Ein eigener Mailserver - wie geht das?

  • Guten Morgen,

    vielen Dank für die Rückmeldung und die Unterstützung.

    Habe wie vorgeschlagen die beiden Codes ausgeführt:

    Code
     echo $(awk '$1 == "'cherry_gmx'" {print $2;exit}' /etc/dovecot/alias_maps)
    
    # echo $(awk '$1 == "'cherry_gmx@mail'" {print $2;exit}' /etc/dovecot/alias_maps)

    ausgeführt und die Ergebnisse waren wie gewünscht, d.h. alias_maps scheint ok. zu sein.


    Nur bei dem 3. Code wird bei "cherry" kein suitable linux user gefunden. Ich habe für den webserver 3 Benutzer eingerichtet:


    root@raspi3:/etc/dovecot# id ortrud

    uid=1006(ortrud) gid=1006(ortrud) Gruppen=1006(ortrud),5000(vmail)


    root@raspi3:/etc/dovecot# id cherry

    uid=1005(cherry) gid=1005(cherry) Gruppen=1005(cherry),5000(vmail)


    root@raspi3:/etc/dovecot# id gemeinschaft

    uid=1007(gemeinschaft) gid=1007(gemeinschaft) Gruppen=1007(gemeinschaft),5000(vmail)


    Dann habe ich mal den code

    #journalctl -b | grep getmail | grep cherry =>linux-user nicht gefunden

    #journalctl -b | grep getmail | grep gemeinschaft =>linux-user nicht gefunden

    #journalctl -b | grep getmail | grep ortrud =>alles ok


    mit den anderen usern ausprobiert. Das interessante ist, daß der user "ortrud" gefunden wird, nur "cherry" und "gemeinschaft" werden nicht gefunden.


    Zu weiteren Information, bisher habe ich nur für cherry und gemeinschaft in thunderbird ein email-konto eingerichtet. Kann es sein, daß durch eemail-Kontoeinstellung der user irgendwie in dovecot überschrieben wird. Irgendwo muß man in dovecot ein Unterschied zu finden sein.


    Die dateien wurden hauptsächlich mit nano erzeugt, für die passwd habe ich nodepad++ zu Hilfe genommen und mit copy und paste in nano eingefügt.

    werden nochmal die Datei passwd nur in nano erstellen.


    Ich warte zunächst einmal deine Rückantwort ab. Ich schlage vor, auch einmal für Ortrud ein Email-Konto bei thunderbird einzurichten und dann mal sehen, was dann passiert


    Gruß

    hdkirschbaum

  • Quote

    Habe wie vorgeschlagen die beiden Codes ausgeführt:

    Code
     echo $(awk '$1 == "'cherry_gmx'" {print $2;exit}' /etc/dovecot/alias_maps)
    
    # echo $(awk '$1 == "'cherry_gmx@mail'" {print $2;exit}' /etc/dovecot/alias_maps)

    ausgeführt und die Ergebnisse waren wie gewünscht, d.h. alias_maps scheint ok. zu sein.

    Dabei ist dir offensichtlich ein Fehler passiert. Die Zeichen $ und # zeigen Dir an, welche Rechte bei der Ausführung des Befehls bestehen. Die darfst Du natürlich nicht mitkopieren bzw. ausführen. Das sind nur Hinweise für den, der diese Befehle ausführt. Ein mit # beginnender Prompt verlangt root-Rechte, ein mit $ beginnender Prompt wird mit unprivilegierten User-Rechten ausgeführt.


    Die erste Zeile hat bei Dir keine Rückgabe ergeben, was wohl einen Fehler bedeutet. Die zweite wurde wegen dem mitkopierten # vermutlich gar nicht ausgeführt. Achte hier in den folgenden Beispielen auf $ und #... das zeigt Dir, mit welchen Rechten ich den jeweiligen Befehl ausgeführt habe. Die Zeichen gehören aber nicht zum Befehl, sondern zum Prompt.

    Code
    $ su -
    # echo $(awk '$1 == "'cherry_gmx'" {print $2;exit}' /etc/dovecot/alias_maps) 
    # echo $(awk '$1 == "'cherry_gmx@mail'" {print $2;exit}' /etc/dovecot/alias_maps)
    # exit 
    $ _

    Wenn bei den beiden echos keine Ausgabe erfolgt, stimmt was mit der /etc/passwd nicht. Das prüfen wir dann als nächstes.

  • Hallo Thomas,

    ich habe die emfohlenen Prüfungen durchgeführt:

    1.----------------------------------------------

    root@raspi3:/home/pi# echo $(awk '$1 == "'cherry_gmx'" {print $2;exit}' /etc/dovecot/alias_maps)

    cherry

    => Ergebnis ok


    root@raspi3:/home/pi# echo $(awk '$1 == "'cherry_gmx@mail'" {print $2;exit}' /etc/dovecot/alias_maps)

    => eine Antwort; was ja auch richtig ist.

    alias_maps ist ok.

    Ich denke, damit wird allias_maps überprüft und nicht /etc/passw, wie du meinst.


    2. ............................................................................

    Ich habe für die 3 linux-user für die einzelnen Postfächer neue Passwörter festgelegt und die Datei /etc/passwd mit nano neu gebildet:


    /etc/passwd

    cherry_kir:{PLAIN-MD5}26a906cae4c129ca25a89e77cf629c89:vmail:vmail::::userdb_mail=maildir:/mnt/hdd/Mail/Imap/cherry/cherry_kir

    cherry_gmx:{PLAIN-MD5}26a906cae4c129ca25a89e77cf629c89:vmail::::userdb_mail=maildir:/mnt/hdd/Mail/Imap/cherry/cherry_gmx


    ortrud_kir:{PLAIN-MD5}94460da66c11b746af1bcd7032676c53:vmail:vmail::::userdb_mail=maildir:/mnt/hdd/Mail/Imap/ortrud/ortrud_kir

    ortrud_gmx:{PLAIN-MD5}94460da66c11b746af1bcd7032676c53:vmail::::userdb_mail=maildir:/mnt/hdd/Mail/Imap/ortrud/ortrud_gmx


    gemeinschaft:{PLAIN-MD5}ca9cd43826f751a4e44d006e32c4b19a:vmail:vmail::::userdb_mail=maildir:/mnt/hdd/Mail/Imap/gemeinschaft/gemeinschaft


    Die Zugriffsrechte und Eigentümer wurden auch geprüft:

    root@raspi3:/etc/dovecot# ls -l passwd

    -rw-r----- 1 root dovecot 645 Aug 18 17:43 passwd


    Anschließend das System wieder rebootet mit

    systemctl reboot


    3.............................................................................

    Danach habe ich die email-kontenin Thunderbird für cherry_gmx@mail und gemeinschaft@mail mit den neuen Paßwörtern versehen.

    Die neuen Paßwörter wurden von Thunderbird angenommen; keine Fehlermeldung.

    Thunderbird wurde geschlossen und neu gestartet.


    Daraufhin gab es mit

    journalctl -b -p err
    folgende Fehlermeldungen (siehe Anhang).

    ----------------------------------------------------------------------------------------


    Ich kann leider die Fehlermeldung nicht richtig interpretieren. Vielleicht kannst Du damit etwas anfangen.

    Ich fasse nocheinmal zusammen:

    • alle mailuser sind user des raspberry und gehören zu der Gruppe "vmail"
    • die user in alias-maps werden gefunden
      (echo $(awk '$1 == "'cherry_gmx'" {print $2;exit}' /etc/dovecot/alias_maps)
    • Die Datei passwd wurde mit neuen Paßwörtern mit Hilfe nano neu erstellt
    • Konten in Thunderbird mit neuen Paßwörtern eingerichtet; keine Fehlermeldung
    • Beim Abruf der mails kommt in Thunderbird folgende Meldung:
      Der Server 192.168.1.101 (raspi3) hat die Verbindung abgebrochen. Der Server ist entweder ausgefallen oder es gibt Netzwerkprobleme

      Ich vermute die Verbindung wurde wegen der Fehler beim Mailserver abgebrochen.

    Ich bin ratlos. Wäre sehr enttäucht, wenn ich den Webserver nicht ans Laufen bekomme. Die Philosophie ist genau, daß was ich gerne umsetzen möchte.


    hdkirschbaum






    Files

    • jornalctl.txt

      (1.63 kB, downloaded 46 times, last: )
  • Kokkektur:

    root@raspi3:/home/pi# echo $(awk '$1 == "'cherry_gmx@mail'" {print $2;exit}' /etc/dovecot/alias_maps)

    => keine Antwort; was ja auch richtig ist.

    Tippfehler

  • Das ist jetzt ein kompliziertes Problem.... aber ich versuchs mal.


    Es gibt 2 Dateien mit dem gleichem Namen "passwd". Die eine passwd liegt in /etc und sollte keinesfalls mit einem Editor bearbeitet werden. Diese 'passwd' enthält die in Linux eingerichteten Linux-User.

    Code
    # ls /etc/passwd
    -rw-r--r-- 1 root root 2,2K 2019-10-09 11:46 /etc/passwd

    Die zweite passwd liegt in /etc/dovecot und enhtält die virtuellen Postfach-User. Diese 'passwd' kann mit dem Editor nano, vim, o.ä. bearbeitet werden.

    Code
    # ls /etc/dovecot/passwd
    -rw-r----- 1 root dovecot 3,6K 2020-03-25 11:30 /etc/dovecot/passwd

    Der Unterschied ist, die virtuellen User haben auf dem Linux-System üblichweise keine Rechte.Die virtuellen User haben nur für Dovecot eine Bedeutung. Und die virtuellen Namen der Dovecot-User sind üblicherweise unterschiedlich zu den Linux-User.


    Im Linux gibt es mich als:

    Code
    # grep thomas /etc/passwd
    thomas:x:1000:1000:thomas,,,:/home/thomas:/bin/bash
    # _

    Linux kennt aber keinen toml

    Code
    # grep toml /etc/passwd
    # _

    In Dovecot gibt es mich als:

    Code
    # grep toml /etc/dovecot/passwd
    toml:{PLAIN-MD5}q2353473574857474575467645745745:vmail:vmail:>>>>>

    Die Verbindung zwischen den beiden User-Namen wird mit der alias_maps hergestellt

    Code
    # grep toml /etc/dovecot/alias_maps
    toml   thomas


    Wenn Du damit nicht klar kommst, kannst Du mir die Konfiguration einmal mailen. Dann schau ich mir das zu hause an.... und ggf. musst Du hinterher einmal die Passworte ändern.... das wäre dann nicht weiter kritisch. Die erstellte Datei liegt in /tmp.

    Code
    # tar -czv -f /tmp/mailserver.tar.gz /etc/passwd /etc/dovecot
  • Thanks for your valuable information. It really gives me an insight on this topic. I'll visit here again for more information.

  • Guten Morgen Thomas,


    zunächst muß ich mich für meine Flüchtigkeit entschuldigen.

    Natürlich liegen die Passwörte für dovecot in /etc/dovecot und nicht in /etc/passwd.


    etc/dovecot/passwd:

    cherry_kir:{PLAIN-MD5}26a906cae4c129ca25a89e77cf629c89:vmail:vmail::::userdb_mail=maildir:/mnt/hdd/Mail/Imap/cherry/cherry_kir


    Nur diese Datei wurde mit nano bearbeitet.

    Die Datei /etc/passwd kennt keinen cherry_gmx:


    In Dovecot gibt es mich als:

    /# grep cherry_gmx /etc/dovecot/passwd

    cherry_gmx:{PLAIN-MD5}26a906cae4c129ca25a89e77cf629c89:vmail::::userdb_mail=maildir:/mnt/hdd/Mail/Imap/cherry/cherry


    Auch alias_maps scheint ok. zu sein

    grep cherry_gmx /etc/dovecot/alias_maps

    cherry_gmx cherry


    Den letzten Satz von Dir habe ich nicht verstanden:


    Wenn Du damit nicht klar kommst, kannst Du mir die Konfiguration einmal mailen.

    Was verstehst Du unter Konfiguration; welche Dateien soll ich Dir zusenden?


    Die erstellte Datei liegt in /tmp.

    Welchen Ort wird hier gemeint ? Bei mir liegt keine Datei " /tmp/mailserver.tar.gz"


    Ich möchte mich nocheinmal für meine Schusseligkeit entschuldigen, so habe ich unnötig deine Recherchen in eine falsche Richtung gelenkt.


    Sorry

    hdkirschbaum




  • Die erstellte Datei liegt in /tmp.


    Welchen Ort wird hier gemeint ? Bei mir liegt keine Datei " /tmp/mailserver.tar.gz"

    Der darunter beschriebene tar-Befehl erstellt das Archiv in /tmp, welches Du mir zusenden kannst. Du kannst vorher auch z.B. mit dem Midnight Commander reinschauen, welchen Dateien enthalten sind. Ich sehe oben in Deinem Posting gleich mehrere Unstimmigkeiten, weiss aber nicht, ob das hier wieder nur Übertragungsfehler sind. Schick mir die Datei zu, dann prüfe ich das gerne.


    BTW, bitte poste die Code-Zeilen künftig in Code-Tags.... das ist dieses Toolbar-Icon </>. Code-Zeilen mit der Maus markieren, Icon anklicken, fertig. Vergleiche dazu bitte auch die Lesbarkeit meiner Postings. Ohne Code-Tags ist das echt sch***e zu lesen.

    Edited once, last by WinterUnit16246 ().

  • Oooops... ich meinte eigentlich, wegen dem möglichen Vorkommen von Real-Namen solltest Du das tarfile an meine private Mail-Adresse senden. Besser ist, wenn Du das vorherige Posting umgehend wieder löscht und künftig vorsichtig mit privaten Daten bist, die möglicherweise anschließend im www kreisen.


    Auf den ersten Blick dachte ich, das sieht ganz gut aus... aber das war ein irrtum. Deine /etc/dovecot/passwd ist kaputt oder fehlerhaft. Vergleiche mal Zeilenweise auf vmal:vmail.... die beiden Zeilen mit 'gmx' sind fehlerhaft.


    Ist sichergestellt, dass die betroffenen User in der Grupp vmail eingetragen sind?

    Code
    getent group vmail
  • Hallo Thomas,

    Die Zugehörigkeit der user zu vmail wurde überprüft und ist ok:

    Code
    root@raspi3:/# getent group vmail
    vmail:x:5000:ortrud,gemeinschaft,cherry



    Ja leider hat sich wieder ein Flüchtigkeitsfehler in /etc/dovecot/passwd eingeschlichen:conf:

    Habe ihn sofort wieder korrigiert.


    Nach reboot wurde Thunderbird wieder gestartet und ich erhalte folgende Fehlermeldung:

    Code
    # journalctl -b -p err 
    Aug 19 17:23:38 raspi3 dovecot[531]: auth: Error: passwd-file /etc/dovecot/passwd: User     is missing userdb info
    Aug 19 17:23:39 raspi3 thlu:getmail_eventhandler[4745]: process canceled! no suitable linux-user found in alias_maps: Virtuser=gemeinschaft@mail
    Aug 19 17:23:39 raspi3 thlu:getmail_eventhandler[4755]: process canceled! no suitable linux-user found in alias_maps: Virtuser=cherry_gmx@mail

    Wieder der alte Fehler.:helpnew:

    Wenn Du weiter Dateien brauchst, würde ich gerne Dir diese zukommen lassen.

    Wo finde ich Deine email-adresse?


    Ich bedanke mich für Deine Geduld.


    hdkirschbaum

  • Aug 19 17:23:38 raspi3 dovecot[531]: auth: Error: passwd-file /etc/dovecot/passwd: User is missing userdb info

    Die Fehlermeldung musst Du erneut kontrollieren.... stimmen die Rechte noch? Wenn Du Datei /etc/dovecot/passwd geändert hast, musst Du auf jeden Fall dovecot neu starten:

    systemctl restart dovecot


    Du kannst sinnvollerweise vor dem Start von dovecot ein zweites Terminalfenster öffnen und in dem als root

    journalctl -f

    Wenn Du nun dovecot neu startest, sieht Du sofort live evt. auftauchende Fehlermeldungen. Wenn da was kommt, muss das generell zuerst behoben werden.

    no suitable linux-user found in alias_maps: Virtuser=gemeinschaft@mail

    Wo kommt dieses @mail her? :conf:


    Wenn ich Thunderbird gestartet habe, ein Konto markiert habe und dann mit Rechts-Click auf Eigenschaften klicke, dann sieht der Anmeldename bei mir wie folgt aus. Ist das bei Dir auch so oder steht da vielleicht @mail dahinter? Der Anmeldename an Dovecot muss hier natürlich exakt zu den Einträgen in der passwd passen... und in der passwd steht dieses "@mail" eben nicht drin.

  • Guten Morgen Thomas,


    Heureka, es klappt. :bravo2:


    Neben den Flüchtigkeitsfehlern war entscheidend, daß ich in Thunderbird als Anmeldenamen immer das Postfach angegeben habe.

    Ich hatte mir keine Gedanken gemacht, da bei den email-Accounts der Providern der Anmeldenamen immer dier email-Adresse ist.:wallbash:


    Kann mich nur für meine dusseligen Fehler entschuldigen.

    Es muß für Dich schon frustrierend sein, immer wieder mit solchen dummen Fehlern / Menschen konfrontiert zu werden.

    Ich freue mich nun, den Mailserver nutzen zu können.


    Nochmals vielen, vielen, vielen Dank für die Unterstützungund deine Geduld.(:.



    Gruß

    hdkirschbaum

  • Heureka, es klappt.

    :thumbup:(:


    Es muß für Dich schon frustrierend sein, immer wieder mit solchen....

    Nööö, überhaupt nicht. Frustrierend wäre für mich nur, wenn man die Probleme nicht gelöst bekommt. Das wäre dann ein Hinweis darauf, dass meine Doku sch***e :stumm: ist. Aber solange man die Probleme lösen kann, ist alles gut. (;

  • Hallo Thomas,

    ich habe noch eine Frage; wenn ich aus Testzwecken, die emails beim Provider nicht löschen möchte durch eine Imap-Konfigation.

    muß dann nur in getmail die Datei mailbox02.conf wie folgt ändern?


    Code
    [retriever]
    type = SimpleIMAPSSLRetriever
    #type = SimplePOP3SSLRetriever
    server = imap.gmx.net

    Habe es versucht, aber es werden keine emais abgerufen. Bei Pop3SSL klappt alles.


    Sowohl bei Pop3SSLRetriever als auch bei IMAPSSLRetriever liefet journalct -f jedoch folgende Meldungen.

    Was bedeuten

    Code
    User     is missing userdb info
    
    multiple download emails refused, because already locked for: gemeinschaft (gemeinschaft)
    Aug 20 18:18:39 raspi3 thlu:getmail_eventhandler[2533]: multiple download emails refused, because already locked for: cherry (cherry_gmx)

    Gruß

    hdkirschbaum

  • Aug 20 18:18:38 raspi3 dovecot[2488]: auth: Error: passwd-file /etc/dovecot/passwd: User is missing userdb info

    Das deutet auf einen immer noch bestehenden Fehler in der passwd hin.... möglicherweis stimmt irgendwas mit dem UID:GID-Parameter bei einem User nicht. Kontrolliere das noch mal auf Syntaxfehler, oder Zeichenfehler. UID/GID sollten wirklich überall in jeder Zeile dieses Format haben: :vmail:vmail:


    Wenn ich unsicher bin oder die Quelle unübersichtlich ist, lass ich einfach den Editor danach suchen. Also, passwd öffnen, Text oberhalb vollständig (!) (mit den Doppelpunkten) ins Clipboard kopieren und im Suchdialog des Editors einfügen, dann suchen lassen. Wenn auf einmal eine Zeile in der passwd übersprungen wird, obwohl der Text vermeintlich da steht, dann ist da der Fehler.


    multiple download emails refused, because already locked for: gemeinschaft (gemeinschaft)

    Das ist kein Fehler, sondern ein Hinweis. Du hast in Dovecot mehrere Dovecot-Postfächer, die alle Dir gehören und von Thunderbird geöffnet werden, aber letztlich betrifft das nur 1 Linux-Benutzer auf dem Server. Dovecot weiß das jedoch nicht und kennt auch nicht die Linux-Benutzer, sondern nur seine Dovecot-Benutzer. Also startet es für jeden Dovecot-Login eines jeden Dovecot-Benutzers den getmail-eventhandler. Und der stellt fest, dass es am Ende mehrfach den gleichen Linux-Benutzer betrifft.... das heisst, die anderen Folge-Aufrufe werden beendet, weil der erste Aufruf sich schon um alle Postfächer des Linux-Users kümmert.

  • Hallo Thomas,

    Quote

    Wenn ich unsicher bin oder die Quelle unübersichtlich ist, lass ich einfach den Editor danach suchen. Also, passwd öffnen, Text oberhalb vollständig (!) (mit den Doppelpunkten) ins Clipboard kopieren und im Suchdialog des Editors einfügen, dann suchen lassen. Wenn auf einmal eine Zeile in der passwd übersprungen wird, obwohl der Text vermeintlich da steht, dann ist da der Fehler.


    kannst Du mir bitte mitteilen, wie ich mit welchem Befehl ich den Suchdialog durchführen kann.

    Bitte auchnoch eine Antwort zu Verwendung "SimpleIMAPSSLRetriever".


    Vielen Dank

  • kannst Du mir bitte mitteilen, wie ich mit welchem Befehl ich den Suchdialog durchführen kann.

    Das kann ich Dir nicht beantworten, weil ich nicht weiß, welchen Editor Du verwendest. Ich mach das mit grep oder less oder mit dem midnight commander oder mit meinem bevorzugten Editor "nice-editor". Wie das mit Deinem Editor geht findest Du in dessen man-Page oder ggf. im Internet.


    Bitte auchnoch eine Antwort zu Verwendung "SimpleIMAPSSLRetriever".

    Ich übertrage solche Konten gar nicht nach Dovecot, sondern verknüpfe Thunderbird oder die Smartphone-Mailer direkt mit dem Online-IMAP-Konto eines Mail-ISP. Das wird auch auf den Seite 8 + 9 und mit Grafik erklärt. Damit haben doch alle Geräte Zugang zu einem IMAP-Postfach. Wozu brauch ich die Daten dann noch in Dovecot? Zwei parallele IMAP-Konten (online und lokal) ist imho eine wirklich schlechte Lösung - wobei ich nicht mal weiß, ob man das überhaupt Konfliktfrei betreiben kann oder ob da ein Risiko für endlose Zirkelbezüge entstehen kann. Außerdem geht es mir beim Einsatz mit Dovecot eben um das primäre Interesse, keine sich bei fremden Unternehmen ansammelnden privaten Daten zu haben. Das heißt, das ganze Konzept ist darauf ausgelegt, dass die Unternehmenskonten immer leer sind. Würde ich die Unternehmens-Online-Konten als IMAP verwenden wollen, wäre das lokale Heckmeck mit Dovecot/Postfix/Getmail für mich sowas wie ein böser Schildbürgerstreich.... einfach nur sinnlos.


    Ich verwende zum Downloaden das Programm 'getmail'. Wenn Du tatsächlich so etwas merkwürdiges einrichten willst, würde ich hier suchen: getmail imap

  • Hallo Thomas,


    entschuldige, daß ich mich erst jetzt melde.

    Ich war es leid, immer die gleichen Fehlermeldungen zu erhalten. Dann habe ich kurzer Hand die Datei "/etc/dovecot/password neu erstellt.

    Thunderbird gestartet und siehe da, keine Fehlermeldung. Warum auch immer ???:conf:


    Habe aber noch eine Frage. In der mailbox01.conf von Getmail gibst du immer einen pop-server an; z.B.:

    Code
    [retriever]
    type = SimplePOP3SSLRetriever
    server = pop.ionos.de 

    Gilt das auch, wenn das Postfach beim Provider als ein imap-Konto (outlook; thunderbird) eingerichtet worden ist. Entsprechend müßte der server ja auch angepasst sein,, z.B

    Code
    type = SimpleIMAPSSLRetriever
    server = imap.ionos.com 

    Mit anderen Worten muß type und server angepasst sein, oder ist es zwingend notwendig als typ nur "SimplePOP3SSLRetriever"

    zu verwenden, um emails abzuholen und sie dabei beim Provider zu löschen, was Ja Deinem Konzept entspricht.

    Gilt die Einrichtung Pop oder Imap nur für email-clients??


    Ich bin da etwas durcheinander:no_sad:.


    Schönes Wochenende

    hdkirschbaum

  • Gilt das auch, wenn das Postfach beim Provider als ein imap-Konto (outlook; thunderbird) eingerichtet worden ist. Entsprechend müßte der server ja auch angepasst sein,, z.B

    Eigentlich nicht... Postfach ist Postfach.... egal ob der Zugang via IMAP oder POP3 durchgeführt wird ... in beiden Fällen ist es das gleiche Postfach. Es kann allenfalls sein, dass der Provider die beiden Protokolle an unterschiedliche Ports gebunden hat... aber das kann/muss man sich bei festgestellten Problemen dann auf den Help-Pages des Mail-ISP ansehen. Wenn der POP3-Download jedoch fehlerfrei durchgeführt wird und ein Handy z.B. das gleiche Postfach via IMAP öffnen kann, ist alles so, wie es sein soll. Ich denke, die meisten Provider lassen dem Kunden die Wahl, ob er sein Postfach via IMAP oder POP3 oder mit beiden öffnet. Ich würde in der Getmail-Conf also daran nichts ändern.


    Such einfach mal nach gmx imap port und gmx pop3 port .... das gibt zumindest für gmx schon die passenden Antworten....

    Edited 2 times, last by WinterUnit16246 ().