Monitor anschließen?

  • Ich bin noch recht unerfahren und wollte mich hier nur mal grundlegend informieren ob es möglich ist am Zero einen großen Monitor anzuschließen?
    Ich meine so einen 19" PC Monitor oder ähnliches.
    Wenn ja, was wird dazu alles benötigt?


    Ich würde damit einen Geocache bauen wollen wo der Zero ein Video auf diesem Monitor abspielt. Daher sollte auch die Stromversorgung dementsprechend sein, also keine 220v.


    Würde mich sehr freuen wenn mir hier jemand weiterhelfen könnte. Danke!

  • Aus Steckdosen in DE kommen seit langen 230V ;)


    Klar kannst du per HDMI mit einem Adapter von Mini-HDMI auf HDMI oder VGA, DVI... einen normalen Monitor so in der Größenordnung 19" anschließen. Der will dann aber in der Regel Stromversorgung über die Steckdose. Manche der Steuerplatinen sind aber auch mit einem 12V Netzteil zufrieden. Da müsstest du dich mal umschauen, ob du das portabel auch machen kannst...


    Aber anschließen geht, ja.


    LG

  • Dank für deine Antwort.


    Kann ich einen x beliebigen hdmi>vga Adapter dafür nutzen oder muss es ein spezieller sein. Bei meinen Recherchen habe ich immer wieder mal was von einem aktiven vga Adapter gelesen.


    Wäre es auch möglich einen alten Laptop zu verwenden, dort den pi zero einzubauen damit er den Bildschirm ansteuert? Den Laptop könnte ich vorher ausschlachten.


    Gäbe es beim abspielen des Videos limits? (Auflösung, Qualität)

  • Besser u. preiswerter wäre es, einen HDMI zu DVI Adapter zu verwenden, diesen kann man als Stecker o. als Adapterkabel bekommen. Wenn Du einen so großen Monitor verwenden willst, kann man den RPi-Z auch in den Monitor einbauen, das ist auf jeden Fall einfacher, als ein TFT aus einem Laptop zu verwenden. Dafür braucht man auch noch einen zum TFT passenden Controller u. Inverter. Wie linusg schon geschrieben hat gibt es auch viele Monitore ( meist Industrietypen ), welche mit 12V laufen aber für den Einsatz im Freien werden die wenigsten Geräte geeignet sein, zumal auch der Strombedarf für so einen Monitor nicht zu unterschätzen ist.

  • Notfalls Autobatterie mit 230V Wandlung für den Monitor aber keine Ahnung, wie lange dieses "Gebilde" online bleibt, bis die Batterie leer ist.

    ;) Gruß Outi :D
    PIs: 2x Pi B (Rente) / 1x Pi B+ (Rente) / 1x Pi 2 B (Tests) / 2x Pi 3 B (RaspberryMatic / Repetier Server) / 2x Pi Zero 1.2 (J. Lite)
    2x Pi Zero 1.3 (J. Lite) / 2x Pi Zero W 1.1 (Stretch) / 1x Pi 3 B+ (Buster) / 1x Pi 4 B 4GB (Buster)
    Platinen: Sense HAT / RPI-RF-MOD / PiFi DAC+ V2.0 / TV HAT

  • Muss mich noch mal melden.


    Das mit einem PC Monitor kann ich wohl so ziemlich vergessen.


    Wie sieht es denn mit solchen 10" Displays aus: http://www.ebay.de/itm/7-0-inc…35%3Ag%3Aw4MAAOSwTf9ZQYKk
    Die gibt es auch etwas günstiger aus China.


    Kann ich den einfach verwenden oder benötige ich noch etwas? Der läuft mit 5V, weiß jemand wie viel Strom der in etwa verbraucht?
    Muss ich sonst noch etwas bei solchen Displays beachten?


    Könnte man irgendwie ein Tablet oder dessen Display am Pi Zero anschließen? Dann könnte ich ein altes ausrangiertes benutzen.


    Und dann noch mal zu einer unbeantworteten Frage, für den Fall das ich doch einen PC Monitor verwende:
    Kann ich einen x beliebigen hdmi>vga Adapter dafür nutzen oder muss es ein spezieller sein. Bei meinen Recherchen habe ich immer wieder mal was von einem aktiven vga Adapter gelesen.

    Edited once, last by PiNull ().

  • Ein HDMI zu VGA Adapter muß aktiv sein, da das digitale Signal in ein analoges Signal umgewandelt werden muß. Wie schon geschrieben, ist es um vieles einfacher einen Monitor mit HDMI, DVI o. CVBS Anschluß zu verwenden. Mit viel Aufwand kann man eigentlich fast jedes LCD verwenden, praktisch macht das aber keinen Sinn, wenn man einen Treiber u. die Ansteuerung für das LCD komplett selbst entwickeln muß. Wenn Du nur ein Video abspielen willst, könnte man auch über einen CVBS Monitor wie ( z.B. für Rückfahrkameras in Autos ) nachdenken, die Auflösung ist dann aber eher bescheiden.

  • Da du den Monitor mobil benutzen willst, würde ich, wie linusg und Fliegenhals schon erwähnten, über eine 12 Volt-Lösung mit HDMI/DVI nachdenken.
    Also ein HDMI/DVI-Monitor, der mit 12 Volt läuft und einen Stepdown für den Pi.
    Dann musst du nur noch den Akku mitschleppenberechnen.

  • alles klar danke.


    Bleibt noch unbeantwortet:
    Wie sieht es denn mit solchen 10" Displays aus: http://www.ebay.de/itm/7-0-inc…35%3Ag%3Aw4MAAOSwTf9ZQYKk
    Die gibt es auch etwas günstiger aus China.
    Kann ich den einfach verwenden oder benötige ich noch etwas? Der läuft mit 5V, weiß jemand wie viel Strom der in etwa verbraucht?
    Muss ich sonst noch etwas bei solchen Displays beachten?


    Könnte man irgendwie ein Tablet oder dessen Display am Pi Zero anschließen? Dann könnte ich ein altes ausrangiertes benutzen.

  • Quote from "Fliegenhals" pid='300666' dateline='1505996224'


    Ein HDMI zu VGA Adapter muß aktiv sein, da das digitale Signal in ein analoges Signal umgewandelt werden muß. Wie schon geschrieben, ist es um vieles einfacher einen Monitor mit HDMI, DVI o. CVBS Anschluß zu verwenden. Mit viel Aufwand kann man eigentlich fast jedes LCD verwenden, praktisch macht das aber keinen Sinn, wenn man einen Treiber u. die Ansteuerung für das LCD komplett selbst entwickeln muß. Wenn Du nur ein Video abspielen willst, könnte man auch über einen CVBS Monitor wie ( z.B. für Rückfahrkameras in Autos ) nachdenken, die Auflösung ist dann aber eher bescheiden.


    Das LCD wird parallel angesteuert, entweder findest Du jemand der so ein LCD bereits an einem RPi betreibt u. dies gut dokumentiert hat oder Du mußt dir selbst überlegen, wie Du das hin bekommst. Falls Du gedacht hast, dass man das einfach nur zusammensteckt u. es dann auf Anhieb läuft, wirst Du eine Enttäuschung erleben.
    Die Daten zum Strombedarf des LCD u. Backlight stehen mit ziemlicher Sicherheit im Datenblatt des LCD, ich würde aber mal mit 200 bis ca. 500mA rechnen.


    Kauf Dir besser so etwas bzw. ähnliches, es wird dir einen Haufen Zeit sparen.


    http://www.ebay.de/itm/7-inch1…ws10-TFT-UP-/252658833771?

  • Das wird wohl wirklich das einfachste sein. Im Moment reicht mir das so. Danke!


    Aber für die Zukunft würde mich interessieren:
    Es gibt LCD Treiber Platinen zu kaufen: http://www.ebay.com/itm/17-LCD…0WX-LTN170X2/201747465479
    Aber ich denke die gehen nur für bestimmte Displays. Wenn ich einen Laptop öffne und mir das LCD ansehe, steht da dann welcher Display das ist? Dann passenden Treiber kaufen und anschließen. das sollte funktionieren oder?

  • Dein verlinktes Display ist für den Arduino gedacht und wird wohl nicht ohne Weiteres am Pi laufen. Die Steckleiste an dem Teil wird wohl auf eine Art Wandler gesteckt, der wiederum auf einen Arduino Mega passen könnte.


    Ich habe so eine 3teilige Kombi da, hat über Aliexpress so um die 16 Euro inkl. Versand gekostet, ist aber ein kleineres Display. Nach einigen Tagen gingen die Probleme dann schon los und der Verkäufer hüllt sich in Schweigen.


    Für das Geld bekommste nen resistiven Toch in 7 Zoll mit höherer Auflösung beim Pollin mit HDMI/VGA/DVI/.... EIngang. Da brauchste dann nix basteln. Lediglich ein passendes Kabel müsstest Du Dir noch für den Strom besorgen, 12V sollten da problemlos gehen:


    https://www.pollin.de/p/7-17-7…-hdmi-dvi-vga-cvbs-120964

    ;) Gruß Outi :D
    PIs: 2x Pi B (Rente) / 1x Pi B+ (Rente) / 1x Pi 2 B (Tests) / 2x Pi 3 B (RaspberryMatic / Repetier Server) / 2x Pi Zero 1.2 (J. Lite)
    2x Pi Zero 1.3 (J. Lite) / 2x Pi Zero W 1.1 (Stretch) / 1x Pi 3 B+ (Buster) / 1x Pi 4 B 4GB (Buster)
    Platinen: Sense HAT / RPI-RF-MOD / PiFi DAC+ V2.0 / TV HAT