Win32Diskimager legt bei Schreiben eines Image 2 Partitionen an

  • Hallo,

    ich habe mir einen Raspberry 3B gekauft und wollte das heruntergeladene Betriebssystem mit Win32Diskimager auf meine 32 GB Micro SD Karte schreiben.Das Schreiben klappt auch,jedoch werden auf der Karte 2 Partitionen angelegt und aus den 32 GB sind nur noch 512 MB zu sehen.Die 2. Partition ist nicht formatiert.Formatiere ich die 2. Partition,ist es wieder eine Karte mit 32 GB geworden,das Betriebssystem ist aber verschwunden.Vor dem Schreiben formatierte ich die Karte mit SD Cart Formatter.

    Kann mir bitte jemand helfen?


    Vielen Dank!


    Gruß

    Wolfgang

  • Hallo Holunder26,


    die zwei Partitionen, die angelegt werden, sind so völlig korrekt. Beim Schreiben werden eine Startpartition mit FAT - Dateisystem (das ist die, die auch Windows erkennen kann) und eine zweite mit dem wahrscheinlich verbreitetsten Linux - Dateisystem ext4 angelegt. Letztere enthält das komplette Betriebssystem und wird beim ersten Start von Raspbian auf die gesamte Größe der eingesetzten Karte ausgedehnt.


    Wenn Du jetzt mit einem Windows - BS auf die Karte sieht, dann scheint es so, dass nur eine „sinnvolle“ Partition angelegt wäre, beim Rest behauptet Windows, dass es nicht formatiert wäre. Das ist natürlich Quatsch, es ist nur mangels Treiber zu blöd, den Inhalt zu erkennen. Falls es mal notwendig wäre, unter Win auf eine ext4 Partition zuzugreifen, dann gibt es ein paar Möglichkeiten.


    Stellt sich immer noch die Frage, was genau auf dem RPi nicht funktioniert hat, dass Du mit Windows wild „rumgelöscht“ hast....


    btw: wenn Du Win32DiskImager verwendest, muss die Karte vorher nicht formatiert werden. Das Image ist eine bitgenaue Kopie einer Karte und überschreibt alle diesbezüglichen Informationen sowieso wieder. xSD Karten haben nur eine begrenzte Anzahl von Schreibvorgängen, die sie vertragen, daher erspar ihr das lieber.


    Gruß, STF

  • Hallo holunder26,


    herzlich Willkommen in unserem Forum!


    So geht's richtig.


    Beste Grüße

    Andreas

    Ich bin wirklich nicht darauf aus, Microsoft zu zerstören. Das wird nur ein völlig unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds - "Vater" von Linux

    • Icon-Tutorials (IDE: Geany) - GPIO-Library - µController-Programmierung in Icon! - ser. Devices - kein Support per PM / Konversation

    Linux is like a wigwam, no windows, no gates, but with an apache inside dancing samba, very hungry eating a yacc, a gnu and a bison.

  • Vor dem Schreiben formatierte ich die Karte mit SD Cart Formatter

    Völlig überflüssig, da das Image schon alle notwendigen Formate enthält.


    Man liest auch überall, es ist für Flashspeicher auch schädlich, da dieser nicht in alle Ewigkeit beschrieben werden kann. Die Lebensdauer leide darunter. Stimmt sicher. Mir ist aber noch keine SD-Karte, SSD oder USB-Stick untergekommen, die/der wegen sterbender Flashzellen immer kleiner wird. Und ich nutze einen 64GB-USB-Stick für Aufnahmen am TV, schon einige Jahre. Der wird permanent neu beschrieben.

  • Völlig überflüssig, da das Image schon alle notwendigen Formate enthält.


    Man liest auch überall, es ist für Flashspeicher auch schädlich, da dieser nicht in alle Ewigkeit beschrieben werden kann. Die Lebensdauer leide darunter. Stimmt sicher. Mir ist aber noch keine SD-Karte, SSD oder USB-Stick untergekommen, die/der wegen sterbender Flashzellen immer kleiner wird. Und ich nutze einen 64GB-USB-Stick für Aufnahmen am TV, schon einige Jahre. Der wird permanent neu beschrieben.

    Also passiert ist mir das jetzt schon mehrfach mit SD Karten. Diese werden aber 24/7 mit Daten eines Messgerätes mit 20 Hz beschrieben. Da halten die Karten je nach Qualität irgendwas zwischen einem und 1.5 Jahren. Mansche auch nur ein paar Monate. Ist also schon was dran.

  • Mansche auch nur ein paar Monate

    Vollkommen OT - Kommst du aus Brandenburg? Mansche - ist überall in Deutschland eine Pampe/Matsch. Ausser in Brandenburg - da wird es als "manche" Ersatz genutzt :)

    Der Unterschied zwischen Genie und Wahnsinn definiert sich im Erfolg.

  • Mir ist aber noch keine SD-Karte, SSD oder USB-Stick untergekommen, die/der wegen sterbender Flashzellen immer kleiner wird.

    Einspruch! Genau das habe ich mehrfach erlebt. Backups lassen sich dann nämlich ohne Bearbeitung nicht mehr zurücksichern. Zumindest in meinem Fall betraf das immer microSD karten, USB Sticks oder gar SSD sind da entweder robuster oder haben größere Reserven.


    Gruß, STF

  • Einspruch! Genau das habe ich mehrfach erlebt.

    Bitte nochmal lesen. Ich schrieb: "Mir ist...", da kann es keinen Einspruch geben. Du kannst das nicht wissen. :daumendreh2:

  • Man liest auch überall, es ist für Flashspeicher auch schädlich, da dieser nicht in alle Ewigkeit beschrieben werden kann. Die Lebensdauer leide darunter.

    Nur weil Dir das bisher noch nicht passiert ist stimmt die Tatsache aber nicht weniger ;)

    Alleine aus technischer Sicht ist es unwiderlegbar dass die NAND-Speicherzellen bei Schreibvorgängen abnutzen und irgendwann versagen.

    Es gibt unterschiedliche SD Karten, die sich nicht nur in den jeweils verwendeten Speicherzellen sondern auch Controllern unterscheiden. Wer weiß was für welche Du im Einsatz hast - sowas wird bei solchen Aussagen ja leider selten dazu geschrieben ....


    Deine Formulierung legt Zweifel an "überall" dar - völlig egal ob du "Mir ist..." geschrieben hast. Hätte hätte Fahrradkette.




    holunder26 Lies dir mal das durch: Was genau machen diese Einstellungen in der config.txt

  • Hallo zusammen,


    Quote

    Anzahl der Löschzyklen

    [Blocked Image: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/d/d3/FLASH_RAM-Cell.svg/220px-FLASH_RAM-Cell.svg.png]

    Die Oxidschicht um das Floating-Gate hindert die Elektronen daran abzufließen. Durch den Löschvorgang degeneriert die Oxidschicht.

    Die maximale Anzahl der Löschzyklen von Flash-Speichern variiert je nach Hersteller, Technik (MLC- oder SLC-NAND, NOR) und Strukturgröße (50 nm, 34 nm, 25 nm). Die Herstellerangaben bewegen sich im Bereich von 3.000 bis zu mehreren 100.000. Micron Technology und Sun Microsystems gaben 2008 die Entwicklung eines SLC-NAND-Flash-Speichers bekannt, dessen Lebenserwartung 1.000.000 Zyklen beträgt.[7]

    Der Flash-Speicher speichert seine Informationen auf dem Floating-Gate. Bei einem Löschzyklus durchtunneln die Elektronen die Oxidschicht. Dafür sind hohe Spannungen erforderlich. Dadurch wird bei jedem Löschvorgang die Oxidschicht, die das Floating-Gate umgibt, ein klein wenig beschädigt (Degeneration). Irgendwann ist die Isolation durch die Oxidschicht nicht mehr gegeben, die Elektronen bleiben nicht mehr auf dem Floating-Gate gefangen, und die auf der Speicherzelle gespeicherte Information geht verloren. Der Defekt einer einzelnen Zelle macht einen Flash-Speicher jedoch noch lange nicht unbrauchbar.

    [Quelle]


    Ist vielleicht etwas erhellender.


    Auffallend ist die extrem unterschiedliche Anzahl an (garantierten) Löschzyklen.



    Beste Grüße


    Andreas

    Ich bin wirklich nicht darauf aus, Microsoft zu zerstören. Das wird nur ein völlig unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds - "Vater" von Linux

    • Icon-Tutorials (IDE: Geany) - GPIO-Library - µController-Programmierung in Icon! - ser. Devices - kein Support per PM / Konversation

    Linux is like a wigwam, no windows, no gates, but with an apache inside dancing samba, very hungry eating a yacc, a gnu and a bison.

  • Nur weil Dir das bisher noch nicht passiert ist stimmt die Tatsache aber nicht weniger ;)

    Habe ich doch auch nie behauptet. Auch hier bitte genau lesen. -> Stimmt sicher.


    Pickt sich hier nur jeder irgendwelche Fetzen raus und kommentiert das dann?

    Dazu habe ich das dann :bravo2:

  • "Stimmt sicher." beinhaltet auch Zweifel :bussi2:

    Pickt sich hier nur jeder irgendwelche Fetzen raus und kommentiert das dann?

    Eine übliche Vorgehensweise diverser Foren-User, die ich auch schon öfters angekreidet habe aber nie von Usern wie Andreas dafür geliked wurde... :2cents:


    Das du sowas überhaupt mit leichten Zweifeln geschrieben hast erlaubt es den Beitrag zu kritisieren.

  • Sehe ich anders. Sicherer als sicher geht nicht. Kennst du da eine Steigerungsform? Ich nicht. Und ich zweifle auch nicht an der Richtigkeit.

  • ....Welch sinnlose Diskussion....


    Nun, wenn du mir schon vor wirfst nur Bruchstücke/Fetzen eines Beitrags zu beachten, so solltest du nun zumindest den Zusammenhang deines Absatzes in Beitrag#4 beachten: du hast erst Zweifel an "überall" lesbaren Äußerungen getätigt ua. "die Lebensdauer leide darunter" und erst danach "Stimmt sicher", sowie anschließend bekundet das es Dir noch nie passiert wäre. Im ganzen betrachtet könnte man deinen Beitrag so deuten, dass du dies anzweifelst, worauf dann berechtigte "Einsprüche" eintrudelten. Das "Stimmt sicher" könnte auch ironisch gemeint sein...

    Wenn du nicht willst das deine Äußerungen angezweifelt werden dann schreib nicht so schwammig.



    :dau2:

  • Nein. Du unterstellst da etwas.


    Und ja, diese sinnlose Diskussion, habe ich nicht angefangen.


    In Zukunft werde ich nur noch dem TO antworten, egal welcher Mist in der Zwischenzeit vom wem auch immer verzapft wird.

  • In Zukunft werde ich nur noch dem TO antworten, egal welcher Mist in der Zwischenzeit vom wem auch immer verzapft wird.

    Und wenn du dann wieder so schwammige Antworten fabrizierst kassierst du auch künftig "Einsprüche". Damit wären wir beim selben Zustand wie zuvor - kein Fortschritt :X

  • Hey, jetzt reichts... sonst muss der dbv kommen und alles nicht-konstruktive ab Beitrag #8, #9 oder #10 löschen :richter:

    Und diesen Beitrag wegen "missbräuchlicher Nutzung des Richtersmileys™".