Pick by light mit i2c, NodeMCU, Arduino Nano und Raspberry Pi

  • Hallo,

    Ich bin neu in diesem Forum.

    Ich bin Schüler und wir haben in Mikrocontroller Technik im Moment ein Projekt:

    ein Pick by Light System für ein Lager.

    Ein System um die Lagerarbeit zu unterstützen, man gibt an was man braucht und dann gehen demensprechend die LEDs an dem Fach an wo man was rausnehmen soll und auf einer Siebensegment anzeige wird angezeigt wie viele Bauteile rausgenommen werden sollen. mit einem Druck auf einen Taster an dem fach kann man das herausnehmen bestätigen.

    Ein Master-Slave betrieb also I2C Kommunikation.

    Jedes "Fach" hat einen Mikrocontroller (Arduino Nano) mit 2 LEDs (grün wenn man was rausnehmen soll und rot wenn nicht), des weiteren gibt es einen Taster und eine Siebensegment-Anzeige.


    Es soll umgesetzt werden, dass man einen Code an den Master geben kann in dem Hinterlegt ist was entnommen werden soll und wie viel davon. Danach sollen die entsprechenden Fächer aufleuchten und anzeigen wie viele Bauteile jeweils entnommen werden sollen.... ab da ist uns alles frei überlassen.


    Meine Idee:

    als Master einen NodeMCU nehmen welcher über WLan mit dem Raspberry Pi verbunden ist. Die Verbindung evt. über das MQTT Protokoll. Auf dem Raspberry Pi soll eine Datenbank laufen in der Hinterlegt ist wie viele Bauteile pro Fach noch vorhanden sind und was wann wo entnommen werden soll. Den Code für die Bauteile soll man über eine Android App einlesen also entweder Barcode mäßig oder direkt eingeben. Über die App soll man ebenfalls eingeben können wie viele Bauteile noch vorhanden sind usw also die Datenbank pflegen.


    Meine Frage(n);

    umsetzbar?:-/

    (ich hab erfahrung in der Mikrocontrollerprogrammierung, kann das aber nur schlecht einschätzen)

    Verbesserungsvorschläge?:helpnew:

    wo sollte man am besten Anfangen?^^

    Hat jemand schon auf dem NodeMCU mit i2c-Kommunikation gearbeitet und kann mir ein paar tipps und evt. eine Bibliothek dazu geben?.. bin bisher noch nicht weit gekommen


    Ich freue mich auf jede Antwort!:danke_ATDE:

  • Hey...


    Ich durchblicke dein Vorhaben noch nicht so genau.. Vielleicht machst du ein Flussdiagramm, was passiert wenn..


    Dann könnte Baustelle für Baustelle abgearbeitet werden.



    Wer programmiert die Apps?

    Wer macht die Hardware?


    Alles du?

    Wenn jemand vor einem Arduino etc sitzt und sich mir der Programmierung beschäftigt, liegt nahe, dass sich dieser jemand auch mit der Hardware beschäftigt.


    Mfg

    Wenn's brennt 112 hilft weiter!