RPI B - GPIO mit USB Kabel nutzen

  • Hallo,


    ich habe einen rpi B und möchte gerne ein USB kabel, dass ich aus einem alten USB Keyboard abgetrennt habe mit dem rpi verbinden.


    Habe bereits gesehn, dass es da wohl eine schnittstelle an den GPIO bereich des rpi gibt. Kann mir jemand sagen, ob ich dies auch so umsetzen kann?


    auf seite des rpi muss ich theoretisch nur 5V / GND / TX / RX per usb kabel verlöten?
    Dannach per COM1 verbinden?


    Oder ist die idee doch zu abenteuerlich?


    mfg
    suhm

  • Moin,
    sollte funktionieren wenn Du Folgendes beachtest:


    1. die GPIOs vertragen nur 3,3V. Du mußt wahrscheinlich einen Pegelwandler (Link) benutzen da die meisten USB-Seriellwandler mit 5V arbeiten.



    2. Die seriellen Schnittstellen werden schon benutzt und müssen erst "freigeschaltet" werden. Das Forumsmitglied Dirgi2 hat dazu
    eine Interessante Erklärung/Anleitung geschrieben: http://www.forum-raspberrypi.d…+schnittstelle+abschalten

    Edited once, last by ait ().

  • Quote from "suhm" pid='298911' dateline='1504885768'


    laut dem bild hier scheint es aber 5V zu vertragen oder ich lese das grade etwas falsch? ^^"


    was du liest und verstehst wissen wir nicht, es ist ein Unterschied ob vergammeltes Essen angeboten wird oder ob du es verträgst!

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • jar hat sich wieder mal sehr diplomatisch ausgedrückt. Was er wohl meint ist, dass du dich bevor du etwas irgendwo anschließt mehr darüber informieren solltest was Du tust. Unsinn ist, ein USB-Kabel an die serielle Schnittstelle anzuschließen. Was du da als USB-Kabel irgendwo gesehen hast, ist ein USB-Serial-Adapter, der aussieht wie ein USB-Kabel, aber im Stecker einen Chip hat. Also auf keinen Fall einfach so ein Stück abgeschnittenes Kabel an den Raspi anschließen.


    Du hast bestimmt sowas gesehen: https://raspiprojekt.de/kaufen…-uart-ttl-datenkabel.html

  • Quote

    . Unsinn ist, ein USB-Kabel an die serielle Schnittstelle anzuschließen


    Stimmt, ich bin eigentlich davon ausgegangen dass er ein USB-Seriellwandler meint.
    Einfach ein USB-Kabel an die Serielleschnittstelle anzuschließen wäre mir garnicht in den Sinn gekommen.


    Vielleicht verwechselt er USB mit dem alten seriellen Stecker (D-Sub - weil er die Com-Schnittstelle erwähnt), aber auch dafür gilt die Sache mit den Pegelwandlern.
    Hatte die alte RS -232 nicht sogar -15/+15V ?

    Edited once, last by ait ().

  • Quote from "suhm" pid='298889' dateline='1504882408'


    ... dass ich aus einem alten USB Keyboard abgetrennt habe mit dem rpi verbinden.


    Da ist wohl nichts dran zu deuteln! Mir fällt es aber auch manchmal schwer, so einen Thread von vorn zu lesen :angel:

  • Nein, nur ein bisschen ironisch. Wenn der TO nicht sagt, was er eigentlich will, braucht er sich ja nicht wundern.

    Oh, man kann hier unliebsame Nutzer blockieren. Wie praktisch!

  • Na, aber er war doch so klug und hat vorher mal gefragt! Da sollte man schon mal drüber hinwegsehen. Ich erinnere mich wieder an das 11-jährige Mädchen, was ich mal in meinem Forum bitter böse vollgemault habe. Bis ich dann eine ganz traurige PM bekam. Sie ist inzwischen 15 und hoffentlich noch dabei. Also auch wenn die "alten Hasen" manchmal komisch sind, immer wieder fragen!

  • Es wurde ja gefragt... aber leider kam vom TO keine Antwort, was er eigentlich wo anschließen will...
    Also, "ich habe ein USB-Kabel von einer Tastatur abgeschnitten und will es an den Pi anschließen..." das ist etwas dünn. ;-)

    Oh, man kann hier unliebsame Nutzer blockieren. Wie praktisch!

  • Quote from "raspiprojekt" pid='299070' dateline='1504968906'


    Na, aber er war doch so klug und hat vorher mal gefragt!


    hat er wirklich gefragt oder eher eine Feststellung gemancht?


    Quote from "suhm" pid='298911' dateline='1504885768'


    laut dem bild hier scheint es aber 5V zu vertragen oder ich lese das grade etwas falsch? ^^"
    http://www.elinux.org/File:Pi-GPIO-header-26-sm.png oder was bedeutet hier das 5V+ bei Pin2?


    Eine Frage geht irgendwie anders.


    aber gut antworten wir mal besser, bis jetzt hat das auch kein Vorposter gemacht.


    An den Pins wird 5V angeboten weil der PI 5V für den USB benötigt.
    Aber kein PI SoC und damit kein GPIO Pin verträgt 5V!

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Quote from "fred0815" pid='299087' dateline='1504973294'


    Laut Wikipedia:
    Der Universal Serial Bus (USB) [ˌjuːnɪˈvɜːsl ˈsɪɹiəl bʌs] ist ein serielles Bussystem zur Verbindung eines Computers mit externen Geräten.


    Was will uns der Dichter damit sagen? Dass alle seriellen Bussysteme gleich sind? Oder dass es egal ist TTL an CMOS zu legen? Oder dass man ruhig ein USB-Kabel irgendwo abknippst, ihm zuflüstert "Du bist jetzt UART" und dann einfach anschließt? Das wäre richtig toll, ist aber wohl eher ein unsinniger Versuch!

  • irrt Wiki da nicht etwas?


    Ein Bus ist ein System wo mehrere an einer Strippe hängen können z.B. RS485, 1w


    aber bei USB braucht es doch immer einen Anfang Master/Server und ein Ende Client.


    Mehr als einen Client bekomme ich nicht an eine Buchse ausser ein HUB sellt weitere Ports zur Verfügung

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Ne, ist ne Frage der Definition. Das seriell bezieht sich immer auf die Art, wie die Daten geschoben werden. Da ist es egal, ob es Master und Slaves oder Server und Clients gibt. Kernaussage ist die Daten werden seriell übertragen und Bus, weil mehrere ich nenn es mal Dinge angeschlossen werden können. 1wire braucht z.B. auch einen Master. I²C und SPI sind auch serielle Busse.

  • Quote from "jar" pid='299093' dateline='1504975247'


    irrt Wiki da nicht etwas?


    Die Wortschöpfung "USB" betrachte ich eher als erfolgreiches(?) Maketinggeschwafel!
    Richtig, mit einem datentechnischen Bus im klassischen Sinne hat USB nichts zu tun.

  • Naja mit einem Bus im klassischen Sinne hat alles nichts zu tun! Wiki gibt ja mehrere Vermutungen für die Herkunft des Begriffs in der Elektrotechnik ab. Das sind aber nur Vermutungen. Vielleicht ist der Erfinder ja auch nur mit dem Bus gefahren und hat sich gedacht, ich nenn das was ich hier verzapft habe einfach mal Bus.


    So, endlich mal wieder ein tiefgründiger Beitrag!


    Sorry, musste sein!