dev/usb/lp0 auf Orange Pi

  • Hallo!
    Ich hab einen Orange Pi - der ist ja sozusagen ein entfernter Verwandter des Raspberry Pi. Ich hab derzeit die von Orange Pi angebotene, abgespeckte Raspbian-Server-Version im Einsatz. Mir ist aber eigentlich egal, welches Linux drauf läuft.
    Ich will den RAW-Printserver p910nd installieren (die Installation funktioniert auch und der Dienst startet). p910nd druckt aber auf dev/usb/lp0 (bzw. auf das Gerät, das den USB-LPT-Adapter repräsentiert). Leider erkennt der Orange Pi mein USB-Parallel-Adapterkabel nicht. Es wird kein entsprechendes Device dev/usb/lp0 angelegt. Wie krieg ich das Ding installiert?


    Ich hab mal CUPS installiert, aber der Adapter wird damit auch nicht erkannt.
    Manuelles Anlegen von dev/USB/lp0 mit MAKEDEV bringt Fehlermeldungen.


    Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, damit Linux ein Adapterkabel selbst erkennt und das Gerät installiert?
    Auf dem Raspberry Pi mit Jessie funktioniert es auf Anhieb.

    Oh, man kann hier unliebsame Nutzer blockieren. Wie praktisch!

  • Was wird in die "dmesg" geschrieben, wenn der Adapter eingesteckt wird?
    Was liefert "lsusb" als Ausgabe?


    Sowohl beim Raspberry- als auch beim Orange-PI?

    Selber denken,
    wie kann man nur?