Mein erster 3D-Drucker – Thread für Berichte, Fragen, Frustausbrüche und alles andere

Ein neuer Artikel wurde veröffentlicht
  • dreamshader schrieb:

    Ach ja ... Druckgeschwindigkeit ... ich bilde mir ein mal was von maximal 80 mm/s für meinen Drucker gelesen zu haben.

    Ich hab schon mit 100mm/s settings gedruckt, im direct feed.Leider ist nicht messbar, ob er wirklich auch so schnell druckt. Mit meinem Bowden setup macht er auch 120mm/s ohne zu zaubern.

    Der Unterschied zwischen Genie und Wahnsinn definiert sich im Erfolg.

    Zu eurer Sicherheit sind ab sofort alle meine Posts doppelt ROT13 verschlüsselt.

  • "dreamshader" pid='301257' dateline='1506378000' schrieb:


    Zum Z-Offset in Slic3r ... doch, den kannst Du auch auf einen negativen Wert setzen.
    Was macht der ... :s ... dadurch wird der Nullpunkt in Z nach oben oder unten verschoben.
    Das finde ich praktisch, wenn es darum geht den Abstand zwischen Düsenspitze und Glasplatte auszutesten. Das ist halt einfacher als jedesmal mit Schraubenzieher und Zigarretten-Papier da ranzugehen.


    Aber funkt dann nicht irgendwann der Endschalter dazwischen? Oder ignoriert die Firmware (ist in meinem Fall wohl marlin) den bei expliziten Bewegungsanweisungen?


    "dreamshader" pid='301257' dateline='1506378000' schrieb:


    Ich würde mal Cura ausprobieren ... den hab' ich bei den ersten Ausdrucken verwendet und bin jetzt wieder dabei gelandet. Bis auf den Z-Offset hast Du, wenn ich das richtig gesehen habe, alle Möglichkeiten, die auch Slic3r bietet.


    Werde ich sicher machen, allerdings muß ich dazu erst mein Uralt-MacOS updaten. Dazu komme ich sicherlich nicht vor Mitte/Ende Oktober. Bis dahin schaue ich mal, wie weit ich mit Slic3r komme. Remote per X11 forwarding auf dem Pi macht vermutlich auch nur bedingt Spaß.


    "dreamshader" pid='301257' dateline='1506378000' schrieb:


    Und Cura druckt langsamer, also da fällt eine zu hohe Druckgeschwindigkeit als Fehlerquelle schon mal weg.


    Hä? Ich dachte, die Geschwindigkeit kann ich in allen Slicern einstellen.


    "dreamshader" pid='301257' dateline='1506378000' schrieb:

    Ach ja ... Druckgeschwindigkeit ... ich bilde mir ein mal was von maximal 80 mm/s für meinen Drucker gelesen zu haben.
    Ich hab überall max. 60 mm/s eingestellt ... damit sollte ich auf der sicheren Seite sein.
    Da musst Du vielleicht mal schauen, ob es für Dein Teil auch irgendwelche Empfehlungen gibt.


    Laut Specs maximal 200mm/s. Ich habe gestern mal versuchshalber mit 80mm/s gedruckt, das schien einigermaßen zu gehen. Ich werde mich da langsam rantasten.


    "oldster" pid='301265' dateline='1506401644' schrieb:


    Schau mal hier, hat mir am Anfang auch sehr weiter geholfen.


    Danke! Den ersten Teil kannte ich, die anderen beiden noch nicht.

  • Hallo Manul,
    na das mit der Z-Achse korrigiert er halt dann automatisch nach.
    Da geht's ja i.d.R. um 0.1 mm oder so.
    Statt also den ersten Layer z.B. auf 0.4 mm zu drucken ( das wäre bei einem Düsenabstand von 0.2 mm und einer Layerdicke von 0.2 mm der Fall ) wird der Layer, bei entsprechender Korrektur, eben z.B. auf 0.2 mm gedruckt.


    Das mit der Druckgeschwindigkeit war von mir blöd formuliert ... ich meinte dass die Defaults bei Cura niedriger sind als bei Slic3r.


    ciao,
    -ds-

  • "raspiprojekt" pid='301280' dateline='1506414761' schrieb:


    Mach mal bitte ein Bild von der Filamentzuführung am Hotend !


    Kommt noch, kommt noch, ich komme nur gerade zu nix. Außerdem ist mein Handy und damit die unkomlizierteste und schnellste Art, Photos zu machen, gerade im Eimer. Ersatz ist bestellt, wahrscheinlich wird's aber übernächste Woche, bis ich dazu komme, nachzuliefern.

  • Ich weiß, ich habe lange nichts von mir hören lassen. Was den Threadtitel angeht: Klar, Frustausbrüche kommen vor und 100% zufrieden bin ich mit meinen Ergebnissen noch nicht - aber der Ender ist derzeit wirklich mein Lieblingsspielzeug, macht einen Heidenspaß.


    Und dieses Erfolgserlebnis muß ich einfach teilen: Ich habe eben mal versuchshalber und ohne große Erwartungen ein M4-Gewinde samt passender Mutter gedruckt - und wider Erwarten funktioniert das tatsächlich. Ich bin überrascht und begeistert. :)