Meine erste Himbeere

  • Hallo zusammen.


    Ich habe mir vor einigen Tagen meinen ersten raspberry pi 3 zugelegt. Primär verwende ich ihn als Pi-Hole um Werbung aus meinem Netzwerk zu filtern. Nun Frage ich mich was ich sonst noch nützliches damit anstellen kann =). Und natürlich habe ich vor dem verfassen dieses threads gründlich gegoogelt. Da die Möglichkeiten jedoch so umfangreich sind wird es da schnell unübersichtlich.


    Was habe ich bisher damit gemacht :

    - PiHole

    - ftp Server


    Was habe ich noch geplant :

    - VPN server

    - evt apache Webserver


    Was will ich nicht machen bzw brauche ich einfach nicht:

    - mediaserver

    - zusätzliche hardware kaufen /verbauen/bzw allgemein basteln. Erstmals will ich nur software verwenden

    - Tor router

    - retrokonsole


    Ich habe auch keinen Bildschirm/Maus/Tastatur angeschlossen die Bedienung erfolgt hauptsächlich über ssh oder remote desktop



    Was könnte ich also sonst noch so mit meiner Himbeere anstellen?


    Grüsse

    Apop

    Ich suche nicht nach einer fertigen Lösung sondern nach dem Weg dahin ;)

  • Auch wenn du es ablehnst:

    Basteln. Basteln, basteln, basteln und basteln. Der Raspi ist ursprünglich als Lerngerät für Kinder entwickelt worden, die Maker und Bastler fanden ihn auch toll. Experimentiere damit rum, steuere kleinere Hardware wie LEDs damit an und "lerne ihn kennen". Zwanghaft irgend ein Projekt machen zu wollen halte ich für suboptimal. Das ergibt sich, oder auch nicht.

    Und dann, wenn du Möglichkeiten und Grenzen kennen gelernt hast kommen die Ideen von ganz alleine. Die Machbarkeit kannst du dann auch gut selbst abschätzen und deine Projekte umsetzen.


    Den Raspi als eine Art billigen Consumer PC einsetzen zu wollen kann Probleme bereiten. Zu hohe Erwartungen, zu wenig Ahnung von der Materie. Alles schon vorgekommen. Vom Apache würde ich dringendst abraten. Ngnix FTW!


    Die Möglichkeiten sind (im Rahmen der Hardware und Limitierungen durch das OS) beinahe unendlich. Nur ist Kreativität gefragt; willst du bloß generische Software laufen lassen, beschränke dich auf das was du wirklich brauchst und lass gut sein. Jetzt nur nach irgendwelcher Software zu fragen macht IMHO keinen Sinn.


    :2cents:

  • Den Ausführungen von linusg kann ich mich nur anschließen. Einfach mal machen. Anfänglich "nachbauen" und mit wachsender Erfahrung dann eigene Projekte umsetzen. Bau Dir Deine eigene Wolke (Owncloud) oder steuere Deine Bude mit dem RasPi (RaspberryMatic). Egal was Du machst, sinnvoll ist es in jedem Fall eine vernünftige Lektüre zur Hand zu nehmen und erst einmal zu lesen, um zum Beispiel die technischen Eckdaten der GPIO kennen zu lernen. So weißt Du dann auch, wieso man auf keinen Fall ein Relais direkt an den GPIO hängen darf, wie viel Strom die LED am GPIO maximal ziehen darf, wie man deren Vorwiderstand berechnet, etc.

  • Ich muss es wohl etwas klarer ausführen, mir fehlen schlicht und einfach die finanziellen Mittel um hardware oder sonstiges Zubehör anzuschaffen. Daher will ich mir dem was mir zur Verfügung steht möglichst viel sinnvolles machen. Daher auch meine Liste mit der Beschreibung was ich (nicht) möchte.

    Ich suche nicht nach einer fertigen Lösung sondern nach dem Weg dahin ;)

  • Hallo Apop85,


    herzlich Willkommen in unserem Forum!


    Wie ist's mit Programmieren? Da kannst Du Programmiersprachen im Doppeltdutzend-Pack ausprobieren.


    Kost'nix. Bildet ungemein. Und macht manchmal sogar Spaß!



    Beste Grüße


    Andreas

    Ich bin wirklich nicht darauf aus, Microsoft zu zerstören. Das wird nur ein völlig unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds - "Vater" von Linux

    • Icon-Tutorials (IDE: Geany) - GPIO-Library - µController-Programmierung in Icon! - ser. Devices - kein Support per PM / Konversation

    Linux is like a wigwam, no windows, no gates, but with an apache inside dancing samba, very hungry eating a yacc, a gnu and a bison.

  • Andreas

    Hallo Andreas :) Danke für deine Herzliche aufnahme


    Programmieren kann ich nicht wirklich. Das was ich kann ist autodidaktisch mittels try&error und forenhilfen angeeignet.

    d.h. unter Windoof verwende ich meistens Stapelverarbeitung (Batch) um meine Bedürfnisse zu stillen. Die "Sprache" ist für mich am einfachsten nachzuvollziehen. Allgemein maschinensprachen liegen mir eher als richtige Programmiersprachen. Liegt evt daran dass ich mit DOS aufgewachsen bin ^^


    Habe aber auch schon einfache Programme mit VisualBasic oder unter Linux einfache Bashscripts geschrieben. Momentan fehlt mir jedoch hierzu das Bedürfnis bzw eine Idee wozu ich ein eigens geschriebenes Programm/Script bräuchte.


    Ich bin halt immer noch in der Kennenlernphase mit meiner Himbeere ^^. Bin aber gerne für (einsteigerfreundliche) Vorschläge offen.


    Neueinsteiger

    Das mit der Cloud ist sicherlich eine Überlegung wert. Hatte jedoch schon mal eine vom Hersteller Lacie und die ist mir nach 4 Jahren flöten gegangen (Klickende Festplatte und daher nicht wiederherstellbar). Daher wäre es nötig dass der Cloudinhalt auf zwei Speichermedien Gespiegelt wird.


    Und ja ich weiss, es ist kein Problem so etwas umzusetzen aber da ist bei mir wieder der finanzielle Aspekt im Vordergrund da ich mir erst zwei entsprechend grosse Speichermedien beschaffen müsste. Momentan nutze ich noch Google Drive dafür und wenn man bedenkt dass ich den Pi extra für das PiHole angeschafft habe kann man da nur *facepalm* dazu anmerken ^^. Aber immerhin ist das (zumindest momentan noch) googles Problem mit dem Backup.


    Wenn es finanziell dann wieder etwas besser aussieht werde ich eher dazu geneigt sein auch mal mit einem Pi zu basteln und halt auch zu riskieren mittels try&error Hardware zu schrotten ^^. Für den moment will ich jedoch auf der "sicheren" Seite verweilen und nur mittels Software basteln ;).


    Und naja nur Software zu verwenden die ich wirklich brauch... ich brauch ja auch nicht zwingend ein PiHole... ich will es :). Nur wusste ich lange nichts davon weswegen ich mich mit dem Pi nie gross beschäftigt habe. Evt gibt es noch mehr solche "generische" software dich ich möchte aber einfach noch nicht kenne. ;)

    Grüsse

    Apop

    Ich suche nicht nach einer fertigen Lösung sondern nach dem Weg dahin ;)

    Edited 2 times, last by Apop85: Rechtschreibung verbessert ().

  • Hallo Apop


    Mein Pi erfüllt neben dieversen anderen Aufgaben (welche alle Zusätzliche Hardware voraussetzen) noch folgende Funktionen:

    - Passwort generator

    - Daten im Netzwerk verschieben (archivieren)

    - Netzwerk daten sammeln (DB Server)


    Evtl ist das eine oder andere ja auch eine Idee für dich oder du kommst auf eine neue eigene Idee was du noch gerne habne möchtest und dann kannst mal anfagen es umzusetzen.


    Gruss Dani

    Gruss Dani

  • Hey Dani.

    Danke für die Antwort.

    Netzwerkdaten sammeln wäre evt etwas. Ich sehe im PiHole Log ja nur welche Domains abgefragt werden und habe mich schon desöfteren gefragt welche Informationen da wohl verschickt werden. Insbesondere von Meinem SmartTV der es für nötig hält alle 5 Sek einen Cloudserver des Herstellers zu kontaktieren und alle paar Minuten einen Log-Server.


    Kann ich denn mit den Daten auch auslesen welche Inhalte/Abfragen an die jeweiligen Empfänger übermittelt werden? Bzw die abfrage abzufangen und selbst zu beantworten denn wenn ich die Urls des Herstellers blocke dreht der TV völlig ab und schickt im sekundentakt abfragen raus = höherer stromverbrauch ^^


    Gruss Apop

    Ich suche nicht nach einer fertigen Lösung sondern nach dem Weg dahin ;)

  • Sali Apop


    Grundsätzlich ist dein Vorhabne möglich jeodch nur wenn die Übermittlung im Klartext erfolgt und auch sonst keine Prüfung erfolgt von wo die Antwort kommt.


    Gruss Dani

  • Hi Apop85,

    Insbesondere von Meinem SmartTV der es für nötig hält alle 5 Sek einen Cloudserver des Herstellers zu kontaktieren und alle paar Minuten einen Log-Server.

    Big Brother is watching you. Deshalb den LAN-Stecker vom Smart-TV ganz ziehen und (entgegen Deiner Prioritätenliste) irgendwann doch ein kodi-Mediacenter mit dem RPi aufsetzen. Damit bestimmst nämlich Du alleine, was ins Internet geschickt wird und was nicht...

  • Hi Apop85,

    Big Brother is watching you. Deshalb den LAN-Stecker vom Smart-TV ganz ziehen und (entgegen Deiner Prioritätenliste) irgendwann doch ein kodi-Mediacenter mit dem RPi aufsetzen. Damit bestimmst nämlich Du alleine, was ins Internet geschickt wird und was nicht...

    Ich könnte die URL im PiHole auch auf die Blacklist setzen... nur dreht der TV dann völlig am Rad und versucht im sekundentakt den Server zu erreichen ^^. Es is mir jetzt ned so wichtig, ich bin eher neugierig was da verschickt wird ^^.


    Sali Apop


    Grundsätzlich ist dein Vorhabne möglich jeodch nur wenn die Übermittlung im Klartext erfolgt und auch sonst keine Prüfung erfolgt von wo die Antwort kommt.


    Gruss Dani

    Hey Dani


    Ja das ist natürlich die voraussetzung. Kennst du da ein gutes Programm oder die Stichworte um bei google erfolgreich etwas zu finden?



    Was ich mir noch überleg ist DNSCrypt auf den Pi zu laden.

    Ich suche nicht nach einer fertigen Lösung sondern nach dem Weg dahin ;)

    Edited once, last by Apop85 ().

    • Official Post

    Ich muss das Fragen: Du hast dir nen Pi3 gekauft und damit PiHole umzusetzen, hast das gemacht und fragst dich jetzt was du damit machen sollst? Nutze ihn für PiHole und gut. Ich hab ein Haufen Hardware (meistens Arduino Uno) die in irgendwelchen Projekten eingesetzt werden, und dort vollkommen overpowered sind. Muss ich da nun zwanghaft noch ne Zusatzfunktion ranbasteln nur um den Kauf zu rechtfertigen (gut, mit 3usd pro Stück grade ein doofes Beispiel)? Ich glaube nicht. Wenn die Teile das machen was sie sollen ist es gut. Ich hab auch noch ein Haufen Pi rumliegen, wer weiss wann man sie mal braucht.

    Der Unterschied zwischen Genie und Wahnsinn definiert sich im Erfolg.

  • Naja betrachte es einfach als intressenbasierte bastelei ;). Das hat nichts mit rentabilität zu tun sondern einfach mal probieren was ich damit so alles anstellen kann und welchen Nutzen ich damit haben könnte.


    Habe jetzt folgendes auf dem Pi am laufen:

    • PiHole #Weil deshalb
    • openVPN #Um PiHole auch im mobilen Netz zu nutzen
    • pure-FTP #Datentransfer
    • DNSCrypt #Klingt interessant ^^
    • raspiBackup #Besser ist das
    • und halt noch die Benachrichtigungsdienste aus den anderen Threads

    Glaub langsam hab ichs soweit mal ausgereizt was Nützlichkeit (Subjektiv wahrgenommen) anbelangt.

    Ich suche nicht nach einer fertigen Lösung sondern nach dem Weg dahin ;)

  • Sieht so aus als gibt es einen neuen RaspiFan :bravo2:


    Es ist aber good practice Test- und Development- von Produktionsumgebungen zu trennen ;) Eine Raspi bleibt nicht gerne alleine :lol:

    "Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect." Linus Benedict Torvalds, 28.9.2003


    Hast Du die Woche schon Deine Raspberry gesichert :shy: Bei mir tut das automatisch raspiBackup ;)

  • Oh ja da ist durchaus eine gewisse Begeisterung für die Himbeere entstanden ^^. Vorerst bleibt es mal eine einsame Himbeere ;( aber denke das wird sich wohl noch ändern mit der Zeit ;).

    Ich suche nicht nach einer fertigen Lösung sondern nach dem Weg dahin ;)

  • Big Brother is watching you. Deshalb den LAN-Stecker vom Smart-TV ganz ziehen und (entgegen Deiner Prioritätenliste) irgendwann doch ein kodi-Mediacenter mit dem RPi aufsetzen. Damit bestimmst nämlich Du alleine, was ins Internet geschickt wird und was nicht...

    meinem Smart TV habe ich auch den Stecker gezogen, der nervte nur noch, die Hotline konnte nicht helfen!

    Net macht mein PI der TV ist nur Monitor. OSMC (Kodi)


    Wenig Geld kostet ein China Arduino mit Steckbrett und auf dem PI kann ich über vnc auch den Arduino programmieren und abfragen und steuern

    hach ich freue mich, Arduino 1.8.2 auf PI3

    oh wie nützlich sind Steckbretter und Arduino


    der Einstieg in die PI Programmierung war auch leicht (ich komme ja auch von DOS und vorher noch C/Pm, erst Basic, ASM, Pascal, C das reicht will nicht neue Sprachen lernen)

    http://kampis-elektroecke.de/?page_id=1544

    lasst die PIs & ESPs am Leben !
    Energiesparen:
    Das Gehirn kann in Standby gehen. Abschalten spart aber noch mehr Energie, was immer mehr nutzen. Dieter Nuhr
    (ich kann leider nicht schneller fahren, vor mir fährt ein GTi)

  • Hab mal noch ne Anleitung für Neueinsteiger geschrieben die ein Identisches Setup wie meines anstreben.

    Also mit PiHole, VPN, DNScrypt, FTP und Backup


    Diese Anleitung ist wirklich für Einsteiger gedacht und beschreibt die einzelnen Schritte step by step. Alle von mir dazu verwendeten Anleitungen sind darin ebenfalls verlinkt.


    Grüsse Apop


    EDIT: Bei 3.2 war noch ein Fehler drin (IPv6) hab diesen noch korrigiert.

  • Ich schlage vor Du erstellst im Tutorialbereich Dein erstest Tut mit Deinem Doc ;)

    "Really, I'm not out to destroy Microsoft. That will just be a completely unintentional side effect." Linus Benedict Torvalds, 28.9.2003


    Hast Du die Woche schon Deine Raspberry gesichert :shy: Bei mir tut das automatisch raspiBackup ;)