Samba ärgert mich

  • Hallo,
    als Raspi-Neuling hab ich mein wichtigstes Projekt relativ schnell ans Rennen gebracht.
    Ich hab eine USB-Platte eingebunden und einen SVN-Server aufgesetzt,
    der die Platte für seine Repositories nutzt . Das klappt erstmal zur Zufriedenheit,
    wenn ich noch ein wenig mehr Muße hab kommt das Finetuning dran.


    Die Platte würde ich nun auch gerne als Windows-Netzfreigabe nutzen, daher hab ich Samba installiert.
    Die vielen Anleitungen, die man im WWW findet sind alle recht ähnlich und sind recht schnell umgesetzt.


    Nach den ersten Versuchen konnte ich auch mal kurz von Windows über eine Netzfreigabe zugreifen.
    Ich war überrascht, wie schnell das ging und hab mich um andere Themen gekümmert.
    Anschließend hab ich das gesamte System noch einmal neu aufgesetzt und SVN neu installiert.


    Jetz kriege ich Samba ums verrecken nicht mehr konfiguriert.
    In den letzten Tagen hab ich tausend Anleitungen aus dem WWW angetippt,
    hab alle möglichen Benutzer mit Passwörtern angelegt, Datei-Rechte vergeben.
    Doch wenn ich von Windows (XP) zugreifen will, wird mir immer der Zugriff verwehrt.
    Bin langsam am verzweifeln. Sooo schwierig kann es doch nicht sein (oder bin ich wirklich so doof )
    Jetzt bräuchte ich jemand, der mich an die Hand nimmt, und mir eine wirklich idiotensichere Anleitung gibt.

    • Official Post

    Zuerst: wir haben 2017 - Windows XP ist kein akzeptables Betriebssystem mehr.
    Du weisst doch am ehesten was du gemacht hast. wie sieht deine Config aus, was sagen die logs?

  • XP ist immer noch ein super tolles Betriebssystem, es hat sich ja nicht viel geändert.
    Das größte Problem bei XP ist der Hersteller, der den Support einstellt und Sicherheitslücken
    und Fehler im System nicht mehr behebt, sondern dem Anwender als "neues" Betriebssystem verkauft.


    Aber lassen wir das. Netzzugriffe sind ja schon seit DOS-Zeiten möglich.


    Ich hab mich nun mal an diese einfache Anleitung gehalten, hab nur meine Pfade angepasst: link


    Hab
    workgroup = ARBEITSGRUPPE
    eingefügt und am Ende


    [Tete]
    comment=Testfreigabe
    path = /media/usbdrive1/samba/bernds
    writeable = yes
    guest ok = no


    Danach Samba neu gestartet


    sudo /etc/init.d/samba restart


    Test user angelegt
    sudo useradd -m -s /sbin/nologin -g users test


    und passwort vergeben
    sudo passwd test


    Samba user angelegt und passwort vergeben
    sudo smbpasswd -a test


    Noch Rechte gesetzt
    sudo chown -R test /media/usbdrive1/samba/test


    Dann am XP die Freigabe starten. Dabei spreche ich den Raspi über die IP-Adresse an,
    \\192.168.178.37\tete


    in XP geht das Fenster auf zur Benutzeranmeldung. Wenn ich den user "test" mit Passwort eingebe,
    verschwindet das Fenster kurz und erscheint gleich wieder, wobei dann der Username "test"
    durch "Raspii\test" ersetzt wurde.
    Offensichtlich kriegt XP beim Anmeldeversuch zumindest den Namen des Raspi mit.


    Soweit gehts und nicht weiter.


    Die Log in /var/log sagen nur aus, dass nmbd und smbd neu gestartet wurden.
    Der Anmeldeversuch wurde nicht protokolliert.


    Was kann ich noch analysieren?

    • Official Post
    Quote

    XP ist immer noch ein super tolles Betriebssystem, es hat sich ja nicht viel geändert.


    Stimmt, Microsoft hat auch nur 5 Major Versionen ihres BS in der Zeit rausgebracht; alles ohne Änderungen - die haben nur den Namen geändert. Man soll den Leuten ja nichts böses wünschen - aber wer so grob fahrlässig handelt (Ich hab doch 2005 TÜV bei meinem Auto gemacht und es fährt sich kaum anders, die wollen doch nur die Werkstätten am Leben halten) sollte in Zeiten von WannaCry und Co von mir aus gern mal nen kleinen Dämpfer bekommen.


    und als jemand der das beruflich macht, kann ich dir auch gerne bestätigen das XP, selbst zu Zeiten wo es noch aktuell war, kein Supertolles BS war. Es war das aktuelle Windows - etwas Besser als Win2000, was Stabilität anging -aber weit von den Regionen entfernt in denen wir uns heute befinden.


    BTT
    Setz doch mal das log level hoch und schau was er macht Klick

  • Quote from "flautzmaus" pid='297674' dateline='1504126413'


    Aber lassen wir das. Netzzugriffe sind ja schon seit DOS-Zeiten möglich.


    Naja, schon, aber WIE? Musstest Du das mal einrichten? Mit EMS/XMS/quemm und dem ganzen Mist. Naja, ein Horch fährt unter Umständen auch noch irgendwie. Aber eben nur irgendwie.


    Quote


    Ich hab mich nun mal an diese einfache Anleitung gehalten, hab nur meine Pfade angepasst: link


    path = /media/usbdrive1/samba/bernds
    sudo chown -R test /media/usbdrive1/samba/test


    Die beiden Pfade passen schon mal nicht. Und dann wäre interessant, ob test auf das freizugebende Verzeichnis Rechte hat ( Rechte der Gruppen users und test prüfen.) Neben der Frage, welcher Nutzer denn tatsächlich versucht wird, anzumelden. Noch dazu wäre eine hier in Code-Tags reinkopierte (nicht abgeschriebene!) smb.conf interessant. Was sagt testparm?


    Gruß, STF

  • mit XP lässt sich doch arbeiten, ich sehe nicht ein warum man ein neues OS brauchen sollte, alleine ALLE Programme neu zu beschaffen und zu installieren....


    Internet, office, eagle alles geht, sogar mein alter Scanner geht -> für ein neueres OS gibt es keine Scannertreiber mehr


    Ich wollte meinen PC nur so nutzen wie es mir seit win 3.1 VERSPROCHEN wurde, OK dem 95er fehlte bis C USB, das 98er SE war auch OK, ich glaube XP war bei mir das längste, nun habe ich es satt immer wieder umzubauen und wenn alles eingerichtet ist und funktioniert kommt was neues?

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Quote from "jar" pid='297704' dateline='1504164641'

    nun habe ich es satt immer wieder umzubauen und wenn alles eingerichtet ist und funktioniert kommt was neues?


    Hallo jar,


    Und dafür benötigst du sechzehn (16!) Jahre? MIt Verlaub, das ist so ziemlich die dürftigste Begründung, die ich je gehört habe. /OT


    scnr, STF





    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  • Quote from "fred0815" pid='297715' dateline='1504168693'

    Das steht aber ziemlich weit oben.


    Das dürfte kein Problem darstellen, da danach nur noch Benutzer(rechte) angelegt werden. Dazu braucht es keinen Neustart. Spätestens nach ca. 90sekunden wird die Konfiguration sowieso eingelesen. Auch ohne Neustart.


    Gruß, STF

  • Quote from "hyle" pid='297720' dateline='1504172316'


    Hallo!


    :lol: Du meinst mit -R die Leserechte entzogen!



    Nö, rekursiv auf Dateien und Verzeichnisse angewendet....



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  • XP will immer noch (nur) mit NTLM1, doch das ist unsicher.
    die aktuellen Versionen von Samba unterstützen auch NTLM2, was auch Win 7, 8(,1) und 10 per default unterstützen. Seit dem letzten Patch wohl auch nicht mehr NTLM1


    Wenn nun ein neues Samba installiert wurde, und dort das NTLM1 nicht mehr funktioniert, ist ein XP-System aufgeschmissen.

    Selber denken,
    wie kann man nur?

  • Quote from "Rasp-Berlin" pid='297726' dateline='1504176801'


    XP will immer noch (nur) mit NTLM1, doch das ist unsicher.
    die aktuellen Versionen von Samba unterstützen auch NTLM2, was auch Win 7, 8(,1) und 10 per default unterstützen. Seit dem letzten Patch wohl auch nicht mehr NTLM1


    Wenn nun ein neues Samba installiert wurde, und dort das NTLM1 nicht mehr funktioniert, ist ein XP-System aufgeschmissen.


    nicht unbedingt:


    Bei Verwendung von Windows XP Home und Windows 2000 kann mit
    Programm "Regedit" unter


    HKEY_LOCAL_MACHINE\ System\ CurrentControlSet\ Control\ Lsa


    im Schluessel


    lmcompatibilitylevel


    der Wert 0 bis 5 eigegeben werden:


    0 Sendet LM- und NTLM-Antworten (Standardeinstellung)
    1 Benutzt NTLMv2, wenn möglich
    2 Sendet nur NTLM-Antworten
    3 Sendet nur NTLMv2-Antworten
    4 DC verweigert LM-Antworten
    5 DC verweigert LM- und NTLM-Antworten (nur NTLMv2)


    der Eintrag lautet also
    lmcompatibilitylevel REG_DWORD 0x00000005(5)


    geklaut hier:
    https://forums.opensuse.org/sh…-auf-Samba-Freigaben-mehr

    Keep it simple [,&] stupid

  • Quote from "Rasp-Berlin" pid='297734' dateline='1504180397'


    Ist also bei einer normalen Installation nicht gesetzt ;)


    Ich vermute mal ja - ist schon so lange her.


    Aber ich hatte bei einer Win10-Installation, die ursprünglich mal ein XP war, die gleichen Probleme.

    Keep it simple [,&] stupid

  • Quote from "STF" pid='297709' dateline='1504166061'


    Und dafür benötigst du sechzehn (16!) Jahre?


    Nutzung != || <> Einrichtung
    hier sinds nur Rechner1 2004-2012 = 8 Jahre Nutzung, Rechner2 2006-2017 = 11 Jahre.


    Kann mal einer erklären WARUM man wechseln sollte wenn eigentlich alles was man benötigt läuft?
    Kann mal einer erklären WARUM man wechseln sollte wenn das auf einmal neue Hardware benötigt weil Treiber fehlen?


    Geld vernichten kann man sinnvoller, z.B. spenden aber nicht an M$

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Quote

    Kann mal einer erklären WARUM man wechseln sollte wenn eigentlich alles was man benötigt läuft?


    Wenn es laufen würde, würde er nicht fragen.

    Selber denken,
    wie kann man nur?

  • Quote from &quot;Rasp-Berlin&quot; pid='297781' dateline='1504199889'


    Wenn es laufen würde, würde er nicht fragen.


    was hat der win Wechsel mit falscher Samba Config am PI zu tun?


    bei meinen winXP kann ich auf alle PI mit Festplatten oder aufs QNAP Nas zugreifen, also am alten XP liegts ja wohl nicht.

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)