Steuerung von Dachfensterrollos [GELÖST]

Ein neuer Artikel wurde veröffentlicht
  • Hallo Raspberry Gemeinde!
     
    Ganz neu bin ich hier im Forum, um eine Frage zum Thema Heimsteuerung via Raspberry Pi online zu stellen.
    Nachdem ich schon sehr viel Zeit für eine Internetrecherche aufgewendet habe, die mir zumindest gezeigt hat, dass es „irgendwie schon gehen wird“, wollte ich dennoch gerne einen Post dazu erstellen.
    Hoffe, dass ich hier richtig bin und mir doch der ein oder andere hilfreiche Tipp gegeben wird. Wenn nicht, wäre ich um Hinweise für ein passenderes Forum dankbar.
     
    Um was geht es?
    Ich habe zu Hause vier Dachfenster, die mit einem Roto Funk Solar Rollo verdunkelt werden können. Dazu werden die Rollos jeweils mit Hilfe einer separaten Fernbedienung (Aurel Wireless TX-nM-HCS, 3 Drücker: hoch-stop-runter). Da die Rollos eine Solarzelle habe, liegt bei den Fenstern auch kein Stromkabel.
    Seit einiger Zeit habe ich Interesse daran, die Dachfensterrollos per Zeitschalter hoch und runter fahren lassen zu können. Eine Anfrage bei Roto ergab, dass es leider für dieses Modell aus dem Jahr 2013 noch keinen Funkzeitschalter gibt, schade…
    Von daher führte das dazu, dass ich mir nun selbst Gedanken mache, wie ich das realisieren kann.
     
    Was ist das Ziel?
    Mein Ziel ist es, dass ich die Dachfensterrollos zeitgesteuert morgens hochfahre und abends genauso wieder herunter. Dabei soll die jeweilige Fernbedienung für die einzelnen Rollos ebenfalls noch an dem jeweiligen Rollo funktionieren, d. h. die Zeitschaltung benötige ich nur, wenn ich mal nicht da bin.
     
    Wie ich das umsetzen möchte?
    Als ich bei Bekannten neulich den RB Pi3 sah und erfuhr, was damit alles zu Hause steuerbar sei, kam mir die Idee, ob nicht mein Problem mit dem Raspberry PI 3 lösbar ist.
    Diese meinten, dass das sicher ginge, als ich Ihnen meine Idee vorstellte.
    Vor zwei Jahren ging bei mir bereits ein Rollo kaputt, was letztendlich an einer defekten Akkueinheit lag. Im Zusammenhang mit deren Austausch, den ich selbst gemacht habe, habe ich mich bereits etwas mit der Steuerung auseinander gesetzt. Ungern möchte ich etwas an den Steuerungskästchen verändern, da diese ohnehin sehr vollgepackt sind.
    Nun hatte ich mir überlegt, ob es nicht möglich ist, den RB Pi zu einem Zentralschalter für die vier Rollos machen zu können.
     
    Was ich „nicht mitbringe“ und was doch?
    Kurz etwas zu mir: Ich bin (leider) kein Elektroniker, Informatiker, Physiker, Elektriker, Programmierer, denn sonst könnte ich mir ggf. diesen Post sparen. Ich bin Naturwissenschaftler, PC und programmiererfahren, technisch interessiert, halte mich für lernfähig und kann tatsächlich auch löten.
     
    Wer also Ideen, Tipps und was auch immer für mich hat, ich freue mich auf Antworten.
     
    Bei Fragen bitte melden, ich antworte gerne und auch recht schnell
     
    Viele Grüße und schon einmal vielen Dank für Eure Hilfe
     
    Sepiania

  • Eine Variante bei der man nicht viel kaputt machen kann, ist eine modifizierte Fernsteuerung.


    Die Tasten mit einer Schaltung ueberbruecken die vom PI gesteuert wird (Transistor, Optokoppler, Reed-Relais, Solid-State Relais...)


    Gibt's die Steuersender separat und sind die einigermassen im Preis?

  • Hey,
    erstmal willkommen :)
    Ich sehe keine andere Lösung, als das Funksignal abzufangen und zu imitieren auf dem Raspberry Pi.
    Diese Geräte sieht meistens aus Zeiten programmiert/gebaut wo niemand dran dachte das jemand automatisch seine Rollos zumachen will :D

  • Willkommen im Forum.
    Es gäbe die Möglichkeit, die Rollos direkt per Kabel zu steuern, was Du aber nicht möchtest. Die zweite Möglichkeit wäre, sie per Funk zu steuern. Dazu wäre es sinnvoll, festzustellen, ob es sich beim vorhandenen Sender um einen 433Mhz Sender handelt. Falls ja, wäre zu prüfen, welchen Code er sendet. Infos dazu findest Du im Netz oder in der Forensuche. Hier der erstbeste Treffer: https://tutorials-raspberrypi.…eckdosen-433-mhz-steuern/


    Bei Hardwarebasteleien am RasPi musst Du aber ein paar Eckdaten des RasPi beachten. Die GPIO vertragen nicht mehr als 3V3 und sollten (Forenkonsens) mit nicht mehr als 2-3mA belastet werden.
    Hier noch ein paar Infos zur evtl. benötigten Hardware: https://blog.thesen.eu/433mhz-…ino-co-rxb12-vs-xy-mk-5v/


    Wenn das geklappt hat, ist der Rest ziemlich einfach. Ein Forumit hat die Software SmartHome Control entwickelt. Damit ist es sehr komfortabel möglich, Deine Anforderungen umzusetzen. Seine Seite müsste diese hier sein: http://rpi-controlcenter.de/


    Wenn es nicht klappt und ein "Rolling Code" verwendet wird, bliebe noch die bereits von Tell erwähnte Möglichkeit, eine zweite Fernbedienung zu kaufen und diese dann über den RasPi zu steuern. Das wäre aber "Plan B". Versuch erst mal heraus zu finden, welche Frequenz Dein Sender nutzt. Das steht evtl. auf der Rückseite oder im Batteriefach. Vielleicht auch in der Anleitung.

  • Hallo!


    Vielen Dank für die schnellen Antworten. Das ist schon der Vorteil von einem Forum.


    Kurz einige Antworten:
    Es gibt diese Handfunksender noch, die aber - noch immer - so 60-70 Euro pro Stück kosten. Ich fand bei meiner Recherche auch diese Seite im Netz, auf der gezeigt wird, wie man das Drücken der Handsender elektronisch umsetzt. Dafür mussten diese geöffnet und mit Kabeln entsprechend verlötet werden.


    Leider weiß ich nicht, ob man mehr als einen Sender an einem Rollo nutzen kann. Was ich aber weiß, das ist, dass man mit einem Handfunksender mehrere Rollos parallel ansteuern kann. Das habe ich mal ausprobiert, als der eine Akkupack bereits kaputt war.


    Ich denke auch, dass die Simulation des Funksignals der richtige Weg sein kann.
    Soweit ich gesehen habe, funken die Handsender mit einer Frequenz von 433,92 MHz.



    Wer noch weitere Ideen hat, ich freue mich über weitere Tipps.


    vielen Dank und viele Grüße,


    Sepiania

  • Hallo zusammen!


    Vielen Dank für die zahlreichen Antworten und Ideen zu meinem Projekt. :danke_ATDE: 
    Ich will gerade einmal einige, weitere Infos posten, vielleicht hat ja noch jemand eine weitere Idee, wie man das machen könnte.
    Das Crossposting war mir bewusst, mag sicher nicht ideal sein, aber nun ja....


    Mir scheint, was ich schon vorher gedacht habe, es wird irgendwie gehen, ich muss für mich nur den richtigen Weg suchen, zusammenstellen und umsetzen...


    Ob der RasPi dafür zu überdimensioniert ist oder nicht, kann ich nicht so ganz beurteilen. Mir scheint er für mich selbst geeignet zu sein.
    Anders formuliert vielleicht "technisch sympathisch" zu sein, ohne jetzt andere Alternativen wirklich zu kennen und ggf. sogar besser zu finden...
    Ich kann mir aber vorstellen, mit dem RasPi in Zukunft noch mehr zu machen, wozu er dann vielleicht gut geeignet ist.
    Abgesehen davon schien mir die Literatur, die es (für Laien) zum RasPi inzwischen gibt, sehr zahlreich. Neulich hatte ich einen Wälzer dazu in der Hand, der mich gleich sehr interessiert hat.


    Vielleicht noch eine wichtige Info: Ich habe zu Hause eine ganz neue FritzBox für Kabelanschluss, die mein Hausnetzwerk ist.


    Nein, ich möchte keine zusätzlichen Kabel verlegen müssen und die Rollos via Funk betreiben. So wie jetzt auch.
    Dabei möchte ich aber, dass die Fernbedienungen nach wie vor im Einsatz sind und bleiben, ich aber über den RasPi oder eine andere "technische Zusammenstellung" alle vier Rollos ebenfalls steuern kann.


    Leider weiß ich noch nicht, ob die Rollos es erlauben, mit mehr als einer Fernbedienung bedient zu werden. Ich gehe nicht davon aus, dass das klappt. Die alte Frequenz wird beim Einlernen einer neuen FB sicher überschrieben. Sonst wäre nämlich die Chance da, eine neue Fernbedienung auf allen vier Rollos anzulernen und dieses Funksignal dann zu simulieren.


    Auch habe ich im Netz schon die Relais-Schaltung dazu gefunden, in der mehrere Fernbedienungen verbaut sind. Das ist aber nicht die technische Umsetzung, die ich mir vorstelle.


    Schauen wir mal, wie es wird....
    Wer noch Ideen hat, dies gerade liest, ich freue mich über weitere Antworten


    viele Grüße,
    Sepiania

  • Die Rollos wissen doch nicht, wie viele Fernbedienungen du verwendest. Die einfachste Lösung wäre sicher, die Signale deiner Fernbedienungen mit dem Pi zu imitieren. Wenn das eine IR-Fernbedienung ist, müsste das mit LIRC machbar sein. Ich glaube, das hier müsste in eine ähnliche Richtung gehen. Dein Programm müsste dann nur zeitgesteuert die Befehle senden...

  • Guten Morgen!


    Inzwischen sind die Antworten etwas abgeebbt. Ist aber kein Problem. Meine Recherche lief, auch Dank der Posts hier, erfolgreich weiter.
    Habe soweit alles finden können, was ich zur Umsetzung meines Projektes brauche. Will heißen, ich weiß nun, welche Hardware ich brauche, wie sie zusammen zu bauen ist und was ich wie bespielen bzw. programmieren muss.
    Da heute mein Urlaub zu Ende geht, ist das gerade passend und ich kann in die Umsetzungsphase gehen.


    Man findet ja so sehr viel zum RasPi, wenn man nur mal sucht. Es ist aber auch wieder interessant, wie unterschiedlich Google-Suchen ausfallen, wenn man nur mal die Reihenfolge der Suchbegriffe ändern. Vor einem Jahr hatte ich das seltsame Erlebnis, dass eine Google-Suche nur durch ein Leerzeichen an der passenden Stelle einen Treffer ergab oder auch gar nichts...


    Zum RasPi: Irgendwie kann man sich dann zu seinem Projekt aus den unterschiedlichsten Quellen die Infos zusammen suchen. Man braucht nur Suchausdauer.


    Ich werde daher bald damit starten. Gerne kann ich nach der Realisierung auch nochmal hier einen Post über die Umsetzung setzen, wenn alles klappt und sofern Interesse besteht.
    Dann könnte ich den Thread auch als "Gelöst" markieren...


    Damit danke ich allen Lesern und noch mehr den antwortenden Nutzern hier und verabschiede mich für einige Zeit (Wochen).


    viele Grüße,


    Sepiania

  • Guten Tag!


    Inzwischen habe ich das Problem, das ich ganz oben im August gepostet habe, gelöst.

    Zwar hatte ich mehr Antworten erwartet, aber die Antworten, die es gab, waren so hilfreich, dass ich mein Problem lösen konnte.

    Letztendlich führte eine weitere ausgiebige Internetrecherche, eine Buchausleihe und Ausprobieren zum Erfolg.

    Konstruiert habe ich einen RasPi mit 8 Kanal Relais und Fernbedienungen.

    Genaueres soll folgen.


    viele Grüße,


    Sepiania