PI Tuning

  • (zu PI-Tuning2)


    nachdem mich die sinnlose Verheizung von mindestens 1,5 W am PI durch RG 2 störte und meine KIS 3R33 Module gekommen sind hab ich mich mal rangesetzt und eines eingebaut.


    linearen 3,3V Regler raus und KIS rein


    bei der Gelegenheit wurde auch gleich der 220µ Eingangskondensator (das silberne Ding an der micro USB Buchse) durch einen 1000µ/6,3V ersetzt, leider noch nicht SMD und lowESR aber kommt später.


    Der P6 wurde diesmal aus Präzisionskontakte gesetzt und KHT1 mit kurzem Knubbel, baut halt kürzer


    OK die Strippen könnten dünner sein, aber 0,5er hatte ich grad in 3 Farben
    rt +5V rein, sw GND und wß 3,3V raus



    wenn Fragen sind, immer nur zu

  • Sieht gut aus, das Ganze ... .:thumbs1: Kupfer ich ab;).
    Mußtest du den KIS noch umstricken? Ich glaube du hattest da mal was erwähnt.

    waren das Zeiten, als Ordner noch Verzeichnisse waren


  • Sieht gut aus, das Ganze ... .:thumbs1: Kupfer ich ab;).
    Mußtest du den KIS noch umstricken? Ich glaube du hattest da mal was erwähnt.


    man hätte den KIS noch tunen können, aber dieser brachte aus der Kiste 3,3V im PI, da tune ich nix mehr


    Gehäuse seitlich wegknacken, bis der Deckel leicht abgeht
    unteren Deckel auch vorsichtig wegknacken (oder die Beine abschneiden, Deckel ablösen als Iso Platte für später wieder unterkleben)


    Beine vom KIS unten bündig mit dem Seitenschneider abschneiden


    einen Schmelzklebertropfen an diese Stelle im PI setzen, erste Mal positionieren, mir war der Abstand zur PI Platine zu gering weil ich die Beine nicht bündig schneiden konnte, also einen 2ten Tropfen gesetzt und dann passte der Abstand


    übrigens der mal vermessene KIS vernichtet 0,19 W bei 0,8A typischer Leistungsaufnahme
    der reguläre Linearregler 1,39 W bei 0,8A typischer Leistungsaufnahme


    schon ein Unterschied wie ich finde bei einem KISpreis von 0,90 € (aus dem 10er Pack) bis 0,67€ (aus dem 20er Pack)

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

    Edited once, last by jar ().

    • Official Post

    Ich versteh nur Bahnhof...
    Was hast du genau gemacht? Und was bewirkt dein "Tuning" ?
    Außerdem wäre es lieb wenn du so sachen wie "Eingangskondi" ein wenig Fachgerechter formulierst...

    Ich bin ein gefallener Engel namens Turael.

    Einst vor langer Zeit rebelierte ich im Himmel bis Gott mich auf die Erde verbannte.

    Doch meine taten werden kein ende finden....


  • Ich versteh nur Bahnhof...
    Was hast du genau gemacht? Und was bewirkt dein "Tuning" ?
    Außerdem wäre es lieb wenn du so sachen wie "Eingangskondi" ein wenig Fachgerechter formulierst...


    kein Problem, habe ich verbessert zu Eingangskondensator


    die Vergrößererung von 220µ zu 1000µ stammt aus einem anderen Tipp wenn der PI beim Stecken von USB Geräten abstürzt, dann wurde dem kurzfristig der Saft geklaut, Festplatten USB Wlansticks oder gar USB Speichersticks ? je nach dem was schon als Last dranhängt, die Vergrößerung von diesem Kondensator puffert halt den PI länger für schlechte (Strom)Zeiten oder kurzfristige Belastung.


    Das Tuning bewirkt eine deutliche "Stromersparnis" für Dauerläufer, ausserdem wird der PI im Gehäuse nicht sinnlos aufgeheizt.


    Annahme PI im 24/7 Betrieb (24 Stunden / 7 Tage die Woche)


    Der RG2 Regler verheizt mindestens 1,4W sinnlos in Wärme und das sind * 24 Stunden * 365,25 Tage im Jahr immerhin 12272 Wh oder 12 kWh. Na gut die kostet ja nur 26 ct aber trotzdem 3,12 € im Jahr kann man sich leisten, muss man nicht. Die Wärme nur vom Regler muss ja auch raus aus dem Gehäuse, erst Recht wer übertaktet, also besser unnötige Wärme vermeiden.
    [hr]
    Ergänzung, was ich vergass zu erwähnen


    braucht der PI 0,8A und quälen sich die durch den microUSB und die Polyfuse (1A) so bleiben für USB nur weniger als 0,2A übrig, die Polyfuse verhindert mehr !


    durch den KIS sinkt der PI Eingangsstrom auf 0,5A und für den USB Ausgang bleibt mehr übrig, bis zu 0,5A !

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

    Edited once, last by jar ().

  • Wow oke das könnte bei 2 meiner Probleme helfen ... super Geschichte :thumbs1:


    Was mir aber nicht klar ist warum sollte dieses KIS Modul soviel einsparen gegenüber dem eingebauten ?
    Hast du zu dem Ding einen link ?


  • Hast du zu dem Ding einen link ?


    http://www.forum-raspberrypi.d…p-down?pid=27485#pid27485



    Wow oke das könnte bei 2 meiner Probleme helfen ... super Geschichte :thumbs1:
    Was mir aber nicht klar ist warum sollte dieses KIS Modul soviel einsparen gegenüber dem eingebauten ?


    der eingebaute RG2 ist ein Linearregler, der ganze benötigte Strom vom PI muss sich da durch quälen und das sind so geschätzt immer wieder 0,8A. Da die Spannung von 5V nun linear vom 5V in auf 3,3V out herabgesetzt wird verbleiben im Regler 1,67V x 0,8 A sind rund 1,5W in Wärme.


    Ein Schaltregler wie der KIS arbeitet aber anders, er schaltet den Ausgang solange ein bis 3,3 V erreicht sind und schaltet dann ab. Der Strom zum PI fliesst weiter aus einer Speicherspule bis die Spannung unter 3,3V sinkt, die Speicherkapazität der Spule erschöpft ist. Dann wird wieder eingeschaltet. Der PI bekommt zwar immer noch seine 3,3V und 0,8A aber die überschüssigen 1,67V werden nicht verheizt, die einzigen Verluste sind die Schaltverluste im Schaltregler hier mal gemessen von 0,2W (statt 1,5W) weil das Leistungsprodukt PI braucht 3,3V x 0,8A = 2,6W + Verlust im Schaltregler 0,2W = in Summe 2,8W.
    Diese 2,8W müssen auf der 5V Seite eben rein und das ergibt an 5V -> 2,8W / 5V = etwas mehr als 0,5A, wir haben gegen vorher eben 0,3A weniger Strombedarf.
    [hr]
    zum nochmal nachlesen:
    http://www.sprut.de/electronic/switch/schalt.html
    http://de.wikipedia.org/wiki/Schaltregler
    http://www.rn-wissen.de/index.php/Spannungsregler
    http://www.all-electronics.de/…t-96-Prozent-Wirkungsgrad

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

    Edited once, last by jar ().


  • Hey jar, cooles Projekt, schön gemacht!


    Ist das der hier: http://www.ebay.de/itm/10pcs-3…riebe&hash=item416e91782a ??


    Würde das gerne nach bauen. Auf den Bildern erkennt man das nicht so gut: Wie hast du das ganze jetzt verkabelt?



    ja das ist der und 2x 10x wird er noch billiger grad mal 67 Ct pro Stück und so vielseitig


    http://www.ebay.de/itm/2x-10-M…%A4te&hash=item43bc098f1a


    ich kann den noch mal fotografieren, was genau brauchst du ? der Link zum Stepdown erklärt schon alles ziemlich gut. 5V rein am PI Regler finden (im Bild rote Strippe) 3,3V raus am PI Regler finden, die Fläche, Kabel weiss, GND am PI Regler finden, schwarze Strippe. ob man richtig ist kann man ja mit dem Ohmmeter am P1 prüfen, da sollten alle bereits wissen wo 5V 3,3V und GND liegen. Die P1 Belegung gibt es ja überall, nur muss man aufpassen das man das richtige für seine Revision nimmt.


    Image3 mal geöffnet zeigt doch sehr deutlich wo 5V 3,3V und GND liegen oder ?

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

    Edited once, last by jar ().

  • Hallo jar,


    danke - saubere Arbeit - ich hab' das bisher immer vor mir hergeschoben, aber jetzt ... :thumbs1:


    Ich will zwei KIS Module parallel verwenden, eines für 3,3V und eines für 5V (bis jetzt hab ich's ja nur für 5V im Einsatz). Hat den Vorteil, daß der RPi mit ca. 9 - 20V Eingangsspannung versorgt werden kann. Das ist für mich praktisch, weil ich dann z.B. für einen 12V Aktivlautsprecher zusammen mit dem RPi nur ein Netzteil brauche - oder eben für andere 12V Anwendungen über Darlington/MOSFET/etc.


    Bis zu 2 A sollte ein KIS Modul ohne weitere Kühlung verkraften.
    Ist zusätzlich am Modul noch eine Sicherung ratsam?


    Gruß, mmi


  • Hallo jar,
    danke - saubere Arbeit - ich hab' das bisher immer vor mir hergeschoben, aber jetzt ... :thumbs1:
    Gruß, mmi


    danke



    Ich will zwei KIS Module parallel verwenden, eines für 3,3V und eines für 5V (bis jetzt hab ich's ja nur für 5V im Einsatz). Hat den Vorteil, daß der RPi mit ca. 9 - 20V Eingangsspannung versorgt werden kann. Das ist für mich praktisch, weil ich dann z.B. für einen 12V Aktivlautsprecher zusammen mit dem RPi nur ein Netzteil brauche - oder eben für andere 12V Anwendungen über Darlington/MOSFET/etc.


    das plane ich auch für den Webserver PI an der Fritzbox, beide KIS 3,3V und 5V hängen am Fritzboxnetzteil mit 12V am Y-Powerkabel davor setze ich eine DC Buchse mit 5,5/2,1mm evt. auc zusätzlich eine mit 5,5/2,5mm dann kann jedes Netzteil angeschlossen werden und einen Brückengleichrichter aus Schottkydioden 1N5819 dann ist sogar die Polarität am DC Stecker egal und fast jedes Netzteil wäre geeignet.



    Bis zu 2 A sollte ein KIS Modul ohne weitere Kühlung verkraften.


    im Test habe ich bei 2,8 A aufgehört Strom zu ziehen, da wird nix warm, könnte ich aber noch mal vermessen, P in - P out = die Leistung die im KIS verheizt wird, mache ich wenn ich den Media PI umrüste.



    Ist zusätzlich am Modul noch eine Sicherung ratsam?


    das KIS hat eine Eingangsicherung, der PI am microUSB ja die Polyfuse, wenn du aber über GPIO +5V und +3,3V reingehst ist es deine Entscheidung eine Sicherung an den KIS Ausgängen vorzuschalten, ich mache es nicht.

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • das plane ich auch für den Webserver PI an der Fritzbox, beide KIS 3,3V und 5V hängen am Fritzboxnetzteil mit 12V am Y-Powerkabel davor setze ich eine DC Buchse mit 5,5/2,1mm evt. auch zusätzlich eine mit 5,5/2,5mm dann kann jedes Netzteil angeschlossen werden und einen Brückengleichrichter aus Schottkydioden 1N5819 dann ist sogar die Polarität am DC Stecker egal und fast jedes Netzteil wäre geeignet.


    kleine Planänderung, ich werden den 2ten PI genauso umrüsten mit einem integrierten KIS 5V zu 3,3 V und von aussen 12V auf 5V mit einem KIS arbeiten, dann liegen die KIs zwar in Reihe statt parallel, aber der PI wird wie immer nutzbar, am microUSB oder am USB out oder am GPIO mit 5V zu speisen.


    Die 12V in per DC Buchse mit Verpolungsschutz Schottky-Brücke und die 5V macht dann ein KIS ausserhalb des PIs



    Bis zu 2 A sollte ein KIS Modul ohne weitere Kühlung verkraften.


    ich habe gerade mal einen 9,1k 1% von Adj. nach GND für 5V out gelegt und messe:


    U in 12,0V I in 0,09 A -> P in
    U out 5,15 V I out 0 A
    P Verlust 1W...hier breche ich ab....
    den Betrieb mit Ue über 5V mag das Modul nicht, die Verluste steigen von 1W auf 1,7W ....
    für den Weg von 12 V auf 5 V kann ich immer noch auf bewährtes zurückgreifen TI pt78st105 oder Recom R785


    Nachdem ich am Eingang einen 1000µF verschaltet hatte konnte ich endlich messen


    Leerlauf:
    U in 12,0V I in 0,02 A
    U out 5,18 V I out 0 A
    P Verlust 0,25W -> plausibel


    Last
    U in 12,0V I in 1,2 A -> 14,4W
    U out 4,68 V I out 2,51 A -> 11,7 W
    P Verlust 2,7W
    wird schon gut warm im KIS nicht entkernt, aber immer noch tragbar....




    na gut noch ein paar Bilder
    hab nochmal 20 bestellt, etwas günstiger:
    ihbäh 250851662080
    EUR 11,90 Kostenloser Versand


    vielleicht bekommt man den duch Spulentuning oder Frequenztuning auch bei 12V in besser hin.

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

    Edited once, last by jar ().

  • kleine Korrektur s.o.


    ich setzte mal erledigt, mache später den Tuningteil 2 auf

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

    Edited once, last by jar ().

  • Danke für die Ausführungen! Alles weitere - sofern sich meinerseits noch was ergeben sollte - in TUNING 2.


    Gruß, mmi

  • Ich hätte dazu noch mal ein paar Fragen für hw-dummies wie mich :D


    1.) Welcher Eingangskondensator wäre da der richtige? Habe bei Reichelt > diesen < gefunden aber weiss nicht ob der richtig ist :huh:
    1.1) Was bedeutet da "Lebensdauer 2000" :huh: Geht der nach 2000 Stunden kaputt? :-/


    2.) Welchen KIS brauch man genau und wie sollte man vorgehen :huh:
    2.2) Gibts da mittlerweile noch was effektiveres?



    Und was sowohl 1. als auch 2. betrifft:


    Worauf sollte man dabei achten damit man seinen RPI nicht kaputt macht :huh:



    :danke_ATDE:


  • Ich hätte dazu noch mal ein paar Fragen für hw-dummies wie mich :D
    1.) Welcher Eingangskondensator wäre da der richtige? Habe bei Reichelt > diesen < gefunden aber


    welcher ist dieser ? der Link führt auf nicht zu Reichelt:
    http://www.forum-raspberrypi.d…tuning?pid=27675#pid27675



    2.) Welchen KIS brauch man genau und wie sollte man vorgehen :huh:


    der KIS heisst 3r33
    10 Stck 8,55 €
    http://www.ebay.de/itm/10-MP23…%A4te&hash=item3f0ab8c368


    20 Stck 13,09 €
    http://www.ebay.de/itm/2x-10-M…%A4te&hash=item43bc098f1a


    fertige Module:
    http://www.ebay.de/itm/Kis-3r3…%A4te&hash=item5aef6ad85d



    2.2) Gibts da mittlerweile noch was effektiveres?


    vorher hatte ich viel teurer aber auch gut [url=http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=1&cad=rja&ved=0CD8QFjAA&url=http%3A%2F%2Fwww.ti.com%2Fproduct%2Fpt78st105&ei=Q8qJUt6kOIjLsgb_qIDQCg&usg=AFQjCNEAQvpWD5gfjdeqKvmaSipfnsI6BA&sig2=E0fLZeALrzAh_MNvqZnuEQ&bvm=bv.56643336,d.Yms]PT78ST105[/url] etwas günstiger aber immer noch teuer, kleiner aber weniger gut im Grenzwert RECOM R78 5.0 1,5A


    effektiver in Summe also nicht, nur wenn der Platz eng wird oder wenn sie normale 7805 ersetzen sollen -> RECOM weil pinkompatibel.



    Worauf sollte man dabei achten damit man seinen RPI nicht kaputt macht :huh:


    Spannung messen,
    vor allem beim Anpassen zu 5V am Adj. zwischen 10k und 9,1k probieren, nicht verpolen immer auf + und - GND achten auch am PI am GPIO und nie 3,3V mit 5V verwechseln, möglichst alle GND verwenden !


    Eingangs- und Ausgangskondensator ist wichtig auch hier auf Polung +- und Spannung achten, kurze Leitungen, sonst schwingt der Regler wird warm und bringt nix.

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • welcher ist dieser ? der Link führt auf nicht zu Reichelt:
    http://www.forum-raspberrypi.d…tuning?pid=27675#pid27675


    uuups :blush:


    Hab den Links editiert und zeigt nun auf > diesen < :blush:



    Hm und was brauch man? Nur den KIS oder diese fertigen Module?


    Und wieso haben die 10x dinger soviele Pins? Wo soll man die alle anschliesen? Der originale hat doch nur 2 Pins oder nicht?




    vorher hatte ich viel teurer aber auch gut [url=http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=1&cad=rja&ved=0CD8QFjAA&url=http%3A%2F%2Fwww.ti.com%2Fproduct%2Fpt78st105&ei=Q8qJUt6kOIjLsgb_qIDQCg&usg=AFQjCNEAQvpWD5gfjdeqKvmaSipfnsI6BA&sig2=E0fLZeALrzAh_MNvqZnuEQ&bvm=bv.56643336,d.Yms]PT78ST105[/url] etwas günstiger aber immer noch teuer, kleiner aber weniger gut im Grenzwert RECOM R78 5.0 1,5A


    effektiver in Summe also nicht, nur wenn der Platz eng wird oder wenn sie normale 7805 ersetzen sollen -> RECOM weil pinkompatibel.


    Und inwiefern sind die effektiver? Wegen der Grösse oder auch auf das bezogen weswegen man den vorhandenen Spannungswandler austauscht? ;)



    Spannung messen,
    vor allem beim Anpassen zu 5V am Adj. zwischen 10k und 9,1k probieren, nicht verpolen immer auf + und - GND achten auch am PI am GPIO und nie 3,3V mit 5V verwechseln, möglichst alle GND verwenden !


    Eingangs- und Ausgangskondensator ist wichtig auch hier auf Polung +- und Spannung achten, kurze Leitungen, sonst schwingt der Regler wird warm und bringt nix.


    Uh? Man muss auch noch die Spannung mit einem Widerstand justieren?? Oder was meinst du mit "Spannung messen, vor allem beim Anpassen zu 5V am Adj. zwischen 10k und 9,1k" :s
    Einfach nur altes raus löten und neues einlöten reicht nicht :huh: :-/


  • Hab den Links editiert und zeigt nun auf > diesen < :blush:


    reden wir vom Eingangskondi am PI der ehemalige 220µ gleich hinter der microUSB ?


    wenn die den richtigen eintüten sollte es passen, ich weiss nicht ob ich Panasonictypen bekommen hatte, aber die Daten passen, 1000µ / 6,3 V Höhe 10mm, Durchmesser 8mm passt perfekt auf den PI



    Hm und was brauch man? Nur den KIS oder diese fertigen Module?


    das kommt drauf an was du machen willst, nur den Regler RG2 ersetzen ? und in den PI einbauen ? so wie ich das gemacht hatte ? dann reicht der KIS mit 3 kurzen Kabeln U in 5V -> U out 3,3V und GND, Eingangs- und Ausgangskondensatoren sind im PI



    Und wieso haben die 10x dinger soviele Pins? Wo soll man die alle anschliesen? Der originale hat doch nur 2 Pins oder nicht?


    nö, sind 3: Eingang rot, Ausgang weiss, GND schwarz sieht man hier:


    [Blocked Image: http://www.forum-raspberrypi.de/attachment.php?aid=1082]


    [Blocked Image: http://www.forum-raspberrypi.de/attachment.php?aid=1084]





    Und wieso haben die 10x dinger soviele Pins?


    links 3, von oben nach unten
    Enable zum Ein- und Ausschalten (brauchen wir nicht)
    hier mein rotes Kabel Uin
    hier mein schwarzes Kabel GND


    rechts 4, von oben nach unten
    Adj. brauchen wir nur wenn wir die Ausgangsspannung trimmen wollen, z.B. auf 5V
    2x Uaus, hier 3,3V passt genau
    GND


    frage mal mmi (oder suche mal hier im Forum), der hatte noch einen Link zum "tunen" der KIS wenn es einen KIS ausserhalb geben soll der z.B. an der Fritzbox von 12 V gespeist werden soll um die 5V für den PI zu erzeugen, ich hatte zwischen 10k und 9,1 kOhm nach GND gute werte am Adj. siehe hier:


    [Blocked Image: http://www.forum-raspberrypi.de/attachment.php?aid=1388]



    Und inwiefern sind die effektiver? Wegen der Grösse oder auch auf das bezogen weswegen man den vorhandenen Spannungswandler austauscht? ;)


    der TI PT 78ST105 ist ein fertiger Qualitätsregler 5V 1,5A , nur halt teurer ohne basteln und passt in 7805 Design wegen der Anschlüsse auf Platine wenn benötigt (er ist aber breiter), der RECOM passt genauso in 7805 Löcher, ist kleiner, erreicht die 1,5A aber nicht, aber das bezieht sich nicht auf den PI weil der keine 7805 o.ä. verbaut hat, da ist es fast egal welche Bauform und deswegen nehme ich den KIS, man sieht ja das es gut passt, vor allem der Preis :D, für PT und RECOM habe ich deutlich über 10-15 € gezahlt, für einen ! :mad_GREEN:



    Uh? Man muss auch noch die Spannung mit einem Widerstand justieren?
    Oder was meinst du mit "Spannung messen, vor allem beim Anpassen zu 5V am Adj. zwischen 10k und 9,1k" :s


    wenn man die anderen Spannungen wünscht, z.B. 5V deswegen für extern 12V zu 5V sind diese kleinen Zusatzplatinen hilfreich mit Kondensatoren, Klemmen, Poti wer das nicht auf Lochraster wie ich aufbauen mag. (Diese Platinen gibt es sehr billig leer, wer die KIS als Sammelaktion bestellt 10x oder 20x, der braucht ja dann keine Fertigmodule.
    http://www.ebay.de/itm/10x-Con…teile&hash=item43b5513060



    Einfach nur altes raus löten und neues einlöten reicht nicht :huh: :-/


    doch, ich hoffe die Bilder zeigen das und die Erklärung dazu

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)


  • reden wir vom Eingangskondi am PI der ehemalige 220µ gleich hinter der microUSB ?


    Gäbe es noch einen anderen Kondensator die man am PI austauschen könnte :huh:




    Ich versteh irgendwie nur *bahnhof* :(
    Kannst du bitte vollständige Sätze schreiben - was soll "links 3, von oben nach unten" und der rest bedeuten? Woher weiss ich nun welchen Pin du von den insg. 7 meinst? Nimmst du damit Bezug auf mein oben eingefügtes Bild? "links 3" ist die untere Reihe mit den 3 Pins? Und "oben nach unten" ist der hintere nach vorne von diesen 3 Pins?



    frage mal mmi (oder suche mal hier im Forum), der hatte noch einen Link zum "tunen" der KIS wenn es einen KIS ausserhalb geben soll der z.B. an der Fritzbox von 12 V gespeist werden soll um die 5V für den PI zu erzeugen, ich hatte zwischen 10k und 9,1 kOhm nach GND gute werte am Adj.


    Ich möchte nur den PI verbessern - also bitte nur das erklären alles andere verwirrt mich ;)


    Aber so wie ich das sehe haben deine KIS noch eine Platine wo die drauf gelötet sind - wo krieg ich die her?
    Weil die 10x sind ja nackt, ohne platine, aber die "fertiges Module" haben noch 2 Kondensatoren die ich bei deiner Platine aber nicht sehe?? :s




    der TI PT 78ST105 ist ein fertiger Qualitätsregler 5V 1,5A , nur halt teurer ohne basteln und passt in 7805 Design wegen der Anschlüsse auf Platine wenn benötigt (er ist aber breiter), der RECOM passt genauso in 7805 Löcher, ist kleiner, erreicht die 1,5A aber nicht, aber das bezieht sich nicht auf den PI weil der keine 7805 o.ä. verbaut hat, da ist es fast egal welche Bauform und deswegen nehme ich den KIS, man sieht ja das es gut passt, vor allem der Preis :D, für PT und RECOM habe ich deutlich über 10-15 € gezahlt, für einen ! :mad_GREEN:


    Hm der Preis wäre mir relativ egal solange es so funktioniert wie es soll :D


    Welchen Unterschied machts ob man RECOM oder 7805 nimmt?
    weiss zwar nicht was damit gemeint is weil diese Bezeichnungen bisher nicht erwähnt wurden aber nunja, der KIS "passt" ja so gesehen auch nicht also is das eigentlich aus meiner Sicht kein Argument was beachtet werden kann - weder das eine noch das andere wurde beim PI verbaut, deswegen will man das ja austauschen :huh:




    wenn man die anderen Spannungen wünscht, z.B. 5V deswegen für extern 12V zu 5V sind diese kleinen Zusatzplatinen hilfreich mit Kondensatoren, Klemmen, Poti wer das nicht auf Lochraster wie ich aufbauen mag. (Diese Platinen gibt es sehr billig leer, wer die KIS als Sammelaktion bestellt 10x oder 20x, der braucht ja dann keine Fertigmodule.
    http://www.ebay.de/itm/10x-Con…teile&hash=item43b5513060


    Ich möchte aber ja nur einen PI verbessern also brauch ich doch nur einen KIS, maximal 2 wenn ich einen kaputtbrutzeln sollte :huh: :D


  • Gäbe es noch einen anderen Kondensator die man am PI austauschen könnte :huh:


    vielleicht, aber eigentlich nicht wirklich (ich gehe davon aus das alle ein wenig preisoptimiert sind und zu dünne, aber welche nun die Verbesserung bringen würde kann ich nicht sagen) ausser:
    an der USB A Buchse hatte schon jemand festgestellt hilft ein Kondensator der beim Stecken von USB Teilen puffert, so das dem PI nicht gleich die Spannung unterm Hintern weggezogen wird, kann man machen wenns Probleme gibt, muss man erst mal nicht !


    Ich versteh irgendwie nur *bahnhof* :(
    Kannst du bitte vollständige Sätze schreiben - was soll "links 3, von oben nach unten" und der rest bedeuten?


    ich dachte das wäre bei meinen schicken Bildchen sonnenklar, der KIS hat ja
    3 Eingangsbeine links und 4 Ausgangsbeine rechts (von oben) und meine Bilder finde ich schon schön genug um dass zu sehen (und ein Bild sagt mehr als 1000 Worte)



    Ich versteh irgendwie nur *bahnhof* :(
    Kannst du bitte vollständige Sätze schreiben


    tröste dich mir geht es ähnlich, du beziehst dich auf meinen Thread PI tuning(2), was genau du vorhast erschliesst sich mir nicht bei:



    1.) Welcher Eingangskondensator wäre da der richtige?


    kommt halt drauf an, wo und wie (im PI am Eingang, 220µ raus -> 1000µ rein)



    2.) Welchen KIS brauch man genau und wie sollte man vorgehen :huh:


    immer den 3r33, die Vorgehensweise hängt vom Ziel ab, nur im PI als Ersatz von Regler2 siehe meine Bilder



    2.2) Gibts da mittlerweile noch was effektiveres?


    für den PI ? ich denke nein (mit effektiver meinte ich fertige Bausteine, die gleich 5V liefern wenn benötigt statt einen KIS zu tunen) ich sehe aber das war nicht gemeint, deswegen bist du verwirrt, meine Verwirrung klärt sich gerade weil ich jetzt weiss was du willst.



    Woher weiss ich nun welchen Pin du von den insg. 7 meinst? Nimmst du damit Bezug auf mein oben eingefügtes Bild?


    nein, ich nehme Bezug auf meine eingefügten Bilder, dort sind die Leitungen für ein und aus und im PI auch gut zu sehen.
    [hr]
    Teil 2 der Antwort:




    Ich möchte nur den PI verbessern - also bitte nur das erklären alles andere verwirrt mich ;)


    achso, ja das wird mir jetzt klarer, hatte ich zuerst nicht so verstanden, sorry.



    Aber so wie ich das sehe haben deine KIS noch eine Platine wo die drauf gelötet sind - wo krieg ich die her?


    da weiss ich grad wirklich nicht was du meinst :s
    ich denke das meinst du:
    der KIS im PI ist wie er geliefert wird vom schwarzen Deckel befreit ! also alle Seiten vom Deckel abgeknabbert und Deckel entfernt und dann wird aus dem schwarzen Teil diese kleine Platine. dort habe ich noch die Beinchen kurz unten abgeschnitten und das Teil so mit Kabel in den PI verpflanzt.


    ich denke das meinst du nicht:
    Oder meintest du das Bild wo 2x KIS zu sehen sind Tuning2, einer im PI und einer drausen mit dem ich die 5V für den PI erzeuge über GPIO in ?



    Weil die 10x sind ja nackt, ohne platine


    ich denke das ist das Problem, die 10x oder 20x KIS bilder zeigen die Module mit Platine im Gehäuse
    ich kann grad keine Bilder machen, aber wenn ich dir das schwarze und das nackte vom Deckel befreite Modul zeige wird es klarer, bei Bedarf, morgen.....



    aber die "fertiges Module" haben noch 2 Kondensatoren die ich bei deiner Platine aber nicht sehe?? :s


    also ich habe auf die fertigen Module verzichtet weil ich sowieso alles auf Lochraster aufbaue, für Nichtelektroniker mögen diese Fertigmodule:
    http://www.ebay.de/itm/Kis-3r3…%A4te&hash=item5aef6ad85d


    oder diese Platinen:
    http://www.ebay.de/itm/10x-Con…teile&hash=item43b5513060


    eine Hilfe sein



    aber die "fertiges Module" haben noch 2 Kondensatoren die ich bei deiner Platine aber nicht sehe?? :s


    ach die meinst du:
    http://www.ebay.de/itm/Kis-3r3…D4%26sd%3D290943112459%26


    doch die habe ich auch:
    oben auf Lochraster von links nach rechts sieht man
    Eingangsbuchse für 12V,
    Dioden gegen Verpolung,
    Kondensator am Eingang,
    KIS 3r33 Modul vom schwarzen Gehäuse befreit
    Kondensator am Ausgang vom KIS Modul


    ausserhalb vom PI für eine 12V (aus Fritzboxnetzteil) zu 5V für den PI Wandlung ausserhalb vom PI


    [Blocked Image: http://www.forum-raspberrypi.de/attachment.php?aid=1388]
    .....
    aber das interssiert dich vermutlich nicht, du wolltest ja wie ich das jetzt verstehe nur im PI die Wärme und den unnötigen Strom loswerden, übrigens mit dem Umbau sinkt die PI Stromaufnahme an 5V auf 0,5 A eine deutliche Reduzierung von ehemals 0,7-0,8A



    Welchen Unterschied machts ob man RECOM oder 7805 nimmt?
    weiss zwar nicht was damit gemeint


    der 7805 ist ein passiv Regler der früher gerne und viel genommen wurde und überschüssige Spannung in Wärme verbraten hat, genau das was wir aus dem PI grad raushaben wollen (Regler2)



    Welchen Unterschied machts ob man RECOM


    oder TI PT78ST105 nimmt ? bei benötigten 1,5A ist der TI besser, in den Abmessungen der RECOM schlanker, aber hier geht es ja um den Tausch eines 3,3V Reglers und auch keine 1,5A hinter dem 3,3V Regler wird nur maximal 0,8A gebraucht, mehr hat keine Messung ergeben, am USB liegen die nicht an, da ist nur die 5V Leitung entscheidend, aber hier gehts um die 3,3V für den PI intern und ggffs noch 3,3V Verbrauch am GPIO


    Der KIS ist halt konkurenzlos günstig, wem die nackte etwas große KIS Platine zu viel Respekt einflößt der könnte mit einem 3,3V 1A RECOM Regler glücklicher werden ?

    Code
    http://www.conrad.de/ce/de/product/154973/





    Ich möchte aber ja nur einen PI verbessern also brauch ich doch nur einen KIS, maximal 2 wenn ich einen kaputtbrutzeln sollte :huh: :D


    ja so in etwa....

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

    Edited once, last by jar ().