Firmware / Kernel Update auf stabile Version aus den Raspian Images

  • Hallo

    Unter http://downloads.raspberrypi.org/raspbian/release_notes.txt sieht man das die neuste Version von Raspian eine neue Firmware / Kernel bekommen hat.

    Wie bekommt man raus welche Version das ist und das man nur genau auf diese Version aktualisieren kann. Und wo findet man die Information welche Version in den Raspian images Verwendet wird und ob sich ein Update lohnt.

    Weil mit Befehlen zum Firmware Update hatte ich bei meinen Tests nur Probleme, weil auf die neuste Version aktualisiert wurde die aber nicht stabil war zb.

    Die Versionen die in den Images enthalten sind waren aber bisher immer sehr stabil.


    Im Grunde möchte ich halt immer Updates bekommen die zwischen den zum Download angebotenen Images sind.

    Ich kann aber nicht ständig das Image neu aufspielen.

    Und ich habe auch bald ein System wo ich nicht an die Speicherkarte komme wo nur sichere Updates dann in frage kommen.


    Bitte jetzt keine Sätze wie "never change a running system"

  • Wie bekommt man raus welche Version das ist und das man nur genau auf diese Version aktualisieren kann.

    Hallo raspberryfan,

    die Foundation hat alles auf Github hier und hier veröffentlicht. Dort siehst Du, was gerade aktuell ist. Die Information, welche Version genau in den Images steckt, habe ich auf die Schnelle nicht gefunden. Das ist aber auch nicht ganz so wichtig. Wenn Du Dein System mit apt-get update/upgrade aktualisierst, dann wäre dies der aktuelle Stand. Images neu aufspielen musst Du dafür natürlich nicht.


    Weil mit Befehlen zum Firmware Update hatte ich bei meinen Tests nur Probleme, weil auf die neuste Version aktualisiert wurde die aber nicht stabil war zb.

    DAS klingt nun wieder nach dem hier allseits beliebten rpi-update. Falls Du das damit gemeint hast: Ja, dieses Skript tauscht eine ganze Menge Komponenten aus, die durchaus instabil sein können (Info). Kann gut gehen, muss aber keinesfalls. Etliche Beispiele findest Du auch über die Suche da oben.


    Gruß, STF



  • Hallo raspberryfan,


    erst einmal ist es nicht notwendig, auf eine bestimmte Kernel-Version aktualisieren zu müssen.


    Dies erfolgt mit dem folgenden Update/Upgrade

    Code
    sudo apt-get update
    sudo apt-get upgrade

    sobald das Paket aus Kernel-Dateien, libs und Modulen aufeinander abgestimmt ist.


    Von rpi-update lasse die Finger - außer Du weißt, was Du tust. Diesen Befehl auf Verdacht auszuführen, bringt sehr häufig nichts Gutes. Du kannst aber, sollte da was Übles passiert sein, wieder rückgängig machen. Wie das geht, erfährst Du nach einer Suche nach

    Code
    rpi-update downgrade


    Und schließlich erfährst Du über

    Code
    uname -a

    was Dein Betriebssystem geschlagen hat.


    Dann ein anderer Gedanke:

    Bist Du Dir sicher, IMMER die aktuellste Kernel-Version einsetzen zu müssen? Bewährterweise geht man sehr behäbig damit um, ein stabiles System zu updaten. Eigentlich macht man das nur, wenn ein stabiles System eine neue angeschlossene Hardware nicht unterstützt und man sich sehr sicher ist bis es genau weiß, dass im neuen Kernel alles besser ist.



    Beste Grüße


    Andreas

    Ich bin wirklich nicht darauf aus, Microsoft zu zerstören. Das wird nur ein völlig unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds - "Vater" von Linux

    • Icon-Tutorials (IDE: Geany) - GPIO-Library - µController-Programmierung in Icon! - ser. Devices - kein Support per PM / Konversation

    Linux is like a wigwam, no windows, no gates, but with an apache inside dancing samba, very hungry eating a yacc, a gnu and a bison.

  • fred0815 ein dist-upgrade ist für ein reines Kernel&Firmware aktualisieren nicht erforderlich. Nur wenn man auch die neuen Standard Pakete/Programme hinzugefügt/haben will, benötigt man dist-upgrade


    Kernel & Firmware die als stable markiert sind, werden ins reguläre Raspbian Repository eingepflegt. Die Pakete heißen immer gleich, sind also bereits installiert, nur die Paketversion ist eine andere.

    Somit reicht ganz normal apt-get upgrade um bereits installierte Pakete zu aktualisieren sowie ggf neue Abhängigkeiten aufgelöst/mitinstalliert.

    Führt man aber dist-upgrade aus werden auch zuvor noch nicht installierte Pakete zusätzlich installiert, was für ein reines Kernel/Firmware Upgrade nicht erforderlich ist. Siehe dazu auch man apt-get

    Natürlich muss man vorher die Paketinformationen aktualisieren apt-get update.

  • wow viele Antworten hier. Danke


    apt-get upgrade hatte ich gestern aber getestet da war keine neue Firmware Kernel.

    Also scheint das dort noch nicht angeboten zu werden.

    Denn ich hatte ja das vorherige Image installiert.

    Aber ich werde das weiter beobachten.

    Bisher dachte ich das durch apt-get upgrade keine neue Firmware Kernel installiert wird.

    Wenn dem aber doch so ist wäre es doch super.

  • Hallo raspberryfan,


    doch, sobald Firmware / Kernel als hinreichend stabil eingestuft worden sind, werden sie über den empfohlenen Update&Upgrade-Prozess aktualisiert. Ist es gestern offensichtlich noch nicht gewesen.


    Alles andere sind "Entwicklerstände", an denen noch herumgeflickt wird. Kannst Du Dir installieren, musst Du aber nicht. Wenn doch, dann darfst Du nicht meckern.


    Beste Grüße


    Andreas

    Ich bin wirklich nicht darauf aus, Microsoft zu zerstören. Das wird nur ein völlig unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds - "Vater" von Linux

    • Icon-Tutorials (IDE: Geany) - GPIO-Library - µController-Programmierung in Icon! - ser. Devices - kein Support per PM / Konversation

    Linux is like a wigwam, no windows, no gates, but with an apache inside dancing samba, very hungry eating a yacc, a gnu and a bison.

    Edited once, last by Andreas ().

  • apt-get upgrade hatte ich gestern aber getestet da war keine neue Firmware Kernel.

    Also scheint das dort noch nicht angeboten zu werden.

    Du musst zwangsläufig vorher apt-get update ausführen - wenn die letzte Ausführung schon einige Tage her ist.

    Die Paketinformationen werden nur darüber aktualisiert. Darin enthalten ist ua. Paketname und die genaue URL die wiederum die Version im Dateinamen enthält.


    Wenn du also zB. zuletzt vor einem Jahr apt-get update ausgeführt hast ist in der Datenbank noch:

    http://mirrordirector.raspbian.org/raspbian/pool/main/n/nano/nano_2.2.6-1_armhf.deb

    hinterlegt.

    Mittlerweile gibt es aber schon längst eine neuere Version:

    http://mirrordirector.raspbian.org/raspbian/pool/main/n/nano/nano_2.9.0-1_armhf.deb

    ...wenn du aber kein apt-get update ausführst wird noch die veraltete Version geladen.

    Genau das passiert auch beim apt-get upgrade, da die Paketinformationen nicht jedes mal erneut geladen werden, das musst Du selbst anstoßen.

  • Quote

    ...wenn du aber kein apt-get upgrade ausführst wird noch die veraltete Version geladen.

    Genau das passiert auch beim apt-get upgrade, da die Paketinformationen nicht jedes mal erneut geladen werden, das musst Du selbst anstoßen.

    ...wenn du aber kein apt-get update ausführst wird noch die veraltete Version geladen.

    Genau das passiert auch beim apt-get upgrade, da die Paketinformationen nicht jedes mal erneut geladen werden, das musst Du selbst anstoßen.


    Korrigiert...:shy: