raspbian P3 hängt sich regelmäßig auf

Ein neuer Artikel wurde veröffentlicht
  • top und htop hat nichts wesentliches gezeigt


    config.txt



    Code
    1. pi@raspbianPI3:~ $ cat /etc/os-release
    2. PRETTY_NAME="Raspbian GNU/Linux 8 (jessie)"
    3. NAME="Raspbian GNU/Linux"
    4. VERSION_ID="8"
    5. VERSION="8 (jessie)"
    6. ID=raspbian
    7. ID_LIKE=debian
    8. HOME_URL="http://www.raspbian.org/"
    9. SUPPORT_URL="http://www.raspbian.org/RaspbianForums"
    10. BUG_REPORT_URL="http://www.raspbian.org/RaspbianBugs"

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von jar ()

  • hier sollten ...

    Schau mal mit pmap, sofort nach dem reboot (und schon richtig geöffnetem Browser) _und_ wenn "fast nichts mehr geht" nach, wie viel Speicher dem chromium-browser-Prozess (... wenn Du alle deine Tabs offen hast) mit der Parent-PID 1, zugerodnet ist.

    Code
    1. ps -o ppid= $(pidof /usr/lib/chromium-browser/chromium-browser)

    i. d. R. die 2. PID nach der 1 (PPID).

    Code
    1. sudo pmap -d <PID> | grep -iE 'mapped|zugeord'
  • Was ist das für eine Software die sich gerne aufhängt? Könnte man evtl. nur diese "Software" neu starten (... wenn sie sich auch aufgehängt hat), statt den PI?

    Ausgaben bitte in CODE posten.


    Dann solltest du lieber die Software prüfen und herausfinden wieso sich diese aufhängt sowie dieses Problem dann auch wirklich zu beheben - den Pi deshalb jedes mal komplett neu zu starten löst nämlich keine Probleme sondern ignoriert's nur.... Mal davon abgesehen das man deshalb eigentlich nicht den ganzen Rechner neustartet...



    also bei mir hängt sich unter raspbian der Chromium Browser regelmäßig auf, in der Art das der PI nahezu unbedienbar wird, Terminal oder auch von Putty kommt dann manchmal keinerlei Rückmeldung mehr, bzw. dauert u.U. ewig.


    Ich wäre froh wenn man das ohne Reset oder neu starten hin bekäme, ist aber leider noch keine Lösung in Sicht


    Bin ich denn der einzige mit dem Problem?

    Epiphany & Firefox läuft noch schlechter

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr

  • top und htop hat nichts wesentliches gezeigt


    config.txt


    Infos: welche Raspbian Version du hast


    Code
    1. pi@raspbianPI3:~ $ cat /etc/os-release
    2. PRETTY_NAME="Raspbian GNU/Linux 8 (jessie)"
    3. NAME="Raspbian GNU/Linux"
    4. VERSION_ID="8"
    5. VERSION="8 (jessie)"
    6. ID=raspbian
    7. ID_LIKE=debian
    8. HOME_URL="http://www.raspbian.org/"
    9. SUPPORT_URL="http://www.raspbian.org/RaspbianForums"
    10. BUG_REPORT_URL="http://www.raspbian.org/RaspbianBugs"

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr

  • gerade klemmts wieder


    kleinSchrift ist groß und umgekehrt

    Fenster schliessen am X ist nicht möglich


    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr

  • nun siehts freundlicher aus nach reboot


    Tasks: 165 total, 1 running, 164 sleeping, 0 stopped, 0 zombie

    %Cpu(s): 5,0 us, 0,7 sy, 0,0 ni, 94,3 id, 0,0 wa, 0,0 hi, 0,0 si, 0,0 st

    KiB Mem: 947732 total, 429048 used, 518684 free, 23832 buffers

    KiB Swap: 102396 total, 0 used, 102396 free. 192244 cached Mem


    endlich wieder freies RAM und freies SWAP


    also RAM und SWAP läuft zu

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr

  • jar : versuch's doch mal ganz klassisch: Problem beschreiben ... ;)


    cu,

    -ds-

    ??? hatte ich doch


    im Terminal Buchstaben umgedreht, klein ist groß und umgekehrt

    auf X lassen sich Fenster nicht schliessen

    Task(Fenster)wechsel dauert ewig wenn es überhaupt klappt

    Taskmanager kann nicht gestartet werden

    per SSH putty reagiert langsam bis nicht

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr

  • Da ich in deiner config.txt kein gpu_mem Eintrag sehe wird der Default 64 verwendet und das kann bereits für eine Desktopumgebung alleine zu wenig sein, dann noch zusätzlich einen Browser und die Grenze ist erreicht. Setz gpu_mem mal auf 128 (empfohlener Wert für Desktop).

    OK versuche ich mal


    chromium-b+ hat ebenfalls mehrere Prozesse - hast du mehrere Tabs auf?

    ja immer

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr

  • Linux handhabt die RAM Verwaltung anders & besser. Freier Arbeitsspeicher ist verschwendeter Arbeitsspeicher.


    Da ich in deiner config.txt kein gpu_mem Eintrag sehe wird der Default 64 verwendet und das kann bereits für eine Desktopumgebung alleine zu wenig sein, dann noch zusätzlich einen Browser und die Grenze ist erreicht. Setz gpu_mem mal auf 128 (empfohlener Wert für Desktop).



    hat nicht genutzt, war sogar contraproduktiv?

    es geht schneller zäher


    KiB Mem: 752852 total, 722328 used, 30524 free, 1620 buffers

    KiB Swap: 102396 total, 102396 used, 0 free. 262056 cached Mem

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr

  • OK


    das ist dann aber ein Schwäche der Software auf dem PI, denn es funktioniert kurz nach dem reboot alles prima.


    Das über die Laufzeit der mem ausgeht ist miese SW ergo gibt es offensichtlich Gründe regelmäßig ein reboot durchzuführen was hier ja öfter bezweifelt wird!

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr

  • Man kann jeden Computer dazu kriegen dass der RAM voll ausgelastet wird. Auf jedem Computer kriegt man dann ähnliche Probleme.


    Mit der Software hat das auch nur indirekt etwas zu tun. Du kannst halt einfach nicht zig Programme gleichzeitig auf haben - man muss irgendwann mal welche beenden.

    ich sehe das anders, was hier bei mir auf dem PI läuft ist nur statisch, eigentlich sind nur im Chromium 3 Tabs offen die nichts machen, da könnte ja auch mal von Chromium die swap Datei aufgeräumt werden.

    Für mich bleibt das falsche Programmierung, selbst auf dem CBM von 1977 kannte man die garbage collection


    Auf dem raidsonic NAS 2001b musste ich das auch selber nachrüsten sonst wuchs die LOG Datei ins unendliche.


    EDIT:

    Chromium abschiessen reicht bzw. hat genügt!

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr

  • andere Browser laufen noch schlechter


    eigentlich läuft nur kodi remote und mein webserver auf pollin netio

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr

  • du hast ja Recht aber es passt zum Thema das der PI reboot braucht.

    Automatischer Neustart des Raspberry Pi


    Ich habe versucht meine Beiträge mit Zitate zu verschieben, aber der Editor macht das unmöglich, sollten sich hier Lösungen ergeben dann interessiert das sicher auch den TO!


    EDIT, nun habe ich es geschafft, ob die beiden Threads nun lesbarer sind?

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr

  • Magst du uns wirklich nicht verraten welche Seiten du in den 3 Tabs geöffnet hast?

    Vielleicht sind ja auch diese Seiten schuld und schlecht programmiert, und ballern durch lange Laufzeit den Ram voll - gibts leider.


    Wieso hast du überhaupt 3 Tabs auf wenn die denn aber gar nichts "machen"?


    Aber wie du ja mittlerweile selbst festgestellt hast, hilft es bereits nur Chromium neu zu starten. Man kann also nicht einfach alles in einen Topf schmeißen - IBM oder irgendwelche Logs...


    Also hat es meiner Meinung nach eindeutig etwas mit diesen ominösen 3 Seiten zu tun. Um das wiederum weiter zu analysieren könnte man zB nur mal eine auf haben - also alle Kombinationsmöglichkeiten durchprobieren, mal nur Seite#1, dann nur #2, dann nur #3, dann #1 und #2, dann #1 und #3 usw.. Entweder nur eine bestimmte Seite ist Schuld, oder irgendeine Kombination...

  • Neues:


    https://willy-tech.de/swap-vergroessern/


    Code
    1. sudo nano /etc/dphys-swapfile

    ich wählte:

    In diesem Fall muss der numerische Wert angepasst werden, 512 für eine 512 MB Große SWAP-Partition („CONF_SWAPSIZE=1024″).


    Code
    1. sudo dphys-swapfile setup
    Code
    1. sudo dphys-swapfile swapon


    Code
    1. sudo update-rc.d dphys-swapfile remove

    Anschließend sollte der Raspberry Pi bzw. das Linux-System neugestartet werden.

    Code
    1. sudo shutdown -r now


    bis jetzt läufts besser

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr