PiZeroW WLAN von Anfang an einrichten

  • EDIT: Lösung gefunden. Die Version vom 16.08.2017 war fehlerhaft. Mit der neuesten geht alles mit folgendem Code:


    Code
    1. ctrl_interface=DIR=/var/run/wpa_supplicant GROUP=netdev
    2. update_config=1
    3. country=DE
    4. network={
    5. ssid="xxx"
    6. psk="xxx"
    7. key_mgmt=WPA-PSK
    8. }


    Hey,


    ich wollte eben meinen Pi Zero W einrichten und hab mit Etcher das Stretch Lite draufgebügelt. Dann unter /boot eine leere Datei sshsowie die wpa_supplicant.conf erstellt mit folgendem Inhalt (siehe oben):
    [code=php]country=DE
    ctrl_interface=/var/run/wpa_supplicant
    network={
    ssid="XXX"
    psk="XXX"
    }[/php]



    Hier die Anleitung die ich genutzt habe:
    http://blog.wenzlaff.de/?p=8836


    Leider klappt das so nicht. Der Pi startet und die grüne LED leuchtet durchgängig. Leider finde ich den nicht im Router.


    Woran liegt das nun? Hab echt keine Idee...
    Meine Linux Kenntnisse sind aber auch begrenzt.

    Edited 3 times, last by IcedEarth ().

  • Hallo Linus,


    ich hab dummerweise hier die falsche wpa_reinkopiert. Habe natürlich mehrere probiert.
    Meine hatte natürlich DE und dieses DIR= war auch nicht in der Zeile.
    In notepad++ habe ich auch auf Linux LF umgestellt.

  • Bei mir hatte die Einrichtung des WLAN unter Stretch mit wpa_supplicant nicht geklappt, es kam immer ein Fehler. Was ich dann getan hatte, war in der Hauptpartition in der Datei /etc/network/interfaces (die im Gegensatz zu früher fast komplett leer war), folgendes einzufügen:


    Code
    1. auto lo
    2. iface lo inet loopback
    3. auto wlan0
    4. iface wlan inet dhcp
    5. wpa-ssid Meine SSID
    6. wpa-psk Mein Passwort


    Im Falle von Leerzeichen in SSID oder Passwort trotzdem ohne Anführungszeichen!


    Erstaunlicherweise war beim Zero W der Name der WLAN Schnittstelle immer noch wlan0, das sollte sich bei Debian 9 ändern. Hat es bei mir nur beim ehemaligen eth0 des Pi3. Ist jetzt enxb8Langenummerfolgt ;)


    Vielleicht klappt das ja. Die leere ssh Datei musst du glaube ich nach jedem erfolglosen boot neu erstellen, bis du ein mal draufkommst und dann in raspi-config SSH dauerhaft aktivieren kannst. Bin mir da aber nicht ganz sicher.


    LG

  • Arg - ich merke gerade, dass ich ausversehen in deinem verlinkten Thread geantwortet habe...
    Hier nochmal der wichtigste Punkt:


    So,
    ich hab jetzt nochmal mit folgender wpa_supplicant.conf auf einem normalen stretch image probiert (nicht lite)
    PHP-Code:
    ctrl_interface=DIR=/var/run/wpa_supplicant GROUP=netdev
    update_config=1
    country=DE


    network={
    ssid="xxx"
    psk="xxx"
    key_mgmt=WPA-PSK
    }


    Damit klappt alles einwandfrei. ABER nur auf dem FULL Image und NICHT im LITE Image


    Hat jemand einen Ahnung woran das liegt?


    Dazu noch folgendes: Habe openhabian ausprobiert (das ja auf jessie basiert) und da klappt das mit der wpa...
    Irgendwas wurde offensichtlich in der stretch lite geändert, wovon keiner was weiß..


    EDIT: Hier ein Link zu einem Post mit einem weiteren Vorschlag. Werde das nachher mal testen:
    https://www.raspberrypi.org/fo…98282237690f3bc1#p1208131

    Edited once, last by IcedEarth ().

  • Quote from "IcedEarth" pid='298817' dateline='1504851090'


    ABER nur auf dem FULL Image und NICHT im LITE Image


    Versuch mal mit folgender Zeile:

    Code
    1. /sbin/wpa_supplicant -B -qq -iwlan0 -Dnl80211 -c/boot/wpa_supplicant.conf


    an der richtigen Stelle in einem bereits vorhandenen Script, das ziemlich spät beim booten ausgeführt wird.

  • Ich komme jedoch nur an die boot partition ran und nicht an die /etc/. Wollte das ja headless einrichten...


    Gibt es irgendwo noch einen Mirror von der jessie lite?

  • Das liegt daran, dass ich nur einen Widows PC hier habe. Auf dem hatte ich jetzt eigentlich geplant (wie auch schon bei meinem anderne 2er) einfach die SD Karte vorzubereiten und das WLAN vorzubereiten, um gar nicht erst Bildschirm/Tastatur anschließen zu müssen.


    Aber anscheinend ist das Image ja falsch. Kann man das irgenwie entpacken, bearbeiten und dann wieder zusammenpacken und flashen? Und das auch auf einem Windows PC)


    Ich habe jetzt noch eine Lösung probiert, wo einer meinte mit zwei network Einträgen würde das gehen - tut es aber nicht ;-(

  • Quote from "IcedEarth" pid='298909' dateline='1504885265'


    Anscheinend wird das moven von der wpa_supp auf der Lite Version nicht unterstützt, was natürlich totaler Blödsinn ist!


    Ja, aber gerade dann solltest Du es so versuchen wie vorgeschlagen, nur dass Du die wpa_supplicant.conf, direkt in das Verzeichnis "/etc/wpa_supplicant" erstellen kannst. Rechte für die wpa_supplicant.conf: "chmod 600".

  • Habe mit Paragon jetzt direkt in die wpa geschrieben. Ging auch nicht. Das liegt vielleicht daran, dass ich die Rechte hier nicht setzen kann. Ich geb es erstmal auf. Wollte eigentlich nicht so lange daran rumbasteln überhaupt in das OS zu kommen^^
    Wo bekomme ich denn die jessie Lite her?


    Danke dir trotzdem.


    PS: Hatte es auch mit dem code in der rc.local probiert...


    EDIT: Gefunden: https://downloads.raspberrypi.org/ (Keine Ahnung warum ich das vorhin nicht gesehen habe ;-)

    Edited once, last by IcedEarth ().

  • Ja, das meinte er sicherlich. Schaffe ich dieses Wochenende aber wohl nicht mehr. Den Download kann ich vllt anschmeißen ;-)


    Ich verstehe trotzdem nicht, wie so ein Bug immer noch besteht. Ich mein der Zero W ist ja jetzt nicht brandneu und ich bin ja sicher nicht der erste der das Teil headless im WLAN aufsetzen will.


    Gruß

    Edited once, last by IcedEarth ().

  • Welcher Bug ??


    Meine ZeroWs und Zeros mit WLAN Adapter laufen alle ohne Probleme per headless Setup.


    Nachtrag:
    Ok, ich sehe gerade, da scheint es Unterschiede zwischen Full und Lite zu geben.
    Ich muss mal bei Gelegenheit die Lite Version ausprobieren.

    ;) Gruß Outi :D
    PIs: 2x Pi B (Rente) / 1x Pi B+ (Rente) / 1x Pi 2 B (Tests) / 2x Pi 3 B (RaspberryMatic / Repetier Server) / 2x Pi Zero 1.2 (J. Lite)
    2x Pi Zero 1.3 (J. Lite) / 2x Pi Zero W 1.1 (Stretch) / 1x Pi 3 B+ (Buster) / 1x Pi 4 B 4GB (Buster)
    Platinen: Sense HAT / RPI-RF-MOD / PiFi DAC+ V2.0 / TV HAT

    Edited once, last by Outlaw ().

  • Hallo


    Ich habe das gerade mal mit 2017-09-07-raspbian-stretch-lite Image probiert. Es hat one Probleme funktioniert. Ich habe mir eine Datei Namens ssh und eine wpa_supplicant.conf auf der boot Partition angelegt.


    Die wpa_supplicant hatte folgenden Inhalt


    [code=php]ctrl_interface=DIR=/var/run/wpa_supplicant GROUP=netdev
    update_config=1
    country=DE


    network={
    ssid="xxx"
    psk="xxx"
    key_mgmt=WPA-PSK
    } [/php]


    Warum das bei mir Funktioniert und bei euch nicht weiss ich auch nicht. Vielleicht liegt es daran das ich die Daten am Mac über das Terminal erstellt habe?



    Was du aber noch machen kannst ist dich mit ssh über USB-OTG verbinden, wie das geht ist hier beschrieben. Dann kannst du in Ruhe dein W-Lan einrichten.


    Gruß