DIY 18650 Ladegerät mit Raspberry kontrollieren Sensoren

Ein neuer Artikel wurde veröffentlicht
  • Hallo Leute,

    ich würde gerne ein Ladegerät für ein 18650 Akkupack bauen und den Ladevorgang komplett überwachen.


    Die Akkus werden mit dem Constant Current Constant Voltage verfahren geladen, heißt wenn er Voll ist hat er folgende Werte: (mein bsp. 10S Akku)

    Voller Akku (10 x 4,2V (Endspannung) in Serie = 42V

    Und der Strom geht fast auf null, kann aber am Anfang durchaus mehrere Ampere betragen.


    Kennt jemand einzelne Sensoren, oder ein Sensorboard das mit dem Pi ausgelesen werden kann um die (teilweise hohen) Werte zu analysieren!?


    Hab mir schon sowas angeschaut, dieses Modul geht aber nur bis 25V und wird analog ausgelesen (wäre jetzt mit einem Arduino als Slave nicht so schlimm)

    Und ne Lösung für den Strom wäre auch noch nicht gegeben...


    Wäre cool wenn jemand ne Idee für sowas hätte ;)

    Danke und LG

  • Servus hans-peter123 ,

    diese 18650er LiIon Akkus gibt's von verschiedenen Herstellern mit unterschiedlichen "Features".

    Das 18650 steht dabei nur für die Bauform, und sgat erst mal nichts über den Akku selbst aus.

    Diese Dinger in Reihe zu laden geht ohne Balancer ( Battery Management System ) gar nicht, wenn Du nicht willst, dass sie Dir hochgehen.

    Durch evtl. verschiedene Ladezustände und/oder Alterungserscheinungen können zudem brisante Querströme entstehen.

    Ich rate Dir dringend, Dich da erst mal ausgiebig zu informieren, wenn Du keine Lust hast, Deine Bude abzufackeln.


    cu,

    -ds-

  • Hab mir schon sowas angeschaut, dieses Modul geht aber nur bis 25V

    das ist ein simpler überteuerter Spannungsteiler, kannst du nehmen nur die Widerstände ändern, villeicht lernst du mal was ein Spannungsteiler ist?


    Alleine der Gedanke an dieses Teil + deine Frage + PI passt schon mal nicht zusammen.


    Wer Geräte "bauen" will sollte mal langsam mit Elektronik Grundlagen anfangen und wird für diese Aufgabe auch nicht mehr auf einen PI kommen.

    lasst die PIs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr