich die config.txt und die cmdline.txt modifiziert und die ssh Datei angelegt habe bekomme ich beim Booten unterschiedliche Fehlermeldungen:
    Der networkmanager meines Xubuntu-PCs gibt zumindest (manchmal) eine IP Adresse heraus, die ich auch anpingen kann. Nur mit dem Einlogge via Remmina, mit dem ich sonst eigentlich gut klar komme, klappt nichts.
    Meldung: "Fehler beim Starten der SSH-Verbindung. Keine Route zum Zielrechner." oder "Gerät wird nicht verwaltet"
    oder: "Fehler beim Starten der SSH verbindung. 169.254.168.14erbindungsaufbau abgelehnt".
    Eine leere ssh-Datei habe ich natürlich! angelegt!
    Könnte der Fehler untr Anderem in der Subnetz-Maske liegen? Hier wird in der Networkmanager-Info 255.255.0.0 angegeben. Üblich sind doch 255.255.255.0 , oder? Leider finde in in Remmina keine entsprechende Einstellungsmöglichkeit um das zu testen. Wat nu?


    Ps: die Fehlermeldungen scheinen willkürlich aufzutreten. Unterschiedliche USB-Kabel bringen keinen Erfolg.
    :helpnew:


    So, nun habe ich es am Laptop probiert. Das Gerät mit dem es mir nicht möglich war, eine neue sd-Karte zu formatieren. (Mit Gparted. Fehlermeldung: "Format wurde nicht erkannt." unabhängig davon, welches Frotmat ich gewählt habe. )
    Also: Geräte verbunden und Schwupps: Einloggmaske war auf dem Bildschirm. Einloggen konnte ich mich -natürlich- nicht, weil das Standartpasswort Raspberry in verschiedenen Varianten natürlich nicht gültig war?!?!?!
    Naja, beim nächsten Neustart tauchte die Eingabemaske sowieso nicht mehr auf.


    Ich hätte hier 3 Raspberrys zu verschenken oder einzutauschen gegen eine Bierdeckelsammlung. Vielleicht komme ich damit klar....

    Edited once, last by werhase ().

  • Da man nicht aufgeben soll gehts nun weiter:
    Noch mal ganz von vorne:
    Jetzt Stratch heruntergeladen und via dd installiert. Dateien cmdline.txt und und cinfig.txt via nano und Anleitung aus dem link bearbeitet. ssh- Datei angelegt. Warum verschwindet die eigentlich (willkürlich)?
    Zero eingesteckt: Mit remmina auf dem Laptop komme ich wieder bis zur Einloggmaske. Einloggen ist nicht. Zugriff verweigert. Benutzer /Passwort sind falsch.
    Das Gleiche heute am Desktop. Jedoch bis zum Einloggen komme ich nicht. Nach vielen Versuchen stelle ich fest, das die ssh- Datei plötzlich verschwunden ist.!?!?!
    Mit sudo touch neu angelegt.
    Hier wird jetzt eine Zeitlang gewartet . Anschließend kommt die Meldung:
    !Keine Route zum Zielrechner.!
    Ach ja: Im Networkmanager habe ich natürlich unter immer IPv4 " "Nur per link-Local eingestellt. "


    Ich hoffe ich bekomme es in diesem Leben noch hin, per USB auf dem Zero einzuloggen. Und das ist nur der Anfang!!! :-/

  • Moin werhase,


    du hast da Raspberry Zero W in der Mangel? Ist das richtig? Und wenn du dir das Wlan verbastelst, suchst du nun verzweifelt den Weg über die USB-Schnittstelle. So als Notanker....


    OK...


    Nun zu der "verschwundenen" ssh-Datei.
    Sie ist in der Tat verschwunden.
    Bei einer Erstinstallation, und nur dann, sieht ein Script nach, ob die Datei da ist, aktiviert SSH und löscht die Datei.


    Ich glaube auch nicht, das der Link von dbv zum Erfolg führt.
    Die Anleitung ist für ein Zero. Der hat kein eingebautet Netzwerkinterface.


    Gruss Bernd

    Ich habe KEINE Ahnung und davon GANZ VIEL!!
    Bei einer Lösung freue ich mich über ein ":thumbup:"

    Vielleicht trifft man sich in der RPi-Plauderecke.

  • Quote from "werhase" pid='296420' dateline='1503404032'


    Jedoch bis zum Einloggen komme ich nicht. Nach vielen Versuchen stelle ich fest, das die ssh- Datei plötzlich verschwunden ist.!?!?!


    das "verschwinden" ist normal, da das Script sie gefunden hat und SSH aktivierte.


    Quote

    Mit sudo touch neu angelegt.

    Nicht nötig. Einmal anschalten reicht.


    Quote

    Hier wird jetzt eine Zeitlang gewartet . Anschließend kommt die Meldung:
    !Keine Route zum Zielrechner.!


    So, und jetzt wäre folgendes interessant:


    - wie lautet die IP-Adresse deines Pi? Lässt er sich darunter pingen?
    - wie lautet die IP-Adresse Deines Rechners, mit dem Du auf den Pi zugreifen möchtest? (poste mal bitte die Ausgaben von "ip addr" und "route" (jeweils ohne Anführungszeichen eingegeben) auf der Kommandozeile Deines Rechners (*buntu, wenn ich das richtig gesehen habe)
    - remmina ist erst mal überhaupt nicht nötig, es reicht ein "ssh pi@IP-Adresse_des_Pi" auf der Kommandozeile Deines Linux PC (das Passwort ist raspberry - ALLES klein geschrieben-oder raspberrz bei englischer Tastaturbelegung)


    Gruß, STF