Putty + Raspberry Pi 3B: nach reboot nicht erreichbar

Ein neuer Artikel wurde veröffentlicht
  • Hallo,


    ich habe einen Raspi 3 Model B und möchte dessen Konsole über PuTTY steuern können ohne, dass ich einen Bildschirme anschließen muss.


    Im Prinzip funktioniert es schon und ich habe SSH eigentlich auch im „Autostart“ (eigentlich) NUR wenn ich den Pi starte bootet er mir ins CLI, dass ist so gewollt von mir, aber bevor ich mich einlogge und SSH aktiviere, zeigt PuTTY mit die Fehlermeldung „Connection refused“.


    Könnt ihr mir helfen oder einen Artikel verlinken, wie ich SSH so einrichte, dass ich wenn der Pi an ist und im CLI ist, dass ich ihn dann auch per PuTTY erreiche?


    Danke


    MFG

  • Ja OK, aber was fange ich am Ende damit an? Mit PuTTY verbinde ich mich eigentlich über den Port 22 und mein Ziel ist, dass das funktioniert wenn der Raspberry frisch ins CLI gebootet hat, kannst du mir da helfen inwiefern ich mit einem solchen Tool meinem Ziel näher komme und welches Betriebssystem hast du?

  • schreibe unter Windows 2 Dateien auf die SD-Karte:

    • ssh muß seit Nov/2016 freigegeben sein. Das erfolgt durch anlegen einer leeren Datei mit Namen 'ssh'.
    • WLAN-Verbindung muß eingerichtet sein. Anlegen der Datei 'wpa_supplicant.conf', mit folgendem Inhalt:

    # WPA2

    network={

    ssid="<dein netzwerk name>"

    psk="dein netzwerk passwort>"

    key_mgmt=WPA-PSK

    scan_ssid=1}

  • Im Prinzip funktioniert es schon und ich habe SSH eigentlich auch im „Autostart“ (eigentlich) NUR wenn ich den Pi starte bootet er mir ins CLI, dass ist so gewollt von mir, ...

    Wie muss man das mit dem "Im Prinzip funktioniert es schon" verstehen? Hattest Du oder hast Du z. Zt. einen Bildschirm und eine Tastatur an deinem PI3, oder wie bzw. wo hast Du gesehen, dass dein PI "ins CLI bootet"?

  • Wie muss man das mit dem "Im Prinzip funktioniert es schon" verstehen? Hattest Du oder hast Du z. Zt. einen Bildschirm und eine Tastatur an deinem PI3, oder wie bzw. wo hast Du gesehen, dass dein PI "ins CLI bootet"?

    Ich habe es absichtlich eingestellt, dass er ins cli bootet, nur soll der später wo hängen, wo man sehr schwer rankommt -> zur Zeit kann ich ihn noch per HDMI Anstecken etc.


    Und wenn ich ihn angesteckt habe mich dann anmelde und SSH manuell aktiviere, funktioniert PuTTY über den Port 22

  • Ohne Dateiendung & in welchen Ordner?

    ja, ohne Dateiendung.

    in keinem Ordner! Du siehst die SD-Karte, wenn sie im Kartenleser steckt, im Windows-Explorer als Laufwerk (z.B. 'E:') mit Namen (z.B. 'boot).

    schönen Gruß, kle


    EDIT: eigentlich siehst du nur den für Windows lesbaren Teil. Auf dem Raspi zu sehen mit ls -l /boot

  • also kle ich habe jetzt eine komplett leere Datei mit

    Code
    1. type NUL > ssh

    erstellt und eben die wpa_supplicant.conf mit entsprechendem Inhalt und in das boot(E:\) Verzeichnis kopiert, er zeigt mir nur immernoch "connection refused" an.

  • SSH manuell aktiviere, funktioniert PuTTY über den Port 22

    Hallo thiL,


    ich tippe ja eher in eine ganz andere Richtung, nämlich dem Mysterium, aber bevor ich den Andreas rufe, mal noch eine Frage, die Du noch nicht beantwortet hast. Was genau machst Du, wenn Du SSH manuell aktivierst? Sowas habe ich nämlich noch nie gebraucht...


    Gruß, STF


    Edith hat auch noch eine Frage: Welches Image hast Du eigentlich verwendet?

    "Ich lebe nach der Devise: Lieber fünf Mal nachgefragt als einmal nachgedacht."
    "Haben Sie nicht zugehört?"
    "Nein, natürlich nicht."


    Marc Uwe Kling - Die Känguruh Chroniken

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von STF ()

  • type NUL > ssh

    im Windows Command Shell geht das so:

    ACHTUNG der Laufwerksbuchstabe 'e:' kann bei dir anders sein, (bei mir ist es 'E:'):

    Code
    1. cd e:
    2. cd boot
    3. type NUL > ssh

    sonst hast du in c:\windows\system32 die Datei angelegt, sie soll aber e:\boot

    Hast Du die Dateien 'wpa_supplicant.conf' und 'ssh' im Explorer gesehen?
    Gruß kle

  • Ich bin ja schon länger nicht mehr mit Windows unterwegs, aber auf der Arbeit eben doch. Dort hatte ich mal das Problem mit dem Laufwerkwechsel in der CMD. Wenn ich mich recht erinnere half ein einfaches e:, ohne cd. Bist du sicher, dass es so auch geht? :conf: