Ausplatzungen im Borosilikatglas

  • Moin,

    schon zum 2. Mal habe ich im Borosilikatglas (Druckfläche) mitten im Glas Ausplatzungen von 0.1 - 0.3 mm.

    Druck mit PLA, 220° , 70° Heizplatte.

    Es passiert auch nur bei Drucken mit grossem first-layer.


    Hat jemand eine Idee?

    Geht nicht, gibts nicht. Reine Preisfrage....

  • Servus dale,

    tjaa ... ist das auch sicher Borosilikat-Glas? Das nimmt man ja eben wegen der Temperatur. "Normales" Glas ist afair nur bis 70° formstabil ...


    So spontan würde ich auf Enschlüsse im oder Mikro-Risse des Materials tippen. Kombiniert mit einer ungleichmässigen Erwärmung. Aber gleich zweimal? :conf:

    Hast Du mal probiert, die Temperatur des Heizbetts niedriger zu halten?


    cu,

    -ds-

  • Hi dreamshader,


    die Frage habe ich mir auch schon gestellt.


    Borosilikat-Glas ist eines der besten Gläser, chemisch weitestgehend inert, temperaturstabil, Temperatursprünge macht es auch mit, mechanisch stabil - eigentlich unkaputtbar.


    Ich würde mal auf ein Billig-Glas tippen. Glas ist letztlich nichts anderes als eine unterkühlte Schmelze. Ging dabei irgendwas schief, dann sind Spannungen im Gefüge vorprogrammiert und belanglose Beeinflussung reicht für eine Abplatzung.


    Beste Grüße


    Andreas

    Ich bin wirklich nicht darauf aus, Microsoft zu zerstören. Das wird nur ein völlig unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds - "Vater" von Linux

    • Icon-Tutorials (IDE: Geany) - GPIO-Library - µController-Programmierung in Icon! - ser. Devices - kein Support per PM / Konversation

    Linux is like a wigwam, no windows, no gates, but with an apache inside dancing samba, very hungry eating a yacc, a gnu and a bison.

  • Sind denn die Mini-Ausplatzer wirklich störend? Ich habe inzwischen auch einen fast in der Mitte der Platte. Gut, ist etwas unschön, aber kein wirklicher Weltuntergang. Bei mir war es allerdings kein PLA sondern PETG (ColorFabb XT) bei 95° C auf dem Glas und 245° C Drucktemperatur. Ich sehe die Glasplatte als Verschleißartikel, irgendwann kommt halt mal eine Neue.

  • Also ich kenne diese Ausplatzungen auch. Da mein Drucker großteils aus Teilen von alten Geräten besteht, habe ich hier einfach mal die Scheibe eines alten Scanners zurecht geschnitten (musste nur 1 Seite abschneiden). Eine Ausplatzung von ca. 1cm² mit rund 1mm Tiefe hatte ich nach einiger Zeit. Die war wirklich störend: Man erkennt die deutlich in der Außenwand des gedruckten Teils. Ich habe es mir aber leicht gemacht: Ich habe die Scheibe einfach umgedrecht - also die Ausplatzung zeigt jetzt Richtung Heizbett. Auf der neuen Seite habe ich auch schon eine kleine aber die ist bei weitem nicht so tief und auch nicht in der Mitte - die stört kaum.

    Ich schenke aber der Scheibe nichts - drucke auch ABS mit 110°C Heizbett...

    Meiner Meinung nach platzt es deshalb aus, da der Druck beim Abkühlen (an mindestens 2 Stellen) sehr gut hält und das Glas ablöst. Beschleunigte Abkühlung mit Wasser oder Kältespray machen die Sache nicht besser ;-)

    ...wenn Software nicht so hard-ware ;-) ...

    Freue mich über jeden like :thumbup:

  • Aber Scanner haben auch kein Borosilikat, oder? Ich nutze Glas vom Ofenhersteller, 4mm und auf 22x22cm zurechtgeschitten, bis jetzt ist noch nix geplatzt

    Der Unterschied zwischen Genie und Wahnsinn definiert sich im Erfolg.

  • Nein, das kann ich mir auch nicht vorstellen, also zumindest hat ein Scanner keine Anforderungen bezüglich Wärmebeständigkeit. Mit dieser Info wollte ich nur verdeutlichen, warum ich die Ausplatzungen habe und kenne. Mir ging es auch um eine Begründung für die Ausplatzungen und den Tipp mit dem umdrehen.

    Danke, dass Du mich darauf hingewiesen hast und ich das hiermit klarstellen kann...

    ...wenn Software nicht so hard-ware ;-) ...

    Freue mich über jeden like :thumbup:

  • Quote

    ist das auch sicher Borosilikat-Glas?

    Laut Händler ja.

    Hat allerdings auch nicht die Welt gekostet (€ 8.-)

    Nach dem was ich bisher gelesen habe, sollte ich mal den Hersteller wechseln.


    Und die par Millimeter an Vertiefung stören gewaltig, sobald man etwas mit einer planen Standfläche druckt.

    Bei anderen Drucken sieht es halt "kacke" aus.


    Danke erstmal.....

    Geht nicht, gibts nicht. Reine Preisfrage....

  • für 8€ hab ich noch keins gefunden :denker:. Ich hab mein Glas von diesem Ebay-Händler und kann das Produkt nur empfehlen.

    Der Unterschied zwischen Genie und Wahnsinn definiert sich im Erfolg.

  • Quote

    Glasplatte rumdrehen wie von VeryPrivat geschrieben ist keine Option?

    Klar ist das eine Option.

    Mich wundert halt nur, das es monatelang gehalten hat und erst in letzter Zeit 2 Platten blöd machen.

    Geht nicht, gibts nicht. Reine Preisfrage....