USB-Kamera auf HDMI automatisch durchleiten

  • Hallo zusammen,

    ich bin neu hier und habe nur wenig Erfahrung mit dem Raspi.

    Meine Suche hat mir bisher nicht die Ergebnisse geliefert, die ich mir vorgestellt habe (mag aber auch an meiner mangelnden Suchfähigkeit liegen...).


    Ich würde gerne eine an den Raspi angeschlossene USB-Kamera (z.B. Logitech HD 720p oder IPEVO Ziggi-HD Plus (Dokumentenkamera)) automatisch an HDMI weiterleiten in maximaler Auflösung (und sonst nichts...).


    Hintergrund: Einigermaßen gute Dokumentenkameras kosten gerne 350€ aufwärts, wenn sie auch einen VGA- oder HDMI-Ausgang haben sollen. Ich hätte also gerne eine Dokumentenkamera, die ich direkt an den Beamer anschließen kann und möchte aber nur in eine USB-(Dokumenten)-Kamera und einen Raspi investieren, weil mir die anderen Dokumentenkameras zu hochpreisig sind.


    Meine Frage: Ist das machbar und hat jemand von euch einen guten Vorschlag für mich, wie ich vorgehen sollte?

    Vielen Dank schon mal für alle Hinweise, damit ich mich in die falsche Richtung laufe...

  • https://shop.heise.de/katalog/ct-raspberry-pi-2017

    Artikel: Raspi als autarkes Endoskop mit Kamera und Display S.82


    MfG


    Jürgen


    P.S.: Das Display kannst Du weglassen, ich habe dafür den Raspberry-Touchscreen benutzt.

    Überspring einfach den Display-Teil.


    Jahrelang wurde gesagt: Das geht nicht, das gibt es nicht und das war schon immer so.
    Und dann kam einer, der wusste das nicht, und hat es dann einfach gemacht.

    Meine Projekte                       :dau2:                            Avatar

  • Hallo hejoko,


    nimm motionEyeOS, stell das um auf Fast Network Camera mit der korrekten Auflösung, schalte die Netzwerküberwachung aus und aktiviere die HDMI Vorschau. Vielleicht reicht Dir das ja schon. Hätte den Vorteil, dass es recht unempfindlich ist, auch gegen plötzliches abschalten (read only System). Kannste Dir aber auch selbst zusammenbasteln.


    Gruß, STF


    Edith sagt: Vergiss es, was do oben steht, das geht nur mit der originalen Raspi Kamera, mit USB-Kameras funktionierts nicht. :blush:

  • mplayer kann das. Auf dem PI habe ich es zwar noch nicht probiert, nur auf einem normalen Debian.


    Dazu braucht es eine recht lange Kommandozeile mit vielen Angaben. So aus dem Kopf: bei Google nach "mplayer driver device video0" suchen.