Pi2 halbseitig gelähmt

  • Ich habe hier einen headless Pi2 mit Wheezy, welcher nach ein paar Stunden Leerlauf nicht mehr (per WLAN) erreichbar ist.
    Abhilfe schafft ein reboot oder das ziehen und wieder anstecken des WLAN-Sticks, Powersave ist aus und es ist auch mit anderen WLAN-Sticks das gleiche.

    Die Verbindung ist einwandfrei, der Pi sendet Daten, wie Licht, Spannung und Temperatur munter ins Internet und läuft auch sonst wunderbar.

    Nur per Netzwerk komme ich nach einiger Zeit nicht mehr drauf, egal ob ssh, http, ftp, samba....

    Deshalb habe ich mal zwischen dem Pi und einem anderen Rechner ausserhalb nagios eingerichtet, der nur per Ping prüft, ob der Pi noch "da" ist.

    Solange Nagios auf dem entfernten Host läuft und den Pi überwacht, steht die Verbindung.

    Wird der Nagios beendet, schläft auch der Emfang ein, senden tut der Pi seine Daten aber problemlos weiter.

    Jetzt würde ich dem Phänomen gern auf die Spur kommen, weiss aber nicht genau wie ich vorgehen soll, denn in den Logs steht nichts auffälliges und bisher kam mir das so noch nicht unter. :conf:

    Wie geschrieben, Powersave ist aus, irgendwelche Ansatzpunkte ?

  • Solange Nagios auf dem entfernten Host läuft und den Pi überwacht, steht die Verbindung.

    Wird der Nagios beendet, schläft auch der Emfang ein, senden tut der Pi seine Daten aber problemlos weiter.

    Poste mal mit und ohne Nagios (wenn der PI nicht mehr per ssh erreichbar ist), aus deinem (W)LAN die Ausgabe von:

    Code
    sudo arp-scan -RN --localnet


    EDIT:


    Seit wann hast Du diese Probleme mit dem PI2 bzw. mit seinem WLAN und welchen WLAN-Router hast Du?

    The most popular websites without IPv6 in Germany.

    Edited once, last by rpi444 ().

  • Quote

    Poste mal mit und ohne Nagios (wenn der PI nicht mehr per ssh erreichbar ist), aus deinem (W)LAN die Ausgabe von:

    Vielleicht habe ich mich nicht genau genug ausgedrückt, der Pi ist nicht in meinem lokalen Netzwerk, sondern ist in einem fremden WLAN und schickt mir seine Daten vom A/D-Wandler übers Internet. Ich habe aber auch ein Portforwarding auf ihn, so, dass ich ihn aus der Ferne administrieren kann. Wenn das nicht mehr geht, muss ich hinfahren und den Pi neustarten oder zumindest den WLAN-Stick ziehen und wieder anstecken. Im Moment ist er wieder down, da ich den Nagios heute beendet habe.

    Aber um 5:30 macht er einen neustart, dann ist er wieder erreichbar, der arp-scan zeigt mir ja nur die lokalen Geräte an.

    Bei mir ist das der Router 192.168.0.1 und meine DHCP-Clients 192.168.0.10 und aufwärts, wie im Router eingestellt.

    Im ext. Netz sieht das nicht anders aus, WLAN-Router (192.168.0.1) und die DHCP-Clients.

    Ich poste es morgen früh mal genauer ;)

  • ..., sondern ist in einem fremden WLAN und ...

    OK, dann installiere auf dem PI:

    Code
    sudo apt-get install iputils-arping

    , konfiguriere das DHCP so, dass der PI im WLAN eine feste IP-Adresse zugewiesen bekommt und trage in die systemweite "/etc/crontab" des PI folgende Zeilen ein:

    Code
    */3 * * * * root /usr/bin/arping -q -c 2 -A -I wlan0 -s <IP-Adresse-PI> 255.255.255.255 > /dev/null 2>&1
    */2 * * * * root /usr/bin/arping -q -c 3 -w 10 -b -f -I wlan0 -s <IP-Adresse-PI> 192.168.0.1 > /dev/null 2>&1

    IP-Adresse-PI (evtl. auch Interface) ersetzen und ohne spitze Klammern.


    Welchen Router hast Du im fremden/fernen/ext. WLAN?


    BTW: Warum muss der PI täglich rebooten? Da wird es doch andere Möglichkeiten geben, den PI nur dann zu rebooten wenn er auch tatsächlich aus dem Internet nicht mehr erreichbar ist.

    The most popular websites without IPv6 in Germany.

  • Quote

    trage in die systemweite "/etc/crontab" des PI folgende Zeilen ein:

    Mache ich, sobald er wieder erreichbar ist. ;)

    Quote

    Welchen Router hast Du im fremden/fernen/ext. WLAN?

    Das ist ein WLAN-Router vom ISP (Unitymedia), frag mich jetzt nicht welche Marke oder welches Modell :daumendreh2:

    Quote

    BTW: Warum muss der PI täglich rebooten? Da wird es doch andere Möglichkeiten geben, den PI nur dann zu rebooten wenn er auch tatsächlich aus dem Internet nicht mehr erreichbar ist.

    Das war halt ein schneller Workaround. :stumm:

  • Das ist ein WLAN-Router vom ISP (Unitymedia), ...

    Da stellt sich die Frage, ob dieser Router auch regelmäßig arp-requests an den PI sendet und den PI auch ständig in seinem arp-cache hat.


    Da sollten die arp-pings per cronjob, helfen.

    The most popular websites without IPv6 in Germany.

  • hyle

    Quote

    Geht der WLAN-Stick (RTL8192cu ?) am Rpi 2 schlafen?

    Nein, das ist auch mit anderen WLAN-Chips.

    iwconfig sagt: Power Management:off


    rpi444

    ein sudo arp-scan -RN --localhost bringt mir:

    Code
    ioctl: Cannot assign requested address
    WARNING: Could not obtain IP address for interface eth0. Using 0.0.0.0 for the source address, which is properly not what you want. Either configure eth0 with an IP address, or manually scecify the address with the --arpspa option.
    Interface: eth0, datalink type: EN10MB (Ethernet)
    ERROR: Could not obtain IP address and netmask
    ERROR: pcap_lookupnet: eth0: no IPv4 address assigned

    Dabei ist eth0 gar nicht angeschlossen.:conf:


    Crontab ist eingerichtet.

  • ein sudo arp-scan -RN --localhost bringt mir:

    Dabei ist eth0 gar nicht angeschlossen.:conf:

    Dann versuch mal:

    Code
    sudo arp-scan -vNR -I <Interface> 192.168.0.0/24

    Interface ersetzen und ohne spitze Klammern.


    Auf welchem Gerät hast Du arp-scan ausgeführt? Auf deinem PI kannst Du das machen, aber es bringt dich/uns nicht weiter, denn die Idee war, auf einem anderen geeignetem Gerät (im W/LAN mit dem PI) zu schauen, ob der PI mit arp-scan "gesehen"/gefunden wird (... wenn dieser per ssh von außen nicht mehr erreicht werden kann).

    The most popular websites without IPv6 in Germany.

  • Mit

    Code
    sudo arp-scan -vNR -I wlan0 192.168.0.0/24

    findet er den Router, ferngesteuert, also erreichbar.

    Quote

    Auf welchem Gerät hast Du arp-scan ausgeführt? Auf deinem PI kannst Du das machen, aber es bringt dich/uns nicht weiter, denn die Idee war, auf einem anderen geeignetem Gerät (im W/LAN mit dem PI) zu schauen, ob der PI mit arp-scan "gesehen"/gefunden wird (... wenn dieser per ssh von außen nicht mehr erreicht werden kann).


    Das würde nur gehen, wenn ich einen zweiten Pi mit Monitor und Tastatur vor Ort in Betrieb nehme.

    Aber ich bezweifle, dass er sich dann noch finden liesse, denn es dringt dann ja auch sonst nichts mehr durch, aber ein Versuch ist es natürlich Wert.

  • Aber ich bezweifle, dass er sich dann noch finden liesse, denn es dringt dann ja auch sonst nichts mehr durch, ...

    Die arp-pings an den Router und als broadcast sollten diesen Zustand ändern. Warten wir mal ab.

    The most popular websites without IPv6 in Germany.

  • Perfekt :thumbup:Mich wuerde noch interessieren was das regelmäßige arping nun bewirkt bzw welchen Fehler der Router offensichtlich hat :conf:

    Sichere Deine Raspbberry regelmäßig mit raspiBackup . Sicher ist sicher ;-)


    Darum gebe ich keinen Support per PN


    "Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect." Linus Benedict Torvalds, 28.9.2003


  • Doch nicht gelöst, ...

    OK, dann müssen wir weiter probieren. Lass mal die Ergebnisse der arpings in eine Textdatei schreiben und dir vom PI zusenden. Relevant sind die Ergebnisse aus dem Zeitraum in dem Du deinen PI dann nicht mehr erreichen kannst.


    Z. B.:

    Code
    sudo arping -c 3 -w 10 -b -f -I wlan0 -s 192.168.178.43 192.168.178.1 > /home/<user>/arping-rqrp.txt
    Code
    :~ $ cat arping-rqrp.txt
    ARPING 192.168.178.1 from 192.168.178.43 wlan0
    Unicast reply from 192.168.178.1 [C0:25:06:2B:52:DE] 4.150ms
    Sent 1 probes (1 broadcast(s))
    Received 1 response(s)

    The most popular websites without IPv6 in Germany.

  • So, bin hin gefahren und habe den Stick aus- und eingesteckt.

    Jetzt komme ich wieder von aussen drauf.

    Quote

    Relevant sind die Ergebnisse aus dem Zeitraum in dem Du deinen PI dann nicht mehr erreichen kannst.

    Aber es kommt jetzt schon :

    Sent 1 probes (1 broadcast(s))

    Received 1 Repsonse(s)

  • Aber es kommt jetzt schon :

    Sent 1 probes (1 broadcast(s))

    Received 1 Repsonse(s)

    Ja, denn jetzt ist der PI eh erreichbar. Interessant ist die Ausgabe, wenn dein PI mal wieder nicht erreichbar ist.

    The most popular websites without IPv6 in Germany.