Nach Bootvorgang beständig Zahl 1 als Ausgabe ohne Tastatur

  • Ich habe seit knapp einer Woche ein Problem mit meinem alten Pi Model B.
    Der Pi steht abseits und fungiert als Mailfilter und über die GPIO wird ein Relay überwacht.
    Vor knapp einer Woche wurde die Überwachung des Relays eingestellt und kein Alarm ging mehr nach außen.
    Auch meine Mails liesen sich nicht mehr filtern und ein Fernzugriff war ebenfalls nicht mehr machbar.


    Ein reboot brachte keine Lösung und somit kam der Pi an den lokalen Fernseher um zu sehen, ob eine generelle Funktion gegeben ist. Der Pi bootet mit ein paar fehlerhaften Einträgen bei "fail2ban". Aber ansonsten komm ich bis zur Eingabe des Benutzers. Hier fängt dann das kuriose Verhalten an.


    Code
    login as:1
    1
    1
    1
    1
    1
    1
    1
    usw


    Es befindet sich keinerlei Tastatur am Pi und auch alle GPIOS sind mittlerweile abgesteckt. Auch wenn ich Maus und Tastatur anschließe, wird das Verhalten nicht anders.
    Jetzt wollte ich das Image in einem anderen Pi testen, RPi 2 und 3 sind vorhanden, aber hier bleibt das Image beim Booten an unterschiedichen Stellen mit einem Kernelfehler stehen.


    Nach einigen Tests, konnte ich mich zumindest über SSH am "defekten" Pi wieder anmelden. Der Pi war/ist auf dem aktuellsten Stand bei der Software und auch die Firmware wurde von mir geflasht. Leider konnte ich aber damit auch nicht auf den 2 oder 3er Pi etwas ausrichten.


    Auch hier crasht der Bootvorgang und ich kann nicht zum Prompt.


    Hat sich mein 1ser Pi evtl über den GPIO was eingefangen und druckt deshalb 1 inklusive Zeilenschaltung?
    Warum bootet das Image vom 1ser nicht auf 2 und 3. Ich dachte immer wenn man die FW und Updates durchgezogen hat, kann man es in jedem anderen Pi auch starten!?


    Im Grund würde es mich aktuell nicht stören, denn der Pi werkelt jetzt wieder munter vor sich hin und erfüllt seltsamerweise jetzt nach einigen Neustarts und wechseln der Pis seinen Dienst. Jedoch ist er extrem langsam geworden, vermutlich weil er nach wie vor im Hintergrund ständig irgendwelche Zeichenbefehle bekommt.


    Leider konnte ich noch kein absolut frisches Image am defekten Pi testen, wie es sich damit verhält.
    Wird aber schnellstmöglich nachgeholt, aber bin eh schon leicht in Sorgen es könnte eine Hardwarefehler sein. :daumendreh2: :wallbash:


    Habt ihr ähnliche Fehler schon einmal gehabt? Gerade im zusammenspiel mit GPIOs?
    Die Pins wurden nicht abgeändert und waren beständig gesteckt. Also keine Verpolung usw.!


    Danke und Grüße aus Oberfranken
    Chris

  • Ein Schadprogramm könnte sich (fehlerhaft) eingenistet haben. Pi-Hardwarefehler eher nein. SD - Fehler möglich, kann auch von einem Schadprogramm veranlasst worden sein. Hat der Pi fallweise Internetzugang ?



    Servus !

    RTFM = Read The Factory Manual, oder so

  • Der Pi ist rund um die Uhr mit dem Netz verbunden. Meldungen gehen per Pushover raus.
    Ich kann mir mal den Datenstrom anschauen, ob etwas an seltsame IPs geht.


    Backup wurde jetzt auch mal von der Karte erstellt. Eine neue ist auch unterwegs.
    Dann kann ich die Karte und Software ausschließen.

  • Es scheint wohl wirklich am Image bzw. der Software zu liegen.
    Die Karte wurde neu formatiert und jetzt läuft der PI wieder wie er soll.


    Mein letztes Backup ist zwar schon knapp ein Jahr alt, aber ich muss es mal testen, ob der Fehler bereits hier aufgetreten ist.