RFID Reader 125 Khz / Norm EM4450

  • Hallo zusammen,


    ich versuche derzeit eine RFID Steuerung mit dem Raspberry umzusetzen.


    Folgende Hardware ist im Einsatz:

    - Raspberry PI 2 (Jessie)

    - RFID-Reader: RFID Reader Board 125Khz (http://www.logingel.com/2267/1…Product/RFid_Reader_Board)


    Ich habe RFID-Tags im Einsatz, welche nach der EM4450 Norm beschrieben sind und möchte diese gerne auslesen. Nach längerer Recherche habe ich mich für den oben genannten Reader entschieden

    Die Schaltung/Verkabelung habe ich synchron folgender Anleitung gemacht: http://kampis-elektroecke.de/?page_id=3248

    (Da dies ebenfalls mit 5V arbeitet)

    Im Detail:


    RFID Board | Raspberry Pi

    VCC --> 5V

    GND --> GND

    OUT --> RX


    Es soll alles was Serial erscheint ausgelesen werden.


    Import time

    Import serial


    Tag1 = str()

    PortRF = serial.Serial(`/dev/ttyAMA0`,9600)

    Print “OK”

    While True:

    ID = “”

    Read_byte = PortRF.read()

    Print read_byte


    Jedoch lässt sich hierzu nichts auslesen.

    Hat jemand von euch eine Idee, wo sich mein Fehler eingeschlichen hat? Bzw. kenn sich jemand mit dem RFID-Reader aus?


    Vielen Dank für eure Bemühungen.


    Mit freundlichen Grüßen


    SIIDigital

    Edited once, last by SIIDigital ().

  • RFID Board | Raspberry Pi

    VCC --> 5V

    GND --> GND

    OUT --> RX

    OUT (5 V) --> Rx (3,3 V Pi) ist keine gute Idee.


    Da gehört ein Spannungsteiler dazwischen, damit der Pi überlebt.


    Und Python Script ! = Shell Script


    Servus !

    RTFM = Read The Factory Manual, oder so

    Edited once, last by RTFM ().

  • OUT (5 V) --> Rx (3,3 V Pi) ist keine gute Idee.


    Da gehört ein Spannungsteiler dazwischen, damit der Pi überlebt.

    Spannungsteiler haben wir dazwischengeschaltet :)


    Thread noch offen.

    Edited 2 times, last by SIIDigital ().

  • Hallo,


    anbei ein kurzes update:

    (sorry für Doppelpost)


    Die Umsetzung mit dem oben genannten Reader erfordert sehr viel Zeit.

    Die mitgelieferten Beispiele sind in "C" geschrieben und zur "Übersetzung" in python benötigen wir etwas mehr Geduld :)


    Alternativ denken wir an eine Lösung mit einem bereits konfigurierten Reader. (z. B. Benning RFID-Reader)


    Dieser agiert ebenfalls (lt. Support) plug&play. Würde heißen via Tastatureingabe.


    Da wir dies via Raspberry PI und Touch-Bildschirm (siehe link) im Einsatz haben, gibt es hier zusätzlich Eingabefelder.

    Würde sich jemand via RFID anmelden und sobald er auf ein Eingabefeld geht und erneut den RFID-TAG auflegt, erscheint die ID im Eingabefeld.


    Hat jemand eine Idee wie man die Tastatureingabe ausblenden kann?


    Vielen Dank.

  • Ist das nicht soein Reader, der beim Auflegen einer Karte gleich den Karteninhalt lossendet ?


    Dann musst Du byteweise von der Schnittstelle die Daten abholen und zwischen Start - 0x3 und Stop - 0x6 die Bytes in einen String aneinanderhängen, wie es im Link RFID.py auf http://kampis-elektroecke.de/?page_id=3248 aufgezeigt ist.


    Dabei ist es unerheblich, ob der Reader als Keyboerd oder als Serial Device dem USB Controller sich zu erkennen gibt. Den Nachteil vom Keyboard hast Du schon selbst erkannr. Da müsstest Du mit einer udev-Regel den Reader auf ein anderes Char-Device umleiten.



    Servus !

    RTFM = Read The Factory Manual, oder so

  • Servus RTFM,


    danke für deine Antwort.


    Richtig, diese Reader funktionieren über plug&play. Es wird automatisch die UID des RFID-Tags ausgegeben.

    Dies kann sowohl über eine virtuelle "Tastatur" erfolgen bzw. über RS232.

    Wir haben zweiteres verwendet und uns somit den Aufwand über udev-Regeln "erspart". -> again what learned :)