USB Soundkarte will nicht

  • Hallo zusammen, ich habe hier einen Pi3 Model B mit Raspbian Stretch with deskto, nun habe ich mir diese USB Karte (Affiliate-Link) zugelegt (Speedling Vigo).

    Nur bekommt ich das Ding nicht ans Laufen, der Sound kommt immer am 3,5mm Klinke raus.

    Sie wird mit lsusb erkannt.



    unter Audio Device Settings habe ich sie So drin.



    aplay -l ergibt diese Anzeige.



    ich habe auch folgende Einstellungen eingetragen.



    Nur bring der Stick leider nichts raus. Technisch ist er OK da er am Windows PC Funktioniert.

    Kann mir jemand bei diesem Problem helfen, bin noch nicht mit dem Pi so vertraut.

  • Moin Thomas601,


    eigentlich sollte nach der Einstellung im Desktop eine Datei mit dem Namen .asoundrc in deinem Home-Verzeichnis entstanden sein. Man achte auf den Punkt.

    Die /etc/asound.conf ist nicht nötig. Lösch sie am besten.

    Dann einen Neustart und testen.


    Gruss Bernd

    Ich habe KEINE Ahnung und davon GANZ VIEL!!
    Bei einer Lösung freue ich mich über ein ":thumbup:"

    Vielleicht trifft man sich in der RPi-Plauderecke.

    Edited once, last by Bernd666 ().

  • Eventuell diese Zeien noch editieren.


    in ca. Zeile 68

    sudo nano /usr/share/alsa/alsa.conf


    defaults.ctl.card 1

    defaults.pcm.card 1



    und in

    sudo nano ~/.asoundrc


    pcm.!default {

    type hw

    card 1

    }


    ctl.!default {

    type hw

    card 1

    }

  • Auch wenn auf Deutsch da steht " Karte 1 " dennoch " Card 1 " eintragen?

  • Moin Thomas601,


    eigentlich sollte nach der Einstellung im Desktop eine Datei mit dem Namen .asoundrc in deinem Home-Verzeichnis entstanden sein. Man achte auf den Punkt.

    Nein diese Datei finde ich nicht.

  • Nein diese Datei finde ich nicht.

    Wie hast du die Datei gesucht?


    Man achte auf den Punkt.

    Der Punkt bedeutet dass die Datei versteckt ist.

    ls würde die Datei nicht anzeigen

    ls -a hingegen schon^^


    EDIT: Befehl natürlich im passenden Verzeichnis ausführen oder mit passender (absoluten) Pfadangabe

  • Hallo Thomas601,


    da ich vor kurzem auch eine USB-Soundkarte installiert hatte, habe ich meine Aufzeichnungen noch nicht verspittelt. ;)


    Eine Datei .asoundrc hatte ich auch nicht und die Datei erstellen und füttern brachte bei mir nicht das erwünschte Ergebnis. Dann fand ich eine Anleitung in der stand, das man stattdessen hier sudo nano /proc/asound/cards eintragen auslesen kann. Dann funktionierte der Sound nach den reboot.

  • Moin Thomas601,


    was soll ich nun schreiben. Ausgehend von einem aktuellen Raspbian Stretch mit Pixel wurde bei mir, durch die Einstellung im Desktop die .asoundrc im Home-Verzeichnis geschrieben. Ich habe auch keine /etc/asound.conf.


    Ok, dann machen wir es anders. Nehmen wir die , von hyle, erwähnte /proc/asound/cards. Den Inhalt der Datei hätte ich gerne von dir.

    Bei mir steht das

    Code
    cat /proc/asound/cards
    0 [ALSA ]: bcm2835 - bcm2835 ALSA
    bcm2835 ALSA
    1 [Set ]: USB-Audio - C-Media USB Headphone Set
    C-Media USB Headphone Set at usb-3f980000.usb-1.5, full speed

    drin.

    Meine .asoundrc sieht so aus.


    Code
    cat .asoundrc
    pcm.!default {
    type hw
    card Set
    }
    ctl.!default {
    type hw
    card Set
    }

    Und damit geht es. Zum Testen benutzt ich immer folgenden Befehl: speaker-test -c2 -twave


    Gruss Bernd

    Ich habe KEINE Ahnung und davon GANZ VIEL!!
    Bei einer Lösung freue ich mich über ein ":thumbup:"

    Vielleicht trifft man sich in der RPi-Plauderecke.

  • Hallo Bernd so schaut es bei mir aus.

    Code
    cat /proc/asound/cards
    0 [ALSA ]: bcm2835 - bcm2835 ALSA
    bcm2835 ALSA
    1 [Device ]: USB-Audio - USB PnP Sound Device
    C-Media Electronics Inc. USB PnP Sound Device at usb-3f980 000.usb-1.2, full spe
    Code
    cat .asoundrc
    pcm.!default {
    type hw
    card 0
    }
    ctl.!default {
    type hw
    card 0
    }
  • Moin Thomas601,


    ich ändere mal deine .asoundrc

    Man kann auch den Namen nehmen. Das wäre bei dir "Device". Aber probier es erstmal mit der "1".

    Mit dieser Einstellung sagst du Alsa das dein Standardgerät nun die Karte 1 ist.


    Gruss Bernd

    Ich habe KEINE Ahnung und davon GANZ VIEL!!
    Bei einer Lösung freue ich mich über ein ":thumbup:"

    Vielleicht trifft man sich in der RPi-Plauderecke.

  • Hallo zusammen,

    danke nochmals für eure hilfe. Mit der anleitung von DG8BR hat es geklappt.

    Desweiten musste ich für mein Projekt die mpd.conf noch entsprechend anpassen.