Welchen Bürostuhl soll ich mir kaufen?

  • Vorsicht bei Rollen unter den Füßen. Hier ist Verletzungsgefahr wenn man die Schuhe auszieht. Dann kann man über den kleinen Zeh rollen....


    Ich würde auch noch die Sitzhöhe beachten: Wenn die Lehne genau auf Höhe der Tischplatte ist, dann gibt das auch Verletzungen, nämlich, wenn man sich setzt, die Lehne dabei gerade unter die Platte passt, etwas vorrollt, die Finger auf die Lehne tut und dann aufsteht....

  • Auf jeden Fall sollte er ja bequem sein

    viel wichtiger das man mit dem nicht zusammenbricht, ist mir 3x mit Billigware passiert, hätte fast ein 2tes A-Loch bekommen eingestanzt vom Letzten Stuhl, seit dem ist mir Qualität vorrangig wichtig, der jetzige Sedus Mr24 wird >10 Jahre alt

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Das muss aber dann richtig billig gewesen sein. Ich habe mir einen von Mömax gekauft, der ist auch schon 8 Jahre alt. Muss aber ersetzt werden, 90 Euro merkt man ihm schon an. Sitz selbst ist ziemlich abgewetzt.

  • Das muss aber dann richtig billig gewesen sein.

    nicht wirklich von den Discountern zwischen 99,-€ bis 249,-€ nenne ich nicht richtig billig, aber natürlich billiger als die 1100,-€ die der Sedus kam.

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Aber auch hier gilt, der Preis sagt nicht immer etwas über die Qualität aus. Ich sitze z.B. auf einem ca. 25 Jahre alten unter 100 DM Bürostuhl. Sitzbezug und Polsterung vor Jahren erneuert. Das der Bezug nach x Jahren nicht mehr neu aussieht, oder durch ist, ist ja nicht ungewöhnlich. Die Polsterung löst sich irgendwann auch auf. Da helfen auch keine 1000 EUR. Wichtig ist meiner Meinung nach die Material und Verarbeitungsqualität und das repariert werden kann. Ganz normale Nachhaltigkeit eben. Und noch viel wichtiger: Nicht so viel sitzen und regelmässig aufstehen und bewegen.

  • Also für den dynamischen Sitzer kann ich auch den Sitness empfehlen. Habe den jetzt knapp ein Jahr und sitze darauf nicht besser oder schlechter als auf einem normalen Bürostuhl


    => https://www.amazon.de/Topstar-SI69G20-Sitzhocker-Sitness-schwarz/dp/B000U7C35I/ (Affiliate-Link)


    FAQ: "Da kannst du den ganzen Tag drauf sitzen?!" - Ja. So ein Hocker nimmt nebenbei auch nicht sonderlich viel Platz ein, sodass man den auch durchaus zum normalen Bürostuhl mal danebenstellen kann ;)

    Also wenn die Sitzfläche durchgesessen ist, hilft auch kein erneuern mehr, dann muss ein neuer Stuhl her. Da ich schon viele Stühle mit Polster durchgesessen habe bin ich auf den Backforce One mit Holzschale gekommen und bin sehr zufrieden

  • Ich hatte vor vielen Jahren erhebliche Rückenprobleme. Daher legte ich mir einen Bioswing Bürostuhl zu. Ja, der kostet mehr als die üblichen Stühle, ist aber nach meiner Erfahrung jeden Cent wert. Rückenschmerzen habe ich, nachdem ich mich an das wackelige Sitzen gewöhnt habe, nicht mehr.


    Den Stuhl habe ich nach über 20 Jahren aufpolstern und neu beziehen lassen. Abgesehen von ein paar Schrauben, die auf Grund der mechanischen Belastung abgerissen sind und getauscht werden mussten, funktioniert der Stuhl noch immer einwandfrei. Da mir die neueren Modelle aber etwas besser gefallen, habe ich mir kürzlich einen 560IQ bestellt. Da ich sowohl das Leder- als auch das Stoffmodell einige Wochen (im Sommer) testen konnte, habe ich mich gegen das anfänglich favorisierte Ledermodell entschieden. Man klebt bei höheren Temperaturen förmlich fest, da keine Belüftung stattfindet. Das ist beim Stoffmodell wesentlich angenehmer. Just my 2 ct.


    P. S.

    Nein, ich habe mit dem Laden nichts zu tun und erhalte keine Provision.

  • Ich hab einen 10 Euro Stuhl!! Ist 20 Jahre alt (laut Stempel) Kein Holz. Bei uns in der Gegengend stehen aber überall immer mal wieder Bürostühle auf der Straße "Zu verschenken", da stand ein LederChefseel, hab die Einkaufe verstaut und wieder rauß, und er war weg :-) :-)

    Ich glaub wenn ich mal hier durchlaufe, alle 50 Meter eine Schachtel mit Spielzeug, Geschier Drucker und MONITORE :-) alles zu Verschenken.

    Einmal im Sommer ist auch Flohmarkt mindestens 5 Kilometer lang :-)

  • da wurde ein alter Thread ausgegraben, aber seis drum


    mein Sedu ist nun im 13 Jahr das letzte mal in der steuerlichen Abschreibung, die @work sind nun im 20 - 35 Jahr alles Sedus und Ersatzteile Rollen gibt es immer noch und sitzen ist auch noch OK, und Sicherheitsbedenken bezüglich der Schweißnähte und Gelenke habe ich immer noch nicht.

    Hier gilt offensichtlich, "you get what you pay for" jedenfalls eher als bei USB, Audio, HDMI Kabel;)

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Jetzt hab ich Audi gelesen, und kam auf meinen Ursprünglichen Plan zurück.

    So ein Autositz sollte man auf ein Gestell schweißen.



    Hab gerade eben, die Lehne (die Feder) mit Silikon eingesprüht wegen quitschen (Jetzt ist er wieder gut). Ist aber gar nicht so einfach bei dem Stuhl.

    Ich hatte mal einen Bürostuhl von PLUS gehabt das Sitzpolster, ging da so weit runter bis man auf den Schrauben gesesen ist. Da schlafen die Beine ein wegen Blutmangel. :-)

  • Nachdem ich mir den langen Thread angetan habe, stellen sich mir zwei Fragen:

    1. Sollen die Raspberry Pi unter den Stuhl (bspw. auf die Rollen) geschnallt werden oder sollen sie oben aufs Polster? (Ich versuche einen Zusammenhang zwischen Bürostuhl und Raspberry Pi zu erkennen).
    2. Wie lange reicht die Geduld der Moderatoren, bis sie diesem inhaltlich hochwertigen Thread den Hahn abdrehen?

    Und, um nicht vollständig [OT] zu sein: Dem Beitrag #30, speziell dem ersten Satz, kann ich voll zustimmen. Bin immerhin selbst in einem Alter wo der Bürostuhl einen nennenswerten Einfluss auf die Lebensqualität hat. Hier sollte man einfach nicht geizig sein!

  • Also ich kenne viele Bürodrehstühle und den, den ich für 10 Euro gekauft hab war vor 20 Jahren das Topmodel ich denke der war 800 DM wert. (kaum benutzt) Und hat ein zeitloses Design. Nicht so ein billigis Diesign, wo ein "STECKEN unten in ein Holzplatte geht und Schaumstoff und Stoff zusammengetackert. Es sind 2 Aufrechtstehende Stahlschienen mit 2 pneunatischen Federn. die Rückenlehne hat eine extra gewickelte Feder. und die 2 aufrecht stehenden Stahlschienen hatlen auch die Rückenlehne.

    Was er nicht hat sind Armlehnen, was aber nicht schlimm ist.

    Naja ich find kein Bild von dem Stuhl, ich weiß nur das der vor 20 Jahren schon super war :-) :-) :-)