Musik Channel / Offline Radio

  • Hallo,


    ich bin neu in dem Forum und hoffe meine Frage passt in diese Sparte.

    Auch was den RPi angeht bin ich relativ neu und bin Besitzer eines Raspberry Pi 3 Model B mit Raspbian Jessie.


    Folgendes Projekt möchte ich angehen:


    Ich möchte eine Art offline radio erstellen, erstmal mit lokaler Musik.

    Ich habe also Ordner A mit Musik, bei Input (in meinem Fall ein Taster) wechselt die Wiedergabe auf Ordner B. Wenn ich jetzt zurück zu "Kanal" (/Ordner) A zurück wechsle, soll die Musik im Hintergrund weitergelaufen sein, also wie im Radio.


    Jetzt meine Frage: gibt es da schon existierende Software zu, die dies bietet?

    Ich habe bei der Frage eher ansätzegefunden, die mit tatsächlichem Radio (FM transmitting) oder Internetradio receiving als auch Streaming zu tun haben.


    Alternativ: was wären schlaue Ansätze um das anzugehen?


    Mein Ansatz wäre, bei Input die Zeit des Songs und die Uhrzeit zu loggen, dann beim Wechsel zurück AktuelleZeit - VergangeneZeit = x zu berechnen und dann bei dem Song zu AlteZeitDesSongs + x zu springen.


    Auch wenn ich jetzt das erstemal mit einem RPi arbeite, bin ich schon etwas erfahren mit Elektronik und Python (ist ja auch nicht die schwerste Sprache der welt (;) und die Hardware macht mir bisher keine Probleme.


    Danke schon mal!

  • Hallo PiKe,

    In einen Song reinzuspringen, kenne ich nicht. Wenn Du davon absiehst, ist Mpd ein Kandidat.

    Wenn die Playlist 20 Songs hat ,könntest Du "mpc play 17" sagen.


    Was du in Playlists hast ist deine Sache (lokale Musik-Dateien oder Streams).


    Funktionalität ähnlich einem CD-Player (next, previous, stop, play, pause, stop).

    Man kann auch verschiedene Playlists laden. USB-Stick hören ist möglich.

    Tastenbedienung ist denkbar.


    Das newtron-radio (pseudografische Oberfläche für mpd) funktioniert mit einem Touchscreen Display, statt mit Tasten.

    Schönen Gruß, kle

  • Hi kle,


    danke für deine Antwort!
    Habe den mplayer gefunden und werde damit wohl mein Vorhaben angehen, der unterstützt wohl Zeitsprünge mit

    Code
    1. mplayer -ss 56 #seek to give time position 00:00:56 [hh:mm:ss]

    Das wäre ja schonmal was für mich.